Hytas Gehra SU Verdrahtung

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

Hytas Gehra SU Verdrahtung

Beitragvon allyfied » 26.08.2015 08:07

Hallo,
Kann mir jemans sagen, wie die Hytas verdrahtet ist? Ich habe ISDN ohne NTBA, welches nach einem Gewitter komplett ausgefallen ist. Die Hytas blinkt abwechselnd rot und grün.
Leider sind alle Kabel, die dort angeklemmt sind schwarz/rot. Wie kann ich was zuordnen? Welche Spannung müsste wo anliegen?
Ich habe ein 4-adriges Kabel vom Hausanschluss, welches auf "ab Port an" und "ab Port ab" geht. Von den Klemmen "TLN 1 ab" und "TLN 2 ab" geht ein Kabel in eine RJ45 Wanddose und von dort zur Eumex.
allyfied
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1
Registriert: 26.08.2015 07:59

Re: Hytas Gehra SU Verdrahtung

Beitragvon rezzler » 30.08.2015 11:45

ISDN ohne NTBA? Kannst du da deine ISDN-Anlage/ISDN-Telefone direkt anschließen? Falls ja wäre es schon ein S0-Bus, der 4 Adern hat (2x Senden, 2x Empfangen) und glaube mit 35 oder 40 Volt arbeitet.

Dürfte doch sicher noch ein Telekom-Anschluss sein, oder? Ich würde da dann mal ne Störung melden.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf


Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron