T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon stanleys » 08.09.2009 16:21

Jetzt hat es auch das Festnetz erwischt :

Ab einem übertragenen Datenvolumen von 100 GB in einem Monat wird die Übertragungsgeschwindigkeit des Internet-Zu-gangs für den Rest des Monats auf maximal 6 016 kbit/s für den Downstream und 576 kbit/s für den Upstream begrenzt.

http://www.t-home.de/dlp/agb/36216.pdf

Für VDSL 50 ohne IPTV gilt diese Drosselung erst bei 200 GB.

Alternative Video-Streaming und VOD-Anbieter werden damit ausgebremst.
Benutzeravatar
stanleys
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 627
Registriert: 15.05.2006 21:56
Wohnort: 06886 Lu. Wittenberg

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon unrealzocker » 09.09.2009 17:07

Es geht los wie bei den angeblichen UMTS "Flatrates"

Nicht lange und es ist bei jedem DSL Anschluss so.
67,48 db

Jetzt DC-HSPA mit 30 Mbit/s maximum, derzeit etwa 20 Mbit/s.
Benutzeravatar
unrealzocker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 187
Registriert: 13.01.2006 20:47
Wohnort: 83471 Berchtesgaden

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon bru62 » 09.09.2009 17:18

unrealzocker hat geschrieben:Nicht lange und es ist bei jedem DSL Anschluss so.
Davon muss man wohl leider ausgehen. Niedrige Preise und Wettbewerb führen eben nicht unbedingt zu einem bedarfsdeckenden Ausbau, wie wir wissen. Die Verstopfung der Netze ist ja schon länger ein Thema. Nachdem man aber offenbar bei den Anbietern (wie youtube usw.) nicht weiterkam, müssen eben die Kunden diszipliniert werden. Wo das noch hinführen soll ...

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon unrealzocker » 09.09.2009 17:35

Zurück zu den Volumentarifen auch bei DSL.

Bei 1&1 ists eh schon so, wenn man mehr als 100GB oder so downloaded, kriegt man die Kündigung, oder wird halt annimiert zu kündigen.
67,48 db

Jetzt DC-HSPA mit 30 Mbit/s maximum, derzeit etwa 20 Mbit/s.
Benutzeravatar
unrealzocker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 187
Registriert: 13.01.2006 20:47
Wohnort: 83471 Berchtesgaden

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon Alb-Maulwurf » 10.09.2009 09:54

unrealzocker hat geschrieben:Bei 1&1 ists eh schon so, wenn man mehr als 100GB oder so downloaded, kriegt man die Kündigung, oder wird halt annimiert zu kündigen.

Hat den Vorteil dass man auch außerhalb der Kündigungsfrist aus dem Vertrag rauskommt. ;)

Ich denke der explodierende Datenverkehr kann tatsächlich zum Problem werden, wenn nicht entsprechende Maßnahmen gezogen werden. Und abgesehen von IPTV o.Ä. kommt der "Normalbürger" für gewöhnlich auch nicht so schnell auf 100-200GB (In der heutigen Zeit). Wenn diese Grenzen dann entsprechend dem zukünftigen Datenaufkommen beim "normal surfen" angepasst werden sehe ich es gar nicht allzu kritisch.
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon M0rGu3 » 10.09.2009 11:42

Alb-Maulwurf hat geschrieben:Und abgesehen von IPTV o.Ä. kommt der "Normalbürger" für gewöhnlich auch nicht so schnell auf 100-200GB (In der heutigen Zeit).

Was ist für dich jetzt ein Normalbürger? ;) Mittlerweile gibt es wahrscheinlich mehr Leute mit DSL-Anschluss, die illegale Downloads machen als Leute, die es nicht tun. Und da kommen ja scheinbar recht viele über 100 GB (wenn man mal im Internet so liest, mit den Aktionen von 1&1 und Co.). Da wird halt mal die neueste DVD als Rip in Originalqualität mit 6-7 GB gesaugt, kostet doch nichts ;) Und dann kommen ja jetzt noch Blu-Rays... also ich denke schon, dass da die Drosselung Sinn macht. Zumal die 6016 kbit/s, die dann noch übrig bleiben, weit mehr ist, als andere überhaupt bekommen können.
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon Alb-Maulwurf » 10.09.2009 13:26

Klar ist es mittlerweile "normal", dass man sich mal schnell den aktuellen Kinofilm runterläd anstatt 8€ fürs Kino zu zahlen und auch sonstiges. Und damit kommt man sicher auch schnell über 100GB. Doch was ich als Normalbürger bezeichne meint Leute, die das Internet rein legal nutzen. Mails, surfen, youtube&Co., updates, Freeware,... Und da muss man schon arg viele Updates machen, dass man da mal auf 100gb kommt. Wenn man natürlich zu Haus 3 Kinder hat, die den ganzen Tag nichts anderes tun als auf Youtube irgendwelche Videos zu glotzen kommt man schon auch mal an die Grenzen. Aber dann sollten sich meiner Meinung nach doch erstmal die Eltern Gedanken machen und nicht die Telekom ;)
Also wie gesagt, ich halte eine Grenze nicht für störend, solange diese den Normalbürger nicht einschränkt, wie es bei Funk der Fall ist. Wenn Filesharer Probleme kriegen ist das Pech aber sonst nichts ;)
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon essig » 10.09.2009 15:14

das gute an der diskussion ob 100 oder 200 gb ausreichend sind oder nicht ist, dass sich damit die frage ob die 5 gb der mobilfunkprovider ausreichend sind oder nicht erübrigt. schließlich verbraucht jemand mit 150 gb die 5 gb bereits am ersten tag.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon stanleys » 10.09.2009 16:01

essig hat geschrieben:... schließlich verbraucht jemand mit 150 gb die 5 gb bereits am ersten tag.

Häää?

Aber vergleichen könnte man schon (Zeit bis Volumen erreicht bei Fullspeed/Dauerdownload) :

UMTS 384 kbps --> 5 GB --> 28,94 h
UMTS/HSDPA 3,6 Mbps --> 5 GB --> 3,09 h
UMTS/HSDPA 7,2 Mbps --> 5 GB --> 1,54 h
VDSL 25 Mbps --> 100 GB --> 8,88 h
VDSL 50 Mbps --> 200 GB --> 8,88 h
Benutzeravatar
stanleys
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 627
Registriert: 15.05.2006 21:56
Wohnort: 06886 Lu. Wittenberg

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon dachscher » 10.09.2009 16:27

Der explodierende Datenverkehr wäre sicherlich ein Grund, gewisse Begrenzungen zu setzen.
Ich persönlich halte aber von einer Begrenzung überhaupt nichts. Und ich denke mal, gerade was jetzt T-Home macht, hat weniger mit dem explodierenden Datenverkehr zu tun. Ganz einfach aus dem Grund, weil VDSL-Kunden mit IPTV davon ja nicht betroffen sind. Ich denke mal eher, man möchte alternative Angebote wie Online-Videotheken und was es da so gibt entsprechend ausbremsen, um das eigene Entertain-Paket zu verkaufen.
6 Mbit sind für viele Leute mehr, als sie aktuell bekommen. Aber rede mal mit einem VDSL-Kunden, dem man auf 6 Mbit drosseln will. Die leben in einer ganz anderen Welt. ;)
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon essig » 10.09.2009 18:46

stanleys hat geschrieben:Häää?

also jemand der 150 gb im monat verbraucht hat rechnerisch bereits am ersten tag die 5 gb verbraucht die man bei mobilfunkprovidern im monat zur verfügung hat. so meinte ich das ;)
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon unrealzocker » 10.09.2009 21:59

Alb-Maulwurf hat geschrieben:Klar ist es mittlerweile "normal", dass man sich mal schnell den aktuellen Kinofilm runterläd anstatt 8€ fürs Kino zu zahlen und auch sonstiges. Und damit kommt man sicher auch schnell über 100GB. Doch was ich als Normalbürger bezeichne meint Leute, die das Internet rein legal nutzen. Mails, surfen, youtube&Co., updates, Freeware,... Und da muss man schon arg viele Updates machen, dass man da mal auf 100gb kommt. Wenn man natürlich zu Haus 3 Kinder hat, die den ganzen Tag nichts anderes tun als auf Youtube irgendwelche Videos zu glotzen kommt man schon auch mal an die Grenzen. Aber dann sollten sich meiner Meinung nach doch erstmal die Eltern Gedanken machen und nicht die Telekom ;)
Also wie gesagt, ich halte eine Grenze nicht für störend, solange diese den Normalbürger nicht einschränkt, wie es bei Funk der Fall ist. Wenn Filesharer Probleme kriegen ist das Pech aber sonst nichts ;)


Es fehlt halt die Definition was normal ist. Ich finde normale Andwendungen gibt es einfach nicht, denn wer nur Mails liest, ein bisschen surft, etc. der braucht keinen VDSL50Mbit, und du hast ein nettes Stichwort genannt, Youtube, da gibts auch immer mehr HD Videos und auch andere Portale. Und da hat dann schon mal so ein 10 Minuten Film 1 GB mindestens. (Wenns wirklich HD ist)

Ich habs ja selbst erlebt, hatte vorher 3 GB mit UMTS, bin noch gut ausgekommen, immer schön brav nix gedownloaded, oder halt das was sein musste. Dann gabs aufeinmal 15 GB zum gleichen Preis und jetzt wundere ich mich wie ich mit 3GB auskommen konnte.
67,48 db

Jetzt DC-HSPA mit 30 Mbit/s maximum, derzeit etwa 20 Mbit/s.
Benutzeravatar
unrealzocker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 187
Registriert: 13.01.2006 20:47
Wohnort: 83471 Berchtesgaden

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon M0rGu3 » 11.09.2009 10:16

Wollte ja auch nicht alle als "Raubkopierer" hinstellen ;) Aber das damit vor allem alternative VOD-Dienste blockiert werden sollen, vermute ich auch mal.
Eure Mitarbeit ist gefragt!
Benutzeravatar
M0rGu3
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2005 18:18
Wohnort: 99192 Erfurt-Molsdorf

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon unrealzocker » 13.09.2009 16:15

Kann der Telekom doch eigentlich egal sein, was heruntergeladen wird?

Wenn jemand meint stundenlang Raubkopien saugen zu müssen, kriegt er eh Probleme, aber nicht mit der Telekom.

Für Streaming weis ich nicht ob 6Mbit ausreichen um Fernsehsender zu übertragen. Ne DVD hat ja auch ne durchschnittliche Bitrate von 7-8 Mbits, wird wohl knapp werden.
67,48 db

Jetzt DC-HSPA mit 30 Mbit/s maximum, derzeit etwa 20 Mbit/s.
Benutzeravatar
unrealzocker
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 187
Registriert: 13.01.2006 20:47
Wohnort: 83471 Berchtesgaden

Re: T-Home: Drosselung bei VDSL ohne IPTV Tarifen

Beitragvon dachscher » 14.09.2009 17:45

unrealzocker hat geschrieben:Für Streaming weis ich nicht ob 6Mbit ausreichen um Fernsehsender zu übertragen.

Von einem Kollegen weiß ich, dass für das Fernsehen etwa 6 Mbit abgehen (kann man wohl direkt im Media Receiver ablesen).
Kann der Telekom doch eigentlich egal sein, was heruntergeladen wird?

Das sicherlich. Aber es wird mehr darum gehen, eigene Produkte verkaufen zu wollen. So toll laufen wohl die Entertain-Pakete auch nicht.
Außerdem, ein VDSL-Kunde mit IPTV kann ja auch mehrere hunderte GB + Fernsehen im Monat "ziehen". Ist aber davon nicht betroffen. Gut auf der anderen Seite, wenn ich einen Monat lang Fernsehen schaue, kommt doch bestimmt auch etwas dabei rum. Und den Kunden kann ich ja erst recht nicht "bestrafen".
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Nächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron