PM: Bits statt Beton

Presseanfragen, Pressemeldungen und Medienberichte über und von der Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

PM: Bits statt Beton

Beitragvon Presse » 02.11.2008 11:57

PM vom 02.11.2008
Titel: Bits statt Beton! Initiative fordert Ausbau der Telekommunikationsinfrastruktur als Konjunkturprogramm

Bits statt Beton! Initiative fordert Ausbau der Telekommunikationsinfrastruktur als Konjunkturprogramm
Die globale Finanzkrise greift immer mehr auf die Realwirtschaft über. Das prognostizierte Wirtschaftswachstum wird durch Regierung und Wirtschaftswissenschaftler deutlich nach unten korrigiert. Um den Auswirkungen einer lang anhaltenden Rezession zu begegnen, werden allenthalben Konjunkturprogramme diskutiert.

Die nichtkommerzielle Initiative gegen digitale Spaltung -geteil.de- beteiligt sich am Meinungsbildungsprozess und fordert in einem Positionspapier (http://www.geteilt.de/download/position ... pritze.pdf), die Konjunktur statt durch Förderung des Individualverkehrs durch mutige Investitionen in die Telekommunikationsinfrastruktur zu stärken:

„Wie der Kanalbau im ausgehenden Mittelalter, der Eisenbahnboom währende der industriellen Revolution und der Ausbau des Straßennetzes im 20 Jahrhundert für wirtschaftliche Prosperität sorgten, wird ein entschlossener Um- und Ausbau der Kommunikationsnetze nachhaltige Impulse für Beschäftigung und allgemeinen Wohlstand geben.“

Gefordert wird ein flächendeckendes Glasfasernetz, das von aufgrund der Digitalisierung des Rundfunks frei werdenden Frequenzen flankiert werden kann. Großen Wert legt die Initiative darauf, dass die Infrastruktur für alle verfügbar sein muss. So heißt es im Positionspapier:

„Das Programm muss auf dem politischen Wille basieren, dass jeder Einwohner Deutschlands, wo immer er wohnt, Anspruch auf einen nicht in Volumen oder Zeit begrenzten und für alle erschwinglichen Breitbandanschluss an das Internet hat.“

Zur Umsetzung des Projektes schlagen die Mitglieder der Breitbandinitiative detaillierte Schritte vor, die von der Einführung des Universaldienstes bis zur Verbesserung der Nachfrage reichen. „Es muss geklotzt werden, statt zu kleckern.“, sagt Bernd Rudolph, einer der Sprecher der Initiative. „Andere Länder wie Frankreich und Finnland, von Südkorea ganz zu schweigen, haben bereits solche ehrgeizigen Projekte begonnen. Deutschland sollte aufpassen, dass es nicht abgehängt wird. Bits statt Beton! So sollte der Weg für eine Wissens- und Informationsgesellschaft aussehen.“, fordert Rudolph.
Benutzeravatar
Presse
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 149
Registriert: 19.10.2006 22:03
Wohnort: geteilt.de

Re: PM: Bits statt Beton

Beitragvon Soul-blade » 03.11.2008 16:57

Mal ne ebenfrage wo landen eig die PM?
und zum andern wäre es nicht besser am enden zu schreiben fordert geteilt.de finde das jetztige klingt so nicht nach einer Gemeinschaft sondern ehr nach einem Unternehmen^^.
"Ihr Lacht über mich weil ich anders bin, ich lache über euch weil ihr alle gleich seid" Kurt Cobain
Mein neuer blog http://sonjus.blog.de
Nach Umzug endlich raus aus der Digitalen Spaltung mit 3mbit, Nach 8 Jahren versagen des Marktes und der Regierung.
Benutzeravatar
Soul-blade
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 607
Registriert: 16.06.2006 11:15
Wohnort: 51597 Morsbach

Re: PM: Bits statt Beton

Beitragvon bru62 » 03.11.2008 17:26

Die PM landen zum einen in offenen Presseportalen (dann auch per google news auffindbar) und zum anderen bei ausgewählten überregionalen und regionalen Tageszeitungen, Computermagazinen, Zeitschriften usw. (per eMail)

Soul-blade hat geschrieben:wäre es nicht besser am enden zu schreiben fordert geteilt.de


Die Redaktionen wollen in der Regel etwas Originalton haben, um zitieren zu können. Ich hoffe, aus den PM geht trotzdem klar hervor, dass es die Meinung der Initiative ist, für die aber halt jemand sprechen muss.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: PM: Bits statt Beton

Beitragvon essig » 04.11.2008 01:20

Soul-blade hat geschrieben:und zum andern wäre es nicht besser am enden zu schreiben fordert geteilt.de finde das jetztige klingt so nicht nach einer Gemeinschaft sondern ehr nach einem Unternehmen

mir gefällt es so wie es bru62 formuliert ausgesprochen gut. was hältst du (aber auch alle anderen) inhaltlich von dieser und den anderen PM? darüber kann auch gern diskutiert werden ;)
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: PM: Bits statt Beton

Beitragvon Soul-blade » 04.11.2008 11:10

Ihnhaltlich ganz gut geschrieben.

Konjunktur Programm und Internet
Das passt in der heutigen Zeit schon vor allem in der Zeit der Globalisierung. Das ganze hat aber einen bei geschmack, wenn man den Titel "Bits statt Beton" mal einfach nimmt. Das klingt einfach aus meiner sicht zu radikal, den Bits liefern einen nicht das Essen nachhause oder in den Supermarkt fördert nicht die Milch zu den Molkereien u.s.w Natürlich gehts es auch um den Inhalt der ganzen sache allerdings wenn man eine Zeitung liest achtet man auch immer zu erst auf den titel des Themas... sollte man nun die Strassen 5 jahre vergammeln lassen um Deutschland internet fähig zu machen?
Sollte man diese noch wachsende wirtschaft innerhlab kurzezsterzeit zum riesen wachstum bringen damit das ganze irgendwann wieder bergab geht es ist nunmal so wirtschaft kann nur wachsen wo erweiterung nach oben ist.....
Bin natürlich für UD und alles drum und dran der wirtschaftsteil sollte auch nicht unbeachtet werden, nur ist das Thema irgendwie aus dem stehgreif entstaden und scheint nun ordentlich gepusht zu werden.
"Ihr Lacht über mich weil ich anders bin, ich lache über euch weil ihr alle gleich seid" Kurt Cobain
Mein neuer blog http://sonjus.blog.de
Nach Umzug endlich raus aus der Digitalen Spaltung mit 3mbit, Nach 8 Jahren versagen des Marktes und der Regierung.
Benutzeravatar
Soul-blade
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 607
Registriert: 16.06.2006 11:15
Wohnort: 51597 Morsbach

Re: PM: Bits statt Beton

Beitragvon bru62 » 05.11.2008 17:12

Soul-blade hat geschrieben:"Bits statt Beton" Das klingt einfach aus meiner sicht zu radikal


Sollte an sich auch nur als "Aufhänger" dienen. Du musst beim Leser Interesse wecken, damit er den Rest des Textes auch liest. Insofern ist der Titel oft die halbe Miete. Ich bin da auch kein Profi, versuche aber zu lernen.

Was heißt übrigens radikal? Ein flächendeckendes Glasfasernetz wird immer (heute wie in fünf Jahren) eine Menge kosten. Aber wir sind uns doch einig, dass es gebraucht wird, oder? Dann müssen auch entsprechende Prioritäten gesetzt werden. Ohne jetzt zu populistisch zu klingen: Wie wir gesehen haben, ist in diesem Land offenbar tatsächlich viel Geld da. Immer entsprechend der von der Politik gesetzten Prioritäten. Das Bundeskabinett hat heute ein Konjunkturpaket in Höhe von 50 Mrd. Euro gepackt. Darin findest du jede Menge Prioritäten. Nur bezweifle ich, dass du persönlich etwas davon haben wirst. Die Masse geht an Unternehmen. Für Verkehrsprojekte sind pro Jahr eine Mrd. vorgesehen. Das zeigt schon, wie hier die Interessen bedient werden. In dem Sinne bin ich gern radikal. Im Interesse der Menschen und im Interesse des Landes. Beide profitieren von einer modernen Telekommunikationsinfrastruktur. Im übrigen würden von dieser Investition auch viele, viele Unternehmen profitieren. Die, die das Netz errichten. Vielleicht die, die es betreiben. Und erst recht die, die es nutzen. Ich glaube, damit würden mehr Steuern zurückfließen als aus dem Straßenbau. Der soll ja auch nicht völlig zum Erliegen kommen, das hat hier niemand behauptet.

Ja, wir haben das Thema zügig diskutiert und auch etwas gepusht. Aber zum Abwarten blieb wirklich nicht viel Zeit. Um uns wirksamer in den Meinungsbildungsprozess einzuklinken, war die Zeit viel zu kurz.

Aber auch andere kamen scheinbar nicht nach:
„Der Investitionsstau im öffentlichen Sektor muss aufgelöst werden. Investitionen in die Hightech-Systeme von Behörden und Verwaltung, im Bildungs- und Gesundheitssystem sind vielfach überfällig und sollten umgehend getätigt werden“, sagte BITKOM-Präsident Prof. August-Wilhelm Scheer.
(Pressemitteilung Bitkom von heute)

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau


Zurück zu Presse

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron