VDSL - Eine staatl. gesponserte Totgeburt

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

VDSL - Eine staatl. gesponserte Totgeburt

Beitragvon barty » 22.12.2006 09:30

Hallo,

wollte nach langer Zeit mal wieder was von mir hören lassen. Dieser Artikel muss einfach breit in die Öffentlichkeit gelangen. Ich sag` nur:

VDSL = Dinge die die Welt nicht braucht.
http://www.computerwoche.de/produkte_technik/netzwerke/585033/?NLC-Newsletter&nlid=585033%20Nachrichten%20morgens
Und wieder hat unsere Regierung die Finger im Spiel.....

Cu
Stefan
Bürgerinitiative:
Breitband für Wertheim-Lindelbach - Ein Dorf begehrt auf!
http://www.kein-breitband.de
Benutzeravatar
barty
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 427
Registriert: 03.11.2005 10:42
Wohnort: 97877 Wertheim-Lindelbach

Beitragvon stenny74 » 22.12.2006 10:56

"Das Problem liegt in der VDSL-Technik selbst. Um die angepeilten Transferraten von 25 Mbit/s (später 50 Mbit/s) zu realisieren, darf das klassische Kupfertelefonkabel nur 300 Meter lang sein."

Aber zu den Landeiern darf das Kupferkabel 6 km und aufwärts sein... :evil:
... wenn nicht sogar nur Glasfaser liegt. :roll:
14.12.09 --> DSL 6000

Tschüss, Steinzeit...!
Benutzeravatar
stenny74
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 38
Registriert: 03.07.2006 16:47
Wohnort: 78733 Aichhalden

Beitragvon sschaper » 22.12.2006 11:35

Hallo,

das dürfte das K.O.-Kriterium für alle sein, die darauf hoffen, daß sie in ihren nicht-DSL-Gebieten ja bald Breitband bekommen, weil VDSL zu ihnen kommt.

Wer jetzt noch nicht mit herkömmlichem DSL versorgt ist, sollte sich schleunigst nach alternativen Techniken umsehen...

Viele Grüße,

Sebastian
Bürgernetz Dielheim/Wiesloch - Forum
Internet über TV-Kabel bis 100 MBit/s!
Benutzeravatar
sschaper
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 132
Registriert: 28.10.2005 12:10
Wohnort: 74934 Reichartshausen

Beitragvon Christian Schmiedel » 22.12.2006 12:11

Aber zu den Landeiern darf das Kupferkabel 6 km und aufwärts sein...
... wenn nicht sogar nur Glasfaser liegt.


Was meinst du damit?
Ich wohne selber in einem Dorf das kurz nach
der Wende total auf Glasfaser umgerüstet wurde.
Bei mir hier tut sich sowiso so schnell nichts :roll:
Benutzeravatar
Christian Schmiedel
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 39
Registriert: 14.11.2006 13:26
Wohnort: 04509 Roitzschjora/bei Leipzig

Beitragvon stenny74 » 23.12.2006 09:07

Christian Schmiedel hat geschrieben:
Aber zu den Landeiern darf das Kupferkabel 6 km und aufwärts sein...
... wenn nicht sogar nur Glasfaser liegt.


Was meinst du damit?


War ironisch gemeint, da ich selbst ein DSL-loses Landei bin... (habe wohl den <ironie>-Tag vergessen...). :wink:
14.12.09 --> DSL 6000

Tschüss, Steinzeit...!
Benutzeravatar
stenny74
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 38
Registriert: 03.07.2006 16:47
Wohnort: 78733 Aichhalden

Beitragvon akrstn » 23.12.2006 10:07

Es geht bei der Telekom doch auch gar nicht um den Kunden oder gar um moderne Infrastrukturen. Es geht einzig und allein um Monopolsicherung.

Man hat dort halt konsequent aus den "Vorteilen" einer hybriden Struktur des Netzes gelernt. Aber 2 Mio. Glasfaseranschlüsse, bei denen man die Konkurrenz aussperren kann ("Wir vermieten keine Schaltkästen") sind eben nicht genug. Da muss man noch in ein paar Ballungsgebieten weitere Strukturen schaffen, mit deren Hilfe man die Konkurrenz aussperren kann. Und die Regierung hilft fleißig dabei.

Ich bin nur noch gespannt, wann die Ballungsgebietseier merken, dass sie nun von der T-Com nicht mehr weg kommen!
MfG
AKrstn

Alle sind gleich, nur manche sind schneller!
Benutzeravatar
akrstn
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 212
Registriert: 29.10.2005 16:45
Wohnort: 01445 Radebeul


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron