Google Fiber: Erste Haushalte in Kansas City angeschlossen

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu FTTx, VDSL, OPAL, HYTAS

Re: Google Fiber: Erste Haushalte in Kansas City angeschloss

Beitragvon Dino75195 » 09.01.2013 16:05

:D beim Schreiben hab ich mir gedacht, dass das kommen wird, mit dem Gewinn...

Fehler20 hat geschrieben:
100 Mbit/s sollte eigendlich für 200 Euro pro Monat zu haben sein

Ist es am DE-CIX :) (ok, sind 200MBit). nur wenn - platt gesagt - die Telekom schon im Einkauf 200€ für 200MBit hinlegen muss, wird die das mit Sicherheit nicht für den gleichen Preis überbuchungsfrei weiterverlaufen. Die Technik der Telekom kostet schließlich auch Geld



Die Telekom bucht aber keine 200 Mbit/s sonder 10GE, was dann halt 1100 Euro kostet...
http://www.de-cix.net/products-services ... ionalpeer/

Und bei 200 Euro * 100 Kunden (je 100 Mbit/s ohne Überbuchung) sind das schon 20.000 Euro...
Nütürlich muss die LWL Leitung und die Technik bezahlt werden...

Gibts irgendwo infos was eine Glasfaserstrecke (Dark Fibre) zum mieten kostet pro KM?
Dann kann man sich ja auch selber bei der de-cix anschließen.

Werd mich da wohl noch ein wenig einlesen

Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Google Fiber: Erste Haushalte in Kansas City angeschloss

Beitragvon Fehler20 » 09.01.2013 17:23

Gibts irgendwo infos was eine Glasfaserstrecke (Dark Fibre) zum mieten kostet pro KM?
Dann kann man sich ja auch selber bei der de-cix anschließen


Also eine echte Dark-Fiber wirst du nur noch selten finden, das sind eher Layer2 transparente Verbindungen über VLANs oder MLPS. Dabei bucht man wieder eine definierte Bandbreite und bekommt die dann am Endpunkt zur Verüfung gestellt (zu den genannten Preisen). Eine Dark-Fiber wird logischerweise teurer sein, da man die GF ja für sich alleine hat und somit keine anderen Kunden diese mitnutzen können (bzw. rechnerisch die volle Bandbreite zahlen müsste).
Aber selbst sowas ist eher selten, meißt wird sich über einen Tier1/Tier2 Provider angeschlossen (level3, Telekom, att, he, ...).

Ein seriöser Provider sollte auch immer mehr als eine Verbindung zu mehr als einem Provider haben, weil man sich sonst in die vollständige Abhängigkeit begibt (sehr kleine Netzbetreiber werden das allerdings wegen den Kosten nicht leisten können).
Benutzeravatar
Fehler20
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 342
Registriert: 30.03.2010 16:04
Wohnort: ???

Re: Google Fiber: Erste Haushalte in Kansas City angeschloss

Beitragvon rezzler » 09.01.2013 19:48

Dino75195 hat geschrieben:Gibts irgendwo infos was eine Glasfaserstrecke (Dark Fibre) zum mieten kostet pro KM?
Dann kann man sich ja auch selber bei der de-cix anschließen.

Wird mMn unrealistisch teuer werden, da solche Längen nicht "am Stück" existieren, sondern aus vielen kleinen Stücken zusammengespleißt werden müssen -> Viel Aufwand. -> Viel Kosten. Und die aktive Technik musst du dann auch erstmal haben...

Am ehesten dürftest du da noch bei den Stromnetzbetreibern fündig werden, die ja auf Ihren Hochspannungsleitungen öfters Glasfaser mitführen. Aber da kannst du auch gleich von den Ihren TK-Firmen Internet beziehen...
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Google Fiber: Erste Haushalte in Kansas City angeschloss

Beitragvon Dino75195 » 26.01.2013 15:40

Hallo zusammen,
hab Infos zum Aufbau eines NGN Netzes gefunden.


Informationsveranstaltung zur Wirkungsweise des Analytischen Kostenmodells für das Breitbandnetz
http://www.bundesnetzagentur.de/cln_193 ... _node.html

Analytisches Kostenmodell - Breitbandnetz
http://www.bundesnetzagentur.de/cln_193 ... _node.html


Next Generation Access
Eckpunkte über die regulatorischen Rahmenbedingungen für die Weiterentwicklung moderner Telekommunikationsnetze und die Schaffung einer leistungsfähigen Breitbandinfrastruktur
http://www.bundesnetzagentur.de/cln_193 ... _node.html


Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Google Fiber: Erste Haushalte in Kansas City angeschloss

Beitragvon spokesman » 26.01.2013 17:45

interessante Links auch wenn man da nicht immer eine Sprache zu sprechen scheint, vor jedem Dokument müsste es demnach erstmal 40 Seiten Begriffserklärung/Definition geben ;)

ich dachte eigentlich peering ist wenn du Trafic zu einem anderen Anbieter übergibst - also immer nur zwischen zwei Vertragspartnern. Transit wäre dann wenn du einen Anbieter hast der deinen Trafic aufnimmt und an x-Dritte weitergibt zu denen du eben keine "direkte"-Peering-Vereinbarung hast oder bin ich da falsch..

Glaube hier bei Wikipedia hat man eine gute Auflistung der verschiedenen Möglichkeiten..
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Google Fiber: Erste Haushalte in Kansas City angeschloss

Beitragvon Dino75195 » 31.05.2013 13:26

Mit 1 GBit/s ohne Volumenlimit lässt sich Geld verdienen
http://www.golem.de/news/google-fiber-m ... 99540.html

Schöner Artikel zum Thema Glasfasernetzwerk mit Gigabit Anbindung.

Einziger Nachteil, Zitat Golem.de: "Um teure Tiefbauarbeiten möglichst zu vermeiden, wurde vereinbart, die Kabel an jeden vorhandenen oberirdischen Mast der Stadt zu hängen"

Ich hätte damit kein Problem,
da bei uns teilweise noch das Kupfernetz auf den Masten hängt, das heißt die Masten stehen schon.
Die meisten Gemeinden und Bürger hätten das aber lieber unter der Erde, ist auch weniger Anfällig, wenn ein Baum drauf fällt.


Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Vorherige

Zurück zu Glasfaser

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast