OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Neuigkeiten zum Thema Telekommunikation und Breitband

OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon bru62 » 20.01.2009 17:20

Onlinekosten.de berichtet heute über Pläne der DTAG, die Miete für die auch "letzte Meile" genannte Teilnehmeranschlussleitung (TAL) zum 01.04.2009 von jetzt 10,50 Euro auf 13,00 Euro netto zu erhöhen. Ein entsprechender Antrag soll noch heute bei der Bundesnetzagentur gestellt werden. Diese muss dann über den Antrag entscheiden.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon Viro » 20.01.2009 18:57

Es sind zwar nur 12,90 €, aber trotzdem ist das mal wieder ein Versuch die totale monopolistische Macht am TK-Markt auszubauen. Die einzige logische Konsequenz ist die Netzausgliederung!
Es gibt schon genug Spaltung!
- - geteilt.de - -
Initiative gegen digitale Spaltung
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon spokesman » 20.01.2009 19:41

Ich erinnere an diese Meldung:
Herr Obermann, DTAG hat geschrieben:Daher sei eine Zusammenarbeit der Anbieter eine wichtige Option. „Die Zeichen der Zeit stehen auf Kooperation, nicht auf Durchsetzung von Einzelinteressen.“

Wiederspricht sich doch oder? - BITKOM hat wieder einen Minuspunkt verdient...

Viro hat geschrieben:Die einzige logische Konsequenz ist die Netzausgliederung!

aber derzeit leider nur für uns :/
Netzausgliederung, Universaldienst (mit FTTH für jeden Haushalt) sollte sich mal eine Partei auf die Fahnen schreiben, bzw. sollten die Partein endlich mal klare Positionen beziehen, bisher hab ich keine Ahnung was ich in dieser Richtung wählen sollte...
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon Viro » 20.01.2009 20:00

Soweit sind wir noch nicht ;)
Erstmal müssen wir unsere Interessengemeinschaft weiter etablieren. Gemeinhin kann man auch Interessengemeinschaft mit Lobby übersetzen sagt mein Thesaurus.
Wenn du eine Lobby hast kannst du die Politik beeinflussen und dann kann man über wählen sprechen. Wir sind auf einem guten Weg!
Es gibt schon genug Spaltung!
- - geteilt.de - -
Initiative gegen digitale Spaltung
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon spokesman » 20.01.2009 20:16

Viro hat geschrieben:Wir sind auf einem guten Weg!

Das meine ich auch, wir haben einiges an Wind gemacht.
Ich bin zuversichtlich, dass wir auch die nächsten Schritte erfolgreich meistern werden.

Leider spricht die Geschichte gegen unsere Bemühungen.
Eh die Politik schnell mit enormen Einsatz einen Weg bestreitet muss erst ein großes Ereignis voraus gehen,
dies haben wir zuletzt bei der Finanzkriese, Steueraffären, Rohstoffkriegen, Naturkatastrophen uvm. gesehen..
Sicherlich wären die Folgen der Finanzkriese eine Chance, da mit der Finanzkriese eine enormer Investitionsfluss
ins fließen gebracht wurde - makaber aber wahr. Angebote um den für uns interessanten Bereich anzugehen liegen bereits auf den Tisch..
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon essig » 20.01.2009 21:21

da stimme ich euch voll und ganz zu. um aber nochmal auf die von der telekom gewünschte erhöhung zu kommen: 10,50 auf 12,90 - das sind fast 25 % mehr... womit will man das den rechtfertigen? mit den 6,7 milliarden bilanzgewinn von denen man 3,4 milliarden an die aktionäre (bund, kfw, blackstone) ausschütten konnte? oder mit der einzigartigen pflege, wartung, instandhaltung, ausbau, weiterentwicklung der TAL? diese 2,40 euro zahlt ganz am ende der kunde also auch der der sich mit verdammten 56 kbit einwählen muss und gegen die uhr online ist. und zwar dafür, dass man anderswo den glasfaserausbau vorantreiben kann und weiterhin durch blackstone & co jährlich milliarden aus dem konzern gesaugt werden.

soll man das netz endlich ausgliedern oder zumindest die letzte meile an die kommunen geben.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon bru62 » 24.01.2009 10:52

Nachdem der Breko bereits heftig auf die Pläne der DTAG reagierte, melden sich nun auch die Telekom-Konkurrenten Hansenet (Alice), QSC, Telefonica und Versatel zu Wort gemeldet. Einem Bericht von connect online zufolge, fordern sie von der BNetzA statt einer Erhöhung zuzustimmen die Absenkung der Miete um 25 Prozent. Dies sei dann eine wichtige Voraussetzung für Investitionen. Man erwartet durch die Absenkung eine Einsparung von 1,2 Mrd. Euro.

"Ohne ein positives Signal im Sinne eines deutlich abgesenkten TAL-Entgeltes sehen wir für dieses Jahr keine Basis für zusätzliche Investitionen in neue Infrastruktur und Technologie sowie einen funktionierenden Wettbewerb am deutschen Markt", wird Hansenet-Geschäftsführer Carlos Lambarri zitiert.

Was mir neu ist: Seit wann investieren die erwähnten Unternehmen in die "letzte Meile"? Kennt jemand Beispiele? Auf jeden Fall muss man sicher kein Prophet sein, um zu erkennen, dass das Verfahren wohl wie das Hornberger Schießen ausgehen wird. Vermutlich wird es zu einer moderaten Absenkung der Miete kommen. So war es übrigens in den letzten Verfahren auch.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon Viro » 24.01.2009 12:07

Naja eben. Die gleiche Diskussion um die TAL-Miete gabs letztes mal schon.
Niedriger = Mehr investitionen durch Mieter
Mehr = Mehr Investitoonen durch Vermieter
Am Ende wurde trotz einer Senkung nicht mehr und nicht weniger investiert, als ohne. Bei einer Erhöhung würde übrigens auch nichts passieren.
Letztlich entscheidet doch die TAL-Miete nur, ob die Aktionäre der Telekom oder die der Breko ein paar Euro mehr Dividende bekommen als vorher.
Investments in die letze Meile finden meines Wissens atm nur durch Kabelnetzbetreiber und die Telekom statt.
Es gibt schon genug Spaltung!
- - geteilt.de - -
Initiative gegen digitale Spaltung
Benutzeravatar
Viro
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1557
Registriert: 30.09.2006 23:19
Wohnort: ???

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon Nenunikat » 24.01.2009 18:35

Viro hat geschrieben:...
Investments in die letze Meile finden meines Wissens atm nur durch Kabelnetzbetreiber und die Telekom statt.

Oder es investiert keiner - was man ja in bestimmten Gebieten immer noch erlebt. Dann wird für die Verwendung der vorhandenen, abgeschriebenen Technik bezahlt.
Schön für die Aktionäre, weniger schön für andere ...
... - erleben was verhindert.
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Benutzeravatar
Nenunikat
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 584
Registriert: 24.07.2007 17:05
Wohnort: 01665 Diera-Zehren

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon Winternightsky » 26.01.2009 22:54

Da war ich doch vorgetage mal in Eschborn bei Arcor und was lies man da aus der Führungsetage hören: "Solange die Bundesnetzagentur (BNetzA) nicht die Wartungsmonopolstellung der T-Com wieder entreist und den Markt hier liberalisiert werden wir weder die Netze ausbauen, noch sind wir überhaupt in der Lage oder gewillt FTTC oder FTTH in den Ortsschaften rechtlich zu realisieren, ohne ein separates Netz zu etablieren."

Diese Aussage trifft wohl auf die meisten Unternehmen zu. Es sei denn man ist NetCologne, hat das Wegerecht in Köln und Umgebung und legt fleißig Glasfaser in die Häuser ... Ich find das sowieso lustig dass die Telekom in Köln fast überhaupt keinen Fuß fasst, weil NetCologne dort definitiv das bessere Netz hat. FTTH Angebot genannt Multikabel: 100 M/Bit Internet + ISDN + Kabel Digital TV für 49,95 EUR !!! und alles auf Flatratebasis. Is doch ma was oder ? Da kann die Telescheiss ned mithalten. In Bayern hat Arcor schon ein ganzes Testdörfchen mit FTTH versorgt, läuft alles wunderbar, dort hat per Vertrag niemand mehr Telekom ! (und das ist auch gut so !)
Ortsnetzkennziffer (Vorwahl): 02827
DSL vorhanden: JA
DSL Speed: 16.000 k/bits

Hilft und kümmert sich gerne um PN-Anfragen bzw. DSL Anschaltung (wo jede Hoffnung verloren ist)...
Benutzeravatar
Winternightsky
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 348
Registriert: 12.11.2008 11:06
Wohnort: 47574 Goch - Hassum

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon spartacus » 22.02.2009 19:15

Also mal an alle die hier Postenden ..... ,
Ich bin zwar hier rüber gekommen von kein-dsl.de, aber das gleiche Thema mit dem selben abstrakten Geschwafel.
Weiß zwar nicht was ihr hier so primär für Ziele habt, ob ihr euch die Mäuler über die Telekom zerreißen müßt und mit was für Anschlüssen ihr überhaupt hier euren Text reinschreibt / sendet.
Aber viel fachliche Ahnung konnte ich in dem Thread bisher nicht lesen. Und jetzt nicht gleich losposaunen, was ist denn das für einer und so !
Will hier auch nicht wieder ellenlange Reden über Fachliches und strategische Denken und Handeln loswerden, nur eins sei gesagt.
Wer die große Lippe mit totalem fachlichen Blindwissen zum Besten gibt, wird wohl nirgendwo ernst genommen. Und erreichen werden solche Typen auch Nichts. Wer soll so etwas auch Ernst nehmen. Würde mich auch mal so über das Durchschnittsalter gewisser Probanden informieren können. Wenn jemand mit meiner Kritik oder meinen Beiträgen ein Problem hat. kann er es direkt hier rein oder per PN sagen.

Zum fachlichen Teil: eine TAL ist eine Cu-DA (DA = Doppelader) welche für gewisse Fremdanbieter als solches so bezeichnet wird. Geht im HVT an der Senkrechten / ÜVT los und endet am APL im Haus und später an der 1.TAE des betreffenden Anschlusses.
Und wer von euch ist mit seinem Anschluß über so etwas geschaltet, wenn Ihr alle kein DSL bekommen könnt? Wohl keiner, aber Sprüche über Preise und Auswirkungen ablassen.

Zum wirtschaftlichen Teil der TAL-Gebühren: wird monatl. fällig nach erfolgter Bereitstellung durch den Netzbetreiber (Eigentümer) der gesamten Übertragungsstrecke im linientechnischen End-LeitungsNetz der wohl Telekom, wem sonst ?!
Was der Fremdnutzer damit treibt oder macht unterliegt im Rahmen der technischen Regeln (Störungsbeeinflussung) ganz allein dem Carrier. Und wo ist jetzt das Problem für euch alle hier, wenn Ihr gar nicht Kunde bei Arcor / Alice (HN) / Versatel oder was weiß ich bei wem seit?
Und wenn ihr hier schon über Kalkulationsregeln und wirtschaftliche Einflüsse solcher Gebührenanhebungen debattiert, dann bitte vorher schlau machen und keinen sachl. Blödsinn hier posten.
Denn wenn es im Verband der Brekom schon arge interne Differenzen mit Auflösungserscheinungen gegeben hat und daraus ein neuer Interessenverband gegründet wurde, wovon hier nur Halbmeldungen zu lesen waren, dann hat das wohl tiefergehende Gründe.
Miete für etwas sollte dem Wert des Gegenstandes im Gesamten entsprechen, und sollte eigentlich der Vermieter festlegen können. Jedoch hat da die BundesNetzAgentur das endgültige Sagen, wonach sich die Telekom wieder mal zu richten hat.

Aber irgendwie werde ich auch hier das Gefühl nicht los, daß es bei euch wohl nur um Frustablassen gegen die T-Com geht. Mit was für sinnlosen Argumenten, spielt wohl keine besondere Rolle hier.
Nochmal für alle: wer mit Halbwahrheiten oder Halbwissen oder völligem zusammenhanglosen Fakten oder Bruchstücken davon irgendwo etwas bewirken will, und dann von Fachleuten oder Entscheidungsträgern als solche aufmüpfigen Nieten entlarvt wird, braucht sich nicht über ewige Ignoranz zu wundern. Für solche Art pöbelhafte Kundschaft, wird sich keine Firma engagieren. Da wird die Reaktionsschwelle immer höher gelegt, und Geschäfte werden dann aus einem ganz anderen Blickwinkel kalkuliert.
Ohne sachliche und fachlich korrekte Diskussion und ohne zynische beleidigende Wortwahl (Telescheiss v.Winternightsky) sehe ich hier auf dem Board wohl auch keine Chance, etwas in Richtung des Ziels: DSL-freie Zonen abzuschaffen zu bewirken.
Oder bin ich hier wieder nur unter Halbwüchsige Möchtegern-Redner geraten?
Bitte um alsbaldige Aufklärung.
Benutzeravatar
spartacus
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.01.2009 19:13
Wohnort: ???

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon essig » 22.02.2009 19:56

hallo und herzlich willkommen bei geteilt.de ;)

was genau willst du uns damit sagen? deine meinung ist uns schon wichtig aber im moment ist diese kaum erkennbar. beschreibe doch einfach nochmal worum es dir genau geht und verzichte dabei wenn möglich auf all diese unnötigen bemerkungen (Geschwafel, Mäuler, Ahnung, losposaunen, Lippe, Blindwissen, Durchschnittsalter, Sprüche, Blödsinn, Halbmeldungen, Halbwahrheiten, Halbwissen, Frustablassen, sinnlosen, aufmüpfigen, Nieten, pöbelhafte, zynische, beleidigende, Halbwüchsige, Möchtegern-Redner usw.).

und was verdammt hat die Bremer Kommunikationstechnik GmbH (BREKOM) damit zu tun?
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon spartacus » 22.02.2009 20:34

Also mit der Brekom ist nicht die Firma oder der Netzbetreiber aus Bremen gemeint sondern der Bundesverband Breitbandkommunikation e. V gleichen / ähnlichen Namens, sorry Schreibfehler Breko soll es richtig heißen, war im Forum auch von bru62 zitiert wurden.
Benutzeravatar
spartacus
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 41
Registriert: 04.01.2009 19:13
Wohnort: ???

Re: OK: Telekom will TAL-Miete erhöhen

Beitragvon Nenunikat » 22.02.2009 23:41

@spartacus
Bitte bedenke, dass keiner vollkommen ist und auch jeder seine ganz persönlichen Ansichten hat.
Keiner hat fehlerfreie Ansichten und weiß alles ...
...
Nebenbei kannst Du zur TAL auf Wikipedia folgenden Satz finden: (Zitat)
"Beim Ausbau des Telefonnetzes der neuen Bundesländer in Deutschland wurden vorzugsweise Glasfasern als Teilnehmeranschlussleitung verlegt (OPAL), "
... - erleben was verhindert.
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Benutzeravatar
Nenunikat
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 584
Registriert: 24.07.2007 17:05
Wohnort: 01665 Diera-Zehren


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast