LR Hubertus Backhaus Landkreis Kreis Höxter

LR Hubertus Backhaus Landkreis Kreis Höxter

Beitragvon dachscher » 29.06.2009 19:50

Breitbandversorgung im Kreis Höxter

Sehr geehrter Herr Backhaus,

Das Internet durchdringt mittlerweile alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens. Der Zugang ist somit für die Bürgerinnen und Bürger eine Möglichkeit der gesellschaftlichen Teilhabe und entscheidend für die Wettbewerbsfähigkeit Gewerbetreibender. Dabei hat sich Breitband zum Standard unter den Netzzugängen entwickelt. Eine sinnvolle Nutzung des Internets zu erschwinglichen Preisen ist in zunehmendem Maße nur mit einem Breitbandanschluss möglich.

Die Bundesregierung hat das Problem inzwischen erkannt und versucht, gegenzusteuern. Allerdings muss festgestellt werden, dass der bevorzugte Weg einer Regelung über den Markt zunehmend an seine Grenzen stößt. Kann man in bisher komplett unversorgten Kommunen kaum noch eine rentable Lösung finden, so wird der Ausbau von Versorgungslücken (von denen es sehr viele gibt) wohl auf absehbare Zeit für kein Unternehmen wirtschaftlich sein. Hier helfen offenbar auch keine geförderten Studien. Die Betroffenen kommen sich zehn Jahre nach dem DSL-Vermarktungsstart inzwischen vergessen und verlassen vor. Ein häufig anzutreffendes Symptom ist daher Resignation. Hinzu kommt, dass nach unseren Beobachtungen Bürgermeister und Verwaltungen mit dem Thema oftmals überfordert sind. Für Studien und Joint Venture stehen selten die erforderlichen Eigenmittel zur Verfügung.

Als größte bundesweite nichtkommerzielle Initiative setzt sich geteilt.de seit nunmehr mehr als 3 Jahren für eine flächendeckende, faire und ungetaktete Breitbandversorgung in Deutschland ein. Die stetig wachsende Zahl unserer Mitglieder, mittlerweile über 3000, ist ein deutliches Zeichen für die Notwendigkeit, das Thema Breitbandversorgung offensiv anzugehen.
Hierzu möchten wir Ihnen einige Fragen stellen, die wir mit der Antwort auf der Homepage unserer Initiative veröffentlichen werden. Alternativ besteht für Sie auch die Möglichkeit, die Antwort selbst unter viewtopic.php?f=517&t=7094 online zu stellen.

1. Welchen Stellenwert messen Sie einer flächendeckenden Versorgung mit Breitbandinternetanschlüssen, insbesondere hinsichtlich der Ermöglichung gesellschaftlicher Teilhabe und der Schaffung von Arbeitsplätzen zu?
2. Welchen Standpunkt vertritt der Landkreis beim Breitbandausbau im Bezug auf Dringlichkeit und Notwendigkeit?
3. Erhält der Landkreis ausreichende Informationen von der Landesregierung über Fördermöglichkeiten? Wie sieht die Unterstützung durch das Land und den Bund aus?
4. Welche Rückmeldungen kommen von den Kommunen und welche Unterstützung erhalten diese vom Landkreis?
5. Bestehen die Möglichkeiten und die Einsicht in die Notwendigkeit, eine Anlaufstelle für betroffene Bürger, Initiativen, Unternehmen und Kommunen zu schaffen, welche als Informationsplattform für Ausbaupläne, Ausbauprogramme und Ausbaufortschritte fungiert?
6. Welche konkreten Maßnahmen unternimmt der Landkreis, um die weißen Flecken zu schließen?
7. Welche Unterstützung würden Sie sich seitens der Landes- und Bundesregierung wünschen? Was sollte ggf. anders gemacht werden?
8. Unsere Initiative setzt sich für eine gesetzlich garantierte Grundversorgung in Form der Aufnahme von Breitbandanschlüssen in den Katalog der Telekommunikationsuniversaldienste ein. Teilen Sie unsere Auffassung?

Wir würden uns freuen, wenn wir neben der Antwort auf unsere Fragen auch dauerhaft einen Meinungsaustausch führen könnten. Es entspricht unseren Erfahrungen, dass Probleme am besten gelöst werden können, wenn Politik, Wirtschaft und Bürger gemeinsam handeln. Insofern sollten Sie unser Schreiben auch als eine Möglichkeit sehen, offensichtlichen Problemen bei der Umsetzung der Breitbandstrategie der Bundesregierung auf den Grund zu gehen.

In diesem Sinne verbleiben wir in der Hoffnung auf baldige Antwort

mit freundlichen Grüßen

Im Auftrag der Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Rene Regel
Nonnengasse 2
99100 Dachwig

www.geteilt.de
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: LR Hubertus Backhaus Landkreis Kreis Höxter

Beitragvon dachscher » 03.07.2009 18:41

Folgende Antwort ging gestern per Mail ein:

Sehr geehrter Herr Regel,

der Kreis Höxter stellt keine Stellungnahmen in Internetforen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag

Ulrike Suermann
Kreis Höxter
Aufsicht, Wahlen, Wirtschaftsförderung
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: LR Hubertus Backhaus Landkreis Kreis Höxter

Beitragvon dachscher » 03.07.2009 18:47

Das muss man ja auch nicht. Das hat deswegen 83 Bundestagsabgeordnete, 24 Europaabgeordnete und bisher 5 Landkreise trotzdem nicht abgehalten, uns zu antworten.
Offensichtlich hat man auch übersehen, dass wir zwar ein Forum betreiben, aber in erster Linie eine Initiative von Betroffenen für Betroffene sind. Über solche Antworten kann man nur den Kopf schütteln.
Sieht die Breitbandversorgung bei Ihnen genauso aus?
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: LR Hubertus Backhaus Landkreis Kreis Höxter

Beitragvon essig » 03.07.2009 21:37

dachscher hat geschrieben:Das muss man ja auch nicht. Das hat deswegen 83 Bundestagsabgeordnete, 24 Europaabgeordnete und bisher 5 Landkreise trotzdem nicht abgehalten, uns zu antworten.

täuscht es oder sind manche landratsämter sowohl mit der fragestellung als auch mit dem problem an sich völlig ueberfordert? bei den mdb und mdep hat es sowas nicht gegeben und das obwohl diese nicht ansatzweisen ueber ähnlich viel personal verfuegen wie die landratsämter. auch wenn manche antworten vielleicht ein wenig ueberraschen, beschreiben sie recht gut die situation. warten wir mal ab.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: LR Hubertus Backhaus Landkreis Kreis Höxter

Beitragvon Schniklas » 06.10.2010 13:48

Die haben wohl Angst sich noch mehr zu blamieren als sies so schon getan haben :lol:
Anfang letzten Jahres wurde uns in einer Umfrage, die an jeden Haushalt im Kreis verschickt wurde, vollmundig der Breitbandausbau im gesamten Kreis Höxter angekündigt.
Nachdem deren Auswertung nach gut einem GESAMTEN Jahr vorlag (was an sich schon leicht lächerlich wirkt), ist das wie ich finde doch recht repräsentative Ergebnis hier in Form einer Karte und mehrerer Tabellen zu sehen: http://www.gfwhoexter.de/images/stories ... 6-2010.pdf
Allerdings scheint momentan nur die Stadt Höxter engagiert genug wirklich was von den gesteckten Zeilen umzusetzen, indem sie jetzt wohl bereits einen Großteil ihrer Ortschaften ans Breitbandnetz anschließen konnte.
Für den Rest des Kreises siehts allerdings düster aus.
Bei uns in Körbecke, Ortsteil von Borgentreich, ist momentan rein garnichts von Ausbau zu sehen oder zu hören.
Im Gegenteil: Hausbauer, die einen Erstanschluss beantragen, bekommen nichtmal mehr DSL light geboten; mit der Aussage die Leitung sei voll.
Bis 31.12. dieses Jahres laufen die Fördermittel.
Was bis dahin nicht gebaut ist wird auch nie gebaut, knapp 2 millionen Euro lösen sich in Luft auf.
Aber was soll dieser Pessimismus, in den nächsten knapp 100 Tagen bis Fristende werdet ihr sicherlich jemanden finden, der 100e kilometer Glasfaserleitungen (wovon ihr natürlich fest überzeugt seid, dass es die einzig zukunftsträchtige Methode zur Verbesserung der Breitbandversorgung ist) kreuz und quer durch den Kreis zieht.
Meinen Beifall, ihr seid so toll!
Benutzeravatar
Schniklas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 11
Registriert: 29.09.2008 22:58
Wohnort: 34434 Körbecke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Aktion Landräte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste