61273 Wehrheim OT Oberhain (VDSL teuer bei Telekom)

61273 Wehrheim OT Oberhain (VDSL teuer bei Telekom)

Beitragvon spokesman » 11.12.2010 01:08

Einen teuren Haken für den VDSL Ausbau im Ortsteil Oberhain wird heute im Usinger Anzeiger deutlich. Das Angebot der Telekom wurde von der DSL Initiative Oberhain und der Gemeinde angefordert, die Telekom bewertete die technische Realisierbarkeit als positiv. Jedoch ist allein die Wirtschaftlichkeitslücke auf 124.000€ aufgelaufen, diese können nicht von der Gemeinde in einer sogenannten Kooperartion mit der Telekom gestemmt werden.

Zudem sei die Telekom in dem Angebot nicht auf bereits von der Gemeinde gemeldete Leitungskapazitäten eingegangen, einzig ein Angebot von der Stange mit einem angehefteten Kooperationsantrag habe man erhalten. In den nächsten Schritten möchte man nun an Fördermittel des Landes Hessen herankommen, weiter behält man sich Möglichkeiten mit Unitymedia und eine Funk-Variante vor.

In Friedrichsthal wird bereits Internet durch Unitymedia angeboten und erfreut sich großer Resonanz, hierfür dürften die schnellen Gewschwinigkeiten von bis zu 128Mbit/s verantwortlich sein.

Die Telekom indes wird ihrer Rolle abermals gerecht und verweist auf Kabelkosten für einen Kilometer von 50.000€ und den hinzukommenden Tiefbau, welcher 70% der Gesamtkosten verschlinkt, weiter habe man seit 1999 11Mrd. € investiert, eine alleinige Erschließung sei somit finanziell nicht durch die Telekom stemmbar.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: 61273 Wehrheim OT Oberhain (VDSL teuer bei Telekom)

Beitragvon bru62 » 07.08.2012 16:54

Die "unendliche Geschichte" ist noch nicht am Ende, wie der Usinger Anzeiger am 03.08.2012 berichtet. Am 23. Mai hätte die Telekom der Gemeinde mitgeteilt, sich "nächste Woche" melden zu wollen und die für die Ermittlung der Wirtschaftlichkeitslücke wichtigen Daten zu übermitteln. Heute, Anfang August, ist noch immer nichts davon zu hören. Das stört den Bürgermeister, der "langsam nicht mehr weiß, wie er weiter verfahren soll." Von der Telekom ist zu erfahren, dass ein detailliertes Angebot längst vorläge. Von dem wiederum weiß Bürgermeister Sommer nichts. So wird sich die "unendliche Geschichte" wohl noch ein Stück hinziehen.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Hochtaunuskreis

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron