Breitband weiter kein UD in Europa

Neuigkeiten zum Thema Telekommunikation und Breitband

Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon bru62 » 02.11.2009 18:21

Wer gehofft hatte, dass im überarbeiteten Rechtsrahmen (Telecom-Paket) ein Universaldienst für Breitband festgeschrieben wird, sieht sich enttäuscht. Die RICHTLINIE DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES zur Änderung der Richtlinie 2002/22/EG über den Universaldienst und Nutzerrechte bei elektronischen Kommunikationsnetzen und -diensten, der Richtlinie 2002/58/EG über die Verarbeitung personenbezogener Daten und den Schutz der Privatsphäre in der elektronischen Kommunikation und der Verordnung (EG) Nr. 2006/2004 über die Zusammenarbeit im Verbraucherschutz vom 22.10.2009 enthält keine eindeutigen Formulierungen. Vielmehr lässt man alles offen. Das ist zumindest mein erster Eindruck.

Erwägungsgründe hat geschrieben: Eine grundlegende Anforderung an den Universaldienst besteht darin, den Nutzern auf Antrag einen Anschluss an das öffentliche Kommunikationsnetz an einem festen Standort und preiswert bereitzustellen. Die Anforderung betrifft die Bereitstellung von Orts-, Inlands- und Auslandstelefongesprächen, Faxkommunikation und Datendiensten. ... Datenanschlüsse an das öffentliche Kommunikationsnetz an einem festen Standort sollten Datenkommunikation mit Übertragungsraten ermöglichen, die für den Zugang zu Online-Diensten, wie sie z.B. über das öffentliche Internet angeboten werden, geeignet sind. Die Geschwindigkeit des Internet-Zugangs für den jeweiligen Nutzer kann von zahlreichen Faktoren, unter anderem von der Internet-Verbundfähigkeit des Anbieters bzw. der Anbieter sowie von der jeweiligen Anwendung, für die eine Verbindung genutzt wird, abhängen. Die Übertragungsrate, die von einem einzelnen Anschluss an das öffentliche Kommunikationsnetz unterstützt wird, hängt sowohl von den Merkmalen der Teilnehmerendeinrichtung als auch von dem Anschluss ab. Daher ist es nicht angezeigt, eine bestimmte Übertragungsrate auf Gemeinschaftsebene festzulegen.


Im Artikel 4 (2) heißt es (fast unverändert):

Der bereitgestellte Anschluss muss Gespräche, Telefaxübertragungen und die Datenkommunikation mit Übertragungsraten ermöglichen, die für einen funktionalen Internetzugang ausreichen; zu berücksichtigen sind dabei die von der Mehrzahl der Teilnehmer vorherrschend verwendeten Technologien und die technische Durchführbarkeit.


Nun müssen wir wohl auf die nächste Überprüfung des Umfanges der Universaldienste warten. Tja, die Tk-Lobby ist offenbar stärker, als die Glühlampenindustrie.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon Haupti76 » 02.11.2009 18:37

Das ist eine sehr traurige Nachricht für alle Schmalbandopfer. Der UD rückt somit in noch weiterer Ferne. Das Deutschland nun das Breitband gesetzlich garantiert, halte ich somit für noch unwahrscheinlicher. Wie bru62 schon schreibt, die TK-Lobby ist stärker.
Geld regiert die Welt sage ich nur dazu. :x

Gruß
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1625
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19061 Schwerin

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon dachscher » 02.11.2009 19:41

Eine grundlegende Anforderung an den Universaldienst besteht darin, den Nutzern auf Antrag einen Anschluss an das öffentliche Kommunikationsnetz an einem festen Standort und preiswert bereitzustellen. Die Anforderung betrifft die Bereitstellung von Orts-, Inlands- und Auslandstelefongesprächen, Faxkommunikation und Datendiensten. ... Datenanschlüsse an das öffentliche Kommunikationsnetz an einem festen Standort sollten Datenkommunikation mit Übertragungsraten ermöglichen, die für den Zugang zu Online-Diensten, wie sie z.B. über das öffentliche Internet angeboten werden, geeignet sind. Die Geschwindigkeit des Internet-Zugangs für den jeweiligen Nutzer kann von zahlreichen Faktoren, unter anderem von der Internet-Verbundfähigkeit des Anbieters bzw. der Anbieter sowie von der jeweiligen Anwendung, für die eine Verbindung genutzt wird, abhängen. Die Übertragungsrate, die von einem einzelnen Anschluss an das öffentliche Kommunikationsnetz unterstützt wird, hängt sowohl von den Merkmalen der Teilnehmerendeinrichtung als auch von dem Anschluss ab.

Kann mir das jemand bitte mal übersetzen. Was will man damit sagen? Ich finde, viele Worte, aber keine konkrete Aussage.
Daher ist es nicht angezeigt, eine bestimmte Übertragungsrate auf Gemeinschaftsebene festzulegen.

Das habe ich verstanden.
Der bereitgestellte Anschluss muss Gespräche, Telefaxübertragungen und die Datenkommunikation mit Übertragungsraten ermöglichen, die für einen funktionalen Internetzugang ausreichen;

Was benötigt man für Übertragungsraten für einen funktionalen Internetzugang?
... zu berücksichtigen sind dabei die von der Mehrzahl der Teilnehmer vorherrschend verwendeten Technologien...

Was nutzt die Mehrheit hier bei uns?
und die technische Durchführbarkeit.

Das ist der Knackpunkt.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon spokesman » 02.11.2009 20:51

Das ist schon wirklich traurig mit Sätzen wie diesen:
Die Geschwindigkeit des Internet-Zugangs für den jeweiligen Nutzer kann von zahlreichen Faktoren, unter anderem von der Internet-Verbundfähigkeit des Anbieters bzw. der Anbieter sowie von der jeweiligen Anwendung, für die eine Verbindung genutzt wird, abhängen
.
billigt man 10km Leitungslängen, Hytas-Gebiete und andere zahlreiche Faktoren zum langsamen Dahintreiben.

Mit der Lobbystärke denkt ihr in die richtige Richtung, ich habe letztens mit meinem Patenkind "Willi wills wissen" oder so geschaut, da haben die MDEPs gezeigt und Lobbyarbeiter.. Da war von knapp 5.000 registrierten Interressenvertretern die Rede, welche durch ihre Regestrierung einfacher in die Gebäude kommen und zudem einfacher Termine bei den Abgeordneten, da scheint alles gut organisiert zu sein.

Die Abgeordneten wägen Enscheidungen ab, indem sie sich mehrere Interressenvertreter anhören und diese gegenüberstellen, im TK-Bereich wird die Telekom und vllt. noch Kabel Deutschland, Vodafone angehört - fragt man sich wer uns anhört..
Wir könnten ja einen Interessenvertreter da hin schicken, doch etwas derartiges zahlt natrülich niemand.

Haupti72 hat geschrieben:Geld regiert die Welt sage ich nur dazu. :x

genau. Also nieder mit der 5ten Gewalt.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon essig » 02.11.2009 22:56

dachscher hat geschrieben:Kann mir das jemand bitte mal übersetzen. Was will man damit sagen? Ich finde, viele Worte, aber keine konkrete Aussage.

ich danke man will sagen, dass man das problem und die notwendigkeit sehr wohl erkannt hat aber eben im moment nicht anders kann. gründe warum man nicht anders kann wurden ja bereits genannt. es ist schon fadenscheinig wenn man darauf hinweis dass oh wunder die geschwindigekeit von zahlreichen faktoren abhängt. wer hätte das gedacht.

natürlich kann man nicht per 01.01.2010 europaweit breitband mit 1mbit in den universaldienst aufnehmen aber wie wäre es wenn man die grundlage schaffen würde damit jeder einzelner mitgliedsstaat selbst entscheiden kann oder gar muss mit welcher geschwindigkeit er breitband in den universaldienst aufnimmt. in finnland, dänemark, schweden usw. wären es dann 16 mbit, in estland 6 mbit und in deutschland eben nur 1 mbit aber immerhin. mit anderen worten muss man sich bei einer einheitlichen europäischen mindestbandbreite weniger sorgen um die anderen machen als um deutschland.

das begründet ja auch den stillstand seitens der eu denn niemand hat darauf soviel einfluss wie deutschland. das eu parlament dominieren wir mit fast 14 % aller sitze (bei 27 staaten) und der eu haushalt wird zu 21 % von deutschland finanziert.

Was nutzt die Mehrheit hier bei uns?

mehr breitband als schmalband und mehr dsl als alles andere zusammen. mit dem heute längst nicht mehr gültigen argument "breitband wird nicht von der mehrheit genutzt" hat man unsere erste petition abgewiesen, wäre also längst an der zeit für eine neue.

Petitionsausschuss hat geschrieben:In Deutschland lag im Oktober 2005 die Breitbanddurchdringung pro Einwohner ebenfalls bei ca. 11,5 Prozent. Die Forderung, dass der breitbandige Internetanschluss von der Mehrheit der Verbraucher genutzt wird, ist auch hier bei Weitem nicht erfüllt.

Der Petitionsausschuss kann vor diesem Hintergrund die Aufnahme der DSL-Technologie in die Liste der Universaldienstleistungen auch weiterhin nicht unterstützen und empfiehlt daher erneut, das Petitionsverfahren abzuschließen.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon spokesman » 02.11.2009 23:18

essig hat geschrieben:in finnland, dänemark, schweden usw. wären es dann 16 mbit, in estland 6 mbit und in deutschland eben nur 1 mbit aber immerhin.

Und schon hier sieht man enorme Unterschiede, wenn ich mich heute im Internet bewege sind Videostreams zur gezielten Informationsgewinnung nicht unüblich.
Letztlich kann mein den Trend zur Video- bzw. DVD-Menu-Website beobachten, mit der Größe der Websites nimmt der Trafic und der Bedarf an Geschwindigkeit enorm zu..
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon bru62 » 04.11.2009 18:45

Vielleicht kann mal jemand bei Erika Mann nachfragen, was aus dem hier: http://www.geteilt.de/forum/viewtopic.php?f=22&t=6873 geworden ist und wie man den neuen Rechtsrahmen dahingehend interpretieren soll.

@dachscher: Du hattest doch Kontakt.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon Haupti76 » 04.11.2009 19:25

Vielleicht kann dachscher auch mal hierüber fragen: viewtopic.php?f=22&t=6873 was daraus geworden ist?

Danke
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1625
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19061 Schwerin

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon dachscher » 04.11.2009 19:26

bru62 hat geschrieben:@dachscher: Du hattest doch Kontakt.

Nicht nur einmal. ;)
Ich frage bei ihr nach, dauert aber noch ein paar Tage.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon bru62 » 05.11.2009 16:55

dachscher hat geschrieben:Ich frage bei ihr nach, dauert aber noch ein paar Tage.

Danke.

Inzwischen konnte ich einem Bericht der Tagesschau entnehmen, dass die Sache noch nicht ganz durch ist:
Tagesschau hat geschrieben:Allerdings müssen EU-Parlament und EU-Regierungen dem Kompromiss ihrer Verhandlungsführer noch zustimmen, damit es Anfang nächsten Jahres in Kraft treten kann. Das Gesetz soll unter anderem den Ausbau von Breitbandnetzen vereinfachen. Große Anbieter können kleinere dann an den Kosten beteiligen.


Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon dachscher » 05.11.2009 20:34

Vielleicht als kleiner Hinweis noch. Frau Mann ist kein MEP mehr. Siehe auch hier.
Über die Interpretation werde ich sie natürlich befragen, sie war ja schließlich eine lange Zeit im Parlament.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon spokesman » 05.11.2009 21:47

Schon blöde mit 30% im Wahlkreis abtreten zu müssen, ich sag mal tschüs und danke.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon essig » 07.11.2009 00:33

erikamann.com hat geschrieben:Mit meinem eigenen Wahlergebnis hat mein Austritt aus dem Europäischen Parlament dagegen nichts zu tun. Im Gegenteil: In allen Wahlkreisen erhielt ich über 30 Prozent der Stimmen (einzige Ausnahme war Göttingen mit 28 Prozent).

nur aus interesse aber hat man bei der europawahl nicht nur eine stimme mit der man die partei wählt und diese dann über eine liste je nach wahlergebnis abgeordnete entsendet? wie ist das dann mit 30% der stimmen in allen wahlkreisen gemeint?

unabhängig davon, vielleicht können wir sie ja trotzdem in irgend einer form für uns gewinnen.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon dachscher » 15.11.2009 13:57

Ich habe mal Frau Mann angeschrieben und um ein Statement zur Änderung der Richtlinie ... gebeten. Insbesondere im Hinblick auf ihre noch im Mai diesen Jahres getätigte Aussage, dass er UD bald kommen wird. Mal sehen, was sie antwortet.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: Breitband weiter kein UD in Europa

Beitragvon Haupti76 » 15.11.2009 15:47

dachscher hat geschrieben:Insbesondere im Hinblick auf ihre noch im Mai diesen Jahres getätigte Aussage, dass er UD bald kommen wird. Mal sehen, was sie antwortet.


Wenn sie antwortet, bin ich gespannt was sie dazu sagen wird. Ich befürchte, da hat sich jemand doch zu weit aus dem Fenster gelehnt. :roll:
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1625
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19061 Schwerin

Nächste

Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste