VATM: „Die Weichen für realistische Ziele richtig stellen“

Neuigkeiten zum Thema Telekommunikation und Breitband

VATM: „Die Weichen für realistische Ziele richtig stellen“

Beitragvon News » 13.01.2009 16:25

PM Nr. 02 vom 13.01.2009

VATM begrüßt Breitbandstrategie im Konjunkturprogramm
„Die Weichen für realistische Ziele richtig stellen“


Der VATM begrüßt, dass im Zuge des zweiten Konjunkturprogramms eine umfassende Breitbandstrategie erarbeitet und verabschiedet werden soll. „Jetzt kommt es darauf an, den schnellsten sowie ökonomisch und technologisch sinnvollsten Weg dorthin zu bestreiten“, betont VATM-Geschäftsführer Jürgen Grützner. Der von der Bundesregierung vorgesehene Plan, bis 2010 alle weiße Flecken zu schließen, sei äußerst ambitioniert. „Um dieses Ziel zu erreichen, müssen schnell die notwendigen politischen Entscheidungen vor allem zur digitalen Dividende gefällt werden“, appelliert Grützner.

So hatte der VATM in seinem Brief an Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel im Dezember deutlich gemacht, dass ab Schaffung der richtigen Rahmenbedingungen in 12 bis 15 Monaten die Lücken bundesweit geschlossen werden könnten. Dazu müssten freigewordene Rundfunkfrequenzen, die so genannte digitale Dividende, für die Breitbandnutzung freigegeben werden. „Wenn die politischen Weichen gestellt sind und die Bundesnetzagentur Wort hält, kann schon im Herbst dieses Jahres mit dem Vergabeverfahren begonnen werden“, sagt der VATM-Geschäftsführer.

Außerdem dürfte es keinesfalls dazu kommen, dass zugunsten der Telekom der Preis für das wichtigste Vorprodukt, die Teilnehmeranschlussleitung (TAL), künstlich hoch gehalten werde. „Der TAL-Preis muss an den tatsächlichen Kosten orientiert auf einem preisgünstigen europäischen Niveau liegen. Sonst würde die Investitionskraft der Unternehmen geschwächt werden und es bestünde die Gefahr, dass der Ausbau neuer Netze verzögert würde. „In der Folge könnten die Wettbewerber zum Beispiel nicht die erforderlichen rund 1,5 Milliarden Euro in den Breitband-Lückenschluss investieren“, stellt Grützner klar. Seit Jahren tragen die Wettbewerber in der TK-Branche mehr als die Hälfte des Investments. Insgesamt haben sie seit der Marktliberalisierung rund 40 Milliarden Euro investiert.

„Die Bundesregierung sagt in ihrem Konjunkturprogramm, im Fokus der Breitbandstrategie würden Maßnahmen zur Senkung von Investitionskosten, Förderaspekte sowie eine investitions- und wachstumsorientierte Regulierung stehen. Es muss gewährleistet sein, dass sie dabei den gesamten Telekommunikationsmarkt im Auge behält und nicht Entscheidungen zugunsten einzelner Unternehmen trifft“, betont der VATM-Geschäftsführer.

Die Bundesregierung gehe den richtigen Weg, wenn sie bei der Entwicklung von Fördermaßnahmen nicht auf Schnellschüsse setzt, sondern in den kommenden Wochen eine gut durchdachte Strategie auflegen will. „Bei möglichen Subventionen ist es wichtig, dass nicht nach dem Gießkannen-Prinzip vorgegangen wird, sondern zielgenau sinnvolle Maßnahmen ergriffen werden“, unterstreicht Grützner. Ein weiterer Punkt sei, dass die Strategie technologieneutral gestaltet werden müsse, damit an jedem Ort die jeweils effizienteste Lösung eingesetzt werden könne. „Es kann nicht nur um Kabel- und Funklösungen gehen. Gerade die Satellitenkommunikation wird in den nächsten Jahren deutlich leistungsfähiger und preiswerter werden. Eine hundertprozentige Schließung der weißen Flecken ist nicht ohne Satellitenlösung vorstellbar“, erläutert der VATM-Geschäftsführer.

„Von besonderer Bedeutung für den Verbraucher – sowohl in der Stadt als auch auf dem Land – ist zudem, dass das jeweils ausbauende TK-Unternehmen die Wettbewerber auf sein Netz lässt – selbstverständlich gegen ein entsprechendes Entgelt“, macht Grützner deutlich. „Nur so können Verbraucher und Unternehmen vom Wettbewerb mit all seinen Vorteilen wie etwa Preisentwicklungen und technologische Innovationen profitieren.“

„Eine flächendeckende Versorgung mit 50 MBit/s pro Kunde bis zum Jahr 2018 dürfte ein äußerst ehrgeiziges Ziel sein, da diese Vorgabe nur der direkte Glasfaseranschluss erfüllen könnte“, betont der VATM-Geschäftsführer: „Die Forderung kann politisch unterstützt werden. Letztendlich werden aber die Kunden über Leistung, Preis und Zugangstechnologie zu entscheiden haben.“
Benutzeravatar
News
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 457
Registriert: 07.05.2007 23:18
Wohnort: geteilt.de

Re: VATM: „Die Weichen für realistische Ziele richtig stellen“

Beitragvon dachscher » 13.01.2009 22:28

Schon wieder "Digitale Dividende". Irgendwo kann ich es nicht mehr hören. Und zusätzlich fangen die auch noch mit Sat an. :roll:
Letztendlich werden aber die Kunden über Leistung, Preis und Zugangstechnologie zu entscheiden haben.“

Ach ja? Na hoffentlich werden wir auch gefragt. ;)
Man lässt wirklich nichts aus, um die Hand nach der digitalen Dividende auszustrecken. Das diese aber vielleicht nicht das Potential hat, um hier vor allem eine Nachhaltigkeit reinzubringen, dass wird nicht gesagt. Dabei sollte doch eigentlich klar sein, warum man so scharf darauf ist. Dies hat man ja wohl gegenüber der Bundesnetzagentur schon zugegeben. Es geht in erster Linie um die Ballungsräume. Die Mobilfunkbetreiber können bis zu zwei Drittel ihrer Kosten für Mobilfunkstandorte einsparen, wenn die frei werdenden Frequenzen im Mobilfunkbereich genutzt werden. Die Versorgung des ländlichen Bereiches ist da nur ein Nebenprodukt.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: VATM: „Die Weichen für realistische Ziele richtig stellen“

Beitragvon Haupti76 » 14.01.2009 14:37

Man möge mir meine deutliche Aussprache verzeihen, aber mich kotzt das Funk und Sat gequatsche allmählich an ! :evil:
Das ist doch alles nur Wahlkampfgequatsche. Warum nimmt man sich nicht das Beispiel von Schleswig-Holstein vor Augen.
Gemeinsam mit DB, Telekom und wie sie alle heißen werden Anstrengungen unternommen um Kabel-Breitband flächendeckend zu versorgen. Das ist doch DAS Pilotprojekt.

Warum sagen die nicht gleich: "für die Bauern muß Sat reichen!"


Gruß
Haupti76
Haupti76
Seit 19 April 2013 sind in Kleinvoigtsberg bis zu 50 MBits/s per VDSL verfügbar.
Benutzeravatar
Haupti76
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1625
Registriert: 14.07.2008 17:04
Wohnort: 19061 Schwerin

Re: VATM: „Die Weichen für realistische Ziele richtig stellen“

Beitragvon dachscher » 14.01.2009 16:20

Das können bestimmt viele der Betroffenen verstehen.
Und damit das nicht falsch rüberkommt, wir haben nichts gegen die digitale Dividende. Aber man sollte sie nicht als das Allheilmittel jetzt schon feiern. Und vor allem es nicht so rüberbringen, als das man diese wollte, um vor allem die weißen Flecken zu versorgen. Das ist scheinheilig. Waruum man sie will, sollte allen klar sein. Als mobile Lösung sicherlich sehr gut, aber als nachhaltige Lösung wahrscheinlich nicht geeignet.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Re: VATM: „Die Weichen für realistische Ziele richtig stellen“

Beitragvon essig » 14.01.2009 16:45

Haupti76 hat geschrieben:Das ist doch alles nur Wahlkampfgequatsche. Warum nimmt man sich nicht das Beispiel von Schleswig-Holstein vor Augen. Gemeinsam mit DB, Telekom und wie sie alle heißen werden Anstrengungen unternommen um Kabel-Breitband flächendeckend zu versorgen. Das ist doch DAS Pilotprojekt.

das ist auch erstmal nur gequatsche und es wird sich zeigen was daraus wird. so einfach wird es nicht werden die interessen der einzelnen unternehmen unter einen hut zu bringen aber hoffen wir trotzdem das beste und beobachten das ganze aufmerksam. frühjahr 2010 ist in SH übrigens landtagswahl... passt doch ;)
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: VATM: „Die Weichen für realistische Ziele richtig stellen“

Beitragvon spokesman » 14.01.2009 19:07

dachscher hat geschrieben:Ach ja? Na hoffentlich werden wir auch gefragt.

www.jetztansnetz.de :D - das Problem ist ja, dass die meisten nicht reagieren, man legt der Telekom/Vodafone Unterschriften von 218 Haushalten und 18 Unterhemen vor. So, was passiert jetzt, der Papierwolf schlägt wieder zu...

dachscher hat geschrieben:Die Mobilfunkbetreiber können bis zu zwei Drittel ihrer Kosten für Mobilfunkstandorte einsparen, wenn die frei werdenden Frequenzen im Mobilfunkbereich genutzt werden. Die Versorgung des ländlichen Bereiches ist da nur ein Nebenprodukt.

Richtig, genau da liegt der Hund begraben. Und ob sich die Verfügbarkeiten des Mobilfunks/Breitbandinternets mit ein paar mehr Frequenzen und weniger Mobilfunkstandorten realisieren lassen wage ich zu bezweifeln, es gibt zwar einige feine Pilotprojekte, jedoch sind diese Geografisch ideal gelegen..

Haupti76 hat geschrieben:Gemeinsam mit DB, Telekom und wie sie alle heißen werden Anstrengungen unternommen um Kabel-Breitband flächendeckend zu versorgen. Das ist doch DAS Pilotprojekt.

Da wurden ja wieder die fähigsten Unternehmen gewählt, Netzrückbau, unzufriedene Kunden -> dies ist nicht vorprogrammiert sonder leider schon Realität.
Dabei hat Hamburg/SH andere vorzeige Projekte mit wesentlich besseren Lösungsansetzen.

Haupti76 hat geschrieben:Warum sagen die nicht gleich: "für die Bauern muß Sat reichen!"

Eigentlich wurde dies lange Zeit von der Telekom gemacht und teilweise liest man heute noch das gleiche zwischen den Zeilen heraus.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe


Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron