VDSL legen lassen ?

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

VDSL legen lassen ?

Beitragvon ObbelixX » 31.05.2007 14:28

Hallöchen ;)
Wollte mal fragen ob jemand weiß wie man sich einen vdsl anschluß legen lassen kann ? Das Glasfasernetz geht bei mir bis zum Grundstück.
Nun ist die fragen wenn man nicht so auf das Geld achtet, ist es möglich sich einen VDSL anschluß legen zulassen und dafür auch den demendsprechenden vertrag zubekommen ?
Wenn ja in welchen Rahmen würde sich dieses belaufen ?
Weis nicht ob damit schon ein er erfahrungen gesammelt hat, aber fragen kostet ja nichts. ;)

gruß ObbelixX
Benutzeravatar
ObbelixX
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 28
Registriert: 10.04.2007 15:08
Wohnort: 1622 Eberswalde / Werneuchen

Re: VDSL legen lassen ?

Beitragvon governet » 31.05.2007 14:56

ObbelixX hat geschrieben:Wenn ja in welchen Rahmen würde sich dieses belaufen ?

Vermutlich im 5- bis 6-stelligen Bereich, da ja auch neue Technik in der Vermittlungsstelle fällig wird. Kannst ja mal bei t-systems nach company connect (unteren Angebote) anfragen. Dürfte aber auch nicht billiger werden. Auf IP-TV musst du dann aber verzichten. ;-)
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Beitragvon ObbelixX » 31.05.2007 19:10

Warum muß man darauf verziechten ???
Wenn dem so ist kann man ja auch ne kleine standleitung nehmen
das dürfte ja dann auf selbe rauskommen. ;)
Man man ist das alles nen Hickhack.
Benutzeravatar
ObbelixX
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 28
Registriert: 10.04.2007 15:08
Wohnort: 1622 Eberswalde / Werneuchen

Beitragvon governet » 31.05.2007 19:19

ObbelixX hat geschrieben:Warum muß man darauf verziechten ???

Das war auf Company Connect bezogen nicht auf V-DSL. Das gilt dann aber nur für die über V-DSL ausgestrahltes IP-TV Angebote, andere die von Servern ausgestrahlt werden, kannst du natürlich nutzen, aber so viele gibts da ja nicht. Aber wie gesagt Standleitung ist teuer und ein V-DSL Ausbau nur für dich wäre wahrscheinlich noch teurer ;-)
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Beitragvon FlappyTM » 19.07.2007 21:20

Die interessantere Frage ist doch eigentlich, ist die oft so verteufelte Glasfaser-Infrastruktur für die VDSL Technologie geeignet? Vermittlungsstelle ausbauen und die nötige Hardware in den Häusern installieren. Fertig!?!

Wenn dem so ist, dann gehören die Glasfaser-Gebiete bald zu den Gewinnern, sobald der Streit um die regulierung von VDSL endlich durch ist.

Also ist das so einfach?
Benutzeravatar
FlappyTM
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 294
Registriert: 13.01.2006 18:05
Wohnort: 23701 Süsel

Beitragvon governet » 19.07.2007 21:24

Im übrigen soll wohl eine 155 Mbit Leitung (Company Connect) "nur" ca. 1100 Euro monatlich kosten (exklive Flat- oder Volumenkosten, d. h. dass kostet nochmal extra) dass wäre doch was. Einfach mal bei T-Systems anfragen.
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Beitragvon gerryst » 20.07.2007 09:15

FlappyTM hat geschrieben:Wenn dem so ist, dann gehören die Glasfaser-Gebiete bald zu den Gewinnern, sobald der Streit um die regulierung von VDSL endlich durch ist.


Ist ja an sich auch so, siehe Netcologne in Köln.
http://www.citynetcologne.de/
DAS Angebot soll die Telekom erstmal mit VDSL unterbieten!

Dass die Glasfaser-Kunden der Telekom so mies behandelt werden hat nix mit der Technik zu tun. Im schlimmsten Fall müsste man die bislang verwendeten Geräte austauschen, aber Buddeln muss man ja nicht mehr.

Das ist schlicht Geschäftspolitik.

Wer das nicht versteht sollte mehr Dilbert lesen ;-)
Wer WLAN Know-How braucht darf sich gern per PN melden.
Benutzeravatar
gerryst
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 158
Registriert: 12.06.2006 09:25
Wohnort: 88271

Beitragvon Viro » 20.07.2007 10:20

FlappyTM hat geschrieben:Die interessantere Frage ist doch eigentlich, ist die oft so verteufelte Glasfaser-Infrastruktur für die VDSL Technologie geeignet? Vermittlungsstelle ausbauen und die nötige Hardware in den Häusern installieren. Fertig!?!

Wenn dem so ist, dann gehören die Glasfaser-Gebiete bald zu den Gewinnern, sobald der Streit um die regulierung von VDSL endlich durch ist.

Also ist das so einfach?


Nein. Die HYTAS Techniken die in den GF-Gebieten verbaut wurden sind Grundsätzlich erstmal nicht VDSL fähig. Ein großes Problem sind wohl auch die Glasfasern und vor allem die Anzahl dieser, welche die Gebiete anbinden. Nur als rechenbeispiel: Eines dieser Kabel liefert im HYTASeinsatz 35Mbit und ist damit für 233 Haushalte zuständig. Das dürfte für VDSL nicht reichen. Allerdings weiss ich nicht, inwiefern die GF-Kabel ausgereizt sind. Ich meine aber mal irgendwo gelesen zu haben die die LWL Leitungen für VDSL einen anderen Querschnitt haben, als die in den HYTAS Systemen wie OPAL verbauten. Diese Probleme sorgen übrigens auch dafür, dass in GF Gebieten (insbesondere wo EDA Technik verbaut wird), nur ADSL1 geschaltet wird. Das ist so ungefähr das was ich noch zusammenbekomme zum Thema. Wenn ich mich irre bitte ich um Berichtigung.
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???

Beitragvon hylli » 20.07.2007 11:12

Hm,
Diese Probleme sorgen übrigens auch dafür, dass in GF Gebieten (insbesondere wo EDA Technik verbaut wird), nur ADSL1 geschaltet wird.

bei uns wurde EDA verbaut und ein Techniker ließ verlauten, dass man alle Vorbereitungen für DSL 16000 getroffen hätte?!?

Ist zwar etwas oT, aber was soll ich nun davon halten?!?

Hylli
Seit 17.07.07 DSL, seit 20.12.07 DSL 16.000. Der helle Wahnsinn!!!
Benutzeravatar
hylli
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 353
Registriert: 13.11.2005 17:36
Wohnort: 97959 Assamstadt

Beitragvon Viro » 20.07.2007 14:00

Ja sowas hab ich auch gehört. Eventuell kann man Hardwareseitig etwas tun, dass z.b. durch andere Dioden mehr Bandbreite auch über die "alten" Kabel geht.
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

cron