99100 Dachwig (Allgemein)

99100 Dachwig (Allgemein)

Beitragvon dachscher » 31.03.2006 15:41

Hallo...

ich wohne seit 2001 in Dachwig (Vorwahl 036206).

Ich suche auf diesem Weg Mitstreiter und Interessenten, die es auch leid sind, stundenlang vor dem Rechner zu sitzen, für Sachen, die mit DSL innerhalb kürzester Zeit erledigt wären, von den Kosten mal ganz abgesehen.

Zur Situation in meinem Ort: Unsere VST in Großfahner ist ausgebaut. An einigen Anschlüssen im Ort ist DSL von 384 bis 2000 verfügbar. Diese verteilen sich wahllos auf den Ort. Dies habe ich mit dem Telefonbuch und der Verfügbarkeitsabfrage der T-Com ermittelt, wobei ich nicht weiss, wie zuverlässig diese ist. Trotzdem gibt es genug Anschlüsse im Ort, an denen von vornherein gesagt wird, DSL zurzeit nicht verfügbar.
In der Ortsmitte, da wo ich wohne, ist tote Hose mit DSL. Zu meinem eigenen Anschluss wurde mir von der T-Com nach einer manuellen Prüfung mitgeteilt, meine Leitung wäre zu lang. Über Leitungslänge und Dämpfungswert schweigt sich die T-Com ( ist ein Betriebsgeheimnis ) ja aus.
Ein weiterer Ausbau des Netzes erfolgt nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten... diesen Satz kennt bestimmt jeder.
Also meldet Euch bei mir. Wenn genug Interessenten zusammenkommen, werden wir dann schauen, was wir machen können.
Als erstes werde ich auf jeden Fall am schwarzen Brett in der Kaufhalle mal einen Aushang machen und auf dieses Forum verweisen.
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon M0rGu3 » 31.03.2006 17:52

Hallo und Herzlich willkommen hier im geteilt.de-Forum!

Kenne das gleiche Problem, obwohl in meinem Ort nirgendwo DSL verfügbar ist - zu hohe Dämpfung (Leitungslänge).
Damit Anfragen aus deinem Ort direkt an dich gestellt werden können, kannst du dich als Ansprechpartner für deinen Ort eintragen lassen und eine Initiative für deinen Ort gründen.
Auf Wunsch kannst du auch eine E-Mail-Weiterleitung oder eine Website-Weiterleitung für deine Initiative bekommen.

mfg M0rGu3
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Beitragvon dachscher » 31.03.2006 19:08

habe mich heute als Ansprechpartner eintragen lassen.
Ich hoffe nur, das sich auch ein paar Leute finden. Leider ist es oftmals so, das vieles einfach so hingenommen wird. "Wenn die T-Com sagt, DSL geht nicht - gut dann geht es halt nicht." An der Stelle hat es sich leider dann für viele erledigt, obwohl Interesse und Bedarf an DSL besteht.
Wenn man etwas bewegen will, muss man aktiv werden.
Also Dachscher meldet Euch. Auch Döllstädter sind willkommen, ihr habt ja dasselbe Problem.
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon fruli » 02.04.2006 21:42

Hi,

aufgrund einer Anfrage wurde die T-DSL-Verfügbarkeitsstatistik für das Ortsnetz 036206 in diesem Thread gepostet.

So long.
fruli
Benutzeravatar
fruli
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1438
Registriert: 08.02.2006 19:12
Wohnort: ???

Beitragvon dachscher » 03.04.2006 06:47

@fruli: vielen Dank für die Statistik.

Leider bestätigt sich das, was ich schon vermutet hatte. Dachwig liegt von allen Gemeinden aus unserem Vorwahlbereich am weitesten von der VST entfernt. Aber über 50 % PE-Leitungen, das ist mehr als erwartet.

Vielleicht bringt die Dämpfungsgrenzwerterhöhung dem ein oder anderen etwas. Das Ziel sollte jedoch sein, langfristig allen einen Breitbandzugang zu gleichen Konditionen zu ermöglichen.

Wenn man sich die Zahl von 6% der Anschlüsse in Dachwig, an denen DSL verfügbar ist, anschaut, sollte eigentlich genug Potential vorhanden sein, um eine größere Anzahl von Interessenten zu finden.
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon dachscher » 05.04.2006 13:34

Ich hatte heute einen Anruf der T-Com. Bin denen wahrscheinlich langsam nervig geworden mit meinen dauernden Anfragen bezüglich DSL.
In der DSL-Verfügbarkeitsstatistik für Dachwig, die Fruli uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat, war ja von über 50 % PE-Leitungen die Rede.
Laut der heutigen Mitteilung der T-Com werden in Dachwig neue ( zusätzliche ? ) Leitungen verlegt. Das Bauvorhaben ist wohl schon geplant und auch bestätigt. Leider konnte die freundliche Dame am Telefon nicht sagen, wann es denn losgehen wird ( Spanne zwischen 6 Monaten und max. 24 Monaten wurde genannt ). Danach soll DSL in Dachwig in einem größeren Umfang möglich sein.
Zu meinem eigenen Anschluss wurde mir bisher von der T-Com immer mitgeteilt, das die Leitung zu lang ist. Heute sagte die T-Com, sie hätten keine freie Leitung mehr (?). Es kommen neue Leitungen, so das bei mir dann DSL auch geht.
Ich gehe mal davon aus, das mit der Anhebung der Grenze auf 55 dB schon demnächst einige Anschlüsse in Dachwig DSL bekommen werden ( haben ja über 40 % der Anschlüsse mit zu hohem Dämfpungswert ). Den Multiplexer-Opfern wird dann mit den neuen Leitungen geholfen sein. ich will hier jetzt auch keine Gerüchte streuen und behaupten, das DSL dann bei allen geht. Mit Sicherheit aber dann bei mehr Anschlüssen als den bisherigen 6 %.
Kann den Inhalt des Gespräches leider nicht genau wiedergeben, da ich das Telefonat nicht selbst entgegennehmen konnte. Aber die Kernaussagen wurden so getätigt seitens der T-Com.
Auch wenn dies jetzt ein Lichtblick für uns Dachscher ist, sollte sich doch jeder, der Interesse für DSL zeigt, sich hier registrieren.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon dachscher » 31.05.2006 06:05

momentan sieht es so in unserem bereich aus, dass die t-com hier bei uns keinen piloten macht und dsl 384 bis 55db schaltet. allerdings scheint die bundesweite einführung kurz vor der tür zu stehen, denn in ca. 5 wochen soll man diesbezüglich nochmal anfragen.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon dachscher » 12.06.2006 06:49

so, da sich bisher leider kein dachwiger hier im forum gemeldet hat, möchte ich ein paar neuigkeiten zu meinem anschluß posten.

bisher war dsl an meinem anschluß nicht möglich, da ein so toller muxer dazwichen war ( nochmals danke an cascadac ). hatte dann vor ca. zwei monaten isdn beauftragt, auch in der hoffnung, ein freies adernpaar zu ergattern. war nix, die haben mich auf einen isdn-muxer geschaltet. hatte von anfang an aber nur störungen in der leitung. der techniker der t-com hatte behauptet, das alles i.o. wäre, bot sich aber an, kostenpflichtig zu mir nach hause zu kommen. das hatte ich dankend abgelehnt. nachdem die störungen immer mehr zunahmen und ich dann auch nicht mehr ins internet kam, habe ich nochmals störungsstelle angerufen. und endlich kam mal ein patenter und sehr freundlicher techniker. der meinte gleich, das diese vorgenommene schaltung von anfang an nicht funktionieren konnte. :evil: er hat dann eine leitwegeänderung vorgenommen und uns auf ein freies adernpaar geschaltet. :o kaum zu glauben, wie der auf seinen arbeitgeber geschimpft hat. man hat bei uns im ort an allem gespart ( haben ja auch über 50% muxer-anschlüsse ). er meinte nur, wir könnten uns nicht vorstellen, was für ein chaos bei uns im ortsnetz herrschen würde. die leitwegeänderung hat er auf seine kappe genommen, obwohl er ärger bekommen wird.
habe dann gleich bei t-com angefragt, ob denn jetzt dsl möglich wäre. als antwort kam, dsl ist aufgrund zu geringer bandbreite zur zeit nicht verfügbar. ich solle aber nochmal in 3 wochen anfragen. mach ich doch glatt :D
so bin ich also vom muxer-opfer zum dämpfungsopfer geworden. die müssen bei uns die kabel nach einem system verlegt haben, das man nicht nachvollziehen kann. keine 20 meter weiter von mir sowohl links als auch rechts um die ecke geht dsl 2000 . meinen anschluß haben die wahrscheinlich erst mal durch den ganzen ort geschaltet.
so jetzt warten wir ab, was in drei wochen geht. knapp 39% unserer anschlüsse liegen ja momentan über den 50 db.
sollte das 384er gehen, wäre ich natürlich erst einmal erfreut, auch wegen der flat. aber mich stinkt echt an, das die t-com das ganze hätte schon vor jahren machen können, da ja technisch überhaupt nichts geändert wurde. aber der zeitticker ist ja lukrativer. zufriedene kunden, das scheint ein fremdwort für die t-com zu sein. aber dem kunden dann hinterherlaufen, wenn er gekündigt hat.
bisher war ich weder freund noch feind der t-com. aber nach der aktion mit meinem anschluß, wissentlich isdn über muxer schalten, obwohl von anfang an feststand, das es nicht richtig funktionieren kann, das ist für mich verarsche am kunden. werde diesbezüglich auch nochmal eine beschwerde schreiben und meine grundgebühren der letzten 2 monate zurückfordern.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon dachscher » 28.06.2006 07:02

@ andreas wilke
nochmals vielen dank für die info !

so nachdem ich jetzt weiss, das meine dämpfung bei knapp 70 db liegt, kann ich meine hoffnung auf dsl wohl begraben. :oops:

es bleiben für mich allerdings etliche fragen offen. die erste wäre, das ich vor ca. zwei wochen die "bayern-hotline" angerufen habe und mir ein netter herr, nachdem er ins system geschaut hat, versprach, das ganze an die technik zur prüfung abzugeben. das macht doch bei 70 db nicht wirklich sinn? außerdem meinte er noch was von " ... vielleicht können wir sogar ein 768er schalten." häh? mal davon abgesehen, das ich noch heute auf den rückruf warte.

nachdem ich vor ein paar wochen auf ein freies adernpaar geschaltet wurde, da mein isdn über einen muxer nicht funktionierte ( störungen ohne ende ) hatte ich natürlich nochmals bei der t-com nachgefragt auch mit dem hinweis auf die 55 db erhöhung. hier hatte man mich auf juli vertröstet. was macht denn das für einen sinn? es schaltet mir doch keiner dsl, auch wenn im juli die bundesweite einführung der 55 db kommt, bei 70 db ? oder liege ich da falsch ? das war wahrscheinlich wieder mal nur eine hinhaltetaktik der t-com.

ich verstehe in unserem ort sowieso nicht, wie die t-com was geschaltet hat. dsl geht bei uns im ort an punkten, die vom straßenverlauf her am weitesten von der vst weg sind.

meine straße ( eigentlich gasse ) liegt in der ortmitte. wir sind eine seitengasse zur langen straße ( wenn ihr so wollt, ist die lange straße die hauptstr. , die fast durch den ganzen ort geht ). hier hat die t-com nach der wende neue leitungen verlegt. allerdings ist man nicht direkt an die häuser mit dem anschluß gegangen, sondern hat so ca. alle 20 - 30 meter einen mast aufgestellt. an diesem geht dann das kabel nach oben und wird in der regel dann auf etwa 6 häuser aufgeteilt. so ein mast steht bei uns direkt an der einmündung zu unserer gasse ( keine 10 meter von meinem haus weg ). die anschlüsse, die an diesem hängen, sind bis auf einen alles dämpfungsopfer. aber seltsamerweise hat einer ein sauberes 2000er dsl. wie geht das denn ?

leider sieht man im vorderen teil unserer gasse ( insgesamt nur 8 häuser ) nicht, woher unser kabel kommt, da hier die anschlüsse in der straße bis ans haus gelegt wurden. der hintere teil der gasse wird von einer anderen seite versorgt, hier kann man es wieder schön sehen, da masten stehen. allerdings laufen dort alle anschlüsse über muxer.


links und rechts um die ecke geht dsl 2000 und bei mir noch nicht einmal ein 384. bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als mich mit alternativen ( umts etc. ) zu beschäftigen.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon dachscher » 14.07.2006 13:27

an dachwig scheint die dämpfungserhöhung wahrscheinlich vorbeigegangen zu sein. ich habe mir mal 20 anschlüsse, die quer über den ort verteilt sind, genommen und mal durchprobiert. es war kein einziger dabei, der jetzt das 384er bekommen könnte.

bei fruli gab es einen "datenunfall", ansonsten hätte man mal konkret schauen können, ob sich unsere verfügbarkeitsquote von 6% erhöht hat.

wie sich überhaupt die 6 % auf den ort verteilen, wird mir immer ein rätsel bleiben. dsl geht an anschlüssen, die vom straßenverlauf her am weitesten von der vst weg sind ( gewerbegebiet, lange str. 1-3, herbslebener str. 6 ..... ). von der t-com erfährt man ja nichts.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon dachscher » 06.08.2006 13:18

die liebe T-COM hat geschrieben:Vielen Dank für Ihr gezeigtes Interesse an einem DSL-Anschluss.

Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass zurzeit an Ihrem Standort kein DSL möglich ist.

Wir arbeiten mit Hochdruck daran die technische Realisierbarkeit zu ermöglichen, um auch Ihnen schnellst möglich DSL zur Verfügung zu stellen.

Sie werden von uns rechtzeitig entsprechend informiert.



Dies hatte mir die "Bayern-Hotline" Mitte Juli mitgeteilt. Ich hatte mich, bevor ich von andreas meine dämpfung erfahren habe, dorthin gewandt.
Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man bei solchen aussagen denken, na da wird sich sicherlich was bewegen.
wer es glaubt, wird sicherlich seelig. ich für meinen teil glaube nicht mehr daran.

eine interessantere geschichte könnte vielleicht folgendes sein. ich habe vor 14 tagen folgende email erhalten:

Sehr geehrter Herr Regel,

ich bin für den Vertrieb von schnurlosen Motorola Breitband-Lösungen für Deutschland verantwortlich und plane gerade ein Projekt, bei dem es um die Vernetzung von bisher nicht DSL-erschlossenen Orts- und Städteteilen geht. Nach meinen bisherigen Recherchen (bei denen ich über Geteilt.de auch auf Ihren Namen gestoßen bin) weist die Stadt Gotha und die angeschossenen Gemeinden noch erhebliche DSL-Versorgungslücken auf. Ich würde mich diesbezüglich gerne zu einem kurzen Erfahrungsaustausch mit Ihnen in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen,

XXXXX XXXXXX XXXXxx
Vertical Key Account Manager
Motorola Networks & Enterprise
Europe, Middle East & Africa
Phone: 0049-XX-XXXX-XXXX

Den Namen und die Tel.-Nr. habe ich unkenntlich gemacht.
ich habe denjenigen mal kontaktiert. mal sehen, worum es dabei geht. ich werde natürlich dann an dieser stelle berichten.

schade finde ich noch immer, das sich bisher kein dachwiger hier gemeldet hat. es muss doch leute in unserem ort geben, die kein dsl bekommen ( gut davon gibt es mehr als genug ) können, es aber wollen.

auch bei mir hat es gedauert, bis ich mich bei geteilt registriert habe. sicherlich bin ich den weg vieler gegangen. habe dsl bei t-com beauftragt und eine absage bekommen und mich damit abgefunden. irgendwann habe ich es wieder und wieder versucht als einzelkämpfer. das hat natürlich nichts gebracht. dann habe ich mir gedacht, es muss doch noch mehr geben, denen es auch so geht. über google bin ich dann auf geteilt aufmerksam geworden und habe mich registriert.
nur gemeinsam können wir etwas erreichen. als einzelkämpfer stehst du auf verlorenen posten gegen die t-com.
als erstes würde es ja ausreichen, das sich jeder interessierte in die datenbank der t-com eintragen lässt. je mehr dort registriert sind, desto größer ist unsere chance, das die t-com hier tätig wird.
trotz alledem kann man nach alternativen ausschau halten, wobei hierbei die klassichen ( kabel, umts ) ausscheiden, weil nicht verfügbar. aber bei genügend interessenten könnte man über ein bürgernetz nachdenken etc. .
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon dachscher » 09.08.2006 13:17

Hallo Herr Regel,

ich bedanke mich vielmals für Ihre Antwort! Ich plane zur Zeit ein recht umfangreiches Projekt im Bezug auf Schließung von DSL Versorgungslücken in Deutschland. Daher nehme ich Ihr Angebot dankend an und werde mich mit Ihnen in den nächsten Wochen telefonisch in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen


mal sehen, was hier geplant ist. mich würde mal interessieren, ob noch andere hier im forum so eine mail bekommen haben. eventl. essig? mühlberg ist ja landkreis gotha.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon essig » 09.08.2006 17:26

fand die mail die du bekommen hast sehr interessant vorallem, dass motorola geteilt.de nutzt : )

habe aber selbst keine bekommen was entweder daran liegt, dass ich nicht als ansprechpartnereingetragen bin oder daran, dass mühlberg zu 50% mit "dsl ohne zucker" und umts versorgt ist. halt uns unbedingt auf den laufenden. dann bis dann
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Beitragvon dachscher » 24.09.2006 16:20

@ fruli: danke für die neue statistik.

wie ich es vermutet hatte, hat bei uns die dämpfungsgrenzenerhöhung nichts gebracht. die verfügbarkeit ist bei 6 % geblieben.

interessant fand ich, das eventl. bei 5 anschlüssen dsl mit > 55 db geschaltet ist. die frage wäre hier, ob es sich dabei um pilotanschlüsse für die 60 db handelt ?
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon fruli » 24.09.2006 16:25

Hi,

dachscher hat geschrieben:interessant fand ich, das eventl. bei 5 anschlüssen dsl mit > 55 db geschaltet ist. die frage wäre hier, ob es sich dabei um pilotanschlüsse für die 60 db handelt ?


Es sieht eher nach Vitamin-B-Anschlüssen aus, denn die Anschlüsse waren bereits im März beim letzten Check geschaltet (oder es fand z.B. mal eine Kontes-Orka-Leitungsdatenbank-Bereinigung statt und die Leitungsführungen/Dämpfungswerte wurden korrigiert - bestehende T-DSL-Anschlüsse geniessen dann ja i.d.R. Bestandsschutz, solange keine vermehrten Störmeldungen von ihnen ausgehen)

So long.
fruli
Benutzeravatar
fruli
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1438
Registriert: 08.02.2006 19:12
Wohnort: ???

Nächste

Zurück zu Gotha

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast