Bundesminister Glos: Ausbau der Breitbandnetze vorantreiben

Allgemeine Initiativen und Breitband Themen

Bundesminister Glos: Ausbau der Breitbandnetze vorantreiben

Beitragvon fx » 20.11.2008 09:57

Link zur Pressemitteilung des BMWi
Pressemitteilung
19.11.2008
Bundesminister Glos zum 3. IT-Gipfel in Darmstadt: Ausbau der Breitbandnetze vorantreiben

Der Bundesminister für Wirtschaft und Technologe, Michael Glos, hat für den 20. November 2008 hochrangige Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft zum 3. IT-Gipfel nach Darmstadt eingeladen. Auch die Bundeskanzlerin, Angela Merkel, wird wieder persönlich am IT-Gipfel teilnehmen...

...Der Ausbau der Breitbandnetze sowohl in der Fläche als auch beim Aufbau neuer Hochleistungsnetze ist für mich ein Kernthema des IT-Gipfels, den mein Haus mit neuen Initiativen in enger Zusammenarbeit mit der Telekommunikationswirtschaft vorantreiben wird...
Bis 15.10.2009: Leitungsdämpfung 70,69 dB
Ab 16.10.2009: Dämpfung unbekannt, aber Entfernung zum Outdoor DSLAM ca. 300 Meter
Ab 23.10.2009: DSL 6000
Benutzeravatar
fx
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 200
Registriert: 05.01.2007 07:19
Wohnort: 93486

Re: Bundesminister Glos: Ausbau der Breitbandnetze vorantreiben

Beitragvon Paula » 21.11.2008 09:39

Noch so ein Schlaumeier der nur Presse will.
Wann folgen den tatsächliche Umsetzungen außer ein nicht ausreichendes Förderprogramm in SA welches nicht genutzt werden kann.
Ich lade Herrn Glos gern ein, unseren Betrieben und auch den Privatnutzern zu erklären wann was wo geht, bzw. warum Sie doch lieber umziehen sollten um schnelles Internet zu erhalten oder ?
Ich will doch nur schnelles Internet
Benutzeravatar
Paula
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 51
Registriert: 14.11.2007 09:48
Wohnort: ???

Re: Bundesminister Glos: Ausbau der Breitbandnetze vorantreiben

Beitragvon essig » 23.11.2008 00:56

Paula hat geschrieben:Ich lade Herrn Glos gern ein, unseren Betrieben und auch den Privatnutzern zu erklären wann was wo geht, bzw. warum Sie doch lieber umziehen sollten um schnelles Internet zu erhalten oder ?

nein nein, er würde bestimmt irgendwas von digitale dividende, gemeinsamer kraftanstrengung und in einigen jahren faseln... eben exakt das was ihm "seine Redenschreiber ins Manuskript geschrieben hätten". da steht dann auch sowas dämliches wie: "Halligen, Berghütten und Bauernhöfe müssten mit Breitband erschlossen werden" als würde es darum gehen... wer solche reden schreibt und wer solche reden dann abliest hat rein gar nichts begriffen.

seine noch rudimentär vorhandene souveränität wies aber noch "schmunzelnd darauf hin, dass ihm diese ausgefeilte Formulierung seine Redenschreiber ins Manuskript geschrieben hätten." immerhin...

schaut euch in der BMWi pressemitteilung doch mal an wer "in den neun hochrangig besetzten Arbeitsgruppen" tätig ist. natürlich absolut objektiv und unabhängig und über jeden verdacht erhaben. was ist der ganze gipfel wert wenn der vorstandsvorsitzende der deutschen telekom, René Obermann die arbeitsgruppe 2 leitet und dort propagieren darf "Warum der Universaldienst keine Lösung für die flächendeckende Breitbandversorgung ist" und "Dies erfordert dreierlei ... Die Verpflichtung zu einem Universaldienst gehört nicht dazu" und "einen langfristig angelegten Regulierungsrahmen, der Anreize für Infrastrukturinvestitionen schafft, und Regulierung konsequent zurücknimmt"? genau, NICHTS.

aber immerhin war noch vor wenigen jahren die aufnahme von breitband in den universaldienst überhaupt kein thema und nun hat die arbeitsgruppe 2 unter leitung der deutschen telekom mehrfach deutlich gemacht, dass der universaldienst gaaanz gaaanz schlimm ist. ein gutes zeichen also vor allem wenn man dem ein ganzes kapitel widmet. wie gesagt natürlich völlig neutral und von "führenden Wissenschaftlern" untermauert. eine effiziente nutzung der digitalen dividende findet man hingegen natürlich gaaanz gaaanz toll...
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Bundesminister Glos: Ausbau der Breitbandnetze vorantreiben

Beitragvon dachscher » 23.11.2008 14:34

Der Investitionsbedarf zur Aufrüstung der Netzinfrastrukturen ist laut Obermann hierzulande insgesamt "weiter enorm hoch". Die derzeit vorherrschende Kupferkabeltechnik stoße an ihre Kapazitäts- und Leistungsgrenzen. Deutschland brauche daher "flächendeckende Glasfasernetze".

Ach nee ne. Warum ist man dann immer noch dabei, vorhandenes GF mit Kupfer zu überbauen oder Ortsnetze mit neuen Kuperhauptkabeln zu versorgen?

essig hat geschrieben:klar, lobbyismus wird es immer geben aber muss es denn so erschütternd offensichtlich sein? das ist ja schon überheblich frech wie einseitig da wünsche und positionen in ministerien einfließen.


Lobbyismus in der reinsten Form. Noch offensichtlicher geht es nicht mehr.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig


Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron