Filiago VoIP

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu satellitengestützem DSL (Ein- und Zwei-Wege Sat-Internet)

Filiago VoIP

Beitragvon wully » 20.02.2008 08:48

Hallöchen,

Hat jemand Erfahrungen mit dem neuen VoIP Angebot von Filiago über
Astra2Connect ??

Klappt das auch mit 512 oder muss das der 1024-Tarif sein ??

Vor allem würde mich mal interessieren ob das überhaupt richtig
funktioniert. Von den Datenmengen ist das ja nicht viel, aber
die schlechten "Reaktionszeiten" (zumindestens bei meinem 512er)
beim normalen Internetgebrauch lassen einen da ja nichts Gutes
erahnen. Die Ping Zeiten von 600-800ms sind nunmal Fakt, entsteht
da jetzt immer eine halbe Sekunde Pause zwischen Hören und
Antworten ??

Gruss aus Wipperfürth
Michael
Benutzeravatar
wully
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 34
Registriert: 16.05.2006 09:39
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Filiago VoIP

Beitragvon akrstn » 22.02.2008 20:16

wully hat geschrieben:Die Ping Zeiten von 600-800ms sind nunmal Fakt, entsteht
da jetzt immer eine halbe Sekunde Pause zwischen Hören und
Antworten ??


Erfahrungen mit Voip habe ich zwar keine, schon gar nicht Astra2Connect, aber ein wenig rechnen kann ich schon.

Die Astra-Satelliten müssen sich auf geostationären Umlaufbahnen befinden und die liegen rund 36.000 km über der Erdoberfläche. Da ein Signal erst zum Satelliten und dann wieder zur Erde übertragen werden muss, und die Antwort den gleichen Weg rückwärts laufen muss, müssen diese 36.000 km 4-mal überwunden werden, was dann eine Gesamtstrecke von 152.000 km ausmacht. Bei einer Lichtgeschwindigkeit von 300.000 km/s heißt das, dass mindestens 480 ms benötigt werden. Die Pause von einer halben Sekunde ist also sozusagen von der Physik garantiert.
MfG
AKrstn

Alle sind gleich, nur manche sind schneller!
Benutzeravatar
akrstn
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 212
Registriert: 29.10.2005 16:45
Wohnort: 01445 Radebeul

Re: Filiago VoIP

Beitragvon essig » 22.02.2008 20:25

H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Filiago VoIP

Beitragvon dwimmer » 23.04.2008 18:23

Hallo ,

ich habe lange Erfahrung mit dem 1024er Tarif bei astra2connect, allerding über dsl-o-sat.
Ich glaube aber nicht das es technisch ein Unterscheid ist.

Die langen Latenz Zeiten bei dieser Technologie sind erst mal ein großes Problem bei VOIP, du musst genau den kleinsten Sprachcodec einstellen, dann geht es ganz gut. Allerdings lässt sich ein Codec nich mit jedem Endgerät beliebig fest einstellen, ich hatte Monate gefummelt bis ich einen VOIP Provider gefunden hatte , mit dem der richtige Codec bei vorhandener Hardware einzustellen ist. Ich hab jetzt eine Fritz 7170phone und bin bei Sipgate.

Wenn du das alles stehen hast, geht das Thema Drosselung los. Bei mirgeht ab ca. 2-3 GByte verbrauch , also schon in früher Drosselung , so gut wie nix mehr. Die Sprachqualität wird schlechter und die Zeitverzögerung zwischen Sprechen und ankommen liegt teilweise über 15 Sekunden.

Ab 4 Gbyte geht dann gar nix mehr.

Meine Empfehlung, Finger weg, nur Ärger.

Dieter
Benutzeravatar
dwimmer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3
Registriert: 10.04.2008 12:57
Wohnort: ???

Re: Filiago VoIP

Beitragvon wully » 23.04.2008 18:59

Hallo Dieter,

vielen Dank für Deinen Bericht, das ist ja echt erschreckend (und abschreckend).
Du bist hier auch der Erste, der hier mal einen echten Erfahrungsbericht über
das Thema schreibt. Sonst waren das alles nur Mutmaßungen.

> Meine Empfehlung, Finger weg, nur Ärger.

Ich werde Deiner Empfehlung folgen !

Gruss aus Wipperfürth
Michael
Benutzeravatar
wully
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 34
Registriert: 16.05.2006 09:39
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Filiago VoIP

Beitragvon gerspen » 16.08.2009 15:33

Hallo erst mal. Ich nutze bereits 1 jahr Astra2Connect, und muß sagen, das bei meinem
512 er Anschluß das VOIP nicht funktioniert hat ! Das Telefonieren war eine totale
Katastrophe. Du hast deinen Gesprächspartner ca. 5 bis 6 Sekunden Zeitverzögert
gehört, da hat derjenige dan schon 2 mal Hallo, Hallo reingebrüllt ! Meine Stimme wurde
ca. 1 Sekunde verzögert zum anderen durhgestellt. Mehrere Anfragen meim Support
konnten mir auch nicht weiterhelfen. Hatte dann sogar einen Netzwerkspezialisten da,
der da auch nichts schneller machen konnte. Im Upload zum telefonieren benötigt so ein
VOIP Telefon ca. 50 bis 80 kb/s, was bei einem 512kb Anschluß nicht reicht, da du nur ca.
9 kb/s Upload hast. Ich hab ein Jahr für einen nicht nutzbaren Anschluß bezahlt, obwohl
der Provider dies angeboten hat !! Also Aufpassen !!
Benutzeravatar
gerspen
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2009 15:18
Wohnort: ???

Re: Filiago VoIP

Beitragvon unrealzocker » 16.08.2009 15:37

Aus eigener Erfahrung sag ich das alles über 200ms Verzögerung kein angenehmes VoIP ist.

Bin desöfteren im Teamspeak, mit meinem HSDPA und 150ms merk ich da schon eine Verzögerung, bis andere auf das Reagieren was ich gesagt habe.
67,48 db

Jetzt DC-HSPA mit 30 Mbit/s maximum, derzeit etwa 20 Mbit/s.
Benutzeravatar
unrealzocker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 187
Registriert: 13.01.2006 20:47
Wohnort: 83471 Berchtesgaden

Re: Filiago VoIP

Beitragvon bru62 » 16.08.2009 15:59

gerspen hat geschrieben:Hallo erst mal.


Auch an dich ein herzliches Hallo und Willkommen bei geteilt.de

Vielen Dank für deinen Situationsbericht. VoiP über SAT ist an sich ein physikalisches Wagnis. Das so was als Alternative zum DSL dargestellt wird, ist schon grenzwertig. Wie bist du sonst mit deinem Anschluss zufrieden?

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Filiago VoIP

Beitragvon gerspen » 16.08.2009 21:15

Hallo bru62, ansonsten muß ich sagen das dieses 2 Wege System schon funktioniert. Selbst bei schlechter Witterung
bleibt eine gute Übertragung gewährleistet. Ebenso funktioniert meine IP Webcam tadellos über diesen Anschluß.
Es wäre ja gar keine schlechte Sache, wenn da nicht dieses mikrige Datenvolumen wäre, wo man dich auch noch
dynamisch immer langsamer schaltet, bis dann irgendwann gar nichts mehr geht. Im übrigen zählen da natürlich
auch die Datenmengen des telefonierens dazu, die dann dein Telefon auch mit lahm legen ! Also keine Alternative
zu einem herkömmlichen Telefonanschluß !
Benutzeravatar
gerspen
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2009 15:18
Wohnort: ???

Re: Filiago VoIP

Beitragvon wully » 17.08.2009 13:12

Hallo,

kann ich Gerspen nur beipflichten. Klappt alles gut, die lahmen Ping-Zeiten sind
auch zu verschmerzen aber diese "Fair-Use-Policy" ist das Letzte.

Nach sehr langer Zeit hat Filiago auch mal offiziell geschrieben welche Drosselungen
ab welchem Datenvolumen vorgenommen werden. Steht jetzt in den FAQ schwarz
auch Weiss. Auch ganz neu: Man kann sich jetzt seine eigenen Statistiken anschauen.
Man sieht also für jeden Tag wieviel man verbraucht hat und wie viel das Gesamtvolumen
seit dem letzten Datenreset ist. (bei mir am 25. des Monats).

Und das geht Heutzutage ganz schnell mit ein paar GB an Traffic ! Zumal diese angegebenen
Mengen von Filiago immer höher sind als die, welche ich selber mit DU-Meter als Download messe.

Ich vermeide wirklich jeden grösseren Download und mache den bei Gelegenheit an einem
Rechner mit richtigem DSL, keine youtube-Videos und keine Skype-Videokonferenzen.
Trotzdem bin ich mit meiner Frau immer bei 3 - 3,5 GB pro Monat. Nur mit E-Mails
und "normalen" Surfen. Schau Dir doch mal eine moderne Internetseite an, was da an
Daten geladen wird ! Alles mit Animationen, Video in der Ecke und Musik im Hintergrund.
Und mit 2,5 GB wird das schon gruselig langsam, hat nichts mehr mit DSL zu tun.

Das ist jeden Monat das Gleiche: Nach dem Reset macht das System Spass, kann man
nicht anders sagen. Und dann wird es von Woche zu Woche langsamer, in der 4. Woche
ist das meistens nur noch eine Qual. Da jetzt noch die Traffic von VoIP bei !! Kannste
echt vergessen.

Ich bin schon extra wegen diesem Problems vom 512er auf den 1024 Tarif gewechselt. Nicht weil
es schneler ist, sondern weil man da etwas mehr Volumen zur Verfügung hat bevor man gedrosselt wird.

Für mich heisst das: Ab 1,4 GB geht es schon auf maximal 768 kbit/s, ab 2 GB 512 kbit/s,
ab 2,5 GB auf 384 kbit/s, ab 3 GB auf 256 kbit/s, ab 3,5 GB auf 128 kbit/s
und ab 5 GB auf unterirdische 64 kbit/s

Achtung: Alles Maximalwerte !! Wenn man z.B. auf der Drosselung 128 kbs steckt, sind das auch
mal gerne nur 60-70 kbs in der Praxis !

Jeden der mich fragt ob das System was taugt, sage ich das Gleiche:
Man muss wissen dass das kein echtes DSL ist ! (Obwohl es viel mehr kostet !)
Von wegen "Flatrate" und "keine Volumenbegrenzung" ist einfach gelogen. Die hat man
"durch die Hintertür" des FUP. Da ich auf dem Land keine technische Alternative habe, muss
ich wohl bei diesem System bleiben. Immer noch besser und günstiger als ISDN mit Kanalbündelung.

p.S.: Ich könnte höchstens noch auf 2048 kbps gehen, da hat man mit 4 GB immer noch 1024 kbit/s zur Verfügung.
Aber dieser Tarif kostet dann aber statt 39,95 direkt unglaubliche 79,95 EUR im Monat (+ Hardware)

Gruss
Michael
Benutzeravatar
wully
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 34
Registriert: 16.05.2006 09:39
Wohnort: 51688 Wipperfürth

Re: Filiago VoIP

Beitragvon Haupti76 » 18.08.2009 15:01

Langsam stapeln sich hier die tollen Erfahrungen. Aber es ist schön immer wieder zu lesen.
Damit sieht man, daß die Probleme immer noch aktuell sind.

Gruß
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1624
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19061 Schwerin

Re: Filiago VoIP

Beitragvon Hohndorfer » 18.08.2009 18:50

Schön, dass mal solche detailierten Ergebnisse von den Nutzern benannt und veröffentlicht werden.
Hier bekommt der Verbraucher wirklich das aufgezwungen was ich meinem ärgsten Feind nicht wünschen würde, aber was will man machen bevor man ganz in die Röhre guckt... ;)
So einen Anschluß würde ich den Polemikern in Berlin aufzwingen um mal wieder der Realität etwas näher zu kommen.
Viele Grüße vom Hohndorfer!

Initiative "Breitband für Hohndorf" im Internet!

Ansprechpartner für Hohndorf -geteilt.de- und -breitband-erzgebirge.de-
Benutzeravatar
Hohndorfer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 200
Registriert: 25.03.2009 20:41
Wohnort: 09434 Hohndorf

Re: Filiago VoIP

Beitragvon gerspen » 18.08.2009 20:07

Hallo nochmal !
Hab mich jetzt noch intensiv im net umgesehen, und bin auf satspeed gestoßen. Da gibt es das 2 Wege System über Eutelsat, und die
bieten gerade einen 3600er Anschluß mit 3 Gigabyte Datenvolumen an, zu dem gleichen Preis wie es bei Astra2Connect nur einen 512er gibt !
Also 6 fache Geschwindigkeit, und mehr als das doppelte Volumen, für ca 39 euro. Wenn man schon auf sowas angewiesen ist, dann könnte das eine
bessere Alternative zu Astra sein, wie ich finde.
Angeblich erst Downstreamdrosselung bei erreichen der 3 Gigabyte ! Werde der Sache mal auf den Zahn fühlen ! Jeder der Neugierig ist, hier ist der Link
http://www.onlinekosten.de/tarifrechner ... Use%203000
Benutzeravatar
gerspen
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.08.2009 15:18
Wohnort: ???

Re: Filiago VoIP

Beitragvon Haupti76 » 19.08.2009 14:21

hallo gerspen,

also ich werde da bestimmt nicht neugierig. 39 euro für 3 gb. und 3 gb sind schnell erreicht.ungewiss ist auch wie sich die
drosselung verhält wenn etliche ins netz gehen. (bandbreite-verfügbarkeit) soweit ich im kleingedruckten gelesen hab fallen
ca 600 oder 700 euro für die hardware an. da ist das produkt von vodafone immer noch besser. sofern verfügbar.
aber wenn dir das recht, viel spaß damit ;)


gruß
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1624
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19061 Schwerin

Re: Filiago VoIP

Beitragvon unrealzocker » 19.08.2009 17:50

gerspen hat geschrieben:Hallo nochmal !
Hab mich jetzt noch intensiv im net umgesehen, und bin auf satspeed gestoßen. Da gibt es das 2 Wege System über Eutelsat, und die
bieten gerade einen 3600er Anschluß mit 3 Gigabyte Datenvolumen an, zu dem gleichen Preis wie es bei Astra2Connect nur einen 512er gibt !
Also 6 fache Geschwindigkeit, und mehr als das doppelte Volumen, für ca 39 euro. Wenn man schon auf sowas angewiesen ist, dann könnte das eine
bessere Alternative zu Astra sein, wie ich finde.
Angeblich erst Downstreamdrosselung bei erreichen der 3 Gigabyte ! Werde der Sache mal auf den Zahn fühlen ! Jeder der Neugierig ist, hier ist der Link
http://www.onlinekosten.de/tarifrechner ... Use%203000


Also erst Drosselung bei 3 GB? Wobei 3 GB bin ich eh schon aufgebraucht mit dem Volumen.
Und 3 GB ist heutzutage nichts mehr, das sind 100 MB pro Tag, die man locker erreicht.

(Ich brauch an einem Tag gut das fünffache.)
67,48 db

Jetzt DC-HSPA mit 30 Mbit/s maximum, derzeit etwa 20 Mbit/s.
Benutzeravatar
unrealzocker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 187
Registriert: 13.01.2006 20:47
Wohnort: 83471 Berchtesgaden

Nächste

Zurück zu SAT-DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron