Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon Tristan72 » 02.12.2010 14:25

Inexio macht sowas auch.
Benutzeravatar
Tristan72
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 55
Registriert: 27.07.2009 20:13
Wohnort: ???

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon motte » 24.01.2011 21:46

Also jetzt ist es raus, MDDSL wird es ausbauen (http://www.mddsl.de).
Die stellen einen DSLAM auf welcher per Funk angebunden wird. Zu den Unterflurbehältern werden dann Kupferleitungen gezogen. Ins Haus gehts dann weiter per Telekomkabel.

Kennt einer den Anbieter?

Was mich am meisten stört ist
Wenn die MDDSL das Netz ausgebaut hat, kann ich dann auch über einen anderen Anbieter einen schnelleren Zugang erhalten?

Nein. Wir sind ein eigener Netzbetreiber. Sogenannte Reseller (Wiederverkäufer) oder andere Netzbetreiber, zeigten bisher kein Interesse an einer Leitungsnutzung. Es kann auch davon ausgegangen werden, dass dann die Wiederverkäufer nicht die momentanen Preise machen können, da Sie einmal an uns sowie an die Telekom Nutzungsgebühren bezahlen müssen.


Deckt sich das mit den Förderrichtlinien?

- Offener Zugang auf Vorleistungsebene
Das Angebot hat auch die Investition zur Herstellung des offenen Zugangs auf Vorleistungsebene (technische Herstellung der Anbieter- und Nutzerneutralität) zu beinhalten. Diese Bestimmung des Fördergrundsatzes gibt dem sich an dem transparenten und offenen Auswahlverfahren beteiligenden Anbieter kein Wahlrecht, sondern es handelt sich um einen Regelbestandteil jedes Angebotes. Ein offener Netzzugang ermöglicht Drittanbietern, mit den ausgewählten Betreibern in Wettbewerb zu treten, was in den durch die Maßnahme abgedeckten Gebieten den Wettbewerb stärken wird.


Kann da jemand etwas zu sagen?

Gruß
Alle reden von Glasfaser - ich habe es, mit gigantischen 64 kBit/s !
Benutzeravatar
motte
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 93
Registriert: 23.01.2008 14:11
Wohnort: Stadt Seeland

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon bkt » 24.01.2011 22:49

motte hat geschrieben:Sogenannte Reseller (Wiederverkäufer) oder andere Netzbetreiber, zeigten bisher kein Interesse an einer Leitungsnutzung. Es kann auch davon ausgegangen werden, dass dann die Wiederverkäufer nicht die momentanen Preise machen können, da Sie einmal an uns sowie an die Telekom Nutzungsgebühren bezahlen müssen.


Das deckt sich, denn das Open Access Angebot muß technisch zur Verfügung gestellt werden. Und selbst da gibt es Ausnahmetatbestände, z.B. wenn der ausschliesslich dafür benötigte Aufwand außer Verhältnis steht, oder es durch dei verwendetet Technologie nicht realisierbar ist.

Es gibt jedoch keine Forderung es billiger zur Verfügung zu stellen, als die Netzkosten es hergeben.
Und eine "alte Cu-TAL" ist für die Reseller mit Sicherheit günstioger zu haben, als eine neue VDSL-getrieben oder gar FTTB/H.

Und bisher haben sich insbesondere die Reseller noch nicht auf den neuen Markt jenseits der TELEKOM umgestellt (incl. ihrer Firmeninternen Prozesse)

Selbst für die TELEKOM ist das Wholesalegeschäft bislang eine Einbahnstrasse. Es gibt noch kein bekanntes Beispiel, wo die TELEKOM als Wholebuyer auftritt.
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon geisi » 25.01.2011 12:18

bkt hat geschrieben:Und bisher haben sich insbesondere die Reseller noch nicht auf den neuen Markt jenseits der TELEKOM umgestellt (incl. ihrer Firmeninternen Prozesse)

Das ist ja bezogen auf das Thüringer Netkom Projekt so nicht ganz zutreffend. Hier haben wird den Netzbetreiber Netkom und den Reseller encoline.
Benutzeravatar
geisi
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 636
Registriert: 23.02.2010 17:15
Wohnort: 99100 Döllstädt

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon bkt » 25.01.2011 14:04

Man muß zwischen Provider und Reseller unterscheiden.

Encoline und Ilmprovider sind der Diensteanbieter auf dem Netz der NETKOM (OpenAccess).

1&1 oder Freenet z.B. sind Reseller (Wiederverkäufer) von Telekomanschlüssen (Wholesale-Geschäfte), z.B. auch Telefondienstleistungen.
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon geisi » 25.01.2011 14:07

Nicht verstanden. Bitte noch mal erklären.
Benutzeravatar
geisi
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 636
Registriert: 23.02.2010 17:15
Wohnort: 99100 Döllstädt

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon bkt » 25.01.2011 14:44

geisi hat geschrieben:Nicht verstanden. Bitte noch mal erklären.


Ein Reseller verkauft fremde Produkte entweder im Auftrag (Grosshandel-Einzelhandel) oder in eigenem Namen unter eigenem Label, ggf. auch durch Entbündelung und Neubündelung mit anderen Leistungen.

So verkauft 1&1 Leistungen der TELEKOM und anderer Anbieter (Vodafone etc.) unter eigenem Namen und eigenem Label in eigenen Leistungs-Bündeln ggf. auch konkurrierend zu ihrem Anbieter. (Wettbewerbsverhältnis)

Ein Internetprovider ist auschliesslich ein Diensteanbieter der z.B. Netzzugänge über ein eigenes Netz oder angemietete Netze (auch Bitstromaccess) am Markt plaziert. Er steht nicht im Wettbewerb mit Leistungen seines (Netz-)Anbieters (vergleichbar einer Symbiose).
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon geisi » 25.01.2011 14:59

Mithin (ohne Mobilfunk):

1&1 ist kein Provider
Vodafon ist kein Provider
encoline ist ein Provider
Netkom ist nur ein Netzbetreiber
Telekom ist Netzbetreiber und Provider
Benutzeravatar
geisi
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 636
Registriert: 23.02.2010 17:15
Wohnort: 99100 Döllstädt

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon sollner11 » 25.01.2011 15:29

vodafone ist arcor, mit eigenem netz = netzbetreiber+provider, oder?

....
LEW-Telnet ist ein Netzbetreiber
M-Net ist ein Netzbetreiber und Provider (z.B. in München)
M-Net ist ein Provider (z.B. für LEW-Telnet)

usw.
usw.
Benutzeravatar
sollner11
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 371
Registriert: 27.11.2009 06:10
Wohnort: ???

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon bkt » 25.01.2011 15:39

sollner11 hat geschrieben:vodafone ist arcor, mit eigenem netz = netzbetreiber+provider, oder?

Und außerdem aus alten ARCOR-Verträgen noch Reseller von Telekom-Anschlüssen.
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon geisi » 25.01.2011 15:49

Nutzt Vodafon als Reseller auch das Telekomnetz.
Benutzeravatar
geisi
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 636
Registriert: 23.02.2010 17:15
Wohnort: 99100 Döllstädt

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon bkt » 25.01.2011 15:50

geisi hat geschrieben:Nutzt Vodafon als Reseller auch das Telekomnetz.

Nach meiner Kenntnis nur bei alten, geerbten ARCOR-Verträgen. Ansonsten bauen die ja jetzt auch selber Festnetz aus, nicht zuletzt wegen der LTE-Mast-Erschliessung.
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon Winternightsky » 27.01.2011 05:11

Um das hier alles mal ganz klar abzugrenzen:

Reseller ist: Wer Leistungen und seien es nur Vorleistungen, fremder Netzbetreiber auf Vertriebs / Technischer-Ebene bezieht, nutzt und unter eigenem Namen an Dritte verkauft / vermietet / veräußert um aus dem Markvorteil Gewinne zu erzielen. Bspw.: MobilCom Debitel
Provider ist: Wer als Anbieter einer Leistung oder eines Vorleistungsproduktes ein CoreNetz besitzt und im Rahmen seiner betrieblichen Möglichkeiten dem Kunden nicht direkten Zugang auf sein Netz anbieten kann sondern im Sinne des AccessNetzes (der 2 /3 ten Netzebene) auf Dritte (Netzzugangsprovider) angewiesen ist. Der Begriff bezieht sich halt auf die Netzebene, sprich man betrachtet hier nur das Kernnetz. Bspw.: 1&1 (besitzen CoreNetz, aber sind zugangstechnisch auf Telefonica, QSC oder DTAG angewiesen).
Carrier / Netzbetreiber ist: Wer Dritten (Kunden) Leistungen oder Vorleistungsprodukte anbieten kann die dem Dritten direkten Netzzugang, sowie CoreNetz-Zugang auf direktem Wege ermöglichen. D.h. alle Anbieter die per physischer Infrastruktur einem Endkunden Leistungen zur Verfügung stellen können. Hier wird wiederum Kernnetz und AccessNetz angeboten Bspw. DTAG, Vodafone, NetCologne, VersaTel, Telefonica O2, QSC, etc....

Dazu ist auch zu sagen: Netzbetreiber sein schließt zusätzlich Provider sein nicht aus. Nur hat ein Provider in aller Regel kein eigenes Zugriffsnetz, sondern halt eben nur ein Kernnetz und Netzbetreiber hingegen auch eben noch ein Zugriffsnetz.
----------------------------
Die DTAG ist grundsätzlich Carrier / Netzbetreiber und ihre Sparte T-Online bspw. Provider. Man sollte hier klar unterscheiden dass die T-Com das Zugriffsnetz unter Deutsche Telekom AG und das CoreNetz unter T-Systems / T-Online führt.
Vodafone ist demnach primär Netzbetreiber i.S. des eigenen Netzes, aber auch Provider seitens IP-Bitstrom-Anschlüssen.
Ortsnetzkennziffer (Vorwahl): 02827
DSL vorhanden: JA
DSL Speed: 16.000 k/bits

Hilft und kümmert sich gerne um PN-Anfragen bzw. DSL Anschaltung (wo jede Hoffnung verloren ist)...
Benutzeravatar
Winternightsky
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 348
Registriert: 12.11.2008 11:06
Wohnort: 47574 Goch - Hassum

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon geisi » 27.01.2011 09:26

Das zeugt zwar von hoher Fachkompetenz, kann aber keiner, welcher sich nicht Tag und Nacht mit dem Thema beschäftigt verstehen.

Vorleistungsprodukt?
CoreNetz?
AccessNetzes ?
Netzzugangsprovider?

Mich interessiert das schon, aber unabhängig von den Begriffen geht es hier ja auch um übergreifende Fragen.

Was ist das Netz?
Was ist die technische Ebene?
Welche Ebenen gibt es noch?
Was ist die physischer Infrastruktur?

Gibt es eine einfache Wikipedia Erklärung.
Benutzeravatar
geisi
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 636
Registriert: 23.02.2010 17:15
Wohnort: 99100 Döllstädt

Re: Welcher Provider bindet DSLAM per Funk an?

Beitragvon rezzler » 27.01.2011 09:58

geisi hat geschrieben:Vorleistungsprodukt?

Da nicht jeder Anbieter ein komplettes Netz und kompletten Zugang zum Kunden hat gibt es Anbieter, die Ihre Leistungen auch anderen Anbietern zur Verfügung stellen (müssen). Eben z.B. Vodafone/QSC/Telefonica mit Ihren DSL-Anschlüssen

geisi hat geschrieben:CoreNetz?

Das "Kernnetz". Manchmal auch Backbone genannt, was eben die eigentliche Anbindung an Internet darstellt.

geisi hat geschrieben:AccessNetzes ?

Access: Zugang, also das Netz, was letztenendes zum Kunden geht. Meist in Form von DSL.

geisi hat geschrieben:Netzzugangsprovider?

Auch ISP (Internet Service Provider) genannt, der Anbieter, mit dem du letztenendes einen Vertrag hast.

geisi hat geschrieben:Was ist das Netz?

Was ist die Matrix? ;) Wenn du z.B. im Internet surfst stellst du ja Anfragen und ein Server im Internet beantwortet diese Anfragen.
Das Netz ist nun einfach gesagt alles, was zwischen dir und dem Server deine Daten überträgt :)

geisi hat geschrieben:Was ist die technische Ebene?

Alles, was mit der eigentlichen Technik zu tun hat. So wie ich das verstehe gibts ja z.B. noch ne Vertragsebene. Z.B. muss man, nur weil man nen DSL-Vertrag hat, nicht unbedingt auch einen DSL-Anschluss haben ;)

geisi hat geschrieben:Was ist die physischer Infrastruktur?

Die Leitungen der DTAG, die DSLAMs der DTAG/QSC/Telefonica/etc., dein DSL-Modem z.B.

geisi hat geschrieben:Gibt es eine einfache Wikipedia Erklärung.

Evtl. hat sich schon jemand die Mühe gemacht, war aber zu faul zum suchen ;)

Ich hoffe doch mal, ich hab das soweit alles richtig beantwortet ^^
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

VorherigeNächste

Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron