Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon marscho22 » 22.07.2009 19:28

Hallo mitstreiter,

heute hatte ich einen Flyer der FIrma encoline im Briefkasten. Ich hätte gern den Flyer mal hochgeladen, aber irgendwie funzt das nicht. :-( Sagt Euch diese Firma etwas bzw. hat schon jemand Erfahrung mit denen?


Die bieten DSL via Glasfaser von 6.000er bis 25.000er DSL Speed an, wenn sich genug finden das sich ein Glasfaserausbau bei mir im Dorf lohnt.

Sagt Euch diese Firma etwas bzw. hat schon jemand Erfahrung mit denen?


Hier mal die Internetadresse: http://www.encoline.de

Ich freue mich auf Eure Kommentare.


Viele Grüße

Marco
Benutzeravatar
marscho22
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 14
Registriert: 26.10.2005 20:54
Wohnort: 99869 Tüttleben

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon essig » 22.07.2009 23:32

encoline.de hat geschrieben:Dazu erschließt die Thüringer Netkom GmbH, ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der E.ON Thüringer Energie AG, Ortschaften im ländlichen Bereich mit Glasfaserkabel und errichtet die erforderliche VDSL-Technik. Mit dieser Technik können wir in Zukunft Internetanschlüsse mit bis zu 50 Mbit/s anbieten. Das kann zur Zeit noch kein anderer Anbieter in Thüringen.

das klingt doch erstmal nicht schlecht ;)

E.ON Thüringer Energie AG hat 1400 mitarbeiter und 1,5 milliarden euro umsatz, die tochter Thüringer Netkom GmbH hat um die 60 mitarbeiter. beides nicht die schlechtesten voraussetzungen sowas "aufzuziehen". ebenfalls von vorteil duerften die beteiligungen an folgenden thueringer stadtwerken sein:

49 % | Energieversorgung Apolda GmbH
44 % | Stadtwerke Arnstadt GmbH
40 % | Stadtwerke Bad Langensalza GmbH
25 % | Technische Werke Delitzsch GmbH
25 % | Eisenacher Versorgungs-Betriebe GmbH
49 % | Stadtwerke Eisenberg GmbH
44 % | SWE Strom und Fernwärme GmbH
48 % | Stadtwerke Gotha GmbH
49 % | Energieversorgung Greiz GmbH
20 % | Energieversorgung Inselsberg GmbH
10 % | Stadtwerke Jena-Pößneck GmbH
49 % | Stadtwerke Leinefelde GmbH
24 % | Stadtwerke Mühlhausen GmbH
20 % | Stadtwerke Neustadt an der Orla GmbH
44 % | Energieversorgung Nordhausen GmbH
24 % | Energieversorgung Rudolstadt GmbH
16 % | Stadtwerke Saalfeld GmbH
24 % | Stadtwerke Sondershausen GmbH
25 % | Stadtwerke Stadtroda GmbH
44 % | Stadtwerke Suhl/Zella-Mehlis GmbH
49 % | Stadtwerke Weimar Stadtversorgungs GmbH
49 % | Energiewerke Zeulenroda GmbH



hier noch die gemeinden (dörfer) die angeblich bis ende 2009 mit vdsl versorgt werden sollen:

04639 Ponitz
07426 Dörnfeld
07426 Garsitz
07629 Reichenbach
07646 Laasdorf
07646 Mörsdorf
07751 Zöllnitz
07907 Möschlitz
07926 Friesau
98547 Schwarza
98646 Bedheim
98673 Waffenrod
99100 Schaderode
99334 Eischleben
99334 Ichtershausen
99438 Tannroda
99444 Saalborn
99444 Thangelstedt
99735 Werther
99752 Wipperdorf
99759 Sollstedt
99819 Krauthausen
99819 Pferdsdorf
99819 Spichra
99869 Tüttleben
99869 Wandersleben
99947 Behringen
99998 Bollstedt
99998 Höngeda


man darf also gespannt sein. was meint ihr?
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon M0rGu3 » 23.07.2009 00:48

Klingt auf jeden Fall sehr spannend. Mal schauen was daraus wird. Ein Pilotprojekt wäre ja direkt in unserer Nähe, das könnte man sich mal anschauen, oder nicht, essig? ;)
Wenn es hält was es verspricht, dürfte es wohl ein besserer Ersatz als das Telekom-"Ausbau-Angebot" sein.
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon marscho22 » 23.07.2009 18:35

Die bieten DSL via Glasfaser von 6.000er bis 25.000er DSL Speed an, wenn sich genug finden das sich ein Glasfaserausbau bei mir im Dorf lohnt.



So wie ich jetzt gehört habe, fangen die an wenn sich 80% der Haushalte von TÜTTLEBEN dafür entschieden haben. Hmm da denke ich das es wohl ein Traum bleiben wird. Schade
Benutzeravatar
marscho22
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 14
Registriert: 26.10.2005 20:54
Wohnort: 99869 Tüttleben

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon essig » 23.07.2009 21:35

M0rGu3 hat geschrieben:Ein Pilotprojekt wäre ja direkt in unserer Nähe, das könnte man sich mal anschauen, oder nicht, essig?

können wir machen. ich habe vor wenigen monaten schon mal gehört, dass sich in wandersleben etwas tun wird aber ich dachte eher an die telekom. das es nun so kommt hätte ich nicht fuer möglich gehalten. warten wir mal ab ;)

marscho22 hat geschrieben:So wie ich jetzt gehört habe

darf man fragen wo? nicht falsch verstehen aber wir sind alle sehr interessiert ;)

marscho22 hat geschrieben:fangen die an wenn sich 80% der Haushalte von TÜTTLEBEN dafür entschieden haben. Hmm da denke ich das es wohl ein Traum bleiben wird. Schade

vdsl wird fuer die genannten gemeinden eine einmalige chance sein und bleiben und wenn man dies wirklich allen klar macht und ordentlich trommelt dann sind 80 % kein problem. von allein kommen 80 % aber natuerlich nicht zu stande.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon spokesman » 23.07.2009 23:04

Eine interessante Entwicklung, super wenn 80 % erreicht werden, für den Ausbau müssen diese aber nicht ernsthaft von Nöten sein..

Ein VDSL "Zwischenbau halte ich jedoch für unzweckmäßig, auch halte ich nichts von einer weiteren AG im Bereich der Grundversorgung, mir scheint es fast so als verschieben sich hier einfach die Zuständigkeiten. Angesichts der schlechten Versorgungssituation muss man der Geschichte wohl etwas positvier gegenüber stehen..

Zu letzt sollte man hier genau festlegen lassen wann ein FTTH-Ausbau geplant ist! > ich bin da in dieser Richtung sehr vorsichtig..
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon essig » 24.07.2009 10:32

spokesman hat geschrieben:Angesichts der schlechten Versorgungssituation muss man der Geschichte wohl etwas positvier gegenüber stehen..

so ist es. mit telekom & co wuerde sich auch die nächsten jahre nicht viel ändern (außer der eine oder andere outdoor-dslam der dann so gefeiert wird, dass manche den eindruck haben es gäbe nun ueberall welche) und deshalb ist es gut wenn regionale anbieter aktiv werden. da ist natuerlich jedem vdsl lieber als funk/sat und es ist auch nicht von nachteil, dass das ganze von einem der größten thueringer unternehmen aufgezogen wird. trotzdem muss man natuerlich erstmal abwarten.

in thueringen leben 1,3 millionen einwohner in städten mit mehr als 5000 einwohner, also bleiben fast eine million die in gemeinden kleiner 5000 einwohner leben.

spokesman hat geschrieben:Ein VDSL "Zwischenbau halte ich jedoch für unzweckmäßig

theoretisch ja praktisch aber mehr als man derzeit hätte erwarten duerfen. selbst wenn die genannten gemeinden erstmal nur ein leerrohr nebst glasfaserkabel bekommen dann ist deren zukunft gesichert.

wird man dann eigentlich bei der telekom schaltverteiler "bestellen"?
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon M0rGu3 » 24.07.2009 10:46

essig hat geschrieben:selbst wenn die genannten gemeinden erstmal nur ein leerrohr nebst glasfaserkabel bekommen dann ist deren zukunft gesichert.

Genau, denn dadurch hat man ja auch schonmal einen ansatz für einen (eventuell später kommenden) FTTH-Ausbau. Da der natürlich auch viel kostenintensiver wäre (schließlich müsste jeder Teilnehmeranschluss neu gelgt werden) verstehe ich shon, dass man nur auf den Zwischenschritt VDSL setzt. Und das ist ja mehr, als andere in Städten bekommen.

essig hat geschrieben:wird man dann eigentlich bei der telekom schaltverteiler "bestellen"?

Wird man wohl müssen. Wenn sie ihre eigene Technik nutzen und das die TAL realisieren wollen bleibt keine andere Wahl, oder?
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon essig » 24.07.2009 11:45

M0rGu3 hat geschrieben:Wird man wohl müssen. Wenn sie ihre eigene Technik nutzen und das die TAL realisieren wollen bleibt keine andere Wahl, oder?

ohne einen schaltverteiler am ortseingang hätte man wohl die kvz im ort mit vdsl2 outdoor-dslams ueberbauen muessen oder? das wäre vermutlich aber zu aufwendig und es ist ja auch einer der gruende warum so lange nichts passiert ist. die schaltverteiler könnten hier tatsächlich abhilfe schaffen auch wenn sie von manchen verteufelt werden. na warten wir mal ab und wenn man bis ende 2009 fertig sein will dann muss demnächst was passieren und dann kann man ja mal schauen.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon marscho22 » 24.07.2009 12:32

na warten wir mal ab und wenn man bis ende 2009 fertig sein will dann muss demnächst was passieren und dann kann man ja mal schauen.



Heute wurden in Tüttleben alle von encoline angeschrieben, das man Anfang November die Ersten ans Netz nehmen will. Nur ist die Frage es gibt sicher auch Leute die vertraglich noch gebunden sind, die gerne wollten und noch nicht können.
Benutzeravatar
marscho22
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 14
Registriert: 26.10.2005 20:54
Wohnort: 99869 Tüttleben

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon essig » 24.07.2009 12:57

ruf doch mal bitte dort an und versuche diesbezueglich etwas in erfahrung zu bringen. vielleicht beteiligt man sich ja auch an der diskussion.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon spokesman » 25.07.2009 11:01

Da Dörnfeld a.d.H. gleich ums Eck ist werde ich die Aktivitäten von Encoline am Montag telefonisch prüfen und natürlich hier davon berichten ;D
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon marscho22 » 27.07.2009 17:57

Hier mal die Mindestauftragszahlen und die voraussichtlichen Erschliessungstermine aus dem Encoline-Forum:

Für die einzelnen von encoLine erschließbaren Ortschaften gilt folgender Terminplan bis zur ersten TAL-Bestellung:

PLZ / Ort / Kalenderwoche / Mindestaufträge
98646 / Bedheim / 44.KW 2009 / 60
99947 / Behringen / 48.KW 2009 / 170
99998 / Bollstedt / 44.KW 2009 / 130
07426 / Dörnfeld a.d.H. / 46.KW 2009 / 50
99334 / Eischleben / 44.KW 2009 / 70
07926 / Friesau / 46.KW 2009 / 50
07426 / Garsitz / 42.KW 2009 / 40
99998 / Höngeda / 44.KW 2009 / 90
99334 / Ichtershausen / 48.KW 2009 / 310
99819 / Krauthausen / 44.KW 2009 / 100
07646 / Laasdorf / 42.KW 2009 / 60
07646 / Mörsdorf / 46.KW 2009 / 50
07907 / Möschlitz / 46.KW 2009 / 60
99819 / Pferdsdorf / 42.KW 2009 / 60
04639 / Ponitz / 46.KW 2009 / 190
07629 / Reichenbach / 46.KW 2009 / 100
99444 / Saalborn / 42.KW 2009 / 20
99100 / Schaderode / 42.KW 2009 / 30
98547 / Schwarza / 48.KW 2009 / 150
99759 / Sollstedt / 48 KW 2009 / 330
99819 / Spichra / 42.KW 2009 / 10
99438 / Tannroda* / 48.KW 2009 / 110
99444 / Thangelstedt / 44.KW 2009 / 30
99869 / Tüttleben / 44.KW 2009 / 80
98673 / Waffenrod / 42.KW 2009 / 60
99869 / Wandersleben / 46.KW 2009 / 180
99735 / Werther / 48.KW 2009 / 170
99752 / Wipperdorf / 46.KW 2009 / 170
07751 / Zöllnitz / 44.KW 2009 / 80

* abhängig von Bahnquerung

Bis zur TAL-Bestellung steht jeweils noch eine DTAG-Kollokation sowie die Erschließung per LWL an. Beides liegt in den Händen der e.on. Für die Mindestauftragszahl zählen auch die Aufträge, die aufgrund einer Mindestvertragslaufzeit erst in Zukunft bei der Telekom kündbar sind.
Benutzeravatar
marscho22
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 14
Registriert: 26.10.2005 20:54
Wohnort: 99869 Tüttleben

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon spokesman » 27.07.2009 18:04

1. Bauen sie ein eigenes Netz aus, wenn nein in wie fern optimieren sie das Telekom Netz?
- Netz ist 100% encoline – Netkom
- Telekomnetz wird ab KVz / DSLAM bis zum Endkunden genutzt
- Der Ort wird durch Netkom Glasfaserkabel erschlossen, welche an Hochspannungsmasten abgenommen werden können, hier markant Muffe am Fuße eines solchen Mastens
2. Sie wollen bis Jahresende ca. 30 ländlich geprägte Ortschaften erschließen, welche Zugangstechnologie kommt zum Einsatz?
- Glasfaser bis an den KVz dann ADSL 2+ bzw. VDSL vom DSLAM bis zum Kunden über Kupfer
3. Wie stemmen sie die Investitionen für einen derartigen Ausbau, in welcher Form muss sich die Gemeinde beteiligen, werden Fördermittel genutzt.
- Fördermittel oder Gemeindebeteiligung wird nicht benötigt, da Netkom erhöhtes Potenzial bei unerschlossenen Ortschaften sieht, Fördermittel werden gar nicht genutzt um Ausschreibungen aus dem Weg zu gehen..
4. Welche Kriterien muss ein Ort erfüllen um erschlossen zu werden, Stichwort Anschlussquote, wie viele Wohneinheiten müssen vorhanden sein?
- Pauschal und ohne bisher ohne genaue Berechnungen aus dem Pilot Projekten kann man ca. 25% als Grundlage nehmen
5. Gibt es Ansprechpartner für eine Machbarkeitsstudie?
- Da die bisherigen Ausbauten nur Pilotprojekte sind und der EON Konzern das weitere „strategische“ Vorgehen plant, sind für Gemeinden derzeit keine Ansprechpartner geplant, bei erfolgreichen Pilots und weiteren Ausbau können Anfragen gestellt werden, hier gilt es erst einmal abzuwarten. Wer weitere Infos möchte, kann sich an die sehr höflichen und kompetenten Mitarbeiter der Hotline wenden.
6. Muss ein Ausbau mit Fördermitteln nicht öffentlich Ausgeschrieben werden?
- Da die Kosten zu 100% selbst getragen werden ist keine Ausschreibung nötig
7. Wie wirkt sich ein Leerrohrsystem , welches für FTTH vorbereitet ist auf den Ausbau aus?
- Hört sich sehr interessant an, jedoch wurden derartige Technologien noch nicht in Betracht gezogen
8. Wie wollen sie den Bedarf nach VDSL decken?
- Da über FTTH noch nicht nachgedacht wurde ist VDSL das Maß der Dinge..

Wenn mehr Fragen bestehen her damit, ich würde sie sammeln und mich nochmals mit encoline in Verbindung setzen ;D
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Encoline - Internet für´s Thüringer Land ?? wirklich???

Beitragvon essig » 28.07.2009 00:00

besten dank fuer das interview, wirklich sehr aufschlussreich ;)

man sollte zwar nach wie vor abwarten und nicht euphorisch werden aber da könnte sich etwas anbahnen was es so noch nicht gegeben hat. das sind nicht irgendwelche drecks pilotprojekte, modellkommunen, best-practice beispiele sondern da beabsichtigt tatsächlich ein durchaus potentes unternehmen unversorgte ländliche räume mit hohen bandbreiten zu versorgen. das ist weder mit oerel/sacoin noch mit ballstädt/arcor vergleichbar sondern in der form neu und wenn es mit den 30 gemeinden funktioniert dann wird einiges in bewegung kommen aber warten wir mal ab.

spokesman hat geschrieben:Wenn mehr Fragen bestehen her damit, ich würde sie sammeln und mich nochmals mit encoline in Verbindung setzen ;D

da wird es zwar kniffelig aber mich wuerde natuerlich die langfristige ausrichtung und strategie interessieren. wie geht es weiter? die gemeinden werden nach den enttäuschungen der letzten 10 jahre schlange stehen, was wird aus diesen? bleibt es auf thueringen beschränkt oder hat der eon mutterkonzern bundesweite absichten?

dann wuerde mich noch interessieren wie man aus 955 gemeinden diese 30 ausgewählt hat.

vielleicht kann sich ja jemand von Encoline oder Netkom hier einbringen. zumindest sollte man sie auf uns hinweisen.

marscho22 hat geschrieben:99869 / Wandersleben / 46.KW 2009 / 180

bei fast 800 haushalten und einigen ansässigen unternehmen wohl kein problem. sind nicht mal 25 % der haushalte und das ohne verschwendung von steuergeldern. da wird telekom & co aber staunen.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Nächste

Zurück zu Thüringen Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron