Netzbetreiber beklagen mangelnde Glasfaser-Nachfrage

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

Netzbetreiber beklagen mangelnde Glasfaser-Nachfrage

Beitragvon Dino75195 » 07.11.2013 09:31

Laut heise.de beklagen die Netzbetreiber die mangelnde Glasfaser-Nachfrage

Die Gründe dafür sollten natürlich Analysiert werden.

Der Betreiber EWE Tel informiert, dass die Glasfaseranschlüsse wenig angenommen werden.
Ein Grund könnten die hohen einmaligen Kosten von 300 Euro sein.
Die Tarife von EWE Tel sind im normalen Bereich.

Bei der Telekom sind laut heise.de 800.000 Haushalte mit FTTH ans Internet angeschlossen.
Die Tarife für Glasfaser bei der Telekom sind aber teurer (ca. 55 Euro für 200 Mbit/s) und im Moment gibt es außerdem eine Beschränkung auf 400 GB, danach wird auf 2 Mbit/s gedrosselt. Ein Nachkaufen des Volumens ist im Moment nicht möglich. Die Drosselung wird aber bis jetzt noch nicht angewendet. Da diese aber im Vertrag steht, kann die Drosselung jederzeit aktiviert werden.


Ich persönlich kann das gejammer der Anbieter dass die "Glaseranschlüsse nicht angenommen werden" nicht nachvollziehen, da die Akzeptanz für hohe Geschwindigkeiten zumindest laut Kabelanbietern hoch sind.
Außerdem werden die Kabelanbieter vermutlich in Zukunft höhere Bandbreiten wie 100 Mbit/s im Download anbieten. Die Anbieter können in Zukunft Bandbreiten bis 400 Mbit/s im Kabelnetz für Kunden zur Verfügung stellen.

Auch der Wechselwille der Kunden zu Kabelanbeiter ist hoch, das könnte an den günstigen Tarifen und den einmaligen Vergünstigungen liegen, die die Kunden beim Wechsel zu Kabel bekommen.

Anscheinend müssen die Glasfaseranbieter z.B. ihre Tarife (Preis/Leistung + einmalige Kosten) überarbeiten um eine höhere Markt-Durchdringung zu erreichen. Neben den Tarifen spielt natürlich auch die aktuelle Versorgungslage (Konkurrenz) und das Marketing eine Rolle. Die Großen Glasfaserfirmen haben doch sicher BWLer die sich mit dem Thema auskennen ;)

Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Netzbetreiber beklagen mangelnde Glasfaser-Nachfrage

Beitragvon bru62 » 07.11.2013 17:18

Wie auch immer: Ein Grund, deswegen mit dem Glasfaserausbau zu warten, ist das nicht. Eher für Kleingeist. Den privaten Unternehmen kann man da keinen Vorwurf machen. Sie müssen Geld verdienen. Aber Abwarten hilft auch nichts. Denn die Highways der Zukunft werden gebraucht und sie lassen sich auch nicht in ein, zwei Jahren legen. Hier ist eindeutig der Staat gefragt. Er muss die Rahmenbedingungen setzen.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste