Abzocke durch FUP-Regelung bei TCom via Sat

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu satellitengestützem DSL (Ein- und Zwei-Wege Sat-Internet)

Abzocke durch FUP-Regelung bei TCom via Sat

Beitragvon FMelzer » 24.08.2008 16:28

Hallo liebe Community,

da ich auch leider DSL-frei bin, nutze ich seit 2 Jahren das 1-Wege Sat-System der TCom (TDSL via Sat).
Es gab bis Anfang diesen Jahres eigentlich keinen Ärger, aber zunehmend wird die Geschwindigkeit
immer langsamer. Das hängt wohl mit der Neuregelung der FUP seit Anfang diesen Jahres zusammen.

Ich habe eigentlich ein normales Surfverhalten. Das Downloaden von Filme, Videos etc. sind selbst bei der maximalen
Geschwindigkeit von 1024 kbit/s total frustrierend, von daher sind solche Dinge tabu. Online-Spiele sind wegen der Pingzeit nicht spielbar usw. In letzter Zeit geht eigentlich fast gar nichts mehr. Die Google-Seite braucht 38 sec zum Laden, die Seite der E-Mails bei web.de benötigt ca. 4,5 min zum laden. Wöchentlich ab Freitag Mittag geht die Ladegeschwindigkeit in den Keller, das dauert dann bis etwa Sonntag abend. Ich müßte ja die Wochenenden in die Wochenmitte verschieben, um normal wieder etwas zu laden.

Ich empfinde das absolut als Abzocke, da ich dafür monatlich 80 Euronen bezahle. Ich meine, die Volumengrenzen sind in heutiger Zeit eindeutig zu weit unten angelegt, wenn denn schon gedrosselt wird (zumindest nicht für diesen Preis!!!).

Ich werde den Damen und Herren jetzt gewaltig auf die Füße treten. Ob es was bringt, sei erstmal dahingestellt, ich muss mir mal Luft machen. Ich werde erstens verlangen, dass man mir die Drosselungsbedingungen genau mitteilt, und zweitens, dass man mir die Möglichkeit einräumt, das verbrauchte Volumen auch zu kontrollieren, und zwar schriftlich (wöchentlich), denn sonst würde ich ja auch wieder Volumen verbrauchen. Sollte das nicht in einer angemessenen Frist geschehen, werde ich auch eine Drosselung durchführen, nähmlich des Entgeldes. Weiterhin werde ich mitteilen, daß Ihr Antwortschreiben hier veröffentlicht wird.

Es müßte doch möglich sein, eine Sammelklage dafür einzubringen. Es gibt sicherlich viele Betroffene, die gleiche Probleme haben. Ich wollte zuweilen schon mal auf das 2-Wege-System umsteigen, aber dort gibt's wohl auch die gleichen Schwierigkeiten, ist das selbe ja in grün bezüglich der FUP. Ich würde das Ganze am besten kündigen, aber dann müsste ich wieder zu Modem und Co. zurück.

FM
Benutzeravatar
FMelzer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.04.2008 17:02
Wohnort: 09518 Mauersberg

Re: Abzocke durch FUP-Regelung bei TCom via Sat

Beitragvon essig » 24.08.2008 17:24

um ehrlich zu sein klingt das alles genau so wie man es sich immer vorstellt ;)

FMelzer hat geschrieben:Ich werde den Damen und Herren jetzt gewaltig auf die Füße treten. Ob es was bringt, sei erstmal dahingestellt, ich muss mir mal Luft machen.

richtig so. sonst denken die am ende noch du bist der eine der mit dem produkt zufrieden ist ;)

FMelzer hat geschrieben:Es müßte doch möglich sein, eine Sammelklage dafür einzubringen. Es gibt sicherlich viele Betroffene, die gleiche Probleme haben.

dann kannst du dich mit vio61 und seinem filiago problem zusammen tun, der nämlich auch eine sammelklage anstrebt (die in deutschland so nicht möglich ist). sich zu organisieren ist aber in jedem fall gut und sinnvoll.

vielleicht kannst du auch die antworten einiger unsere politiker aufgreifen und beantworten, die in sat die super lösung für alle betroffenen sehen. viewtopic.php?f=52&t=2312 und viewtopic.php?f=64&t=4462

viel glück und halt uns auf dem laufenden ;)
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Abzocke durch FUP-Regelung bei TCom via Sat

Beitragvon dachscher » 24.08.2008 17:50

Weiterhin werde ich mitteilen, daß Ihr Antwortschreiben hier veröffentlicht wird.

Nur zu. Wenn Du dazu noch Dein eigenes Schreiben bei uns veröffentlichst, dann umso besser. Vielleicht ist es auch Ansporn für andere Betroffene, etwas zu unternehmen. Ich denke mal, mit Deinem Problem stehst Du mit Sicherheit nicht alleine da. Nur leider unternehmen die wenigstens etwas.

Ja leider sehen viele Politiker das SAT-DSL noch als eine Alternative an. Von daher kann man auch die in einem entsprechenden Schreiben auf die Nachteile hinweisen.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: Abzocke durch FUP-Regelung bei TCom via Sat

Beitragvon sat-jogi » 24.08.2008 18:14

Hallo FMelzer,

so wie dir, geht es vielen anderen Nutzern von Internet via Satellit auch, egal ob von T-Home, Filiago, StarDSL, SoSat etc.

So wie du es schon selber festgestellt hast, geht es mit der Geschwindigkeit seit Anfang des Jahres bergab. Liegt aber nicht an einer Neureglung der FUP.
Der Grund ist, das immer mehr User sich auf dem Transponder "aufhalten".
Dazu gehören jetzt auch die, welche über T-Home den 2-Wege-Vertrag abgeschlossen haben, den es seit Mitte des Jahres auch gibt.
Je mehr User den Satelliten-Vertrag nutzen und diese auch alle Online sind, desto mehr kann gedrosselt werden, auch bei denjenigen, welche kaum oder wenig heruntergeladen haben.
Beim 1024er Tarif fängt die Drosselung bei 1,4 GByte an. Eine genauere Aufteilung findest du hier: http://www.dsl-via-astra.de/forum/phpBB ... f=50&t=998

Ich wundere mich nur, das du noch den 1-Wege-Tarif von T-Home hast und das sie dir nicht den Tarif bei Vertragsende gekündigt haben, da dieser ja definitiv nicht mehr angeboten wird. :o Aber ich denke, das sie es dir angeboten hatten.
Zum anderen ist der monatliche Preis, gegenüber deinem von 80,- € um die hälfte billiger. Schon allein deshalb würde ich umstellen, da T-Home der einzige Anbieter ist, welcher die Hardware stark subventionert. Man spart über ~230,- € bei der Hardware und zu deinem jetzigen Tarif verglichen auf ein Jahr ~ 480,- €
Das ist schon eine ganze Menge.

Gegen die FUP kommst du nicht gegen an, da diese in den AGB's festgelegt wurde. Natürlich nicht detailiert - aber das werden die auch nie tun.

Sind in Punkto Internet-Anbieter keine anderen Alternativen via Funk (WiMax, WLAN, HSDPA usw.) möglich ? Denn diese würde ich dann bevorzugen.

Gruß
sat-jogi
Benutzeravatar
sat-jogi
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.08.2008 22:23
Wohnort: ???

Re: Abzocke durch FUP-Regelung bei TCom via Sat

Beitragvon FMelzer » 24.08.2008 19:18

Hallo sat-jogi,

Ich wundere mich nur, das du noch den 1-Wege-Tarif von T-Home hast und das sie dir nicht den Tarif bei Vertragsende gekündigt haben
.

Ich habe noch nie deswegen irgendeine Nachricht erhalten. Das Ende des Vertrages bei mir ist immer monatlich, ich könnte also monatlich zum Ende kündigen. Jetzt liegen die Verträge (2-Wege-System) zeitlich gesehen etwas anders, ich glaube die MIndestvertragsdauer sind wohl 12 Monate oder sogar 24 Monate. Es würde sich aber nicht so richtig lohnen, da ich (wir) hoffentlich im nächsten Jahr (Frühjahr) DSL haben werden hier in unserem Ort. (siehe Initiative DSL für Mauersberg und Umgebung). Außerdem müßte ich in Hardeware investieren, die auch nicht ganz billig ist. Das 2-Wege-System hat zwar auch seine Vorteile (Rückkanal, Preis, Router), aber letztendlich bin ich da doch wieder beim gleichen Problem angelangt, der Geschwindigkeit. Bis zum Frühjahr muss ich irgendwie noch hinkommen. Andere Alternativen außer Sat gibt es hier nicht. Die Funkausleuchtung ist einfach zu schlecht, egal, was man anbietet.

Wenn das nicht direkt an der FUP liegt, dann sehe ich hier ein total gestörtes Preis-Leistungsverhältnis. Man kann doch nicht (egal durch was) die Geschwindigkeit so drosseln, dass man (fast) nichts mehr machen kann. Das käme ja einer täglichen technischen Störung gleich. Bin mal gespannt, was die Damen und Herren auf meinem Brief so antworten werden.

FM
Benutzeravatar
FMelzer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 15
Registriert: 21.04.2008 17:02
Wohnort: 09518 Mauersberg

Re: Abzocke durch FUP-Regelung bei TCom via Sat

Beitragvon sat-jogi » 24.08.2008 19:53

Wahrscheinlich (bis jetzt war es jedenfalls bei anderen so) ist, das T-Home auf direkte Fragen nicht antwortet und ein vorgefertigtes Standardschreiben einem zusendet.

Aber ich bin auch an deren Schreiben interessiert und freue mich, wenn du uns dann hier informieren könntest.

Gruß
sat-jogi
Benutzeravatar
sat-jogi
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2
Registriert: 11.08.2008 22:23
Wohnort: ???

Re: Abzocke durch FUP-Regelung bei TCom via Sat

Beitragvon Söldner » 31.01.2009 21:17

sat-jogi am 24. August 2008, 18:14

So wie du es schon selber festgestellt hast, geht es mit der Geschwindigkeit seit Anfang des Jahres bergab. Liegt aber nicht an einer Neureglung der FUP.
Der Grund ist, das immer mehr User sich auf dem Transponder "aufhalten".
Dazu gehören jetzt auch die, welche über T-Home den 2-Wege-Vertrag abgeschlossen haben, den es seit Mitte des Jahres auch gibt.
Je mehr User den Satelliten-Vertrag nutzen und diese auch alle Online sind, desto mehr kann gedrosselt werden, auch bei denjenigen, welche kaum oder wenig heruntergeladen haben.


Ich bin im Bereich der Satellitenkommunikation tätig. Wir arbeiten mit 3 x 2 Mbit Trägern.
Das "Grundprinzip" welches dahinter steckt ist das selbe wie in der Zivilen Wirtschaft.

sat-jogi hat mit seiner Aussage recht. Je mehr Leute die Daten aus dem Äther saugen um so langsamer wird es.

Ich denke das auch die Anbieter solcher Dienste dies wussten und oder wissen. Von daher denke ich gibt es in den Verträgen Klauseln. Genau wie bei dem beliebten Thema 16000er Leitung ... Wo die 16000 ein Name ist und keine Geschwindigkeitsangabe.

Man müsste Verträge dieser Art mal genauer "Studieren" um heraus zu bekommen ob eine Klage überhaupt machbar ist. Denke das in den AGBs Sachen wie "...erhebt keinen Anspruch auf xxx Geschwindigkeiten ... bla" stehen.

Vielleicht kann mir mal wer einen solchen Vertrag per pdf zukommen lassen. Ich werde ihn dann wohlwollend weiterreichen.

MfG Dominik
+--------------------------------------------------------------------------------------+
| -- P -- O -- S -- T -- K -- A -- R -- T -- E -- N -- A -- K -- T -- I -- O -- N --|
+--------------------------------------------------------------------------------------+
Benutzeravatar
Söldner
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 265
Registriert: 26.12.2005 22:02
Wohnort: 36419 Buttlar


Zurück zu SAT-DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron