DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Neuigkeiten zum Thema Telekommunikation und Breitband

DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon Soul-blade » 15.12.2008 16:46

http://www.onlinekosten.de/news/artikel ... nter-Druck

Bericht Durchlesen.
Wenn der Staat dazu ja sagt war alles wofür sie in den letzten Jahren angeblich so gekämpft haben sinnlos.
Den wir wären da wo wir angefangen vor 1997.
Ich kann die Telekom verstehen, allerdings sollte die Regierung auf so etwas garnicht reagieren, ich hab leider auch kein DSL und ich weis das die Telekom das ändern könnte aber nicht auf diesem wege.
Natürlich bauen andere Anbieter kaum aus oder brauchen länger das liegt aber eben auch an den Fehler den die Regierung 1997 gemacht haben nämlich der Telekom die gesamte Infrastruktur überlassen, und es wird sie immer wieder einholen es seiden sie tuen etwas aktiv dagegen.
Der Staat wenn er schlau ist würde 2 Millairden zu verfügung stellen aber allen anbietern, und der ausbau wird dann eben Staatlich überwacht.... das würde den Wettbewerb mehr helfen als der Telekom wieder ein freibrief zu geben.
"Ihr Lacht über mich weil ich anders bin, ich lache über euch weil ihr alle gleich seid" Kurt Cobain
Mein neuer blog http://sonjus.blog.de
Nach Umzug endlich raus aus der Digitalen Spaltung mit 3mbit, Nach 8 Jahren versagen des Marktes und der Regierung.
Benutzeravatar
Soul-blade
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 607
Registriert: 16.06.2006 11:15
Wohnort: 51597 Morsbach

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon essig » 15.12.2008 22:07

irgendwie scheint der telekom vorstand nun einzeln durchzuknallen. Timotheus Höttges macht eine reise nach liliput und Obermann besucht mit dem polarexpress den weihnachtsmann. Karl-Gerhard Eick konnte sich gerade noch rechtzeitig zur arcandor ag retten. mal sehen wer als nächstes durchdreht.

andererseits könnte der zeitpunkt für solch unsinnigen forderungen kaum besser sein. alle fordern breitband für den ländlichen raum, alle fordern ein modernes glasfasernetz, lediglich "experten" wie Merkel, Glos, Pfaffenbach, Schauerte sind zu überzeugen und dann die krise... krisen dienten schon immer um sich das zu nehmen was man schon immer wollte aber nie bekommen konnte.

selbst wenn man damit keinen erfolg haben wird, lenkt es immerhin vom telekom-skandal ab.

um nochmal auf das eigentlich thema zu kommen: da fordert der ex-monopolist und heute quasi monopolist weniger regulierung also weniger wettbewerb und bietet dafür den ausbau der eigenen infrastruktur an? wenn man einen schritt weiter denkt dann ist dieser wunsch kein wunsch sondern das betteln nach netzausgliederung. das lässt doch mittelfristig überhaupt keine anderen schlüsse zu es sei denn man will den ganzen laden nach über 10 jahren gleich wieder verstaatlichen.

außerdem muss man über 2 milliarden bis 2011 überhaupt nicht reden. das sind 666 millionen im jahr also nur wenig mehr oder gar weniger als man so oder so in den ausbau investiert. zum vergleich machte man allein 2007 einen umsatz von 62,5 milliarden, einen bilanzgewinn von 6,7 milliarden und schüttete eine dividende von 3,4 milliarden aus. wenn man diese milliarden nicht freiwillig investieren will dann soll man sie halt weiter an die aktionäre ausschütten bis die hungrigen mäuler (eines davon ist der bund selbst) gestopft sind und nichts mehr da ist.

hier noch weiter news zum thema:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/120469
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/telekom246.html
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon stanleys » 16.12.2008 11:33

essig hat geschrieben:...wenn man einen schritt weiter denkt dann ist dieser wunsch kein wunsch sondern das betteln nach netzausgliederung. das lässt doch mittelfristig überhaupt keine anderen schlüsse zu es sei denn man will den ganzen laden nach über 10 jahren gleich wieder verstaatlichen. ...

Und es gibt auf heise hierzu auch schon interessante Antworten :
http://www.heise.de/netze/news/foren/S- ... 3739/read/
Benutzeravatar
stanleys
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 627
Registriert: 15.05.2006 21:56
Wohnort: 06886 Lu. Wittenberg

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon essig » 16.12.2008 13:42

lustiger userkommentar auf heise. mich würde mal interessieren welche beobachtungen das sein sollen? nur weil man endlich begriffen hat, dass man mit dem netz so wie es heute ist nicht die nächsten 400 jahre kunden befriedigen kann muss das nicht darauf hindeuten, dass man den konzern zum reinen netzbetreiber umbaut. die these, dass sich mit kommunikationsdienstleistungen kein geld verdienen lässt, mit dem netz aber schon ist auch ansichtssache und abhängig von der regulierung.

ich freu mich schon auf einen privatwirtschaftlichen extrem gewinnorientierten monopolistischen netzbetreiber ganz ohne regulierung. da wird bestimmt alles besser... die preise, die leistung, die qualität und ausgebaut wird natürlich flächendeckend :lol:
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon Soul-blade » 16.12.2008 17:15

Da das Problem erkannt wurde steht man nun am einen wende punkt, was immer der fall ist wenn man ein Problem erkannt hat,
jetzt wird erstmal 2 jahre lang beraten.... und wenn man glück hat man die ideale lösung.... aber im moment muss man sich nur die news anschauen...
zwischen "Wir verklagen die telekom" bis hinzu "wir bauen aus wenn wir weniger regulierung haben".... und der umts markt ist auch auf dem aufsteigenden ast....(und das nur dank dem wirklich gleichen vorrausetzungen für alle anbieter, so entshet wettbewerb, hoffe das checken auch mal wirtschaftsexperten).
"Ihr Lacht über mich weil ich anders bin, ich lache über euch weil ihr alle gleich seid" Kurt Cobain
Mein neuer blog http://sonjus.blog.de
Nach Umzug endlich raus aus der Digitalen Spaltung mit 3mbit, Nach 8 Jahren versagen des Marktes und der Regierung.
Benutzeravatar
Soul-blade
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 607
Registriert: 16.06.2006 11:15
Wohnort: 51597 Morsbach

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon dachscher » 18.12.2008 23:33

Die Frage, die sich mir hier auch stellt, ist, wie man das ganze anstellen will? Bis 2011 99% der Haushalte mit mindestens 2 Mbit/s?
Ein User im ok-Forum meinte wohl, ob man hier nicht RAM gleich mit reingerechnet hat. Das wäre wohl dann die Krönung des Ganzen.
Über den Rest, denke ich mal, braucht man garnicht reden.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon Soul-blade » 19.12.2008 07:14

Die frage ist meinen sie mit 99% die 98% die angeblich schon alle DSL haben können?
"Ihr Lacht über mich weil ich anders bin, ich lache über euch weil ihr alle gleich seid" Kurt Cobain
Mein neuer blog http://sonjus.blog.de
Nach Umzug endlich raus aus der Digitalen Spaltung mit 3mbit, Nach 8 Jahren versagen des Marktes und der Regierung.
Benutzeravatar
Soul-blade
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 607
Registriert: 16.06.2006 11:15
Wohnort: 51597 Morsbach

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon Soul-blade » 22.12.2008 17:05

Gibt scheinbar noch einen Nachtrag der Telekom
http://www.onlinekosten.de/news/artikel/32560/0/Telekom-Ausbaudeal-soll-25-000-neue-Jobs-bringen
Sie wollen es schmackhaft machen mit neuen Jobs, die sie selber zuvor abgeschaft haben.
Und was ist mit den Jobs der andern Unternehmen? Das ganze wird aber keinen einzigen neuen Job schaffen sondern viel mehr abschaffen..... aber so ist Politik nunmal man legt tolle zahlen vor, und wenn man gerieg oder Blau äugig genug ist geht man drauf ein.
"Ihr Lacht über mich weil ich anders bin, ich lache über euch weil ihr alle gleich seid" Kurt Cobain
Mein neuer blog http://sonjus.blog.de
Nach Umzug endlich raus aus der Digitalen Spaltung mit 3mbit, Nach 8 Jahren versagen des Marktes und der Regierung.
Benutzeravatar
Soul-blade
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 607
Registriert: 16.06.2006 11:15
Wohnort: 51597 Morsbach

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon essig » 22.12.2008 22:48

erst verpennt man den glasfaserausbau um jahre und dann bietet man großzügig genau diesen an und verlangt ganz dreist weniger regulierung und höhere preise. weil dies die gewünschte wirkung "noch" verfehlt hat zieht man nun die arbeitsplatz karte: entweder droht man damit welche abzubauen oder stellt welche in aussicht. ob man diese vorher gerade erst abgeschafft hat oder ob diese anderswo verloren gehen oder wie lange diese sicher sind ist uninteressant.

wenn man nicht modernisieren und in ein zukunftsfähiges netz investieren möchte dann sollen es eben andere machen. soll man doch das netz aus dem konzern lösen und es at&t, ntt, france telecom, verizon, telefonica, vodafone anbieten... ist zwar nicht die lösung die wir uns wünschen aber die wüssten immerhin was zu tun ist und die könnte man unbefangen regulieren.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon Viro » 24.12.2008 11:16

In der Tat.
Wir sehen ja momentan alle wohin Deregulation führt. Siehe Finanzkrise.
Immer wieder das gleiche Ergebniss.
Privatisierung von Gewinnen und verstaatlich der Verluste. Und wo das Geld vom Staat herkommt wissen wir glaub ich alle.
Auf Bäumen wächst es nicht!!!
Entschuldigt meine Ironie, aber manchmal muss das einfach sein :) Es ist ja Wiehnachten.
Es gibt schon genug Spaltung!
- - geteilt.de - -
Initiative gegen digitale Spaltung
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon dachscher » 24.12.2008 12:29

Aber an solchen unsinnigen und unverschämten Forderungen sieht man doch mal wieder, welchen Stellenwert bzw. Bedeutung und Einfluß die T-Com nach wie vor in Deutschland hat. Das sollte einem doch zu denken geben.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon Soul-blade » 25.12.2008 08:48

Das war vom Staat aber nicht anders gewollt
"Ihr Lacht über mich weil ich anders bin, ich lache über euch weil ihr alle gleich seid" Kurt Cobain
Mein neuer blog http://sonjus.blog.de
Nach Umzug endlich raus aus der Digitalen Spaltung mit 3mbit, Nach 8 Jahren versagen des Marktes und der Regierung.
Benutzeravatar
Soul-blade
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 607
Registriert: 16.06.2006 11:15
Wohnort: 51597 Morsbach

Re: DSL-Ausbau: Telekom setzt Regierung unter Druck

Beitragvon Viro » 25.12.2008 13:40

Wie sagt man so schön:" Man sieht sich immer zwei mal!"
Das wird sich rächen :)
Es gibt schon genug Spaltung!
- - geteilt.de - -
Initiative gegen digitale Spaltung
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron