BMWi erwägt Öffnung der KfW-Kredite für BB-Ausbau

Neuigkeiten zum Thema Telekommunikation und Breitband

BMWi erwägt Öffnung der KfW-Kredite für BB-Ausbau

Beitragvon bru62 » 13.11.2009 18:30

Aus einem Bericht auf Portel.de über die Jahrestagung des Breko wurde bekannt, dass das BMWi zur Auflösung der Kreditklemme erwägt, über die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau Gelder bereitzustellen. Eingestanden wurde durch Hans-Joachim Otto (MdB/FDP), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, dass es im Moment für Unternehmen große Probleme gäbe, an Investitionsmittel heranzukommen. Weiter heißt es im Bericht:
Portel.de hat geschrieben:Den Vorschlag aus dem Auditorium, für einen Ausbau der unterversorgten ländlichen Regionen (weiße Flecken) in staatlicher Hand, mit einem offenen Netzzugang für alle Dienstleister (Open Access) als Breitband-Universaldienst, wies Otto vehement zurück. „Wir werden den erfolgreichen Pfad zu intensiverem Wettbewerb und mehr Wachstum durch Privatisierung nicht verlassen“, erklärte der BMWi-Staatssekretär in Berlin.

Da wissen wir doch, woran wir sind. :x

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: BMWi erwägt Öffnung der KfW-Kredite für BB-Ausbau

Beitragvon Haupti76 » 13.11.2009 18:44

Solche Meldungen Überraschen mich nicht mehr. Aber für etwas Wut reichts immer. Wie "C'T Magazin" schon geschrieben hat:
"Alle wollen Breitband für alle, aber zahlen will keiner." Und die es zu entscheiden haben, wollen es auch nicht. Dessen bin ich mir sicher.
Es geht nur um Interessen. Und zwar die der Lobbyisten! Wir als betroffene Minderheit spielen nicht wirklich eine Rolle.
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1625
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19061 Schwerin

Re: BMWi erwägt Öffnung der KfW-Kredite für BB-Ausbau

Beitragvon essig » 14.11.2009 00:09

BMWi-Staatssekretär Hans-Joachim Otto (FDP) hat geschrieben:Wir werden den erfolgreichen Pfad zu intensiverem Wettbewerb und mehr Wachstum durch Privatisierung nicht verlassen

schlimmer hätte es kaum können. ignoranz und oder unwissenheit in einer person vereint. super. den "erfolgreichen pfad zu intensiverem wettbewerb" kann man im besagten ländlichen raum überhaupt nicht verlassen da man diesen immer noch verzweifelt sucht. das erinnert an die durchhalteparolen und die schönrederei aus ddr zeiten... "vorwärts immer, rückwärts nimmer!"

es wird sich zeigen wie lange man themen wie universaldienst und open access noch politisch ignorieren und gar tabuisieren kann. im moment scheint es schlimmer zu werden aber dafür hat man ja eine opposition die dies nutzen müsste.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: BMWi erwägt Öffnung der KfW-Kredite für BB-Ausbau

Beitragvon News » 14.11.2009 09:07

Hier noch die offizielle PM des Breko über seine Jahrestagung:

BREKO Jahrestagung zeigt viele Best-Practice Beispiele

Bonn/Berlin, 13.11.2009 – Mit etwa 150 hochrangigen Gästen aus Politik, Medien und Wirtschaft ist gestern Abend die diesjährige Jahrestagung des Bundesverband Breitbandkommunikation (BREKO) zu Ende gegangen. Die Veranstaltung fand zum sechsten Mal in der Bundeshauptstadt statt und stellt mittlerweile eine viel beachtete Diskussionsplattform dar. Das Ergebnis fasst Verbandsgeschäftsführer Dr. Stephan Albers zusammen: „Dıe Praxis zeıgt, dass Open Access Geschäftsmodelle hervorragend geeignet sind, um Breitbandversorgung auch in ländliche Regionen zu bringen."

Die über 40 im BREKO Verband vertretenen Unternehmen – überwiegend Telekommunikationsanbieter, die Infrastruktur, Netzbetrieb aber auch Dienste anbieten – haben allein im Jahr 2008 weit über eine Milliarde Euro investiert. Und zwar auch an Standorten, die bislang als sogenannte „weiße Flecken“ keine nennenswerte Breitbandanbindung hatten.

Der BREKO Verband sieht sich in seiner Rolle als Katalysator dieser Entwicklung bestätigt: „Die Zusammenarbeit von Energieversorgern mit Telekommunikationsanbietern setzt enorme Potenziale frei. Dafür hat es auf der BREKO Tagung eindrucksvolle Beispiele gegeben“, berichtet Dirk Sasson, Projektleiter Breitband bei den SWN Stadtwerken Neumünster GmbH und BREKO Mitglied.

Um die ambitionierten Ziele der Breitbandinitiative der Bundesregierung zu erreichen, müssen „Open Access“ Modelle stärker umgesetzt werden. Die Praxisbeispiele der Verbandstagung belegten, dass die diskriminierungsfreie Bereitstellung des Netzzugangs den Glasfaserausbau vorantreibe. „Internetnutzer in ländlichen Regionen sind es leid, im ISDN-Schneckentempo zu surfen“, sagt Albers und fordert: „die freie Auffahrt auf die Datenautobahn“.


Hier noch eine Grafik, wie man sich bei Alcatel-Lucent den Technologiemix für die Breitbandversorgung vorstellt (Quelle: Portel.de):

BILD Technologiemix Alcatel-Lucent (18 KB)
Benutzeravatar
News
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 457
Registriert: 07.05.2007 23:18
Wohnort: geteilt.de

Re: BMWi erwägt Öffnung der KfW-Kredite für BB-Ausbau

Beitragvon satzing » 14.11.2009 09:38

[quote="News"]
Hier noch eine Grafik, wie man sich bei Alcatel-Lucent den Technologiemix für die Breitbandversorgung vorstellt (Quelle: Portel.de):

BILD Technologiemix Alcatel-Lucent (18 KB)

Schon allein das Wort unten links in der Grafik..... Satellite.....
Außer das hier noch LTE mit vorkommt, haben wir den Rest doch schon so vorliegen. Es wird eswas mehr VDSL2 und GPON kommen, aber da werden doch nur die "grünen Bereiche" noch grüner gemacht und die weißen Flecken werden vielleicht grau...
Benutzeravatar
satzing
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 293
Registriert: 31.05.2008 15:50
Wohnort: 09496 Marienberg / Satzung

Re: BMWi erwägt Öffnung der KfW-Kredite für BB-Ausbau

Beitragvon Haupti76 » 15.11.2009 10:33

essig hat geschrieben:
BMWi-Staatssekretär Hans-Joachim Otto (FDP) hat geschrieben:Wir werden den erfolgreichen Pfad zu intensiverem Wettbewerb und mehr Wachstum durch Privatisierung nicht verlassen

schlimmer hätte es kaum können.


Was soll denn schlimmer kommen? Es ist doch bereits schlimm. Schlimmer wäre noch, man würde die Telefonleitungen zurückbauen. :)
Dann könnten wir diese Initiative vergessen, weil wir gar nicht mehr ins Netz kommen. Zu verlieren haben wir doch nichts.

Ich halte die Einflußnahme auf die Opposition für sinnvoller. Die Regierung kannste vergessen. Immerhin hat die SPD aus den Fehlern bei
Hartz4 Gesetzen gelernt. Man gibt Fehler zu. Hut ab! Davon könnte sich die Regierung ein Beispiel nehmen und die Fehler der Privatisierung der Telekom eingestehen. Aber die haben ja keine Wahlschlappe einstecken müssen. Unsere Arbeit sollte sich wirklich mehr auf die Opposition einstellen. Alles andere wäre die Spucke nicht wert.

Gruß
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1625
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19061 Schwerin

Re: BMWi erwägt Öffnung der KfW-Kredite für BB-Ausbau

Beitragvon stanleys » 15.11.2009 13:18

Vor allem scheint mir Hans-Joachim Otto ein wirtschaftspolitischer Laie zu sein.
Wenn er nicht verstanden hat, das gerade "Open Access" zu mehr Wettbewerb führt.
Vielleicht sollte man Ihn zu einem VHS-Kurs zum Thema "Marktwirtschaft und Monopol" anmelden.

Den Breko verstehe ich aber auch nicht, einerseits begrüßen Sie den Koalitionsvertrag in Ihrer Pressemitteilung andererseits fordern Sie mehr "Open Access".
Benutzeravatar
stanleys
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 627
Registriert: 15.05.2006 21:56
Wohnort: 06886 Lu. Wittenberg

Re: BMWi erwägt Öffnung der KfW-Kredite für BB-Ausbau

Beitragvon essig » 15.11.2009 22:18

stanleys hat geschrieben:Vor allem scheint mir Hans-Joachim Otto ein wirtschaftspolitischer Laie zu sein. Wenn er nicht verstanden hat, das gerade "Open Access" zu mehr Wettbewerb führt.

vokabeln wie universaldienst, grundversorgung und open access lösen bei verantwortlichen wie herrn Otto vermutlich kommunismus alarm aus. das waren, sind und bleiben für manche leute tabuthemen... teufelszeug eben.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: BMWi erwägt Öffnung der KfW-Kredite für BB-Ausbau

Beitragvon spokesman » 16.11.2009 17:31

Die Überschrift heißt "BMWi erwägt Öffnung der KfW-Kredite für BB-Ausbau" da frag ich mich warum es jetzt Kredit heißt,
bisher hatte doch niemand damit Probleme den Unternehmen die finanzielle Unterstützung in Form von Arbeitsleistungen, Einmalzahlungen oder Förderung zukommen zu lassen.

Man fragt sich da doch was eher an die früheren rötlichen Zeiten erinnert, Vetternwirtschaft oder heutige Lobbyarbeit, am Ende kommt stehen wir vor den gleichen hausgemachten Problemen.

Sicherlich sagt jetzt der ein oder andere "aber es wird doch ausgeschrieben" und genau an diesem Punkt fangen weitere Probleme an, z.B. die Technologieneutralität, welche spätestens am Beispiel der Glasfaser in Frage gestellt werden muss.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron