WLAN-Sat-DSL vom energiekostenteam

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu satellitengestützem DSL (Ein- und Zwei-Wege Sat-Internet)

WLAN-Sat-DSL vom energiekostenteam

Beitragvon monokultur » 16.03.2009 04:42

Bezüglich DSL-Versorgung in solch überschaubaren Gemeinden wie dieser kann man nun kurzfristig helfen. Ein deutsches Telekomunikationsunternehmen (nicht das mit "T") bietet ein WLAN-Sat-DSL an. Funktioniert völlig ohne Telefonanschluß, 2000er Flat für 14,95 im Monat. Um eine Basisstation werden alle Nutzer im Umkreis von 3km versorgt. Schon ab 20 Teilnehmern wird diese Anlage installiert.
Bei Interesse schaut einfach auf www.energiekostenteam.de , da ist die Technik kurz vorgestellt und Ansprechpartner findet Ihr da auch.
Benutzeravatar
monokultur
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.03.2009 04:27
Wohnort: ???

Re: 99094 Erfurt OT Möbisburg (Verfügbarkeit?)

Beitragvon bigalex » 16.03.2009 09:08

Ohne Anbieter mit guten Absichten vergraulen zu wollen: Gibst dazu Referenzprojekte? Der Zugangspunkt über Sat ist nicht ganz unproblematisch (Latenz!), und WLAN-Verbindungen über 3km sind zwar keine schwarze Magie, aber das sollte trotzdem jemand machen der davon Ahnung. Vor Ort sind die Bedingungen eben nicht immer optimal und es gab schon genügend Anbieter bei denen die guten Absichten leider nicht gereicht haben um eine brauchbare Lösung zu realisieren.

Nichts für ungut - wenn es funktioniert ist es sicherlich eine gangbare Alternative und bringt genau das was notwendig ist: Eine kurzfristige Lösung für die Betroffenen und mehr Wettbewerb im Markt.
Benutzeravatar
bigalex
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 135
Registriert: 10.11.2008 15:58
Wohnort: Dresden

Re: 99094 Erfurt OT Möbisburg (Verfügbarkeit?)

Beitragvon webgrobi » 16.03.2009 10:08

Hallo,

Danke für den Tip, aber von Satellitenlösungen bin ich geheilt! Ich selbst habe eine 2way Variante und kann nur sagen, diese Lösung kommt für mich NICHT in Frage, da es sich nicht um eine Breitbandanbindung handelt.

Eine RichtWlan Strecke scheint mir die sinnvollste Variante.
Benutzeravatar
webgrobi
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 8
Registriert: 09.03.2009 15:10
Wohnort: 99094 Möbisburg

Re: 99094 Erfurt OT Möbisburg (Verfügbarkeit?)

Beitragvon essig » 16.03.2009 10:18

@monokultur: fünf absolut identische beiträge in kurzer zeit mit wenig bezug zu den entsprechenden themen sind ein sicheres anzeichen für spam. das ist kein guter einstieg in dieses unseres forum. dementsprechend wurden vier beiträge entfernt und dieser hier bleibt auch nur erhalten da bereits darauf geantwortet wurde. unternehmen sind hier sehr willkommen - spam nicht.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: 99094 Erfurt OT Möbisburg (Verfügbarkeit?)

Beitragvon monokultur » 16.03.2009 15:46

@essig: Es hat nix mit Spam zu tun, lediglich haben die Gemeinden, in deren Foren ich diese Einträge schrieb, alle das gleiche Problem: Keine schnellere Internetanbindung als Modem oder ISDN. Und ich denke, dass Neuigkeiten, vorallem bei solch unschlagbaren Preis von knapp 15 Euro für eine Flat, genau die interessiert, die verzweifelt nach eine kurzfristigen Lösung suchen.
Also danke für deine Unterstützung und Hilfe für die gebeutelten User durch das Löschen der Informationsbeiträge!

Natürlich gibt es Referenzobjekte und natürlich funktioniert diese Technik. Das Unternehmen, welches dies anbietet, vor Ort installiert und wartet hat sich gennau darauf spezialisiert. Letztendlich möchte der Kunde etwas schnelleres als ISDN oder DSL-light und das bekommt er. Und eine Flat für 15 Euro bietet auch kaum ein 2. Anbieter, oder?

Allerdings kann man auch noch 5 Jahre warten, bis die Telekom den Spaten ansetzt...
Benutzeravatar
monokultur
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.03.2009 04:27
Wohnort: ???

Re: 99094 Erfurt OT Möbisburg (Verfügbarkeit?)

Beitragvon bigalex » 16.03.2009 16:56

monokultur hat geschrieben:Und eine Flat für 15 Euro bietet auch kaum ein 2. Anbieter, oder?
Allerdings kann man auch noch 5 Jahre warten, bis die Telekom den Spaten ansetzt...

Wenn Du überzeugen kannst brauchst Du nicht eingeschnappt zu sein. Die Nutzer sind noch mehr gebeutelt wenn Sie auf eine Lösung setzen die ihren Ansprüchen nicht gerecht wird. Also Karten auf den Tisch: Wo gibt es Pilotprojekte? Was sind die Randbedingungen (Nutzerzahlen, Infrastruktur, Bandbreiten, Latenzen)? Und welche Erfahrungen haben die Nutzer bisher gemacht?

Meine unqualifizierte Prognose ist, dass schonmal mindestens 1/3 der potenziellen Nutzer abspringen wenn sie hören auf was für Latenzen sie sich einlassen. 15 € hin oder her, auch hier gilt das Ruskin zugeschriebene Gesetz der Wirtschaft:
„Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften. Es ist unklug, zuviel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld. Das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.“


Wenn Dein Vorschlag hält was er verspricht, dann überzeuge. Wenn Du das kannst, dann wirst Du auch meine Skepsis verstehen und nachvollziehen können: Wo der Leidensdruck enstprechend groß ist gibt es auch genügend Scharlatane die daran verdienen wollen. Die daraus resultierende Zurückhaltung wird jeder, der tatsächlich eine funktionierende Lösung hat verstehen und teilen. Schließlich nehmen ihm solche "Geschäftemacher" die Existenzgrundlage und beschädigen seinen guten Ruf. Nur die Scharlatane werden natürlich giften und zetern, da sie in einer kritischen und offenen Diskussion nicht gewinnen können.
Benutzeravatar
bigalex
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 135
Registriert: 10.11.2008 15:58
Wohnort: Dresden

Re: 99094 Erfurt OT Möbisburg (Verfügbarkeit?)

Beitragvon monokultur » 16.03.2009 19:00

Ja wer soll denn hier eingeschnappt sein?

Referenzobjekt: z.B. Lautertal (Hessen)
Bedingungen: ab 20 Kunden wird diese Anlage ohne weitere Kosten aufgestellt
Kosten: 14,95 Euro monatlich + 6,95 CPE-Empfangsgerät monatlich oder einmalig 149 Euro
Laufzeit 24 Monate, danach steht das CPE dem Kunden weiterhin kostenfrei zur Verfügung.
Bandbreite 2000kBit/s bei 20 bis 40 Nutzern, ab 40 Kunden wird eine 2. Basisstation aufgestellt.
Reichweite um die Basisstation: 3000m
Benutzeravatar
monokultur
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.03.2009 04:27
Wohnort: ???

Re: WLAN-Sat-DSL vom energiekostenteam

Beitragvon essig » 16.03.2009 19:46

monokultur hat geschrieben:Es hat nix mit Spam zu tun

nochmal: fünf absolut identische beiträge die in kurzer zeit erstellt wurden und nicht auf die spezielle situation der gemeinde eingehen sind spam. das war zwar vielleicht nicht deine absicht aber das ändert nichts daran, dass es nun mal spam ist. es gibt hunderte anbieter und wenn nun jeder in jedem thema für sich wirbt dann ist niemanden geholfen.

monokultur hat geschrieben:lediglich haben die Gemeinden, in deren Foren ich diese Einträge schrieb, alle das gleiche Problem: Keine schnellere Internetanbindung als Modem oder ISDN.

hui, dann hast du zum glück einige hundert themen hier im forum übersehen ;)

monokultur hat geschrieben:Also danke für deine Unterstützung und Hilfe für die gebeutelten User durch das Löschen der Informationsbeiträge!

jederzeit gerne wieder ;)

nun zurück zur sache: baut und betreibt ihr selbst das netz oder vertreibt ihr nur die anschlüsse? wenn nein wer baut und betreibt denn das netz? mit welcher bandbreite ist die basisstation in lautertal angebunden? gibt es fup/volumenbegrenzung? wie hoch ist der ping?

besten dank
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: 99094 Erfurt OT Möbisburg (Verfügbarkeit?)

Beitragvon bigalex » 16.03.2009 23:45

monokultur hat geschrieben:Referenzobjekt: z.B. Lautertal (Hessen)

Der Kompassbeauftragte fragt: Lautertal (Odenwald) im Landkreis Bergstraße oder Lautertal (Vogelsberg)? ;)
Benutzeravatar
bigalex
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 135
Registriert: 10.11.2008 15:58
Wohnort: Dresden

Re: WLAN-Sat-DSL vom energiekostenteam

Beitragvon monokultur » 17.03.2009 02:45

essig hat geschrieben:
nun zurück zur sache: baut und betreibt ihr selbst das netz oder vertreibt ihr nur die anschlüsse? wenn nein wer baut und betreibt denn das netz? mit welcher bandbreite ist die basisstation in lautertal angebunden? gibt es fup/volumenbegrenzung? wie hoch ist der ping?

besten dank


Wir sind der Vertrieb der Firma Flexfon Berlin, welche die Anlagen erstellt und betreibt. Die Basisstationen sind mit einer Bandbreite von 2048 kBit/s Downstream und 200kbit/s Upstream angebunden (für 20 bis 40 Kunden). Es gibt keine Volumenbegrenzung. Zum Ping gibt es keine Angaben, ist letztendlich auch kaum ausschlaggebend bei einer 2000er Bandbreite, denn aufwendige Onlinegames oder VoIP sind bei dieser Bandbreite sowieso kaum möglich. Letztendlich geht es darum, dem Kunden eine bezahlbare Möglichkeit zu schaffen, die kurzfristig aufgebaut ist und für die o.g. Kundenanzahl stabil und ohne Minutenpreise funktioniert.
Benutzeravatar
monokultur
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.03.2009 04:27
Wohnort: ???

Re: WLAN-Sat-DSL vom energiekostenteam

Beitragvon essig » 17.03.2009 09:55

monokultur hat geschrieben:Die Basisstationen sind mit einer Bandbreite von 2048 kBit/s Downstream und 200kbit/s Upstream angebunden (für 20 bis 40 Kunden).

da fehlen mir die worte.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: WLAN-Sat-DSL vom energiekostenteam

Beitragvon governet » 17.03.2009 10:23

monokultur hat geschrieben:Wir sind der Vertrieb der Firma Flexfon Berlin, welche die Anlagen erstellt und betreibt.
Danke für die Info:

Nur mal einige Auszüge aus google.de

verbraucherrechtliches… » Ärger mit der FlexFon GmbH
Flex Fon---BETR....
http://www.teltarif.de/arch/2005/kw29/s17903.html
Fragwürdige Werbemethoden der Berliner Telefongesellschaft Flexfon alarmieren Verbraucherschützer

Fazit: Anscheinend ist die Firma in der Vergangenheit nicht so positiv aufgefallen.


monokultur hat geschrieben:Es gibt keine Volumenbegrenzung.

Aber sicherlich eine FUP, die bei 20 Teilnehmern sehr schnell in Erscheinung treten dürfte.
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Re: WLAN-Sat-DSL vom energiekostenteam

Beitragvon monokultur » 17.03.2009 14:36

Ach Ihr seid ja alle sooooooooooooooooooo schlau!

Erstens: Habt Ihr mal auf das Alter der Einträge bezüglich Flexfon bei Eurer Google-Suche geschaut? Da hat sich einiges getan in den letzten Jahren, neue Struktur, neuer Geschäftsführer und Börsengang. Wenn ein Unternehmen in Deutschland keine Werbung macht, um das gesparte Geld in Form von niedrigen Preisen lieber an die Kunden weiterzugeben und fast nur über Internet oder Direktvertrieb funktioniert, dann ist das komischer Weise in vielen Augen illegal oder unseriös, oder? Aber das die Telekom Euch bei den Minutenabrechnungen abzockt, ist seriös und Ihr macht das sicher gerne!

Zweitens: Gib doch mal Telekom, 1&1, Alice..... in Google ein, ich wette, da gibt es seit Jahren auch frische negative Einträge von Kunden, bei denen was nicht geklappt hat. Also ich setze mich nicht an den Rechner und tippe Einträge in Foren ein, wenn ich zufrieden bin. Wenn von 100000 Kunden bei 10 was schief gelaufen ist, dann findest du von 5 Kunden negative Einträge aber von den verbleibenden 99995 kaum einen!
Benutzeravatar
monokultur
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 12
Registriert: 16.03.2009 04:27
Wohnort: ???

Re: WLAN-Sat-DSL vom energiekostenteam

Beitragvon essig » 17.03.2009 15:34

governet hat geschrieben:Aber sicherlich eine FUP, die bei 20 Teilnehmern sehr schnell in Erscheinung treten dürfte.

laut FAQ für DSL via WLAN der FlexFon GmbH gibt es auch die nicht. keine fup, keine volumenbegrenzung?

monokultur hat geschrieben:Erstens: Habt Ihr mal auf das Alter der Einträge bezüglich Flexfon bei Eurer Google-Suche geschaut?

ja. die sind aus 2008, 2007, 2006 und so weiter... durch deine beiträge werden bald auch welche aus 2009 zu finden sein.

monokultur hat geschrieben:neue Struktur, neuer Geschäftsführer und Börsengang.

börsengang? man könnte meinen es wäre noch eine gmbh. vielleicht mal das impressum anpassen?

monokultur hat geschrieben:dann ist das komischer Weise in vielen Augen illegal oder unseriös, oder?

von illegal und unseriös hat außer dir niemand was geschrieben

monokultur hat geschrieben:Zweitens: Gib doch mal Telekom, 1&1, Alice..... in Google ein, ich wette, da gibt es seit Jahren auch frische negative Einträge von Kunden, bei denen was nicht geklappt hat.

ja natürlich gibt es überall mal probleme aber das macht bei den von dir genannten unternehmen wenige prozent der treffer bei google aus. bei der google suche nach Flexfon hat man aber den eindruck, dass 90 % aller treffer warnender natur sind. sowas sieht man in der dichte nur selten.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: WLAN-Sat-DSL vom energiekostenteam

Beitragvon Alb-Maulwurf » 17.03.2009 16:42

essig hat geschrieben:laut FAQ für DSL via WLAN der FlexFon GmbH gibt es auch die nicht. keine fup, keine volumenbegrenzung?

wozu auch? ;) bei im Extremfall minimal 50k und im besten Fall 2Mbit (eine dynamische Schaltung? vorrausgesetzt) wird vermutlich keiner auf den Gedanken kommen sich an rapidshare oder ähnliches zu hängen.

monokultur's kommentar bezüglich ping trifft natürlich auch das schwarze ;) - eine lanparty im Dorf dürfte kaum möglich sein.

@monokultur: um das ganze mal nicht ganz so streng zu sehen: vielleicht gehören die pressemeldungen tatsächlich der vergangenheit an - aber leider laufen nunmal vor allen dingen im Sat und anderweitigen Funk-Bereich zwielichte Dinge - und das in kaum überschaubarem Maße. Wenn dann ein Unternehmen daher kommt, das im Internet (ich stütze mich auf essigs Aussage) zu 90% negativ erwähnt wird und einen Heiligen verspricht, ist die ganz normale Reaktion eines gesunden Menschenverstands Skepsis...

Auf gut deutsch redest du hier zu einem großen Teil "mit alten Hasen", denen das ganze Funk Zeug zum Hals raushängt, weil das einzige, was es im Moment als Aussicht bietet ein Hindernis ist - für einen Nachhaltigen Glasfaserausbau.
Natürlich wären viele Betroffene zur Zeit lieber über eine kriechende Verbindung aber zumindest mit Flat online, als mit ISDN ihr viertes Kind zu verhalten, aber trotzdem denken vor allen Dingen die, die schon länger dabei sind und in der Materie stecken langfristig und bauen auf Erfahrungen. Und da ist Funk (egal in welcher hinsicht) bisher einfach nur eine Lachnummer, bzw, für die, die genau hinschauen eher ein grund zum Heulen...

Übrigens bist du nicht der erste Unternehmer, der hier versucht mit seinem Funkangebot Fuß zu fassen und auf harte Meinungen stößt - also nur zu ;) du kannst ja mal überzeugunsarbeit leisten, anstatt wie die meisten anderen nach 10 beiträgen wieder zu verschwinden...

Gruß
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Nächste

Zurück zu SAT-DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron