DSL per Satellit

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu satellitengestützem DSL (Ein- und Zwei-Wege Sat-Internet)

Re: DSL per Satellit

Beitragvon dachscher » 06.04.2009 18:52

Alb-Maulwurf hat geschrieben:was mir nur auffällt: teilweise gehen wir mit "neulingen" ziemlich hart ins gericht - ich hoffe, das ist nicht zu unserem nachteil....

Nicht hart, sondern eher kritisch. ;)
So wie es rübergebracht wurde, musste etwas "faul" sein. Damit will ich nicht sagen, dass es nicht Leute gibt, die mit SAT-DSL zufrieden sind. Je nach Art der Nutzung/Verwenudng oder wie auch immer mag es dem ein oder anderen durchaus ausreichend sein. Aber als wirkliche Alternative sehe ich es nicht an. Berichte hierüber gibt es sowohl bei uns als auch in anderen diversen Foren.
Ohne das Thema hier ausweiten zu wollen, würden mich schon einmal die Gründe von Neu/Auszubildende interessieren. Verkäufer? Oder was bringt einem dazu, hier "falsch" zu spielen?
Bitte beim nächsten Mal den Router-Reset nicht vergessen, wenn von zwei Accounts geschrieben wird. :mrgreen: (Sorry, konnte ich mir jetzt nicht verkneifen)
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: DSL per Satellit

Beitragvon essig » 06.04.2009 21:14

Alb-Maulwurf hat geschrieben:teilweise gehen wir mit "neulingen" ziemlich hart ins gericht

wenn du mit teilweise weniger als ein prozent der neuen meinst dann hast du recht. die restlichen 99 prozent werden so gut es geht persönlich mit einem herzlichen willkommen begrüßt - wo gibt es das schon noch. auch ist die hilfsbereitschaft gegenüber neuen, aber auch insgesamt, erfreulicher weise sehr groß. in anderen foren bekommen neue auf ihre fragen fast nur noch hinweise auf die suchfunktion und so weiter.

mit dem verbleibenden einem prozent geht man dann auch nicht sonderlich hart um sondern man sorgt einfach nur für die nötige transparenz. das reicht meist aus um nie wieder von den besagten neulingen zu hören oder zu lesen. wird auch hier so sein ohne verwarnen oder sperren zu müssen. ganz normale forenhygiene nur eben sanfter.

Neu hat geschrieben:1. Ja ich bin bei der Arbeit.

und da hast du zeit für Filiago zu schwärmen? hast du es gut ;)

Neu hat geschrieben:2. Wo ich wohne ist Privat und geht niemanden etwas an und kann ich aus Datenschutzgründen weg lassen.

es ging doch auch nicht um deine adresse sondern lediglich um den betroffenen ort. wir interessieren uns sehr für die situationen vor ort vor allem wenn es wie in deinem ort überhaupt gar keine alternativen gibt außer sat. vielleicht könnte es ja auch für dich hilfreich sein wenn du die situation deiner gemeinden beschreibst. vielleicht finden sich ja auf diesem weg auch mitstreiter mit denen du gemeinsam aktiv werden könntest?

das hätte wie gesagt zur glaubwürdigkeit beigetragen aber stattdessen erstellst du einen kontra account... was soll man da noch sagen...
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: DSL per Satellit

Beitragvon Neu » 07.04.2009 08:36

Nurso nebenbei, es gibt eine Bücherei in dem Ort wo ich arbeite und von dort aus gehe ich ins Internet, dies soll keine Rechtfertigung sein, sondern nur klar machen, das ich mir die sache sehr zu herzen nehme. und wenn ihr schon so viel mistrauen entwickelt, dann tut mir das für euch alle echt leid!
Warum soll man traurig sein, wenn man auch fröhlich sein kann
Benutzeravatar
Neu
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 11
Registriert: 03.04.2009 13:26
Wohnort: ???

Re: DSL per Satellit

Beitragvon governet » 07.04.2009 09:05

Neu hat geschrieben:und wenn ihr schon so viel mistrauen entwickelt, dann tut mir das für euch alle echt leid!
Dann kannst du uns ja sicherlich erklären, warum du unter 2 verschiedenen Accounts, zwei gegensätzlichen Aussagen machst.
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Re: DSL per Satellit

Beitragvon Hohndorfer » 07.05.2009 20:25

Alternative hin oder her, ich glaube von wirklichen Alternativen können wir hier einfach nicht sprechen.
Solange ein Teil der Bevölkerung für rund 40€ Telefonieren und mit min. 16Mbit/s surfen kann und der andere Teil ,also wir, als Menschen 2. Klasse in dieser Gesellschaft behandelt werden und solange damit eine digitale Spaltung vorhanden ist, gibt es keine Alternative, nur weil wir nicht einfach unsere Häuser und Wurzeln von A nach B verlegen können.
Wenn Leute hier solche sogenannten Alternativen in den Vordergrund schieben oder einfach nur schön reden, somit haben diese Leute unser Ziel oder unsere Forderungen noch nicht verstanden.
Dabei ist auch egal, ob es für die Leute ausreicht, ob sie zufrieden sind, oder ob z.B. Bandbreiten über 6000kbit/s als übertrieben und unnötig erscheinen, darum geht es nicht! Es geht um unsere Sache um unsere Forderungen nach Gleichstellung zu Städten und bereits voll ausgebauten Ballungs-Regionen.
Wenn die Alternativen mit den gleichen Vorausetzungen wie oben geschrieben aufwarten können, ohne Einschränkungen und Begrenzung von Funktionen, dann erst können wir von Alternativen sprechen.
Hier geht es allein darum: Gleiches Recht und gleiche Vorausetzungen für alle und das ist der Punkt.
Fest steht, dass unsere Regionen immer weiter ins Abseits rutschen, wodurch die Ballungsräume immer weiter nach vorn stürmen. Wenn in unseren Regionen dann mal 16Mbit Leitungen vorhanden sind, sind bereits in den Städten 100Mbits Standart und das ist nicht hinnehmbar. Somit kann es über Sat einfach keine Alternative sein, es wäre eine Alternative vielleicht vor 10Jahren gewesen, aber gewiss nicht heute! :)
Viele Grüße vom Hohndorfer!

Initiative "Breitband für Hohndorf" im Internet!

Ansprechpartner für Hohndorf -geteilt.de- und -breitband-erzgebirge.de-
Benutzeravatar
Hohndorfer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 200
Registriert: 25.03.2009 20:41
Wohnort: 09434 Hohndorf

Re: DSL per Satellit

Beitragvon Soul-blade » 07.05.2009 21:48

Tybalt hat geschrieben:
Söldner hat geschrieben:Und wieso sollte jemand der vllt nur Mails abruft nicht mit Inet via Sat zufrieden sein?


User Neu hat aber ein 2048er Tarif, der kostet 80EUR/Monat. Naja, vielleicht hat sein Arbeitgeber ihm kürzlich Boni ausgezahlt ;-)
Außerdem scheint er zwar von der FUP gehört zu haben, ist aber der Meinung, daß nächtlicher Traffic da nicht anschlägt. Wenn er sich da mal nicht täuscht...

Grüße
Tybalt

Ich geb lieber 80€ für die isdn flat aus, als Sat zu nehmen.
Konstanter Ping konstante Download rate keine teure hardware.
Da gegen kann sat dsl nur abstinken.
Lieber 6 st für einen download brauchen, als 1 st und danach mi 18k geschwindigkeit rumsürfen.
Mehr brauch man nicht dazu zu sagen
Isdn>Sat umts seh ich hingegen als alternative an hardware kosten sind gering und der preis, für normal nutzt bzw only wow zocker ist umts durch aus zu gebrauchen, leider nicht zum spielen (bis eben auf online rpgs)

Und zu Neu, sag ich"wer nennt sich in einem forum schon Neu"?
Macht nur einen Thread auf wo er SAT DSL total lobt.
Und um ehrlich zu sein find ich deine schreibweise viel zu schleimig, zum andern ist das hier eine Initiatve das bedeutet man kann zwar über solche themen berichten, allerdings sollte man wissen, wenn man sich mit geteilt.de bschäftigt das hier jeder aktive eigentlich kabel gebundenes DSL haben möchte und keine 0815 lösungen.
Wenn du als SAT DSL so loben willst probier es mal bei Onlinekosten.de oder bei der besten initaive ever "kein-dsl" die suchen noch ein paar mitarbeiter um den Universaldienst ins lächerliche zu ziehen, da wäre so ein sat kunde genau das richtige.

Über das Misstrauen brauchst du dich auch nicht wundern, im Internet verstecken sich soviel scharlatane die das gelbe vom ei versprechen oder erzäheln, jetzt stell dir vor einer glubt die bestellt die flat und ist quasi verarscht worden, weil nichts ist wie du es gesagt hast, der würde nie wieder auf so einen wie dich hören.

Fallst du das mitbekommen hast 2003-2006 gabs immer soviel fake Flatrate anbieter, das hat den amen isdn usern wirklich vierl zeit ärger und geld gekostet, da hat man einfach keine lust mehr, zu hören sat sei stoll, das ist nämlich genau die gleiche verarsche nur das es noch viel mehr geld kostet.
ca 10.000 Erfahrungen zu diesem Thema bestätigen das, es gab wirklich welche die haben es sich getraut und wirklich keiner war damit ansatzweise zufrieden, also wenn du provision verdienen willst mit kundem fang, versuchs bei deinem Nachbarn.
"Ihr Lacht über mich weil ich anders bin, ich lache über euch weil ihr alle gleich seid" Kurt Cobain
Mein neuer blog http://sonjus.blog.de
Nach Umzug endlich raus aus der Digitalen Spaltung mit 3mbit, Nach 8 Jahren versagen des Marktes und der Regierung.
Benutzeravatar
Soul-blade
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 607
Registriert: 16.06.2006 11:15
Wohnort: 51597 Morsbach

Re: DSL per Satellit

Beitragvon Nenunikat » 08.05.2009 11:56

Hohndorfer hat geschrieben:Alternative hin oder her, ich glaube von wirklichen Alternativen können wir hier einfach nicht sprechen.
Solange ein Teil der Bevölkerung für rund 40€ Telefonieren und mit min. 16Mbit/s surfen kann und der andere Teil ,also wir, als Menschen 2. Klasse in dieser Gesellschaft behandelt werden und solange damit eine digitale Spaltung vorhanden ist, gibt es keine Alternative, nur weil wir nicht einfach unsere Häuser und Wurzeln von A nach B verlegen können.
...

Da ist die Einschätzung "Menschen 2. Klasse" sogar noch beschönigt.
Stellenweise wird man in die 5. oder 6. Unterklasse gezwungen:
1. Klasse: Glasfaser- und 100-MBit/s-Anschlüsse
2. Klasse: Anschlüsse vergleichbar mit VDSL
3. Klasse: Anschlüsse vergleichbar mit ADSL
... und nun wird es zweit-, dritt-, viertklassig, ... :
4. Klasse: Anschlüsse vergleichbar mit WLAN
5. Klasse: ISDN-Anschlüsse
6. Klasse: Analog-Modem-Anschlüsse
7. Klasse: Buschtrommeln und Rauchzeichen ... :lol:
...
(Hurra - ich bin schon in der 5. Unterklasse ... - habe aber keine Aussicht auf die 3. oder eine bessere ...)
... - erleben was verhindert.
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Benutzeravatar
Nenunikat
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 584
Registriert: 24.07.2007 17:05
Wohnort: 01665 Diera-Zehren

Re: DSL per Satellit

Beitragvon dachscher » 08.05.2009 15:00

Nicht nur, dass wir Unterklasse sind, nein wir sind auch jedes Jahr die Sitzenbleiber. :lol:
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: DSL per Satellit

Beitragvon Alb-Maulwurf » 08.05.2009 19:44

Nenunikat hat geschrieben:7. Klasse: Buschtrommeln und Rauchzeichen ...

Das funktioniert zumindest im Prinzip bei nahezu jedem Wetter und schwierigem Gelände zuverlässig.
Man muss auch die positiven Seiten in Betracht ziehen ;)
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: DSL per Satellit

Beitragvon essig » 08.05.2009 20:24

neueste studien haben aber leider gezeigt, dass buschtrommeln massive probleme mit crosstalk haben und die signale nicht mehr sauber voneinander getrennt werden können. mit buschtrommel 2.1 soll dies aber behoben sein ;)

außerdem hängt die bandbreite nicht nur von material (trommel) und technik (trommelstil) ab sondern auch unmittelbar von der leistungsfähigkeit des nutzers (trommlers) :mrgreen:
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: DSL per Satellit

Beitragvon Alb-Maulwurf » 08.05.2009 21:51

essig hat geschrieben:neueste studien haben aber leider gezeigt, dass buschtrommeln massive probleme mit crosstalk haben und die signale nicht mehr sauber voneinander getrennt werden können. mit buschtrommel 2.1 soll dies aber behoben sein

als schlagzeuger empfehle ich die alten trommeln erstmal neu zu stimmen bevor man in neue hardware investiert. einen halbton höher entfernt lästige obertöne :lol:

essig hat geschrieben:außerdem hängt die bandbreite nicht nur von material (trommel) und technik (trommelstil) ab sondern auch unmittelbar von der leistungsfähigkeit des nutzers (trommlers) :mrgreen:

recht hat er... also leute... lernt kräftig wirbeln... je schneller ihr werdet, desto schneller gehts ;)

War das Topic nicht "DSL per Satellit"? achja... hatte vergessen dass Buschtrommel 2.1=Satschüssel :P
Wir sollten doch noch kommerziell werden und eigene Alternativen vertreiben - mit der richtigen Werbekampagne und den richtigen Connections in der hohen Politik machen wir sicherlich einen enormen Umsatz (mit Buschtrommeln). Dann kann der Staat von unserer Dividende leben und die Dividende der TK nehmen und sie in Glasfaser investieren. Wäre die Alternative zum Universaldienst...
Falls wir das umsetzen möcht ich Managergehalt - und wehe ihr kürzt es!
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: DSL per Satellit

Beitragvon essig » 08.05.2009 23:14

Alb-Maulwurf hat geschrieben:War das Topic nicht "DSL per Satellit"?

nutzer Neu und Auszubildende wollen offensichtlich keine der vielen offenen fragen beantworten also was soll's ;)

Alb-Maulwurf hat geschrieben:Wir sollten doch noch kommerziell werden und eigene Alternativen vertreiben - mit der richtigen Werbekampagne und den richtigen Connections in der hohen Politik machen wir sicherlich einen enormen Umsatz (mit Buschtrommeln).

die domain "buschtrommelshop.de" ist noch nicht registriert. dann also los, auf uns wartet ein riesiger markt für buschtrommeln und bei der derzeitigen politik wird der bedarf an trommelmodems nicht so bald abreißen :mrgreen:
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Vorherige

Zurück zu SAT-DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron