T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon spokesman » 14.09.2009 20:13

Besonders die Darstellung von Alb
Alb-Maulwurf hat geschrieben:Wenn man natürlich zu Haus 3 Kinder hat, die den ganzen Tag nichts anderes tun als auf Youtube irgendwelche Videos zu glotzen kommt man schon auch mal an die Grenzen. Aber dann sollten sich meiner Meinung nach doch erstmal die Eltern Gedanken machen und nicht die Telekom ;)

ist einer der größten Faktoren wenn es um den Wachstum von Trafic geht. Der Trafic des German Internet Exchange hat sich im letzten Jahr verdoppelt, es wird in diesem Jahr von einer weiteren Verdoppelung ausgegangen. Verbesserte Internetzugänge sind für diese Entwicklung nicht allein verantwortlich, ein wesentlicher Faktor ist die Nutzung und Handhabung des Angebotes von Internetdiensten.

Die Eltern sind bei dieser Entwicklung sicherlich in der Pflicht, jedoch sollte man auch mindestens ein Auge auf die Schulen werfen. In der Fläche werden neue Medien noch immer viel zu wenig genutzt oder überhaupt beachtet. Da Lehrer oftmals nur wenig mit den neuen Medien anzufangen wissen, werden effiziente Möglichkeiten zum Lösen von Aufgaben nicht erklärt, Kinder empfinden Internet und IT kaum als Arbeitsinstrument, Unterhaltung steht hier im Mittelpunkt.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon unrealzocker » 14.09.2009 21:07

dachscher hat geschrieben:
unrealzocker hat geschrieben:Für Streaming weis ich nicht ob 6Mbit ausreichen um Fernsehsender zu übertragen.

Von einem Kollegen weiß ich, dass für das Fernsehen etwa 6 Mbit abgehen (kann man wohl direkt im Media Receiver ablesen).


Jo, mein DVB-S Stream auf meinem PC hat so 5.0 Mbit, variiert aber sehr stark je nach Situation. Wobei ich bezweifle das mit den TV-Streams im Internet die selbe Qualität erreicht wird, wie über Satellit.
67,48 db

Jetzt DC-HSPA mit 30 Mbit/s maximum, derzeit etwa 20 Mbit/s.
Benutzeravatar
unrealzocker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 187
Registriert: 13.01.2006 20:47
Wohnort: 83471 Berchtesgaden

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon M0rGu3 » 14.09.2009 21:11

unrealzocker hat geschrieben:Jo, mein DVB-S Stream auf meinem PC hat so 5.0 Mbit, variiert aber sehr stark je nach Situation. Wobei ich bezweifle das mit den TV-Streams im Internet die selbe Qualität erreicht wird, wie über Satellit.

Doch, denke ich schon. Zumindest bei den "richtigen" IPTV-Angeboten wie Entertain. Bei VOD von anderen Anbietern glaube ich dies aber auch eher nicht.
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon unrealzocker » 15.09.2009 10:28

Für mich sowieso unverständlich, warum man Fernsehen noch übers Internet verteilen will. DVB-S und DVB-T sowie DVB-C (ok wenn man das hat ist man eh glücklich ^^ ) reichen doch.
67,48 db

Jetzt DC-HSPA mit 30 Mbit/s maximum, derzeit etwa 20 Mbit/s.
Benutzeravatar
unrealzocker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 187
Registriert: 13.01.2006 20:47
Wohnort: 83471 Berchtesgaden

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon M0rGu3 » 15.09.2009 11:06

Nunja, DVB-T würde ich da lieber weglassen. Das war mehr oder weniger ein Reinfall. Bei mir in Erfurt gibts ganze 3 Programme (ARD, ZDF, MDR) und das kann ich bei mir zu Hause nichtmal empfangen. Zumal die Qualität mit den anderen nicht mithalten kann.
Aber DVB-S und DVB-C sind wohl die Sachen, die am besten sind (qualitativ und quantitativ). Nur kann man über diese Technik kein echtes VOD verbreiten. Premiere (Sky) versucht ja mit seinem Direkt-Angebot so etwas ähnliches, trotzdem fängt der Film zu festen Zeiten an und nicht dann, wenn ich Start drücke. VOD sehe ich eigentlich als einzigen Vorteil von IPTV gegenüber DVB-S/C.
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon unrealzocker » 15.09.2009 19:46

Naja, bei mir geht DVB-T und brauche es auch um die österreichischen Sender zu empfangen. Da ich nahe der Grenze wohne. Von deutscher Seite gibts aber wenig Sender. Nur die öffentlichen-rechtlichen aber die hab ich eh via Satellit auch. Von daher hast du recht, DVB-T ist nicht das was es beworben wurde.
67,48 db

Jetzt DC-HSPA mit 30 Mbit/s maximum, derzeit etwa 20 Mbit/s.
Benutzeravatar
unrealzocker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 187
Registriert: 13.01.2006 20:47
Wohnort: 83471 Berchtesgaden

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon spokesman » 15.09.2009 20:28

Naja wenn ich zum campen gehe und keine Schüsselausrichten möchte ist DVB-T schon nicht schlecht.
Die Programmvielfalt lässt jedoch sehr zu wünschen übrig, obwohl es bei einigen Sendern sichlich nicht schlecht ist, diese nicht zu empfangen.

Flächendeckende drahtlose Internetzugänge wären mir jedoch um einiges lieber als DVB-T oder DVB-S...
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon essig » 15.09.2009 20:59

spokesman hat geschrieben:Die Programmvielfalt lässt jedoch sehr zu wünschen übrig, obwohl es bei einigen Sendern sichlich nicht schlecht ist, diese nicht zu empfangen.

so ist es. mein schwager hat sich genau aus diesem grund für dvb-t entschieden. ARD, ZDF, MDR, ZDF doku, ZDF info, ZDF digitext, ARTE, RBB, KiKA, 3SAT, Phoenix, WDR, Eins extra... was will man mehr?
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon Alb-Maulwurf » 16.09.2009 16:12

spokesman hat geschrieben:Naja wenn ich zum campen gehe und keine Schüsselausrichten möchte ist DVB-T schon nicht schlecht.

Lasst doch den Fernseher mal daheim ;) Ich finds immer komisch wenn Leute Campen gehen und dann aufm Campingplatz vor der Kiste hocken :roll:
Ich denke DVB-T hat seine vor und nachteile, mal reicht es, mal reicht es nicht.
Interessant die Aussagen über die Bandbreite die ein Sender braucht.
Gedanke: Bei uns bekommt man über KabelBW 33 Sender. (33*5Mbits=165Mbits). KabelBW überbrückt den Albtrauf mit einer Richtfunkstrecke... demnach müsste diese wenigstens 170Mbits "breit" sein... hui ;)
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon M0rGu3 » 16.09.2009 18:48

Wer mal auf Datenrate und Qualität aus ist, dem sei dieser Vergleich ans Herz gelegt ;) Dort hat man mal einen sehr schönen Vergleich der verschiedenen Techniken.

Alb-Maulwurf, zu deiner Theorie: Ich vermute, da wird man die Bitrate sicherlich etwas verändert haben ;) Du kannst ja mal im Receiver schauen, ob du irgendwo die Datenrate anzeigen lassen kannst. Bei mir steht das mit im Info-Fenster, wenn ich zweimal die info-Taste drücke.
Außerdem sind bei einer ordentlichen Richtfunkverbindung ohne Probleme die 170MBit/s drin... die setzen ja nicht auf WLAN nach 802.11g ;)
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon Alb-Maulwurf » 16.09.2009 20:48

nee... manchmal seh ich nachts noch die lichtsignale... die morsen in highspeed

habe übrigens keinen receiver, da ich ohne fernseher lebe ;)
bin der überzeugung, dass eh nur noch quatsch kommt... zur unterhaltung brauch ich keine schrott quasselnden talkshower oder sonstwas - da reicht gute musik ;)
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon M0rGu3 » 16.09.2009 20:55

Mmh das stimmt auch, dass manchmal nur Mist kommt ;)

Vermutlich kommt dann optischer Richtfunk (Laser) zum Einsatz. Habe hier eine Lösung für Gigabit-Ethernet gefunden, also sollte das mit den 170MBit/s kein Problem sein ;) Könntest ja mal anfragen, ob sie nicht noch über die verbleibende Bandbreite eine Standleitung mit anbinden könnten ;)
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon Alb-Maulwurf » 17.09.2009 09:24

M0rGu3 hat geschrieben:Könntest ja mal anfragen, ob sie nicht noch über die verbleibende Bandbreite eine Standleitung mit anbinden könnten ;)

So ganz persönlich für mich oder wie? :lol:
Nee du, ich krieg im Oktober DSL6000 - da muss ich net unbedingt zu KabelBW dass ich dann au noch GEZ zahlen muss ;)

EDIT: bei dem Lasersystem steht als maximale Reichweite 800m - das wird kaum reichen ;)
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon M0rGu3 » 17.09.2009 09:46

Bei dem stehen 800m ;) Also hab gestern auch eins über 5000m bei einem anderen Anbieter gesehen... da war dann auch kein Preis mehr dazu ;)
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Vorherige

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 3 Gäste

cron