POSTKARTENAKTION

Positionen, Ziele und Aktionen der Interessenvertretung Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

POSTKARTENAKTION

Beitragvon geteilt.de » 11.02.2009 20:12

________________________________________________________________________________

Thema von: Alb-Maulwurf
________________________________________________________________________________


Verwandte Themen: Aktion Unterschriftensammlung | Slogan-Vorschläge Postkartenaktion

Geteilt.de ist dabei eine Postkartenaktion durchzuführen. Ziel ist es, dass am 1.(bzw. 2.) Mai möglichst vielen Schmalband-Betroffene möglichst viele Postkarten an Frau Merkel schicken, um möglichst Medienwirksam auf uns und das Problem aufmerksam zu machen, die Breitband-Diskussion aufrecht zu erhalten und wieder in Schwung zu bekommen.
"Auswärtig" angeworbenen Mitstreitern (Leute, die über "Werbung" in anderen Foren zu uns finden) empfehle ich, die Positionspapiere von geteilt.de durchzuschauen.
Zusammenfassend gilt: Es gibt in Deutschland viel zu viele Haushalte, die keinen Zugang zu Breitbandinternet haben. Das muss sich ändern. Deshalb setzt sich geteilt.de dafür ein, dass Breitband in den Katalog der Universaldienstleistungen aufgenommen wird, so dass jeder Bürger ein Recht auf Breitband bekommt. Genaueres in den Positionspapieren.
Doch "die Stimme der Betroffenen muss lauter werden"... Wir müssen auf das Problem aufmerksam machen. Wir müssen es schaffen, dass bei Frau Merkel eine Menge Karten ankommen... Nicht, dass sie diese lesen wird, aber wenn wir die Aktion groß genug machen, "lesen die Medien mit".

Also... hilf mit... Druck dir unsere Postkarte (in super Qualität, möglichst auf Fotopapier) aus, oder noch besser: Geh in einen Copyshop oder an einen Foto-Druck-Automat oder lass die Karte anderweitig drucken. Es ist wichtig, dass keine "Fresszettel" ankommen, sondern die Aktion möglichst sauber und somit seriös ist.
Auf der Rückseite schreibst du über deine Probleme, die du ohne eine vernünftige Breitbandanbindung hast, unsere Forderungen oder was du sonst passend findest.
Aber bitte auch da so gut es geht höflich bleiben ;)
Dann nimmst du die Karte, steckst sie in einen Briefumschlag und wirfst sie am 1.Mai in den Briefkasten - adressiert an Frau Merkel.

Adresse:
Bundeskanzleramt
Bundeskanzlerin Angela Merkel
Willy-Brandt-Straße 1
10557 Berlin


Außerdem wäre es natürlich super, wenn du auch noch selbst aktiv werden würdest und noch andere Mitstreiter findest, die auch eine Karte schicken. Nr.1 ist da natürlich die Familie, aber auch Freunde, Verwandte, Bekannte, Nachbarn, Komilitonen, Arbeitskollegen, ... Toll wäre auch, wenn du in anderen Foren Werbung für die Aktion machen könntest.
Wir geben dir eine "einmalige" Chance aktiv zu werden ;)

Wir hoffen auf viel Unterstützung und Mithilfe - und natürlich dass wir auffallen.

Für Fragen stehen wir natürlich zur Verfügung ;)

Danke!


__________________________________
Im Folgenden kannst du den Werdegang der Postkartenaktion ein wenig mitverfolgen. Natürlich freuen wir uns über Kommentare ;)
__________________________________

Im Folgenden die Punkte die noch geklärt werden müssen/bereits geklärt wurden


1.) Der Weg (geklärt)
geteilt.de stellt die Karten zum Download bereit und alle Mitstreiter drucken sich die Karten persönlich aus.
Allerdings bitte nicht nur schnell durch den Laserdrucker gejagt, sondern wenn möglich in guter Qualität im Copyshop ;)
Zudem werden wir einen Termin vereinbaren, auf den jeder Seine Karte von zu Hause aus direkt an den Empfänger schickt - also keine Sammelpost, sondern Post von überall her aus ganz Deutschland.


2.)Der Empfänger (geklärt)
bis jetzt tendiert das Meinungsbild sehr stark in Richtung Angela Merkel


3.) Das Design (geklärt)
Da wir uns nicht einigen konnten, ob ein Design, oder mehrere habe ich mir die Freiheit genommen festzulegen, dass wir nur ein Design verwenden.


4.) Designentwurf (geklärt)
Mitstreiter "wain" hat Kontakt zu einem Grafiker, der für uns eine Postkarte entwirft.
Vielen Dank ;)

EDIT: da was schiefgelaufen ist, besteht die Möglichkeit für die Mitstreiter selbst Designs einzureichen.
"einsendeschluss" ist der 15.März 09

EDIT2: Die Umfrage für das Design lief mit dem 22.März aus.


5.) Slogan (erledigt)
Es stehen mittlerweile 5 Sloganvorschläge zur Abstimmung
EDIT: Die Umfrage ist beendet.


6.) Zeitpunkt (beschlossen)
Die Postkarten sollten am 01.05.2009 oder spätestens am 02.05.2009 in den Briefkasten geworfen werden. Je zeitlich-geballter die Aktion wird, desto besser.


7.) Dauer (geklärt)
Die Mehrheit ist dafür, die Aktion unbefristet weiterlaufen zu lassen.

_______________________________________

Liste der Foren in denen Werbung gemacht wird

Forum (Mitstreiter der wirbt)

onlinekosten.de (Dino75195)
heise.de (Haupti76)
kein-dsl.de (Dino75195) -> Werbung abgelehnt
pc-welt.de (Alb-Maulwurf) -> Benutzer gesperrt + Thema gelöscht nach 2 Tagen (Werbung)
chip.de (Alb-Maulwurf) -> Benutzer gesperrt + Thema gelöscht nach 5 min (Werbung)
mvox-Forum (Dino75195)

_______________________________________

Liste der Designvorschläge
Das "g" im Dateiname steht für "groß" - "k" entsprechend für "klein" ;)

http://www.geteilt.de/download/werbung/karte1.jpg (wain) (Karte des Grafikers)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte1.pdf (wain) (Karte des Grafikers)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte2.jpg (wain) (Karte des Grafikers)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte2.pdf (wain) (Karte des Grafikers)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte3g.jpg (Viro)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte3k.jpg (Viro)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte4g.jpg (wain)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte4k.jpg (wain)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte5g.jpg (wain)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte5k.jpg (wain)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte6.png (Söldner)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte7.jpg (Alb-Maulwurf)
http://www.geteilt.de/download/werbung/karte8.jpg (Alb-Maulwurf)
Benutzeravatar
geteilt.de
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 215
Registriert: 26.10.2005 05:13
Wohnort: geteilt.de

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon wain » 11.02.2009 21:46

Habe Kontakt zu einem Grafiker hergestellt und für nächste Woche einen Termin vorgesehen. Bitte gebt euere Ideen und das Layout bis Montag, 16.02.09 ein. ;)

Gruß wain

http://www.dsl-johanngeorgenstadt.de
Gruß wain

Initiative "DSL für Johanngeorgenstadt"
http://www.dsl-johanngeorgenstadt.de
Benutzeravatar
wain
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 140
Registriert: 19.12.2007 12:33
Wohnort: 08349 Johanngeorgenstadt

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon Alb-Maulwurf » 11.02.2009 22:51

na dann... will ich mal meines amtes walten... (ich möchte aber nochmals draufhin weißen, dass ich sehr gerne mit haupti zusammenarbeiten würde ;) )

Für alle, die bisher nicht mitgelesen haben:
Die Idee kam auf, eine Postkartenaktion zu starten, um zum einen möglicherweise einmal wieder eine medienwirksame Aktion zu starten und öffentliches Interesse zu wecken und zweitens "nebenbei" natürlich zu versuchen etwas zu erreichen.
Dieses Jahr ist bekanntlich Superwahljahr und möglicherweise bekommen wir dadurch die einmalige Chance etwas ins Rollen zu bringen und die Diskussion, die bereits (meiner Meinung nach) mehr oder weniger sinnvoll geführt wird anzuheizen.

Im Folgenden sollen alle wichtigen Punkte durchgegangen werden, um die Aktion möglichst zügig und durchdacht starten zu können.

Ich finde die Bitte von essig im "alten Thema" richtig und möchte daher nochmals kurz die wichten Punkte zusammenfassen, die noch besprochen werden müssen.

1.) Der Weg
Auf welchem Wege sollen die Postkarten zu den Mitstreitern gelangen und auf welchem Wege dann zum Empfänger.
Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten.
a) wir lassen die Karten drucken und ich verschicke diese dann einzeln an die jeweiligen Mitstreiter
b) wir stellen die fertigen Postkarten zum Download und jeder druckt sich die Karte selbst aus, bzw lässt sie drucken.
c) gibt es sonst eine Variante?
Dann was den Weg von den Mitstreitern zum Empfänger angeht... auch hier gibt es zwei Möglichkeiten.
x) die Mitstreiter schicken die Karten (zu einem vereinbarten Termin, oder einen gewissen Zeitraum) an den Empfänger
y) die Mitstreiter schicken die Karten alle zu mir, ich sammle diese und schicke sie als Sammelpost weiter an den Empfänger
z) sonstige Vorschläge?

2.)Der Empfänger
Wo sollen die Karten im Endeffekt landen?
Einige Vorschläge:
a) aktuelle Bundeskanzlerin Angela Merkel
b) Dr. Karl-Theodor Freiherr zu Guttenberg CDU/CSU
c) Dr. Iris Henseler-Unger (Vizepräsidentin der BNetzA)

3.) Das Design
Soll es mehrere verschiedene Karten (was das Design angeht) geben, oder beschränken wir uns auf eins?
Sollte man sich für mehrere entscheiden, sollte man auf jeden Fall direkt erkennen können, dass alles zusammen hängt.

4.) Designentwurf
Es gab hier bereits eine Diskussion darüber, wie die Postkarte designed werden soll, also ob das jemand privat macht, ob man hier(oder anderweitig) einen Grafiker findet, der es unentgeltlich macht oder ob man möglicherweise sogar einen Grafiker beauftragt (sozusagen als 'Notlösung').
Schaden kann auf jeden Fall eines nicht: Wenn begabte Leute unter uns sind, die sich gerne mit dem Design versuchen möchten, ist dies in jedem Falle erwünscht - mehr als in die Hose gehen kann es nicht, also nur zu ;)
essig hat geschrieben:die entwürfe sollten also im seitenverhältnis automatenformat haben (damit nichts abgeschnitten wird) und die zulässigen maße einer postkarte nicht über-/ unterschreiten (länge = 140 bis 235 mm / breite = 90 bis 125 mm).


5.) Slogan
Es exisitert bereits ein Thema, für Slogan-Vorschläge.
Ich werde dort noch einige Zeit sammeln - wir werden dann "abstimmen", welcher Vorschlag übernommen wird.
Es sind selbstverständlich weitere Slogans willkommen... vlt fällt noch jemandem der ultimative Slogan ein ;)


So... ich denke jetzt existiert eine halbwegs überschaubare Übersicht, was noch besprochen werden muss...
Wem fällt noch etwas ein, was besprochen werden muss?


Meine Meinung:

Was Punkt 1 angeht, würde ich Variante b/x vorziehen. Die Postkarten sollten denke ich aus dem ganzen Land kommen, nicht in einem fetten Umschlag. Wenn wir das richtig koordinieren, schaffen wir es trotzdem, dass alle Karten ziemlich zeitgleich eintreffen - ich denke auch das kann Medienwirksam sein...
Außerdem ist der Weg, dass sich jeder Mitstreiter seine Karte selbst drucken lässt, deutlich am einfachsten. Sollten wir genügend Mitstreiter finden (was ich hoffe), könnte es eine Teufelsarbeit werden, wenn ich an alle einzeln eine Karte verschicken muss (und von diesen einzeln "ein paar Cent" für Druck u.ä. einkassieren müsste...) - aber zur Not bekommen wir das auch noch hin ;)

Was Punkt 2 betrifft bin ich noch ziemlich unentschlossen... wo erwartet ihr euch am meisten Gehör und am meisten "Medienrummel"?

Schließlich noch Punkt 4: @wain: besteht bei "deinem" ;) Grafiker die Aussicht auf ehrenamtliche Tätigkeit? :)

Soweit mal... ;)

Gruß
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon spokesman » 11.02.2009 23:20

1) b,x
2) a (würde das Volk am meisten interessieren)
3-5) vllt direkt in einem gfx-forum das anliegen als
contest einstellen - kennt da jmd einen admin/mod?
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5770
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon fx » 12.02.2009 10:15

1.)
a) Teuer, Ergebnis sieht aber sicher gut aus.
b) Sieht evtl. Schei.. aus, wenn verschmierte Tintenstrahlerausdrucke versandt werden.
x) Nicht mehr als 100 Karten werden versandt, vor allem in Kombination mit b)
y) Man kennt die Anzahl, weiß ob sich das weiterversenden an 2) überhaupt lohnt.

2.)
a) Ist am sinnvollsten, da ja die Bundeskanzlerin bereits am Thema Breitband dran ist.

3.) Einheitlich. 1000 gleiche Karten fallen mehr ins Auge, als z. B. 5x200

Zuerst sollten wir mal eine Umfrage erstellen, wer/wieviele überhaupt mitmachen würden. Bei unter 600 Ja-Meldungen, kann man die Aktion (IMHO werden es real nicht mehr als 30% der Meldungen) vergessen.

Falls es zu einem Stichtag-Versand einer großen Anzahl Karten kommen sollte, wäre es sicher nicht schlecht, wenn Mitstreiter mit Pressekontakten die Aktion zeitgleich an die Presse melden würden.
Bis 15.10.2009: Leitungsdämpfung 70,69 dB
Ab 16.10.2009: Dämpfung unbekannt, aber Entfernung zum Outdoor DSLAM ca. 300 Meter
Ab 23.10.2009: DSL 6000
Benutzeravatar
fx
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 200
Registriert: 05.01.2007 07:19
Wohnort: 93486

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon essig » 12.02.2009 11:09

wain hat geschrieben:abe Kontakt zu einem Grafiker hergestellt und für nächste Woche einen Termin vorgesehen.

hey super. wäre schön wenn es klappt ;)

spokesman hat geschrieben:3-5) vllt direkt in einem gfx-forum das anliegen als contest einstellen - kennt da jmd einen admin/mod?

das wäre ebenfalls eine sehr gute variante. man muss da nicht mal einen admin/mod kennen sondern kann es einfach so in einem der vielen design/grafik foren als neues thema erstellen. auf mediengestalter.info sind z.b. viele schüler, azubis und studenten die sowas vielleicht mal als projekt machen könnten. müsste eben jemand nachfragen.

fx hat geschrieben:1.)
a) Teuer, Ergebnis sieht aber sicher gut aus.
b) Sieht evtl. Schei.. aus, wenn verschmierte Tintenstrahlerausdrucke versandt werden.
x) Nicht mehr als 100 Karten werden versandt, vor allem in Kombination mit b)
y) Man kennt die Anzahl, weiß ob sich das weiterversenden an 2) überhaupt lohnt.

wie würdest du es denn machen? noch ist ja nichts entschieden und neue vorschläge sind jederzeit willkommen.

fx hat geschrieben:Zuerst sollten wir mal eine Umfrage erstellen, wer/wieviele überhaupt mitmachen würden. Bei unter 600 Ja-Meldungen, kann man die Aktion (IMHO werden es real nicht mehr als 30% der Meldungen) vergessen.

600? schon 60 wären eine riesen überraschung. mit rundschreiben vielleicht wenige hundert aber 600 ja stimmen wäre schon gigantisch. von unseren 2900 mitgliedern haben 1200 noch keinen einzigen beitrag geschrieben und nochmal 600 nur einen beitrag um oft nur eine verfügbarkeitsstatistik oder anschlussinformationen abzugreifen.

man kann sich bei solchen aktionen nicht auf die masse von registrierten mitgliedern verlassen sondern man kann sich nur auf das engagement einiger weniger verlassen die dann wiederum anderswo werbung für diese aktion machen (wie damals bei unseren petitionen). natürlich ist es wichtig, dass wir versuchen jeden einzelnen hier im forum dazu zu bewegen sich an der aktion zu beteiligen aber das bleibt im dreistelligen bereich. über den erfolg entscheidet am ende wie viel werbung wir außerhalb von geteilt.de für die aktion machen können (dies macht nebenbei den einen oder anderen betroffenen auf uns aufmerksam).

1.) Der Weg: ich denke auch jeder einzelne sollte sich die karten bei uns downloaden und dann entweder ausdrucken oder besser noch mit seinen digitalfotos entwickeln lassen. ist doch ein minimaler aufwand sich das jpg herunter zu laden, auf den stick zu speichern und am automaten zehn mal entwickeln zu lassen und diese karten an bekannte zu verteilen. adresse drauf und vielleicht noch eine persönliche zeile und fertig. kosten unter einem euro und wem das zu teuer oder zu aufwendig ist der hat entweder kein problem oder nichts besseres verdient. bin also auch für b und x wobei ich mich trotzdem über weitere varianten freuen würde.

2.)Der Empfänger: hätte nicht gegen frau merkel aber vielleicht hat noch jemand andere ideen? auch hier könnten wir sammeln und eine umfrage entscheiden lassen.

3.) Das Design: also ich bin nun doch dafür, dass wir mehrere karten zum download anbieten sollten. eine einzige karte hätte zwar auch vorteile aber wird vielleicht viel zu schnell als spam verstanden. schon am zweiten tag schaut da keiner mehr auf die rückseite bevor er sie entsorgt, was bei verschiedenen karten vielleicht erst am dritten tag passiert. wenn nun wirklich mehrere entwürfe (söldner, alb-maulwurf, wain, ich, andere) eingehen wäre es ja auch irgendwie schade um die für die wir uns nicht entscheiden. regt ja auch irgendwie die vielfalt und fantasie an wenn es mehrere versionen gibt.

wichtig ist aber natürlich, dass trotz der unterschiedlichen karten ein eindeutiger und deutlicher wiedererkennungseffekt entsteht. z.b. indem auf allen karten neben dem slogan ein deutliches geteilt.de erkennbar ist.

5.) Slogan: wenn wir uns für mehrere karten entscheiden dann kommen auch dementsprechend mehrere slogans zum einsatz.

noch zwei neue punkte:

6.) Wann: das zeitfenster muss noch in etwa festgelegt werden

7.) Dauer: unhabhängig davon ob die aktion auf einen punkt konzentriert wird würde ich die aktion danach nicht abschließen wollen sondern unbefristet weiterlaufen lassen. was meint ihr? wir fordern doch immer und immer wieder auf emails/briefe zu schreiben und manchen ist das eben einfach zu viel. hier könnten die postkarten doch eine echte alternative sein oder? also ich würde das thema dann einfach unbegrenzt stehen lassen und jedes neues mitglied (aber auch die alten) kann sich dann einfach eine karte nach seinem geschmack aussuchen, entwickeln lassen und verschicken.

@Alb-Maulwurf: alles was bereits halbwegs sicher ist kannst du gern direkt in den eröffnungspost editieren.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon Söldner » 12.02.2009 11:35

essig hat geschrieben:Dauer: unhabhängig davon ob die aktion auf einen punkt konzentriert wird würde ich die aktion danach nicht abschließen wollen sondern unbefristet weiterlaufen lassen. was meint ihr? wir fordern doch immer und immer wieder auf emails/briefe zu schreiben und manchen ist das eben einfach zu viel. hier könnten die postkarten doch eine echte alternative sein oder?


Diese Aktion sollte denke Punktuell ablaufen. Was im Nachhinein passiert wird sich zeigen. Nachläufer wird es durch die Möglichkeit des eigenen verschickens der Karten schon genug geben. Imho werden von den 600 die tendenziell Ja rufen vielleicht nur 100 Karten pro Tag dort aufschlagen ... was mich persönlich auch ein wenig stört.
Nur mit dem Vorschlag des Ausdruckes wird man das nicht zu 100% Zentralisieren können. Alleine die Entleerung der Postkästen unterscheidet sich in Tagen ...

Meine Meinung jedenfalls
+--------------------------------------------------------------------------------------+
| -- P -- O -- S -- T -- K -- A -- R -- T -- E -- N -- A -- K -- T -- I -- O -- N --|
+--------------------------------------------------------------------------------------+
Benutzeravatar
Söldner
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 265
Registriert: 26.12.2005 22:02
Wohnort: 36419 Buttlar

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon Haupti76 » 12.02.2009 19:18

Servus Alb-Maulwurf! ;)

Erstens: Ich fühle mich nicht überrollt und finde es klasse, daß meine Idee so gut ankommt.
Zweitens: Wenn ich Dir helfen kann, werde ich es gern tun soweit ich das kann.

Nun zu Deinen Vorschlägen:

1. B, zum Download bereitstellen und Drucken lassen. ( Qualität muß sein )
X, Die Karten kommen aus der gesamten Bundesrepulik, macht mehr Eindruck und zeigt gute Organisation.
2. A, Sollte an Frau Merkel gehen, weil das gerade eh ihr Thema ist, ein Brief von bru62 kürzlich an sie ging.
Sie steht an vorderster Front.
3. Ich denke an 3 Designs, wirkt nicht langweilig und man die müßten sich damit vielleicht mehr befassen weil nicht alles gleich aussehen.
4. Da kann ich sicher nicht weiterhelfen ...
5. Wird abgestimmt? Voteil bei 3 Varianten Karten: Man hat mehr Slogan was wiederum für Abwechslung sorgt.
Was aber auf jeder Karte sollte, so eine Art Stempel mit: Kreisförmig Initiative gegen digitale Spaltung ; Mittig -geteilt.de-

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Noch ein Vorschlag, die jetzige Aktion sollte bundesweit zu einen bestimmten Termin ablaufen.
Nach einer gewissen Frist sollte jeder weiterhin die Möglichkeit haben weiter Karten zu verschicken, so oft er will,
nicht nur an die Kanzlerin.
Wir nerven die damit unermüdlich.


Ich grüße Euch ;)
Haupti76
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1617
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19260 Banzin

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon spokesman » 12.02.2009 19:28

Haupti76 hat geschrieben:1. B, zum Download bereitstellen und Drucken lassen. ( Qualität muß sein )

Da bin ich deiner Meinung, wer keinen ordentlichen Drucker hat oder auf z.B. Arbeit keine Möglichkeit für einen ordentlichen Druck hat,
sollte die Karte drucken lassen.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5770
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon wain » 12.02.2009 22:44

Nach erster Absprache entwirft der Grafiker die Karte ehrenamtlich. Endgültig erfahre ich es bei dem persönlichen Treffen nächster Woche.
Ich finde die Karten sollten als Download und Druckversion verfügbar sein. Bei der Druckversion sollten diese über die regionalen Initiativen gestreut werden. Meine Erfahrung ist, dass es sich schwierig gestaltet die "Mitstreiter" (meine Regional) zu "erreichen". Das zeigt mir die Reaktion bei den Registrierungen Jetztansnetz.de. Ich habe per Mail zur Registrierung aufgerufen. Gute Erfahrungen habe ich mit Veröffentlichungen im Nachrichtenblatt der Stadt gemacht.

Gruß wain

http://www.dsl-johnngeorgenstadt.de
Gruß wain

Initiative "DSL für Johanngeorgenstadt"
http://www.dsl-johanngeorgenstadt.de
Benutzeravatar
wain
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 140
Registriert: 19.12.2007 12:33
Wohnort: 08349 Johanngeorgenstadt

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon spokesman » 12.02.2009 23:15

wain hat geschrieben:Gute Erfahrungen habe ich mit Veröffentlichungen im Nachrichtenblatt

Mir geht es da ähnlich (Regional), die meisten Leute wollen bei derartigen Aktionen "an die Hand genommen werden".
Kein Wunder, viele Menschen auf dem Land haben schon 8 Jahre und mehr auf einen Internetanschluss warten müssen,
wie sollen sie sich dann wie für viele selbstverständlich Online regestrieren - es stehen noch viele Aufgaben vor uns..

Weiterhin bin ich auf die ersten Postkartenvorschläge gespannt, danke für deinen Einsatz :D
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5770
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon Alb-Maulwurf » 13.02.2009 00:08

wain hat geschrieben:Nach erster Absprache entwirft der Grafiker die Karte ehrenamtlich. Endgültig erfahre ich es bei dem persönlichen Treffen nächster Woche.

cooles ding - klasse sache - danke schonmal! :)

Zum Erreichen der "Mitstreiter" regional: Ich kenne ca 50% aller bei uns(alb-breitband) registrierten Interessenten "persönlich". Ich kann daher ziemlich genau einschätzen, wer von diesen in Frage kommt, und bei wem ich es gar nicht versuchen brauche.
Ich habe vor, persönlich auf die zuzugehen, von denen ich erwarte, dass sie gerne bei der Postkartenaktion mitmachen - und selbstverständlich werde ich auch noch allen mailen. Ich denke auch, dass sich wenige bis niemand melden würde, wenn ich "meinen Leuten" nur eine eMail schicke - ich denke wir müssen da schon auf die Leute zugehen.
Zudem kenne ich viele, die die ISDN-Zeit erlebt haben aber jetzt DSL haben (Verwandte, Bekannte, ältere Komilitonen). All das sind "potenzielle Postkartenschreiber". Ich denke ich kann auch dort einige mobilisieren.

Aber so brauchen wir eben viele... wir brauchen aktive lokale Initiativen, die auf ihre Interessenten zugehen und Postkarten in die Hand drücken - dann können wir was erreichen. Wenn es Initiatoren gibt, die "zu faul" sind, persönlich zu ihren Mitstreitern zu gehen, so sollten sie doch wenigstens die Leute persönlich anschreiben (nicht nur eine generelle Rundmail), von denen sie sich eine Mitarbeit erhoffen - denn ich denke die meisten Initiatoren kennen die meisten ihrer Mitstreiter persönlich.
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon Alb-Maulwurf » 14.02.2009 11:58

ich habe die punkte jetzt in den stammbeitrag aufgenommen, damit wir die übersicht behalten.
bis jetzt gab es bei keinem der punkte eine klare entscheidung

kann ich festhalten, dass wir uns bei designentwurf darauf geeinigt haben, dass jeder ein design einreichen darf und wir am ende über diese(s) abstimmen?

auf was einigen wir uns jetzt beim weg?

beim empfänger tendiert die mehrheit zu angela merkel - kann ich das festhalten?

beim design selbst, haben wir uns weitgehend darauf geeinigt, dass es mehrere (vlt 3?) geben kann, die aber deutlich miteinander zu verbinden sein müssen!?



was die zeit betrifft, würde ich vorschlagen, dass wir es möglichst schnell durchziehen - welcher zeitpunkt wäre realistisch?

zur dauer: gibt es etwas das dagegen spricht, die aktion nicht unbefristet weiterlaufen zu lassen?


gibt es sonst noch punkte, die euch einfallen, die man klären müsste?
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon essig » 14.02.2009 14:51

ich würde jeden punkt genauso einschätzen wie du. hat jemand andere vorschläge? was haben wir übersehen?

zeitpunkt habe ich keine idee. was würdest du vorschlagen? zur dauer würde ich sagen, dass wir die aktion wie hier bereits abgestimmt auf einen festen zeitpunkt konzentrieren dann aber in jedem fall die aktion unbefristet weiterlaufen lassen. mit anderen worten sollten wir nach der aktion die postkarten dauerhaft zum download anbieten. der empfänger muss oder sollte dann natürlich nicht mehr nur frau merkel sein sondern alle die mit der thematik zu tun haben, kann dann also jeder selbst entscheiden. würden wir die karten nur an diesem einen aktionstag nutzen dann wäre es schon ein wenig schade um die mühe.

dann nochmal zum entwerfen. ich hätte nichts dagegen wenn wir alle entwürfe online stellen und sich jeder seine karte wählen kann. du müsstest aber noch die bedingungen definieren wie z.b.

- es sollte klar erkennbar sein, dass sich die karten mit der breitbandproblematik beschäftigen
- die karten sollten das seitenverhältnis 3 zu 2 (also z.b. 150 zu 100) haben und nicht 4 zu 3 wie digitalfotos
- der ausdruck/die karte darf am ende nicht größer als länge = 140 bis 235 mm / breite = 90 bis 125 mm sein

das was bereits beschlossen ist kannst du ja bereits in den eröffnungspost eintragen.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: POSTKARTENAKTION

Beitragvon sig » 15.02.2009 12:25

Sehr lange sollten wir mit der Postkartenaktion nicht warten. Wir möchten uns doch vor den kommenden Entscheidungen bemerkbar machen. Ich würde mehrere Slogan-Vorschläge zur Auswahl stellen, dazu vielleicht auch mehrere Postkartenmotive ... und dann schnell ab.
- Brünlos - Volkshausstraße -
Benutzeravatar
sig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 55
Registriert: 22.08.2008 15:44
Wohnort: 08297 Zwönitz - Brünlos

Nächste

Zurück zu Geteilt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste