Massenpetition für flächendeckendes Breitband-Internet

Presseanfragen, Pressemeldungen und Medienberichte über und von der Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Massenpetition für flächendeckendes Breitband-Internet

Beitragvon Presse » 19.10.2006 16:39

Datum: 27.05.2006
Quelle: teltarif.de | xdial.de | Andere
Titel: Massenpetition für flächendeckendes Breitband-Internet


teltarif.de hat geschrieben:Massenpetition für flächendeckendes Breitband-Internet


Die Initiative gegen digitale Spaltung ruft zur Teilnahme auf

Die Initiative gegen digitale Spaltung- geteilt.de ruft deutsche Internetnutzer auf, sich an einer Massenpetition beim deutschen Bundestag zu beteiligen. Ziel dieser Massenpetition ist es, der Forderung nach überall verfügbaren Breitbandzugängen in Deutschland Nachdruck zu verleihen.

Mit der Massenpetition wird der deutsche Bundestag aufgefordert, Breitbandzugänge als Universaldienstleistung gemäß Telekommunikationsgesetz (TKG) anzuerkennen, da nach Auffassung der Initiative nur mit der Anerkennung von Breitbandanschlüssen als Universaldienstleistung eine flächendeckende Versorgung der Bevölkerung mit ausreichenden Internetzugängen sichergestellt werden kann.

Die Initiative gegen digitale Spaltung bittet nun die deutschen Internetnutzer und alle Interessierten, sich an der eingereichten Massenpetition zu beteiligen. Um diese Petition zu unterstützen, soll ein vorgefertigter Petitionstext an den Petitionsausschuss des deutschen Bundestages (per Fax, Brief, E-Mail) geschickt werden, mit der Bitte, diesen der Petition PET 3-16-09-90214-005724 anzuhängen.

Sämtliche Informationen über die gestartete Massenpetition sind im Internet unter der Adresse http://www.geteilt.de/phpBB2/viewtopic.php?t=620 zu finden.

Für einen flächendeckenden Ausbau sprechen viele Gründe - nicht nur jene der Kosten- und Zeitersparnis auf Seiten der Betroffenen, sondern auch gesamtwirtschaftliche Motive, wie die Deutsche Breitbandinitiative feststellen und anhand von Studien untermauern konnte.

In Anbetracht der Fakten und der Ermangelung politischen Handelns, intensiviert die Initiative ihre Aktivitäten auf diesem Gebiet, zumal die "digitale Kluft" durch den Ausbau des neuen Hochgeschwindigkeitsnetzes in zwölf deutschen Großstädten im Auftrag der Deutschen Telekom ein weiteres Stück auseinander zu driften droht. Letztere werde bei ihren Ambitionen, dabei von der Regulierung ausgenommen zu werden, durch die Bundesregierung auch noch in Schutz genommen.

Nach Ansicht der Initiative ist es allmählich an der Zeit, dass die Politik ihren wohlgesinnten Breitbandabsichten auch auf breiter Ebene endlich Taten folgen lässt. Eine kürzlich eingereichte Petition wurde als öffentliche Petition durch den Petitionsausschuss abgelehnt und so wurde der Weg der Massenpetition gewählt, die eine breite Unterstützung in der Bevölkerung braucht.

Marie-Anne Winter
Benutzeravatar
Presse
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 149
Registriert: 19.10.2006 22:03
Wohnort: geteilt.de

Zurück zu Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron