DSL-freie Zone

Presseanfragen, Pressemeldungen und Medienberichte über und von der Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

DSL-freie Zone

Beitragvon Presse » 19.10.2006 16:02

Datum: 19.01.2005
Quelle: Thüringer Allgemeine
Titel: DSL-freie Zone


Thüringer Allgemeine hat geschrieben:DSL-freie Zone


Mühlberger Initiative setzt sich für schnelleres Surfen im Internet ein

Wechmar hat es, Mühlberg nicht. Ohrdruf hat es, Luisenthal nicht, Waltershausen auch nicht. Die Rede ist von T- DSL , einem Angebot der Telekom, das wesentlich schnelleres Surfen im Internet als mit einem herkömmlichen Anschluss erlaubt.

Von Claudia KLINGER

MÜHLBERG. Auf der Internetseite der Telekom können die Nutzer die Verfügbarkeit von DSL testen, indem sie ihre Vorwahl und ihre Telefonnummer eingeben. Für Anschlüsse in Mühlberg gibt es einen negativen Bescheid. Viele haben dennoch einen Antrag auf DSL gestellt, aber der ist abgelehnt worden mit der Begründung, es sei technisch nicht möglich, weiß Rigo Scheibe aus Erfahrung.

Der 28-Jährige gehört zu den Mitbegründern der Initiative DSL für die Drei Gleichen, die das Ziel hat, Nutzern in Mühlberg Zugang zum Hochgeschwindigkeitssurfen zu verschaffen. Unser Dorf ist zu weit weg von der Vermittlungsstelle, deshalb reichen die Signale nicht aus, so Rigo Scheibe. Es gebe aber technische Hilfsmittel, die dieses Problem überwinden könnten, hat er herausgefunden. Und durch Kontakte zu anderen derartigen Initiativen war außerdem schnell klar, dass bei Sammelanträgen durchaus eine Chance besteht. Die Gespräche mit der Telekom machen uns jedenfalls Hoffnung. Zwar hat uns keiner gesagt, wieviele Interessenten es sein müssen, damit es sich für den Anbieter lohnt, aber wir versuchen, so viele wie möglich zu erreichen, erklärte Rigo Scheibe.

Dafür hat die Initiative eine Internetseite eingerichtet, die von Rigo Scheibe betreut wird. Dort können sich DSL -Interessierte eintragen, werden die Hintergründe erklärt und gibt es ein Forum, in dem auch von anderen derartigen Initiativen Hinweise gegeben und Erfolge solcher Sammelanträge beschrieben werden, zum Beispiel aus dem Sauerland. Unser Wirkunsgkreis hat sich inzwischen ein ganzes Stück ausgeweitet. Wir haben auch recherchiert, wo es im Landkreis Gotha, aber auch im Raum Erfurt und Arnstadt überall DSL -freie Zonen gibt, so der 28-Jährige. Grabsleben, Wandersleben, Petriroda, Bufleben, Eschenbergen, Crawinkel, Tüttleben und Trügleben, aber auch Thörey, Sülzenbrücken, Alach und Molsdorf gehören dazu. Gut 100 Betroffene haben sich bisher dem Sammelantrag der Mühlberger Initiative angeschlossen. Das ist ja alles unverbindlich, bedeutet erstmal nur eine Interessenbekundung für einen DSL -Anschluss, macht Scheibe aufmerksam. Und selbst wenn dieser Antrag keinen Erfolg bei der Telekom habe, sei die Mühe nicht umsonst gewesen. Es gibt Alternativen, zum Beispiel über Kabelbetreiber oder Bürgernetze, das könnten wir dann auch weiter verfolgen.

Den fehlenden Zugang zum schnellen Internet sehen die Mühlberger Initiatoren als Standortnachteil, denn die Menschen in den betroffenen Regionen werden dadurch benachteiligt und eingeschränkt.

http://www.3gleichen.de

IDYLLISCHE LAGE: Mühlberg liegt zwar günstig und hat mit einem Autobahnanschluss auch verkehrstechnisch gute Karten, der Zugang zu modernster Internettechnik ist den Bewohnern aber noch verwehrt.
Benutzeravatar
Presse
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 149
Registriert: 19.10.2006 22:03
Wohnort: geteilt.de

Zurück zu Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron