DSL Verbindungsprobleme

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu A-DSL, A-DSL2, S-DSL, V-DSL, xDSL

Beitragvon RadoslavTrvaj » 28.06.2006 16:10

gestern war Telekom bei mir und jetzt bin ich auf einer anderen Ader und es ist noch schlimmer.
Benutzeravatar
RadoslavTrvaj
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.03.2006 21:45
Wohnort: 72417 Jungingen

Beitragvon fruli » 28.06.2006 16:12

Hi,

der angeblich ratenadaptiven Aushandlung laut Modems ist nicht immer zu trauen. Z.B. die Zyxel-660-Serie (z.B. OEM-Teledat 431 LAN) meint öfters bei T-DSL-Anschlüssen, der Upstream sei ratenadaptiv, was aber nicht so ist.

Ich würde mir wirklich mal so ein Teledat 300 LAN oder Teledat 430 LAN holen - das hat schon vielen Leuten geholfen, wo auch ein T-Com-Techniker bei vorhandener Fritzbox Fon als Modem nichts brachte.

siehe z.B. diesen Thread.

oder diesen Thread

oder

diesen Thread

oder

diesen Thread

oder

diesen Thread

So long.
fruli
Zuletzt geändert von fruli am 28.06.2006 16:43, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
fruli
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1438
Registriert: 08.02.2006 19:12
Wohnort: ???

Beitragvon mabe » 28.06.2006 16:19

Dann muss T-Com die Bandbreite bei die runter setzen oder die dynamsiche Aushandlung einstelle, einen anderen weg gibt es nicht.

Nach den jetzigen Infos würdest du auf einen DSL 384 Anschluss müssen, denn die Leitung ist für 768 auch zu schlecht. Da scheint was ordentlich zu stören.

Die 628 Kbit/s die die Box oben Anzeigt ist die gesamtleistung die maximal geht. Davon musst du noch den ATM Header abziehen und landest irgendwo bei 400 - 600 kbit/s. (Weis nicht wie groß der Header ist).

Da die Störungen nur ab und an auftreten tippe ich auf eine Störenquelle die deine Leitung stört, das soll T-Com mal prüfen. Im schlechtesten Fall geht gar kein DSL.

Versuche mal ein anderes Modem, aber ich glaube du bist wirklich am Rande der möglichkeit und 1000 ist für diese Leitung zu hoch gewäht.

Das ist genau das Proplem was wir mit den neuen 55dB Grenzen angesprochen haben. Man kann nie in eine Leitung reinsehen. Das Rauschverhalen hängt wohl von vielen Sachen ab. Bei dem einen geht DSL halt mir super guten 20dB Rauschverhalten bei dem anderen der noch weniger Dämpfung hat geht es nicht Rauschverhalten unter 10dB.

Wie soll man da entscheiden wo es geht und wo nicht. Deshalb gab es wohl auch lange zeit die 47db bzw später 50dB und jetzt die 55dB Grenze. Technisch nicht überall möglich. Wenigstens weis man dann, dass es einfach nicht geht und man es versucht hat...
Benutzeravatar
mabe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 839
Registriert: 23.04.2006 18:22
Wohnort: ???

Beitragvon RadoslavTrvaj » 28.06.2006 16:26

Das kannst du dem depp dem Techniker von Telekom erzählen, ich habs dem gesagt mit der dynamischen Aushandlung, das geht angeblich nicht und es gib sowas nicht.
Mit der Geschindigkeit geht er nicht runter, weil es angeblich nix bringt. Laut der Messung von der Telekom gibt es kein Problem. Kündigen werde ich und zur Arcor wechseln.
Benutzeravatar
RadoslavTrvaj
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.03.2006 21:45
Wohnort: 72417 Jungingen

Beitragvon fruli » 28.06.2006 16:30

Hi,

du kannst nicht zu Arcor wechseln - Arcor bietet in Rottenburg nur T-DSL-Resale an und da steckt 100% T-Com-Technik dahinter ohne irgendeinen Einfluss von Arcor auf das Schaltregime. Im Störungsfall hast du sogar noch viel mehr Probleme, weil die T-Com bei Resale-Kundschaft eher widerwillig entstört.

Warum versuchst du es denn nicht mit einem der angegegeben Modems?

Im Onlinekosten-Forum und mhilfe.de-Forum findest du genügend Beispiele für Anschlüsse mit schlechten Leitungen, wo AVM/Fritz--Modems völlig versagen und die Teledat 300/430LAN einwandfrei und sauber synchronisieren.

So long.
fruli
Benutzeravatar
fruli
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1438
Registriert: 08.02.2006 19:12
Wohnort: ???

Beitragvon mabe » 28.06.2006 16:33

Dann teste doch mal ein anderes Modem wie mehrfach angesprochen. Runter gehen sollte auch kein Problem sein und das Problem wird dadruch sehr wahrscheinlich auch behoben.

Weniger Geschwindigkeit bedeutet mehr Signal/Rauschtoleranz bei gleich bleibender Dämpfung!

Tja mehr als das mit dem Modem zu wechseln können wir dir auch nicht sagen. Zu Arcor, das kann besser werden. Vor allem weil Arcor mein ich nicht fix schaltet.

Wie ist das eigentlich bei Arcor mit der 1000er DSL Flatrate, gibt es die wieder?

Edit: Oh Arcor hat keine eigene Technik dort (wie Fruli oben schrieb) dann wird das nichts! Da hast du den selben ärger wie mit T-Com wenn nicht sogar noch mehr :!:
Benutzeravatar
mabe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 839
Registriert: 23.04.2006 18:22
Wohnort: ???

Beitragvon fruli » 28.06.2006 16:53

Hi,

mabe hat geschrieben:Wie ist das eigentlich bei Arcor mit der 1000er DSL Flatrate, gibt es die wieder?
Für Rückfallopfer, die keine 2000er-Bandbreite bekommen können, ja.

So long.
fruli
Benutzeravatar
fruli
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1438
Registriert: 08.02.2006 19:12
Wohnort: ???

Beitragvon RadoslavTrvaj » 28.06.2006 16:53

Liest meine älteren Beiträge hier, ich habe schon zwei verschiedene Splitter ausprobiert und auch drei verschiedene Modems. Alles genauso Scheiße.
Benutzeravatar
RadoslavTrvaj
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.03.2006 21:45
Wohnort: 72417 Jungingen

Beitragvon fruli » 28.06.2006 16:58

Hi,

die Frage ist, ob du die beiden genannten Modems ausprobiert hast:

Teledat 300 LAN (UR2-fähig)
und Teledat 430 LAN

Weiterer Thread über die Qualitäten des 300 LAN: klick

Beide Modems werden oftmals von T-Com-Technikern auch mitgebracht und wenn die Leitung damit synct, ist für sie klar, dass keine Leitungsstörung vorliegt - der Kunde sollte sich dann auch so ein Modem besorgen - siehe z.B. diesen Thread bzgl. dem 430 LAN


... und bei Ebay gibt es diese Modems für wenige Euros.
Einen Versuch wäre es allemal wert.

Andere Modems können dagegen genauso schlecht bei grenzwertiger DSL-Schaltung an schlechten Leitungen sein wie eine AVM-Fritzbox.

Welche Modems hast du denn genau ausprobiert? Das hast du bisher IIRC nicht geschrieben.


So long.
fruli
Zuletzt geändert von fruli am 28.06.2006 17:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
fruli
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1438
Registriert: 08.02.2006 19:12
Wohnort: ???

Beitragvon RadoslavTrvaj » 28.06.2006 17:05

- Fritz!Box SL WLAN mit aktueller Firmware (Benutze ich)
- SIEMENS SE515dsl
- Acer ADSL Surf USB LAN

- Alter Splitter
- Neuer Splitter
Benutzeravatar
RadoslavTrvaj
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.03.2006 21:45
Wohnort: 72417 Jungingen

Beitragvon fruli » 28.06.2006 17:10

Hi,

das Modem des SE515 soll nicht schlecht sein - zum Acer-Modem kann ich nichts sagen.

Ich würde es auf jeden Fall mit so einem Teledat 300 LAN (UR2-fähig) und/oder 430 LAN von Ebay versuchen.

Falls es damit auch nicht klappt, kannst du immer noch von der T-Com dich kostenlos zurückstufen lassen auf geringere Bandbreite.

So long.
fruli
Benutzeravatar
fruli
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1438
Registriert: 08.02.2006 19:12
Wohnort: ???

Beitragvon RadoslavTrvaj » 28.06.2006 17:19

Teledat 300 LAN UR2-fähig mit UR2 soll besser sein als der andere Teledat?
Benutzeravatar
RadoslavTrvaj
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.03.2006 21:45
Wohnort: 72417 Jungingen

Beitragvon RadoslavTrvaj » 28.06.2006 17:23

Ist das hier gut? Wenn ja kauf ich des gleich.

http://cgi.ebay.de/T-DSL-Modem-Teledat-300-LAN ... ebayphotohosting
Benutzeravatar
RadoslavTrvaj
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 79
Registriert: 02.03.2006 21:45
Wohnort: 72417 Jungingen

Beitragvon fruli » 28.06.2006 17:28

Hi,

das Modem im dem Ebay-Angebot wäre ok :)

An den meisten Anschlüssen ist das Teledat 300 LAN am besten, an wenigen ist das 430 LAN etwas besser.

So long.
fruli
Benutzeravatar
fruli
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1438
Registriert: 08.02.2006 19:12
Wohnort: ???

...

Beitragvon frodob » 28.06.2006 17:44

Bringt ein neues Modem dann auch eine bessere Dämpfung?

Ich habe ein "Ur-Alt-Modem" der Teledoof von Januar 2002: "NTBBAE Fa. ECI ANet4U". Im moment habe ich einen tdsl 2000 Anschluß auf 1500 gedrosselt und bin congster Kunde.

Kann ich mit einem neuen Modem mehr Speed bekommen? oder bringt das nur was bei syn-Problemen?

Werde ich als Congster-Kunde eigentlich bei der Telekom auch "nachrangig" behandelt? (wie oben bei arcor beschrieben)

Danke für die Antworten

frodob
Fußball, Tennis
Benutzeravatar
frodob
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 16
Registriert: 31.05.2006 19:17
Wohnort: 63571 Gelnhausen-Höchst

VorherigeNächste

Zurück zu DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron