MdB Florian Toncar (FDP) WK Böblingen

MdB Florian Toncar (FDP) WK Böblingen

Beitragvon Viro » 29.01.2008 12:35

Sehr geehrter Herr Toncar,

in großen Teilen der Gesellschaft hat das Internet sich als Alltagsmedium inzwischen fest etabliert. Es spielt eine immer größer werdende Rolle im privaten, schulischen und beruflichen Bereich. Auch nimmt das Internet inzwischen einen festen Platz im Tagesgeschäft von Unternehmen ein.

Voraussetzung für eine akzeptable Nutzung des Medium Internet sind breitbandige Anschlüsse. Nachdem im Jahr 1999 durch die Deutsche Telekom AG ( hier kurz DTAG ) T-DSL eingeführt wurde, stehen wir im Jahr 2007 immer noch vor dem Problem, dass ganze Regionen keine Möglichkeit erhalten, das Internet über einen Breitbandanschluss zu nutzen. Geht man nach den Aussagen der DTAG, welche propagiert, dass ein Ausbau dieser Regionen nur nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten erfolgen kann, werden diese Regionen nie einen Breitbandinternetanschluss erhalten.

Der von vielen Politikern oftmals zitierte und vielgepriesene Wettbewerb findet in der Form, gerade im ländlichen Bereich, nicht statt. Alternative Technologien bzw. Anbieter scheuen hohe Investitionen im Hinblick auf deren Wirtschaftlichkeit. Somit entscheiden die Anbieter dieser Technologien u.a. indirekt über strukturelle Entwicklungen in den einzelnen Regionen Deutschlands.

Die digitale Spaltung wird immer größer. Auf der einen Seite werden Milliarden investiert, um insbesondere DSL-Anschlüsse immer schneller zu machen und auf der anderen Seite haben wir in Deutschland keine Grundversorgung bzw. Grundrecht auf breitbandige Internet-Anschlüsse. Dies finden wir höchst bedenklich.

In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auf den Appell „Breitbandkluft in Deutschland überwinden“ vom Deutschen Landkreistag, Deutschem Städte- und Gemeindebund und VATM aufmerksam machen. Danach gibt es in Deutschland ca. 2500 unversorgte Gemeinden bzw. 5 – 6 Millionen Betroffene (Quelle: http://www.vatm.de/content/sonstige_mat ... 1-2007.pdf ).
Wir sind der Meinung, dass hier eine Entwicklung regelrecht verschlafen wird. Das Internet passt sich immer mehr an breitbandige Anbindungen an. Dabei wird niemand Rücksicht auf Deutschland und dessen Entwicklung nehmen. Je später man diesen Fehler erkennt, desto größer wird der finanzielle Aufwand sein, um Schritt halten zu können. In diesem Zusammenhang möchten wir Sie auf unsere Schweizer Nachbarn verweisen. Nach einem Beschluss des Schweizer Bundesrates vom vergangenen Herbst werden Breitbandanschlüsse ab dem 1. Januar 2008 zur Grundversorgung gehören. Die Bereitstellung von mindestens 600/100 kbit/s im Down- bzw. Uplink gilt dann als Universaldienstleistung, die der Ex-Monopolist Swisscom für alle Haushalte erbringen muss. Des Weiteren kann man Skandinavien als Beispiel nennen. Dort werden im ländlichen Bereich Internetanschlüsse zur Verfügung gestellt, an die in Deutschland nicht zu denken ist.

Aus den vorgenannten Gründen haben wir, die Initiative gegen digitale Spaltung http://www.geteilt.de , bereits im vergangenen Jahr eine Petition beim Deutschen Bundestag eingereicht. Diese wurde leider negativ abgeschlossen. Den Inhalt unserer Petition können Sie unter http://www.geteilt.de/phpBB2/viewtopic.php?t=620 nachlesen. Auch möchten wir Sie auf unsere laufende Petition an das Europäische Parlament unter http://www.geteilt.de/phpBB2/viewtopic.php?t=3339 aufmerksam machen.

Sehr geehrter Herr Toncar, Sie als unsere Volksvertreter haben es in der Hand. Tragen Sie dafür Sorge, dass breitbandiges Internet in Zukunft zur Grundversorgung, wie heute bereits funktionale Telefonanschlüsse, gehören wird.

Wir wenden uns direkt an Sie, um Ihre persönliche Meinung zu der Problematik zu erfragen bzw. um Sie, falls Ihnen das Thema noch nicht bekannt war, auf das Problem aufmerksam zu machen.

Für weitergehende Recherchen empfehlen wir Ihnen unsere Internet-Seiten. Wir sind die bundesweit größte, private, nichtkommerzielle Initiative gegen digitale Spaltung. Mit über 2400 registrierten Mitgliedern und durchschnittlich 100.000 Besuchern im Monat ist das Interesse sehr groß. In unseren Foren können Sie Schilderungen von Betroffenen aus allen Teilen unseres Landes finden, so auch aus Ihrem Bundesland Baden-Würtemberg unter viewforum.php?f=1.

Wir haben vorgesehen, Ihr Antwortschreiben auf unseren Internetseiten zu veröffentlichen. Sollten Sie hiermit nicht einverstanden sein, so bitten wir um einen kurzen Hinweis. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Mit freundlichen Grüßen

Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
i.A. ***

http://www.geteilt.de



Es gibt schon genug Spaltung!
- - geteilt.de - -
Initiative gegen digitale Spaltung
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???

Re: MdB Florian Toncar (FDP) WK Böblingen

Beitragvon dachscher » 18.06.2008 21:54

Zur Vervollständigung hier die zum Wahlkreis Böblingen (Baden-Württemberg) gehörenden Städte und Gemeinden:

Aidlingen, Altdorf, Bondorf, Böblingen, Deckenpfronn, Ehningen, Grafenau, Gärtringen, Gäufelden, Herrenberg, Hildrizhausen, Holzgerlingen, Jettingen, Leonberg, Magstadt, Mötzingen, Nufringen, Renningen, Rutesheim, Schönaich, Sindelfingen, Weil der Stadt, Weil im Schönbuch, Weissach

Leider hat Herr Toncar, trotz Erinnerung, auf unser Schreiben bisher nicht persönlich geantwortet. Natürlich ist eine Antwort, auch nach Abschluß unserer Aktion, jederzeit willkommen.

Sofern Du aus dem Wahlkreis kommst, kannst Du hier auch sehr gerne nachhaken.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: MdB Florian Toncar (FDP) WK Böblingen

Beitragvon bru62 » 08.04.2009 12:22

Auf eine Anfrage (hauptsächlich zur Thematik der Verträglichkeit von DD und Veranstaltungstechnik) unter abgeordnetenwatch.de hat Herr Toncar seine Meinung zum Problem kundgetan:

Grundsätzlich vertritt die FDP die Auffassung, dass keine staatlichen Subventionen nötig sind, um Internet in ländlichen Gebieten bereitzustellen. Vielmehr müssen marktwirtschaftliche Lösungen gefunden werden. Die FDP ist generell davon überzeugt, dass der bis dato erfolgreiche und effektiv regulierte Wettbewerb Lösungen für das Problem der "Weißen Flecken" schaffen kann. Dabei kann der Wettbewerb auf eine Vielzahl denkbarer technologischer Alternativen zurückgreifen, wie etwa den Ausbau von DSL-, Glasfaser- oder Fernsehkabel, funk- oder satellitengestützten Infrastrukturen oder den Zugang zum Internet über Stromnetze. Deshalb sieht die FDP momentan keinen Anlass gesetzgeberisch tätig zu werden oder bestimmte Technologien zu priorisieren. Die FDP hat hierzu einen Antrag mit dem Titel "Datenbasis für flächendeckende Versorgung mit breitbandigem Internetzugang schaffen" eingebracht. Dieser ist als Bundestagsdrucksache 16/7862 auf der Website des Deutschen Bundestags abrufbar.

Was die technische Kollision der Vergabe von UHF-Frequenzen für Breitband-Internetzugang mit der bisherigen Nutzung der UHF-Frequenzen für drahtlose Mikrophone im Veranstaltungsbereich betrifft, hat die FDP-Bundestagsfraktion eine schriftliche Unterrichtung durch die Bundesregierung dieser Sache angefordert. Dies nimmt bei der Bundesregierung in der Regel bis zu zwei Wochen in Anspruch. Über das Ergebnis informiere ich Sie auf Wunsch gerne.


Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: MdB Florian Toncar (FDP) WK Böblingen

Beitragvon Alb-Maulwurf » 08.04.2009 18:52

Über das Ergebnis informiere ich Sie auf Wunsch gerne.

wünschst du das? ;)

ansonsten ist die sichtweise schon ein wenig... hm... alt? der wettbewerb wirds richten, der wettbewerb machts gut... :P
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: MdB Florian Toncar (FDP) WK Böblingen

Beitragvon essig » 08.04.2009 19:29

alt wäre nicht schlimm. schlimmer ist, dass diese einschätzung unter allen bundestagsfraktionen die mit abstand realitätsfernste ist... das problem ist doch nicht neu sondern besteht seit 10 jahren und da kann man doch nicht ernsthaft annehmen, dass plötzlich aus dem nichts wettbewerb bis in den letzten winkel der republik dringt. oder meint man den wettbewerb zwischen Filiago, skyDSL, StarDSL, sat_speed & co? selbst der funktioniert nicht und das bei 3,2 millionen betroffenen haushalten - das sollte doch sogar der fdp endlich zu denken geben.

was hat die fdp denn die letzten zehn jahre gemacht? ach ja sie war in der opposition (seit 1998) aber gerade dort hätte man sich mehr mit der problematik beschäftigen müssen...
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: MdB Florian Toncar (FDP) WK Böblingen

Beitragvon Haupti76 » 09.04.2009 17:53

Also die wähle ich nicht 8-)
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1625
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19061 Schwerin


Zurück zu Aktion Bundestagsabgeordnete

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast