Kurth: Kein Glasfaserausbau bis auf die letzte Alm

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

Re: Kurth: Kein Glasfaserausbau bis auf die letzte Alm

Beitragvon spokesman » 21.06.2009 20:54

Sicherlich gibt es den Generationskonflikt, jeder Politiker sollte doch im Geschichtsunterricht gelernt haben das Technologie die Menschheit weiter bringt - auf diesem Grundstein sollte man sein politisches Wirken aufbauen.

Wenn ein Politiker ehrlich zugibt sich in einem Themenkomplex nicht auszukennen ist dies schon ein Schritt in die richtige Richtung. Der Großteil unserer Interessenvertreter ordnet die Wichtigkeit unseres Anliegens falsch oder gar nicht ein, es wird einfach auf die lange Bank geschoben und Innovationen oder völlig neue Wege kann man bei 99% der Politiker leider nicht erwarten..
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Kurth: Kein Glasfaserausbau bis auf die letzte Alm

Beitragvon Alb-Maulwurf » 22.06.2009 06:29

spokesman hat geschrieben:Wenn ein Politiker ehrlich zugibt sich in einem Themenkomplex nicht auszukennen ist dies schon ein Schritt in die richtige Richtung.

das schon, aber auch dieser Mann, der zugibt sich nicht auszukennen setzt (aus Unwissenheit) auf den Wettbewerb...
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: Kurth: Kein Glasfaserausbau bis auf die letzte Alm

Beitragvon essig » 22.06.2009 09:29

Alb-Maulwurf hat geschrieben:der zugibt sich nicht auszukennen setzt (aus Unwissenheit) auf den Wettbewerb...

vielleicht aber auch ganz bewusst? es ist ja nicht so, dass sich das problem nicht über den wettbewerb lösen lässt, ganz im gegenteil. mit wettbewerb ist ja nicht nur der wettbewerb zwischen produkten und anbietern gemeint sondern auch der wettbewerb zwischen gemeinden, städten, regionen und so weiter. ganz offensichtlich nimmt man in kauf oder strebt sogar an, dass es über die nächsten 1-2 generationen ein massives sterben geben wird eben dort wo kein ausreichendes breitbandangebot vorhanden ist.

das hat vielleicht noch nicht jeder verantwortlicher verstanden aber viele junge menschen bleiben nicht dauerhaft in einem ort ohne breitband und es kommt auch kaum jemand um sich niederzulassen. gewerbe und industrie ebenso wenig. neben jedem unversorgten ort gibt es ja meist einen versorgten ort und zwischen diesen entwickelt sich bereits eine art wettbewerb. mit anderen worten wird der wettbewerb zwischen den gemeinden das problem früher oder später lösen, bis wir dann alle in einer großen 82 millionen einwohne stadt wohnen ;)

in meiner gemeinde gibt es trotz nähe zur autobahn, reichhaltigen kulturellen angebot, schöner landschaft am fuße unserer burg eine fläche bei der man seit jahren darauf wartet, dass sie erschlossen wird. man wundert sich förmlich warum sich keiner dafür interessiert obwohl man sich dafür interessieren müsste. liegt das vielleicht am fehlenden breitband und den geringen aussichten auf verbesserung vor ort? wie will man einer jungen familie ein haus ohne breitbandanschluss verkaufen? da nützt die beste lage nichts.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Kurth: Kein Glasfaserausbau bis auf die letzte Alm

Beitragvon Viro » 22.06.2009 11:08

Oder es sind mafiöse Kräfte am Werk.
Manche Dinge sind schon mehr als seltsam.
Es gibt schon genug Spaltung!
- - geteilt.de - -
Initiative gegen digitale Spaltung
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???

Re: Kurth: Kein Glasfaserausbau bis auf die letzte Alm

Beitragvon Alb-Maulwurf » 22.06.2009 16:11

essig hat geschrieben:dass es über die nächsten 1-2 generationen ein massives sterben geben wird eben dort wo kein ausreichendes breitbandangebot vorhanden ist.

eben aus diesem Grund ist es in meinen Augen unmöglich dass er bewusst DARAUF setzt - sein Wahlkreis ist zum größten Teil schwäbische Alb und Reutlingen ist in gewisser Weise von der Alb abhängig, zumal RT nicht die Stadt ist in der wir Landeier im Zuge einer Landflucht ziehen würden - da gibts schöneres...
Ich denke er setzt Wirklich aus Unwissenheit auf den Wettbewerb, nicht weil er eine Landflucht möchte.
Der Herr ist mir im Prinzip in nahezu jeder Hinsicht sympatisch - er weiß wirklich viel und ist intelligent und kompetent - doch neben seiner starken Arbeit in der Außenpolitik bleibt wohl wenig für den "Kleinkram" übrig - und da fällt Breitband anscheinend mit rein...
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Re: Kurth: Kein Glasfaserausbau bis auf die letzte Alm

Beitragvon essig » 22.06.2009 18:29

okay, ihn direkt wollte ich damit gar nicht ansprechen sondern eher die echten entscheider und meinungsmacher. die wissen schon recht genau was funktioniert und was nicht und nehmen probleme in kauf um andere zu lösen. das ist nie die suche nach der optimalen lösung sondern das vertreten von interessen und da sind unsere (die der betroffenen) nicht deutlich genug. will man möglichst schnell ein hochgeschwindigkeitsnetz? bewusst ja. will man es flächendeckend? bewusst nein. hausgemachte digitale spaltung mit den beschriebenen folgen.

der einzelne kleine mdb hat es immer schwerer sich zu jedem problem eine eigene meinung zu bilden, die dann auch in seinem abstimmungsverhalten zum tragen kommt. man vertraut blind den wenigen "experten" in den ausschüssen die sich mit diesem oder jenen problem beschäftigen. der einzelne mdb verliert leider immer mehr an souveränität und wird zu gewöhnlichem aber teuren stimmvieh. es lebe der fraktionszwang...
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Kurth: Kein Glasfaserausbau bis auf die letzte Alm

Beitragvon Alb-Maulwurf » 22.06.2009 18:56

da hast du in der tat recht...
Alb-Maulwurf

Hühnerknochen Gemüse Gemüse. Diese Linie ist wirklich nur für den Arzt.
Benutzeravatar
Alb-Maulwurf
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1274
Registriert: 06.02.2007 14:25
Wohnort: 72820 Sonnenbühl-Erpfingen

Vorherige

Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron