BNetzA legt Entgelte für Schaltverteiler fest

Neuigkeiten zum Thema Telekommunikation und Breitband

Re: BNetzA legt Entgelte für Schaltverteiler fest

Beitragvon Viro » 11.07.2009 14:18

die Modernisierung der Kupferkabel (dazu gehört auch VDSL)

Das kann ich als Technikfreak nicht so stehen lassen ;)
VDSL verkürzt die Kuperstrecke immerhin schonmal extrem und ist insofern schon eine Vorbauleistung für künftiges FTTH.
Es gibt schon genug Spaltung!
- - geteilt.de - -
Initiative gegen digitale Spaltung
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???

Re: BNetzA legt Entgelte für Schaltverteiler fest

Beitragvon essig » 12.07.2009 12:59

Oereler hat geschrieben:Tja, war ich in den letzten 2 Wochen WECH, also im Urlaub.

erstmal vielen dank, dass du dich in die diskussion einbringst. das ist wirklich sehr willkommen und vielleicht kannst du unter 27432 Oerel (Gemeinde baut eigenes Glasfaser-Netz) noch mal den aktuellen stand der dinge zusammenfassen? hier wuerde es nur untergehen.

Oereler hat geschrieben:Stichwort:Nochmals, "Eigeninitiative!

was in oerel geschafft wurde kann und muss ohne zweifel vorbild und motivation fuer andere gemeinden sein und ich bin mir sicher, dass dieses modell auf andere gesunde gemeinden uebertragbar sein wird aber es ist unrealisitsch zu glauben, dass es sich in absehbarer zeit auf alle betroffenen gemeinden uebertragen lässt. in oerel hat einfach alles gepasst und dementsprechend bekommt es was es verdient (ftth) aber andere gemeinden sind davon unendlich weit entfernt. es gibt sehr viele faktoren die dieses erfolgsmodell in anderen gemeinden verhindern könnten und auch wuerden (gerade hier im osten).

Oereler hat geschrieben:Übrigends, auch ohne die Förderung würde das Netz wirtschaftlich sein!

wenn man es so nimmt ist nahezu jedes auf 30-40 jahre ausgelegtes glasfasernetz wirtschaftlich, selbst auf dem mond. die wirtschaftlichkeit einer solchen investition ist maßgeblich von ihrer nutzungsdauer abhängig. es ist ja auch meist gelogen, dass es unwirtschaftliche gebiete gäbe, die gibt es nicht. es gibt lediglich gebiete die nicht ganz so wirtschaftlich sind wie andere oder die wirtschaftlicher sind wenn man alles so lässt wie es ist aber ganz und gar unwirtschaftlich bei einer nutzungsdauer von 10, 20, 30 oder 40 jahren? nur in ganz extremen fällen.

halt uns auf dem laufenden ;)
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: BNetzA legt Entgelte für Schaltverteiler fest

Beitragvon Oereler » 12.07.2009 13:50

Viro hat geschrieben:Das kann ich als Technikfreak nicht so stehen lassen ;)
VDSL verkürzt die Kuperstrecke immerhin schonmal extrem und ist insofern schon eine Vorbauleistung für künftiges FTTH.


Grundsätzlich hast Du recht. Ist schon mal ein Kupfernetz in der Form modernisiert worden? Ich kenne keines!
Macht wohl auch kein Sinn, also werden reine FTTH Netze neu gebaut.

M
essig hat geschrieben:und vielleicht kannst du unter 27432 Oerel (Gemeinde baut eigenes Glasfaser-Netz) noch mal den aktuellen stand der dinge zusammenfassen? hier wuerde es nur untergehen.


Schau Die mal die Zugriffe auf die threads in NDS und in den Neuigkeiten an. Vielleicht sollte es mir latte sein.
Mir geht es aber darum, das gerade auf dem Land dies eine tolle wirtschaftliche Lösung über den Breitband Zugang ist und auch in Zukunft sein wird.
Benutzeravatar
Oereler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 6
Registriert: 28.11.2008 23:00
Wohnort: ???

Re: BNetzA legt Entgelte für Schaltverteiler fest

Beitragvon essig » 12.07.2009 23:58

Oereler hat geschrieben:Schau Die mal die Zugriffe auf die threads in NDS und in den Neuigkeiten an. Vielleicht sollte es mir latte sein.
Mir geht es aber darum, das gerade auf dem Land dies eine tolle wirtschaftliche Lösung über den Breitband Zugang ist und auch in Zukunft sein wird

ich wollte nur sagen, dass die diskussion zu oerel nicht wirklich in das thema schaltverteiler passt und hier auch frueher oder später untergehen wird. deshalb der vorschlag unter 27432 Oerel (Gemeinde baut eigenes Glasfaser-Netz) vielleicht einen kleinen erfahrungs- oder zwischenbericht zu hinterlassen. das macht auch sinn da man genau dieses thema findet wenn man per google nach oerel ausbau, oerel glasfaser oder oerel ftth sucht. ist aber egal, war wirklich nur ein vorschlag.

Oereler hat geschrieben:Mir geht es aber darum, das gerade auf dem Land dies eine tolle wirtschaftliche Lösung über den Breitband Zugang ist und auch in Zukunft sein wird.

ja nur eben leider nicht ueberall umsetzbar. wenn 300 haushalte 1,5 millionen kosten dann scheitert es bei vielen gemeinden vermutlich schon an der kreditaufnahme.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Vorherige

Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron