34633 Ottrau OT Schorbach (viel Geld für DSL)

34633 Ottrau OT Schorbach (viel Geld für DSL)

Beitragvon bru62 » 25.10.2010 10:59

Zwischen 300 und 500 Euro sollen Bürger aus Schorbach bezahlen, um in den Genuss einer Richtfunklösung zu kommen. Das berichtet am 24.10.2010 hna.de. Laut Bürgermeister handelt es sich dabei um einen Baukostenzuschuss. Aus CDU-Kreisen kam die Warnung, den Ausbau nicht "zu zerreden". Schließlich hätten sich zunächst nur wenige Bürger interessiert gezeigt. Wenn jetzt zusätzliche Relais benötigt würden, stiegen eben die Kosten. Man wollen demnächst einen Vertreter des Funk-Unternehmens in den Gemeinderat einladen.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: 34633 Ottrau OT Schorbach (viel Geld für DSL)

Beitragvon bru62 » 01.11.2010 17:24

Den Vorwurf des Wuchers hat die Firma ITFM jetzt entschieden zurück gewiesen. Das berichtet am 31.10.2010 hna.de. Lediglich eine Familie sei betroffen, die außerhalb des Versorgungsgebietes lebe. Das ist aber ausgerechnet der FWG-Fraktionschef Jürgen Kurz. Ihm wurden 300 Euro in Rechnung gestellt, weil eine zusätzliche Relaisstation erforderlich war. Von 500 Euro wüsste niemand. Alle direkt in Schorbach Wohnenden müssten einmalig 100 Euro und dann monatlich 25 für ihren Anschluss bezahlen.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: 34633 Ottrau OT Schorbach (viel Geld für DSL)

Beitragvon bru62 » 12.01.2011 17:25

Kürzlich weilte auf Einladung der CDU die Regionale Breitbandberaterin in Ottrau. Das berichtet heute nh24.de. Gefordert wurde, das schnelle Internet dürfe an Ottrau nicht vorbei gehen. Die Beraterin stellte verschiedene Lösungsansätze vor (Förderung, LTE, Bürgernetz). Aber das Netz käme nicht von allein. Die Kommune müsse schon aktiv werden. Recht hat sie.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau


Zurück zu Schwalm-Eder-Kreis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron