Telekom investiert 1 Mrd. in Ausbau des Glasfasernetzes

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

Telekom investiert 1 Mrd. in Ausbau des Glasfasernetzes

Beitragvon bru62 » 04.07.2009 08:38

Leider nicht in Deutschland, sondern in Österreich. :)

Dies berichtet das Nachrichtenportal DiePresse.com. Demzufolge geht es um nichts Geringeres, als um die Ablösung des alten Festnetzes. Alle 125 Jahre alten Kupferleitungen werden nach und nach durch Glasfaser ersetzt. Zwar soll die "letzte Meile" noch einige Jahre aus Kupfer bestehen, doch parallel dazu wird das NGN (Next generation network) hochgezogen. Beginn ist in Wien sowie Villach und Klagenfurt, wo in Pilotprojekten FTTH mit Bitraten um 1 Gb/s ausgebaut wird. Für den ländlichen Raum verspricht die Telekom Austria, "750.000 Haushalte und Gewerbebetriebe mit Highspeed-Breitband bis zu 30 Mbit/Sekunde über eine neue Technik ausstatten".

Nicht zuletzt soll auch das mobile Surfen mit 500 Mio. Euro Investitionen weiter ausgebaut werden.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Telekom investiert 1 Mrd. in Ausbau des Glasfasernetzes

Beitragvon Hohndorfer » 04.07.2009 10:15

Leider nicht in Deutschland, sondern in Österreich.


"Wir lachen über die Ösis, über Deutschland lacht die ganze Welt" - nicht nur in dieser Sache.

Na wenn das so weiter geht, müssen wir noch aufpassen, das wir nicht die 125 Jahre alten Kupferleitungen von den Österreichern gespendet bekommen-so als Mitleid oder so...
Da wird langsam ein Wohnortwechsel immer wahrscheinlicher ;)
Viele Grüße vom Hohndorfer!

Initiative "Breitband für Hohndorf" im Internet!

Ansprechpartner für Hohndorf -geteilt.de- und -breitband-erzgebirge.de-
Benutzeravatar
Hohndorfer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 200
Registriert: 25.03.2009 20:41
Wohnort: 09434 Hohndorf

Re: Telekom investiert 1 Mrd. in Ausbau des Glasfasernetzes

Beitragvon steinplatz » 04.07.2009 10:34

Da wird sich der Finanz(gott)-chef T. Höttges von der Deutschen Telekom ärgern, wenn du umziehst...
Wenn ich das aktuelle Invest-Programm bei der DTAG sehe und wie "gotteshörig" das durchgezogen wird. Für den Herbst wird schon
wieder über Personalabbau nachgedacht, da es ja keine Investmittel mehr gibt - das erhöht gleich die Motivation der MA, wenn du sagen musst:
DSL in ihrer Gemeinde?, tut mir leid, kein Ausbau vorgesehen; Ausbautermin?, keine Ahnung.
Eure Diskussionen hier, über notwendigen FTTH-Ausbau, DSL-Ausbau oder Netzausgliederungen kommen mir manchmal wie von einem anderen Stern vor ;)
Zuletzt geändert von steinplatz am 04.07.2009 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
steinplatz
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 124
Registriert: 25.10.2008 19:07
Wohnort: ???

Re: Telekom investiert 1 Mrd. in Ausbau des Glasfasernetzes

Beitragvon Haupti76 » 04.07.2009 17:24

Bisher wurde oder wird viel über Österreich gelacht. Aber langsam können wir was von denen lernen.
Zumindest in dieser Hinsicht. Hut ab!
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1625
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19061 Schwerin

Re: Telekom investiert 1 Mrd. in Ausbau des Glasfasernetzes

Beitragvon bru62 » 05.07.2009 10:47

steinplatz hat geschrieben:das erhöht gleich die Motivation der MA, wenn du sagen musst:
DSL in ihrer Gemeinde?, tut mir leid, kein Ausbau vorgesehen; Ausbautermin?, keine Ahnung.
Eure Diskussionen hier, über notwendigen FTTH-Ausbau, DSL-Ausbau oder Netzausgliederungen kommen mir manchmal wie von einem anderen Stern vor


Versteh ich jetzt nicht. :? Sollten wir lieber nicht über die Probleme reden?

Dass manches Vision ist und einiges vielleicht nie eintreffen wird, wissen wir auch. Eins ist aber klar. Wenn heute an immer mehr Stellen über Universaldienst und über die Notwendigkeit eines flächendeckenden Breitbandausbaus überhaupt gesprochen wird, dann ist das nicht zuletzt ein Resultat unserer Arbeit hier. Und die beginnt nun mal mit Diskussion.

Von der sinkenden Motivation der MA habe ich auch schon viel gehört. Wenn es dir hilft: Bei allen Diskussionen und bei aller Kritiken an der Telekom richtet die sich kaum an die Mitarbeiter, sondern es geht um die Konzernpolitik. Diese verantworten aber nicht die Servicetechniker und Hotlinemitarbeiter. Da sollten wir schon trennen und ich denke, das tun die meisten hier auch.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Telekom investiert 1 Mrd. in Ausbau des Glasfasernetzes

Beitragvon essig » 05.07.2009 11:23

darueber hinaus wuerde jede unserer forderungen arbeitsplätze sichern oder gar schaffen. der trend, dass sich die tk-konzerne immer stärker auf die ballungsräume konzentrieren und dort einen erbitterten wettbewerb fuehren sorgt zangsläufig fuer einen arbeitsplatzabbau aber nicht die forderung nach einem flächendeckenden ftth ausbau. auch eine netzausgliederung wuerde keine arbeitsplätze vernichten sondern eher sichern. wenn man die nächsten 50.000 mitarbeiter irgendwohin ausgliedert dann doch bitte mit netz in eine eigenständige gesellsachaft. T-Netz oder so ;)

die beim tarifkonflikt 2007 ausgehandelte arbeitsplatzgarantie endet ende 2009... dann freut euch schon mal :cry:

der bund als größter aktionär wird auch diesem mal nur zuschauen und insgeheim zufrieden sein denn er ist es doch der jährlich eine milliarde dividende aus dem konzern zeiht und dem ein ftth ausbau in den ballungsräumen reicht und dazu wird man mittelfristig keine 240.000 oder 160.000 brauchen, da reichen auch 100.000...

der rest schult auf funk und sat um und darf sich dann im ländlichen raum beim anpreisen dieser hochleistungsprodukte verpruegeln lassen...

das "schlimmste" was unsere forderungen zur folge hätten wären eins bis zwei prozent weniger rendite ;)
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Telekom investiert 1 Mrd. in Ausbau des Glasfasernetzes

Beitragvon Haupti76 » 05.07.2009 11:52

Also ich für meine Person habe nichts gegen die MA der Telekom. Meistens sind die sogar recht sympathisch.
Meine persönliche Kritik richtet sich allein gegen den Konzern. Leider sind aber meist die MA die Prügelknaben.
Diese sind aber auch nur "ausführendes Organ"!


Gruß
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1625
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19061 Schwerin


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron