26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon Nikki » 19.10.2009 14:12

Kann mir von Euch einer sagen, wo die 26 DSL-Richtfunkmasten genau im Land Brandenburg aufgestellt werden ??

Nikki
Benutzeravatar
Nikki
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 14
Registriert: 26.08.2009 22:56
Wohnort: ???

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon bru62 » 19.10.2009 15:00

ich finds im Moment nicht, aber ich glaube, es konnten sich dafür Kommunen bewerben. Hier ist nur zu lesen, dass Michendorf dazu gehört. Vielleicht fragst du ja mal die Autorin von der Märkischen Allgemeinen (Friederike Franz). Sie sollte es doch wissen. Das Ergebnis kannst du ja dann hier posten.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon Meester Proper » 19.10.2009 16:07

In Werneuchen OT Seefeld und Melchow sollen auch je eine RiFu-Station errichtet werden, so die MOZ.
Meester Proper
 

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon essig » 19.10.2009 20:25

laut diesem artikel sollen diese 26 vor allem im spreewald, in der uckermark, im havelland und im elbe-elster-kreis stehen. wenn du genaueres weißt bitte hier posten. danke ;)
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon DorfDSLer » 16.03.2010 20:18

verwenden die dann auch bestehende Bauwerke? Angenommen die würden dieses Bauwerk verwenden, das könnte im Nordöstlichen OSL Kreis bestimmt mehere hundert Haushalte abdecken....

Windkraftanlage Laasow
Benutzeravatar
DorfDSLer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3
Registriert: 16.03.2010 19:41
Wohnort: ???

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon spokesman » 16.03.2010 21:45

Ist immer eine Frage der Mietkosten, einige Windkraftanlagenbetreiber greifen hier richtig zu, auch Hochspannungsmasten wären eine Möglichkeit.
Ich glaube Vattenfall möchte 4000€ im Monat sehen..
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon britiger » 29.03.2010 10:48

Am Freitag und Samstag gab es in Groß Schulzendorf und Saalow (bei LK TF) den symbolischen Spatenstich und eine Bürgerversammlung. Beide werden über den Schornstein in Ludwigsfelde wie auch schon Michendorf an Netz von DNS:NET angeschlossen.
Benutzeravatar
britiger
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 11
Registriert: 10.07.2006 10:35
Wohnort: 14974 Ludwigsfelde

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon Meester Proper » 12.08.2010 14:19

Eine aktuelle Liste der 26 RiFu-Projekte der Staatskanzlei geht aus der Antwort der Landesregierung [PDF, 34 KB] auf die Kleine Anfrage 670 des Abgeordneten Rainer Genilke (CDU) hervor. Hier eine Auflistung nach Landkreisen (in den Klammern befindet sich Anzahl der Interessenten laut Breitbandatlas-Brandenburg), weitere Details zu den Projekten inkl. Status der Richtfunkrealisierung, Netzbetreiber, Technik, Anzahl der Vorverträge der Teilnehmer, Anzahl der geschalteten Teilnehmer, Anzahl der im Endausbau erreichbaren Teilnehmer und Datum der geplanten Schaltung des Ortsnetzes, findet sich in dem oben verlinkten PDF-Dokument:

Aufgegeben wurden die Standorte Werneuchen, Templin, Karstädt, Zehdenick, Kloster Lehnin, Dahme/Mark, Schlaubetal, Lebus, Münchehofe, Biesenthal, Kleine Elster, Amt Burg, Seelow, Dallgow-Döberitz (Seeburg) und Schönwalde. Maßgebliche Gründe hierfür waren: Das Ortsnetz wurde in der Zwischenzeit bereits durch die Deutsche Telekom AG oder durch ein anderes Unternehmen ausgebaut, bzw. ein Ausbau zugesichert. Andere Kommunen haben die benötigten Standortgenehmigungen nicht erteilt. In einigen Orten hat sich auch kein Netzbetreiber für das Ortsnetz gefunden.

In Werneuchen konnte laut Aussagen von DNS:NET keine Verbindung zu einem RiFU-Verteiler hergestellt werden, da kein passender Standort gefunden wurde. Ein Mobilfunkstandort kam aus Kostengründen nicht in Frage. Eine andere Aussage der Verantwortlichen war, dass aufgrund des Hytas-Netzes nicht erschlossen wurde, was ein triftiger Grund ist. Die andere Aussage war, dass dort vor kurzem von der Telekom erschlossen wurde, was nicht stimmt, da der Ausbau der Eichenstraße im OT Seefeld (wo der RiFu Standort errichtet werden sollte) und ein paar anderen Straßen bereits Mitte 2008 stattgefunden hat.

Hinzugekommen jedoch sind: Vogelsdorf, Schwedt, Bad Wilsnack, Priort, Wusterhausen/Bückwitz, Oderin/Halbe, Nuthetal, Storkow, Uebigau/Domsdorf, Saalow, Gartz 2, Drebkau, Groß Schulzendorf, Niederlehme und Trebbin/Thyrow. Die Auswahl wurde mit dem Städte- und Gemeindebund abgestimmt.
Meester Proper
 

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon robse » 12.08.2010 21:48

Die Zahlen der Statistik (aus dem zugehörigen Anhang) sollte man wirklich mit Vorsicht genießen. An zwei der dort genannten Standorte passen diese nicht. Und zwar im positiven Sinne.

Wie dem auch sei, ich stand der ganzen Geschichte immer sehr skeptisch gegenüber. Auch weil das RiFu-Projekt an meinem Standort eine andere Lösung und damit den Online-Gang meines OT's über ein Jahr verzögert und so einen unfassbaren Zusatzaufwand an Freizeit verbraucht hat. Trotzdem finde ich beide "betroffenen" Unternehmen wieder, sie betreiben wenigstens eine der geförderten RiFu-Anlagen.

Ich finde es geradezu großartig, das hier wirklich mit unterschiedlichen Unternehmen und unterschiedlichen Technologien den Breitbandflecken an den Kragen gegangen wird. Alle genannten Firmen stammen aus Brandenburg! Kein Big-T, kein Global-Player ist bei der Privat-Kundenversorgung über RiFu dabei!

Nachdenklich werde ich bei der 170.000 TEus Geschichte in der Uckermark. Mangels Infos wäre alles andere Kaffeesatzleserei.

Ebenfalls nachdenklich stimmt mich Antwort auf die Frage 14). Hier kommt eigentlich nur ein Unternehmen aus BY (Rauen!) zum Zuge. Der hat an seinem Standort massiv mit der Verhinderungstaktik der DTAG bei einfachen Schaltverteilern zu kämpfen.
----
Gründungsmitglied im "Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V."
-----------
Microsoft Certified IT Professional, Novell Certified Linux Administrator, Linux Professional Administrator (LPIC2)
-------------------
seit 12.2010 - DSL25.000 gebucht - DSL 30.000 geschalten
[einfach mal anders denken.]
Benutzeravatar
robse
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 229
Registriert: 24.10.2008 13:31
Wohnort: 14641 Wustermark (OT Priort)

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon Meester Proper » 12.08.2010 22:01

robse hat geschrieben:Nachdenklich werde ich bei der 170.000 TEus Geschichte in der Uckermark. Mangels Infos wäre alles andere Kaffeesatzleserei.
Das ist wirklich noch interessant, was dort passiert. Wir werden sehen, was dort herauskommt.

robse hat geschrieben:Ebenfalls nachdenklich stimmt mich Antwort auf die Frage 14). Hier kommt eigentlich nur ein Unternehmen aus BY (Rauen!) zum Zuge. Der hat an seinem Standort massiv mit der Verhinderungstaktik der DTAG bei einfachen Schaltverteilern zu kämpfen.
Nennen wir das Kind doch beim Namen: mvox. Ich denke nicht, dass die Probleme beim Festnetzausbau in Bayern durch mvox, Auswirkungen auf den Funkausbau bzw. Betrieb mit CIFDM im VHF-III Band haben.

Übrigens liegt das Problem aktuell nicht so wirklich bei den Schalterverteilern, die Telekom verweigert, aus welchen Gründen auch immer, mvox den Einsatz von CIFDM im Festnetz. Dadurch kommen die Verzögerungen zu stande, die Probleme mit den Schaltverteilern (Verzögerungstaktik der Telekom) sind eher eine Randerscheinung. Die DNS:NET hat zum Beispiel in Blankenfelde-Mahlow im November einen Termin für den dort benötigten Schaltverteiler.
Meester Proper
 

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon Meester Proper » 18.08.2010 11:51

In der Liste steht auch Niederlehme, aber handelt es sich hier wirklich um einen RiFu Ausbau? Wurde das nicht damals gewöhnlich per GF erschlossen? In Elstal sind außerdem keine 27 Anschlüsse geschalten, die Angabe ist viel zu hoch.

Wie nun bekannt wurde, gehört Zehdenick nun doch zu den 26 RiFu Projekten der Staatskanzlei. Die Liste ist veraltet, neues Material für die CDU.
Meester Proper
 

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon bru62 » 25.08.2010 07:22

Die Staatskanzlei ist mit dem Stand der Versorgung in Brandenburg zufrieden. Das berichtet heute die Märkische Allgemeine. Die 26 Richtfunkstrecken seien bis zum Jahresende fertig, so Staatskanzleichef Gerber. Von 200 unversorgten Gemeinden blieben dann nur 40 übrig. Betroffen seien 10.000 Haushalte, ca. ein Prozent der Bevölkerung. Genannt werden Werneuchen und Stechlin. Also alles paletti in BB, bis auf ein paar Kollateralschäden. Ist dem wirklich so?

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon robse » 25.08.2010 09:35

Ausgangsmeldung ist die Stk BRB-Meldung vom 24.08.2010.

Interessant am MAZ-Artikel ist folgender Teilsatz: [...] und rund 1,2 Millionen Euro für 16 VHF-Sender vorgesehen [...]

Das Delta T [300TEus] für den vermuteten UMTS/LTE-Ausbau ist nicht in der Rechnung des Artikels enthalten...

Ansonsten an 2 RiFu-Standorten in BRB... aktuell heiter bis wolkig! Mit Spannung erwarte ich persönlich [...]Mit den Richtfunkstrecken kann der Ausbau der Ortsnetze erfolgen. Dies liege in der Verantwortung der Ortsnetzbetreiber [...]

ERGO: Alles total schick in BRB :roll:

BTW: Ich kann das einfach nicht fassen. 10.000 Haushalte sollen bis Ende des Jahres "übrig" bleiben?! Wo sind Sie, die Bagger für die Leerrohre und die unzähligen Schaltverteiler um _das_ Ziel noch vor Jahresfrist zu erreichen? Ich nehme hier einfach mal "nur" die unterversorgten Teile vin Falkensee und KW zusammen, da bin ich schon bei ~20% der nicht erreichbaren Haushalte...
----
Gründungsmitglied im "Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V."
-----------
Microsoft Certified IT Professional, Novell Certified Linux Administrator, Linux Professional Administrator (LPIC2)
-------------------
seit 12.2010 - DSL25.000 gebucht - DSL 30.000 geschalten
[einfach mal anders denken.]
Benutzeravatar
robse
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 229
Registriert: 24.10.2008 13:31
Wohnort: 14641 Wustermark (OT Priort)

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon robse » 25.08.2010 22:10

Die erste halb-offiziell versenkte Anlage steht laut rbb-Sendung "Klartext" vom 25.08.2010 in Bad Wilsnack herum. Mein aufrichtiges herzliches Beileid. Der BM sah nicht glücklich aus...
Betreiber sollte/wollte die MKH mit Ü-DSL werden. Derweil steht die complus AG als Betreiber in Bad Wilsnack laut der Antwort des Landes in den Startlöchern. Zusammen mit der ersten inoffiziell versenkten Anlage schon bei der Einweihung im Januar 2010 ergibt das eine "Failure"-Rate von ~8% noch vor irgendeinem offiziellen Online-Gang durch Endnutzer an irgendeiner Anlage.

Hey, aber die Frisur sitzt :lol:
----
Gründungsmitglied im "Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V."
-----------
Microsoft Certified IT Professional, Novell Certified Linux Administrator, Linux Professional Administrator (LPIC2)
-------------------
seit 12.2010 - DSL25.000 gebucht - DSL 30.000 geschalten
[einfach mal anders denken.]
Benutzeravatar
robse
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 229
Registriert: 24.10.2008 13:31
Wohnort: 14641 Wustermark (OT Priort)

Re: 26 neue DSL-Richtfunkmasten in Brandenburg

Beitragvon robse » 26.08.2010 10:09

Die Einschläge kommen näher. Kann jemand die MAZ-Meldung vom 26.08.2010 objektiv zusammen fassen? Ich würde den Bogen wohl mit unpassenden Zynismus überspannen...
----
Gründungsmitglied im "Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V."
-----------
Microsoft Certified IT Professional, Novell Certified Linux Administrator, Linux Professional Administrator (LPIC2)
-------------------
seit 12.2010 - DSL25.000 gebucht - DSL 30.000 geschalten
[einfach mal anders denken.]
Benutzeravatar
robse
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 229
Registriert: 24.10.2008 13:31
Wohnort: 14641 Wustermark (OT Priort)

Nächste

Zurück zu Brandenburg Allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron