SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu satellitengestützem DSL (Ein- und Zwei-Wege Sat-Internet)

SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy

Beitragvon Dino75195 » 16.03.2011 13:20

SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy

Quelle: onlinekosten.de Newsmeldung "SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy"

Was ist den das schon wieder für ein Marketing GAG :)
Der Preis von 50 Euro für 10 Mbit wäre ja gerade noch OK.

Aber wie die auf einaml so Hohe Geschwindigkeiten realisieren können durch die Spot Beam Technologie...

Wer weiß mehr?
Wer möchte es mal testen ;-)

Freiwillige vor

gruß Robert
Fritz Box Phone WLAN 7490 + TK Anlage
Telekom VDSL mit 50 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 2x19" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1919
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy

Beitragvon bkt » 17.03.2011 10:40

Dino75195 hat geschrieben:Wer möchte es mal testen ;-)
Freiwillige vor

Wir werden es testen. Und wahrscheinlich sogar eine transportable Anlage dazu bekommen, um es auch an verschiedenen Orten testen zu können.
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy

Beitragvon bru62 » 17.03.2011 14:06

Heute kann man bei onlinekosten.de lesen, dass der SAT-Betreiber Eutelsat sich von dem SkyDSL-Angebot distanziert. "Eutelsat stellt keine Flatrate bereit ... Wir können nicht nachvollziehen, auf welcher Grundlage skyDSL zu diesem Angebot kommt.", wird Udo Neukirchen, Direktor Vertrieb und Marketing bei Tooway Deutschland, zitiert.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy

Beitragvon Dino75195 » 17.03.2011 15:31

ja doch Marketing Aktion...
Fritz Box Phone WLAN 7490 + TK Anlage
Telekom VDSL mit 50 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 2x19" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1919
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy

Beitragvon bkt » 17.03.2011 15:48

bru62 hat geschrieben:Heute kann man bei onlinekosten.de lesen, dass der SAT-Betreiber Eutelsat sich von dem SkyDSL-Angebot distanziert. "Eutelsat stellt keine Flatrate bereit ... Wir können nicht nachvollziehen, auf welcher Grundlage skyDSL zu diesem Angebot kommt.", wird Udo Neukirchen, Direktor Vertrieb und Marketing bei Tooway Deutschland, zitiert.

Die sollen doch einfach mal das Angebot durchlesen, da steht doch alles drin:
Flatrate
Spot-Beam Technology
ohne Fair Use Policy
VoIP-Telefonie
Keine Mindestvertragslaufzeit

Keine Mindestlaufzeit gilt natürlich auch für den Anbieter, der damit die das Geschäftsmodell störenden Power-User jederzeit "aus dem Vertrag entlassen kann".
Vertragsfreiheit bedeutet ja auch, ich muß als Anbieter nicht mit jedem Kunden einen Vertrag abschliessen.

Und am Anfang, wo sowieso nur wenige Kunden da sind, reicht es garantiert auch für alle ;-)

Na lassen wir uns mal überraschen, wann es da zum ersten Mal knallt.
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy

Beitragvon Dino75195 » 23.03.2011 15:37

http://www.onlinekosten.de/news/artikel ... uebergeben

Zitat: "Der Datendurchsatz des im Ka-Frequenzband arbeitenden Ka-Sat-Satelliten kommt im Zusammenspiel mit der neuen Infrastruktur am Boden auf 70 Gigabit pro Sekunde"

Quelle: onlinekosten.de Newsmeldung "Ka-Sat: Erdfunkstelle in Berlin an Eutelsat übergeben"

hmm klingt ja ganz ordentlich, oder?
Dachte ein Transponder hatte früher 48 Mbit/s

Oder ist das nur die Anbindung an den Backbone.
Würde gerne wissen, wie viel so ein Satelit den Bandbreit für alle User zur Verfügung stellt.

Vielleicht tut sich da doch was in der Richtung, natürlich nur zur Versorgung von sehr abgelegenen Häusern.

gruß Robert
Fritz Box Phone WLAN 7490 + TK Anlage
Telekom VDSL mit 50 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 2x19" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1919
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy

Beitragvon bkt » 23.03.2011 20:06

Dino75195 hat geschrieben:hmm klingt ja ganz ordentlich, oder?
Dachte ein Transponder hatte früher 48 Mbit/s

Das kommt durch die neue Technologie mit den Beams zustande. Da können die Frequenzen auch mehrfach genutzt werden, was bisher nicht ging.
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy

Beitragvon tjobbe » 08.04.2011 14:19

bkt hat geschrieben:...
Na lassen wir uns mal überraschen, wann es da zum ersten Mal knallt.


Hier steht wie man sich das bei Sky DSL gedacht hat.

Das Zauberwort heißt "automatisches Boosterpack" ohne dass der Kunde zahlt

Cheers, Tjobbe
DualWAN Anbindung mit Draytek router via Funk (Neu Up:4/Down:1Mbps RS-Breitband) und neu: CS DSL 2kRAM Vollsync
Benutzeravatar
tjobbe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 127
Registriert: 12.06.2010 06:31
Wohnort: Rhein Sieg Kreis (rechtsrheinisch)

Re: SkyDSL: 10Mbit Sat-Internet ohne Fair-Use-Policy

Beitragvon spokesman » 03.03.2012 14:43

Hallo Leute,

wie wir alle wissen gibt es seit einiger Zeit SkyDSL2+ ohne FUP, nach dem durchstöbern der Erfahrungsberichte muss man aber schon fragen in wie weit hier nicht einfach ein anderes System mit einem anderen Namen aber ähnlichen Auswirkungen eingeführt wurde. An dieser Stelle folgender Auszug aus den AGBs:

Verfügbarkeit
Der Internetanschluss richtet sich an Privatkunden
und hat eine mittlere Verfügbarkeit von 97,0% im
Jahresdurchschnitt. Durch witterungsbedingte
Einflüsse kann es zu weiteren Einschränkungen bei
der Verfügbarkeit kommen, auf die die skyDSL
Deutschland keinen Einfluss hat.
Nach 24 Stunden ununterbrochener Nutzung kann
aus technischen Gründen eine Trennung der
Verbindung zum Internet erfolgen. Eine sofortige
Wiedereinwahl ist möglich.
Die jährliche, mittlere Bandbreite eines
Anschlusses wird wie folgt ermittelt:
Kunden werden zur Übertragung ihrer Daten

anhand mehrerer Kriterien verschiedenen
Pools zugeordnet. Zu den Kriterien zählen
unter anderem der aktuell genutzte Satellit,
der aktuell genutzte Spot-Beam bzw.
Transponder, sowie der vom Kunden
gewählte Tarif inkl. des bisherigen
Nutzungsgrades.
Jedem dieser Pools wird zum Erreichen der

maximalen Bandbreite des Anschlusse die
Anschlussbandbreite mit einer Contention-
Ratio von 1:50 (angenommene Nutzungsrate
für Privatkunden) multipliziert mit der Anzahl
der Kunden die diesem Pool zugeordnet sind
zur Verfügung gestellt.

Die innerhalb eines Pools für jeden Kunden
zur Verfügung stehende Bandbreite wird mit
der Anzahl der Kunden des Pools
multipliziert.

Die Summe der Bandbreiten aller Pools eines
Tarifs wird durch die Anzahl aller Kunden des
Tarifs geteilt.

Die Berechnung erfolgt ein Mal pro Minute.

Der Durchschnitt aller Werte der letzten 12
Monate ergibt die jährliche, mittlere
Bandbreite, wobei 3% der besten und
schlechtesten Werte bei der Durchschnitts-
ermittlung nicht berücksichtigt werden.
Eine bestimmte jährliche, mittlere Bandbreite wird
nicht garantiert.

Fair-Use-Policy
Der Internetanschluss wird ohne Beschränkung
der maximalen Bandbreite des Internet-
anschlusses auf Grund des Datenaufkommens zur
Verfügung gestellt.

ich denke wir sind hier schon sehr nah an der klassischen FUP, die verärgerten Kunden spiegeln das auch wieder.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5771
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu SAT-DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron