VDSL vs. kein DSL

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

VDSL vs. kein DSL

Beitragvon governet » 31.05.2006 18:44

Ist zwar keine Neuheit mehr und schon vom 25. März aber ich habs gerade erst gefunden ;-) :

http://www.netzwelt.de/news/73867-vdsl- ... otwir.html

Auf der zweiten Seite gehts sogar um den Vorschlag, Breitband als Universaldienstleistung aufzunehmen.

Gruß Governet
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Beitragvon essig » 31.05.2006 19:53

bei aller kritik gegen unsere bemühungen aber eins steht fest: ein ungetakteter internetzugang für alle (vielleicht sogar breitband) wird irgendwann zu den universaldienstleitungen gehören. die frage ist also nicht ob es überhaupt sondern ob es in 5, 10, 15 oder 20 jahren passiert. abgesehen von denen die beruflich/wirtschaftlich/politisch motiviert agieren sind wir die einzigen die aktiv versuchen dies zu beschleunigen. neben anderen sind dies gründe warum das auftreten mancher kritiker in anderen foren als recht kurzsichtig und oberflächlich eingeschätzt werden muss. schließlich geht es hier nicht um ein falsch gesetztes komma oder die sinnprüfung jeder einzelnen aktion sondern vielmehr um die summe aller einzelaktionen und deren gesamtwirkung über einen längeren zeitraum. passt zwar gar nicht so zum thema aber wollte ich wollte das mal gesagt haben. ;)
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Beitragvon Xardas » 31.05.2006 20:23

essig hat geschrieben:bei aller kritik gegen unsere bemühungen aber eins steht fest: ein ungetakteter internetzugang für alle (vielleicht sogar breitband) wird irgendwann zu den universaldienstleitungen gehören. die frage ist also nicht ob es überhaupt sondern ob es in 5, 10, 15 oder 20 jahren passiert. abgesehen von denen die beruflich/wirtschaftlich/politisch motiviert agieren sind wir die einzigen die aktiv versuchen dies zu beschleunigen. neben anderen sind dies gründe warum das auftreten mancher kritiker in anderen foren als recht kurzsichtig und oberflächlich eingeschätzt werden muss. schließlich geht es hier nicht um ein falsch gesetztes komma oder die sinnprüfung jeder einzelnen aktion sondern vielmehr um die summe aller einzelaktionen und deren gesamtwirkung über einen längeren zeitraum. passt zwar gar nicht so zum thema aber wollte ich wollte das mal gesagt haben. ;)



*unterschreibt* :)
Quid sit futurum cras, fuge quaerere.

das Wunder vom 30.03.2007 - DSL 6000 über Glasfaser
Benutzeravatar
Xardas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 202
Registriert: 03.01.2006 20:48
Wohnort: 01705 FTL-Hainsberg


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste