Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu A-DSL, A-DSL2, S-DSL, V-DSL, xDSL

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon KorbanDallas » 15.12.2013 13:31

Die Telekom hat das ausgebaut, was angefragt wurde, das muss dir doch endlich mal in den Kopf gehen.

Zu DPBO, dieser betrifft nur ADSL Anschlüsse. VDSL Anschlüsse sind davon unberührt.

Ein erhöhtes Profil als VDSL50 führt bei zu großer Beschaltung zu viel Übersprechen und damit zu Störungen, dann wärst du wieder bei CRC Fehlern angelangt.

Ob VDSL in Ausbaugebieten mit MBfD Fördergeldern jemals kommt ist offen. Es ist nach meinem Kenntnisstand aktuell nicht zulässig, in mit Fördergeldern ausgebauten Gebieten, Vectoring zu betreiben. Das wird sich aber denke ich ändern, womöglich gibt es hier auch nur eine Sperre über einen gewissen Zeitraum.
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon rezzler » 15.12.2013 13:51

KorbanDallas hat geschrieben:Ob VDSL in Ausbaugebieten mit MBfD Fördergeldern jemals kommt ist offen.

Du meinst jetzt mit "VDSL" Vectoring, oder? Weil "normales" VDSL gibts ja in MBfD-Gebieten.

KorbanDallas hat geschrieben:Es ist nach meinem Kenntnisstand aktuell nicht zulässig, in mit Fördergeldern ausgebauten Gebieten, Vectoring zu betreiben.

Was ist deine Quelle? Es erscheint mir (als Laie) momentan nicht ganz nachvollziehbar.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon Dino75195 » 15.12.2013 13:55

KorbanDallas hat geschrieben:Die Telekom hat das ausgebaut, was angefragt wurde, das muss dir doch endlich mal in den Kopf gehen.


Das geht mir absolut nicht in den Kopf, wie die Planer und die Telekom arbeitet!

Es hätte sich vermutlich keiner Beschwert, wenn man hauptsächlich VDSL und einige ADSL Baugruppen eingebaut hätte... Und außerdem ist es viel mehr Aufwand jetzt nach und nach VDSL einzubauen...
Die Telekom hat ja teilweise in vielen Gemeinden obwohl es laut Ausschreibung nicht notwendig gewesen wäre VDSL verbaut, also hör auf mit deinen Ausreden :roll:

Ich kann bloß immer wieder sagen, es kann doch nicht sein das beim Breitbandausbau 12 Mbit/s und 1 Mbit/s raus kommt. Das ist kein Breitbandausbau, sondern eine Lachnummer.
Ist mir egal, das die alte Förderung in Bayern schlecht formuliert war und das die Gemeinde teilweise schlecht ausgeschrieben haben. MNET hast sich nicht so angestellt wie die Telekom. Die haben VDSL verbaut.
Und hatte die MNET andere Ausschreibungen wie die Telekom? Normal waren es alles identische Ausschreibungen, wegen dem Förderprogramm.

Aber keine Sorge, ich werd mich auch die nächsten Jahre noch mit der Telekom rumärgern, siehe Vectoring Ausbau.
Ich hab in der Richtung schon wieder einiges gehört, wenn ich Fakten habe meld ich mich nochmal!
Das kann aber dauern, bis die Telekom die Infos zur Verfügbarkeit des Vectoring Ausbaus veröffentlicht.

Dazu gibts dann aber ein eigenes Thema im Forum.
Auch beim Vectoring Ausbau der Telekom wird es wieder einige Ungereimtheiten geben.

Trotzdem ein schönes Wochenende.

Gruß Robert
Zuletzt geändert von Dino75195 am 15.12.2013 14:17, insgesamt 1-mal geändert.
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon Dino75195 » 15.12.2013 14:11

KorbanDallas hat geschrieben:Ein erhöhtes Profil als VDSL50 führt bei zu großer Beschaltung zu viel Übersprechen und damit zu Störungen, dann wärst du wieder bei CRC Fehlern angelangt.


Ja bei großer Beschaltung geb ich dir 100% recht, aber bei max. 50 Anschlüssen für den ganzen DLSAM?

Schalte das Profil von mir mal frei, dann sag ich dir, ob man hier höhere Fehlerrate hat. Und dann würde man mal sehen welche Geschwindigkeit an einem VDSL Anschluss wirklich gehen würde...

Aber da ist die Telekom zu unflexiebel, andere Anbieter schalten schon seit Jahren über die gleiche Leitung höhere Profile als 50 Mbit/s (z.B. Profil 30a)...

Da sind wir irgendwie wieder beim Thema DSL Light mit 0,384 Mbit/s...
Die Telekom behauptet Jahrelang mehr geht nicht andere Anbieter schalten ohne Probleme 2 Mbit/s...

Also heißt es wieder einige Jahre auf Vectoring warten, wobei jetzt schon wesentlich mehr also 50 Mbit/s gehen würden.

Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon AndyO » 15.12.2013 16:06

Dino75195 hat geschrieben:Aber die Geschichte geht ja noch weiter...
In den nächsten Jahren werden die meisten 100 Mbit/s mit Vectoring bekommen,
ob das auch auf dem Land eingebaut wird?

Wir werden es sehen...

Gruß Robert


Vectoring bedeutet, dass der DSLAM wissen muss, welches Signal auf der Nachbarader liegt. D.h. Entbündlung ist nicht mehr. Für einige Wettbewerber brechen hierbei die Geschäftsmodelle zusammen. Bevor Vectoring aktiv geschaltet werden kann, muss die letzte DSL-Führung auf den Outdoor-DSLAM gewechselt sein. In welcher Form die DTAG die Wettbewerber dazu zeitnah oder überhaupt "bewegen" kann, ist völlig offen. Daher sind die 50.000 für mich auf absehbare Zeit das Maximum. Land oder Stadt ist dabei egal, solange es nicht unmittelbar um den Umkreis der VSt. geht, wo die Wettbewerber innerhalb des ASB kollokieren. Und selbst da müsste ja erst die Kollokation aufgehoben werden...
AndyO
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.12.2013 09:00

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon Fehler20 » 15.12.2013 18:01

Bei VDSL ist es momentan GLAUBE ICH so (Robert, könntest du nachschauen?), dass das komplette ADSL2+ Spektrum ausgeblendet wird. Spätestens für Vectoring wird das sogar Pflicht (damit das parallel zu anderen Anbietern aus dem HVT geht).
Benutzeravatar
Fehler20
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 342
Registriert: 30.03.2010 16:04
Wohnort: ???

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon AndyO » 15.12.2013 20:12

Zitat: "Um die Technologie störungsfrei anwenden zu können, muss jedoch ein Betreiber die volle Kontrolle über alle Leitungen am Kabelverzweiger haben."

http://www.digitalfernsehen.de/Breitban ... 123.0.html
AndyO
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.12.2013 09:00

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon KorbanDallas » 15.12.2013 21:08

Ob VDSL oder ADSL an einem Outdoor DSLAM spielt keine Rolle. VDSL wird durch ADSL und umgekehrt nicht beeinflusst.

Wenn Vectoring kommen sollte, dann ist es richtig, das nur ein Anbieter geben darf. Das ist derzeit aber für Gebiete die mittels Fördergeldern ausgebaut wurden, nicht vorgesehen. D.h. hier wird kein Vectoring kommen, jedenfalls im Moment noch nicht. Das kann sich ja nach einiger Zeit ändern.

Bei Gebieten in denen dann die Anbieter Vectoring betreiben wollen, müssen diese Anbieter bei der BNetzA den Antrag stellen. Das soll erst Anfang nächsten Jahres soweit sein. Dann werden die Anbieter für ihre Standorte bei denen Sie die Technik einsetzen wollen, den Antrag stellen. Die BNetzA muss das absegnen.

D.h. die Telekom wird alle Städte die 2013 im Rahmen von FTTC ausgebaut wurden und natürlich alle Städte die für 2014 ausgebaut werden, anmelden. Dann beginnt mit Genehmigung die Frist zu laufen, denn dann hat jeder Anbieter 12 Monate Zeit auszubauen und zu betreiben. Dann wird es auch eine technische Umsetzung geben, das die Kunden die derzeit noch bei anderen Anbietern sind, auf die Technik wechseln, die irgendein Anbieter dort aufgebaut hat. Sei es die Telekom oder ein anderer Anbieter. Dann wird der Anschluss umgeschaltet und sonst wird sich wohl nichts für den Kunden ändern. Denn der Vertrag bleibt ja bestehen.

Wie der Presse zu entnehmen war, sind ja die größeren Anbieter eine Kooperation mit der Telekom eingegangen. Demnach werden diese ihre Kunden auf der Technik der Telekom betreiben, so wie es bei Vectoring vorgesehen ist. Im Gegenzug wird die Telekom eventuell bei anderen Anbietern Kunden gewinnen. Das wird sich dann erst zeigen.

Sollten die 12 Monate nicht eingehalten werden, ist der KVz sozusagen wieder frei und ein anderer Anbieter kann diesen wieder ausbauen.

Natürlich sind die Anbieter nicht dumm, die werden keine der Städte ausbauen, die die Telekom ausbauen möchte. Des Weiteren werden diese ggf. nicht die finanziellen Möglichkeiten haben, große Ausbauprogramme zu realisieren, wie es die Telekom derzeit betreibt.

Und selbst wenn es hier zu Kollisionen kommen sollte, die Telekom hat ihre Städte bis 2016 wahrscheinlich schon ausgesucht, wenn es hier anders kommen sollte, sind dann noch weitere Städte möglich, oder aber man spart dann das Geld. Wie bei jedem ambitionieren Ausbauprogramm kann es aufgrund von unverhersehbaren Umständen zu Kostenexplosionen kommen, dann fallen womöglich einige Städte aus dem Ausbauprogramm.

Leider ist ja die hier vertretene Meinung ja meist die, das ein Ausbau leicht zu finanzieren sei und die Gelder schon eingespielt werden... das ist mit Nichten der Fall.

Bestes Beispiel Dino75195 mit 50 Anschlüssen in einem Dorf. Dieser DSLAM wird nicht in 10 oder 20 Jahren eine schwarze Null schreiben. Die Betriebs- und Unterhaltungskosten sind höher als die Einnahmen. Daher sind viele Wünsche und Ideen hier durchaus wünschenswert, es spiegelt aber nicht die finanziellen Möglichkeiten der Anbieter wieder.
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon AndyO » 16.12.2013 09:16

KorbanDallas hat geschrieben:Ob VDSL oder ADSL an einem Outdoor DSLAM spielt keine Rolle. VDSL wird durch ADSL und umgekehrt nicht beeinflusst.


Das ist nicht ganz richtig. Es bleibt DPBO.

http://www.teltarif.de/vdsl-vectoring-l ... 52913.html

Ferner sehe ich hier ein Problem mit Netzqualität und Konditionen. Wer schreibt dem Wettbewerber die abzuführende Bandbreite je Port vor? Die DTAG hängt die Outdoor-DSLAM's standardmäßig an 1GbE. Die Anzahl der angeschalteten Haushalte variiert nach den Gegebenheiten der an die KVz angeschalteten Teilnehmer. Bei den zwei Outdoor-DSLAM's in unserem Ort haben wir etwa eine Lastverteilung von 1/3 zu 2/3. Die mit den wenigen angeschalteten Haushalten dürfen sich über höhere Leistungsreserve in Spitzenzeiten freuen. Dass die DTAG hier auf 10 GbE upgraded ist, obwohl es die Glasfasertechnik auf der Fernebene hergibt, ist aufgrund der fehlenden Anschaltemöglichkeit an die Backbone-Router Zukunftsmusik.

Hier meine Fragen:

Wer achtet bei den Wettbewerbern darauf, dass hier keine Billiglösungen alla Mvox gebaut werden?

Wie sieht es mit der Tariftransparenz aus? Bisher gilt die Wettbewerberfreiheit ja nur in den von der DTAG ausgebauten Gebieten.
AndyO
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.12.2013 09:00

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon Dino75195 » 16.12.2013 10:25

Fehler20 hat geschrieben:Bei VDSL ist es momentan GLAUBE ICH so (Robert, könntest du nachschauen?), dass das komplette ADSL2+ Spektrum ausgeblendet wird. Spätestens für Vectoring wird das sogar Pflicht (damit das parallel zu anderen Anbietern aus dem HVT geht).


Ich schau heute Abend, ob ich das Spektrum vom ADSL Anschluss finde, und werd dann das Spektrum ADSL und VDSL posten.

Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon Dino75195 » 16.12.2013 10:29

AndyO hat geschrieben:Wer achtet bei den Wettbewerbern darauf, dass hier keine Billiglösungen alla Mvox gebaut werden?


Hallo Andy, wer soll darauf achten?
Mit Mvox hatte ich auch schon zu tun, war aber noch mit Funk. Das war auch eine Billiglösung mit 3 Mbit/s.
Inzwischen gehen anscheinend höhre Geschwindigkeiten siehe http://www.mvox.de
Das MVOX Forum findest du hier: http://www.mvox.wmn.eu

Was meinst du mit Billiglösungen?
Meinst du die Zuleitung der DSLAMs?

Vielleicht sollten wir die MVOX Diskussion ausgliedern unter: Unternehmen
Mvox müsste man da aber noch anlegen.

Bis dann, Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon AndyO » 16.12.2013 10:38

Dino75195 hat geschrieben:
AndyO hat geschrieben:Was meinst du mit Billiglösungen?
Meinst du die Zuleitung der DSLAMs?

Bis dann, Gruß Robert


Genau die meine ich. MVox war nur das krasseste Beispiel. Die Aufzählung kann man mit diversen Richtfunkanbindungen fortsetzen.
AndyO
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.12.2013 09:00

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon Dino75195 » 16.12.2013 10:47

Nur die Gemeinden haben Einfluss, über das Auswahlverfahren bei einer Förderung.
Ist bloß die Fragen ob die Gemeinde genug Know-How haben, um zu verstehen, welche Technologie welche Vor- und Nachteile haben (bzw. welche Firmen Vor- und Nachteile haben). Die Anbieter können wenn sie mal den Vertrag haben, machen was Sie wollen (abhängig davon, was in der Ausschreibung definiert wurde).

Wer sollte sonst Einfluss haben?
Und dann kommen so schöne Geschichten wie LTE mit 30 GB raus.
Oder eben versprochen Geschwindigkeiten mit WIMAX von 25 Mbit/s (ist bloß die Frage was für Geschwindigkeiten wirklich gehen).

Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon AndyO » 16.12.2013 11:26

Dino75195 hat geschrieben:Nur die Gemeinden haben Einfluss, über das Auswahlverfahren bei einer Förderung.
Ist bloß die Fragen ob die Gemeinde genug Know-How haben, um zu verstehen, welche Technologie welche Vor- und Nachteile haben (bzw. welche Firmen Vor- und Nachteile haben). Die Anbieter können wenn sie mal den Vertrag haben, machen was Sie wollen (abhängig davon, was in der Ausschreibung definiert wurde).

Gruß Robert


Genau, die Verfahren sind kompliziert. Wegen den Fördergeldern musste europaweit ausgeschrieben werden. Wir hatten eine Unternehmensberatung, mit der wir die Anforderung so gefasst haben, dass am Ende nur die DTAG ein Angebot abgab. Dass bekommt eine Gemeinde selbst nicht hin.

Der Einfluss auf die detaillierte Netzgestaltung, also Führungsoptimierung durch Ortskenntnis, Anforderungen an Redundanzen/Verfügbarkeiten oder Standort/Anzahl der DSLAMs wurde von der DTAG fast völlig ignoriert. Noch nicht mal beim Kabelquerschnitt bzgl. Kupferausbau hat man reagiert. Hier wurde kostenoptimiert und nach ursprünglichem Angebot gebaut. Gesprächsbereitschaft war in diesen Punkten nicht vorhanden. Damit sind wir aber immer noch um Potenzen besser dran, als die, die von den Mitbewerbern "beglückt" wurden (Kabelgesellschaften ausgenommen).
AndyO
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.12.2013 09:00

Re: Outdoor DSLAM der Telekom bei ADSL2+ nur 10-13 Mbit/s

Beitragvon AndyO » 16.12.2013 11:49

Hier mal eine Rechnung für unseren Nachbarort. Ca. 300 Haushalte, 1 Outdoor-Dslam. Maximalausbau mit splitterbehafteten 48 Port ADSL-Baugruppen + 3x24 Port nicht Vectoring VDSL-Karten.

1 GbE abzüglich Ethernet-Overhead = 800 MBit/s Netto

Nehmen wir mal 15 unterschiedliche HD-Sender um 20:00 Uhr PtMP zeitgleich an. Ca. 15*8 MBit/s = 120 MBit/s getaggt. Bleibt für den restlichen Internet-Traffic 680 MBit/s. Geteilt durch 300 Haushalte, bei unterstellt zeitgleicher Nutzung, 2,3 MBit/s. Der Rest ist Überbuchung. Es wird schleichend beschaltet. Nach 3 Monaten kommen die Wettbewerber noch stückweise dazu. Da darf die Frage erlaubt sein, wann die 1 GbE um 20:00 Uhr ihre Volllast erreicht. Und der nächste Schritt, 10 GbE, steht DTAG-seitig derzeit nicht zur planerischen Verfügung. Und nun? Da müsste wohl ein zweiter DSLAM her, der der Kostenoptimierung zum Opfer viel...

P.S.: Für die Wettbewerber inkl. Kabelgesellschaften sieht diese Rechnung um den Faktor 2-10 schlechter aus. UM leitet je Cluster, also z.B. so einen genannten Ort, gerade mal 400 MBit/s fürs Internet ab. Die leben davon, dass nicht alle Haushalte einen Kabelanschluss besitzen...
AndyO
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 18
Registriert: 15.12.2013 09:00

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron