Breitbandatlas mit neuer Version

Allgemeine Initiativen und Breitband Themen

Breitbandatlas mit neuer Version

Beitragvon mabe » 02.09.2006 10:50

Pünktlich zur IFA gibt es eine neue Ausgabe des Breitbandatlas. Ich habe mir das mal angeguckt und konnte feststellen, das die Daten sich wirklich verändert haben.

Beispiel Voerde:
Vorher noch als unter 25% gekennzeichnet (was falsch war) ist jetzt mit 75 - 95% eingetragen. Das ist richtig, fruli kommt auf c.a. 96% verfügbarkeit. Bei uns in der Stadt sind die farben auch angepasst worden. Vorher teilweise 75 - 95% sind wir jetzt bei > 95%. Fruli hat hier 98% Verfügbarkeit.

Man sieht also, dass sowohl Frulis Angaben sehr genau sind, und der Breitbandatlas jetzt auch aktuelle Werte hat.

Findet noch jemand ein Ort wo Frulis werte total von denen abweichen die Breitbandatlas anzeigt?

Quelle der Nachtricht dass der Breitbandatlas erneuert wurde: http://www.teltarif.de/arch/2006/kw35/s22964.html

Edit: Zu berücksichtigen ist noch, dass die alten Checks von fruli noch keine 55dB Dämpfung verfügbarkeit hatten. Daher kann der Wert des Breitbandatlas etwas höher liegen.
Benutzeravatar
mabe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 839
Registriert: 23.04.2006 18:22
Wohnort: ???

Beitragvon tachyonstar » 02.09.2006 14:56

Also die Angaben für meinen Ort 99439 Großobringen stimmen immer noch nicht, denn durch die Reichweitenerhöhung auf 55db sind hier Definitiv über 2% Verfügbarkeit möglich.

Warscheinlich wurde die Daten vor der Reichweitenerhöhung erfasst.
Benutzeravatar
tachyonstar
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 44
Registriert: 30.01.2006 12:44
Wohnort: 99439 Großobringen

Re: Breitbandatlas mit neuer Version

Beitragvon ThoRo » 02.09.2006 14:57

mabe hat geschrieben:Pünktlich zur IFA gibt es eine neue Ausgabe des Breitbandatlas. Ich habe mir das mal angeguckt und konnte feststellen, das die Daten sich wirklich verändert haben.

Das scheint aber nicht überall der Fall zu sein, bei mir wird weiterhin angezeigt, daß hier zu 95% DSL verfügbar ist, aber was dank Glasfaser nicht stimmt....
Nur in den Bereich Glasfaser (0 %), Kabel (0 %), Funk (0 %), UMTS (100 %) und Satellit (100 %) stimmen die Angaben. Bei DSL ist die Auflösung der Karte/der Daten nach wie vor zu grob um genauere Aussagen zuzulassen.

MfG

ThoRo
Benutzeravatar
ThoRo
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1210
Registriert: 14.05.2006 09:17
Wohnort: 14532 Kleinmachnow

Beitragvon Soul-blade » 02.09.2006 19:19

Wer erstellt denn den Atlas? bei uns stimmt nämlich auch nichts, es sind viel mehr orte schon seit langem erreichbar -.-
Benutzeravatar
Soul-blade
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 607
Registriert: 16.06.2006 11:15
Wohnort: 51597 Morsbach

Beitragvon mabe » 02.09.2006 19:34

So weit ich weis, sind das freiwillige Angaben aller Festnetzanbieter mit DSL-Technik. Genau wissen weis ich es aber auch nicht.
Benutzeravatar
mabe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 839
Registriert: 23.04.2006 18:22
Wohnort: ???

Beitragvon essig » 02.09.2006 22:32

Wer erstellt denn den Atlas?


mich würde auch mal interessieren wie der atlas erstellt wird. welchen anbietern werden welche fragen gestellt? wer überprüft die antworten? wer stellt die fragen also wer ist das team hinter dem atlas? und vorallem was kostet der mist? eben einfach ein wenig mehr transparenz.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Beitragvon Powie » 03.09.2006 09:51

eine Verschwendung von Steuergeldern ohne gleichen.....


hier bei uns stimmt absolut garnichts.
Benutzeravatar
Powie
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 228
Registriert: 30.11.2005 15:37
Wohnort: 99326 Singen

Beitragvon dachscher » 03.09.2006 14:51

dem kann ich mich nur anschließen.

oder ich bin farbenblind :D

von fruli´s 6% auf 75 - 95 %, da muss was an mir vorbeigegangen sein.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon Peter7744 » 03.09.2006 15:34

Der Atlas stimmt auch für die zugehörigen Randortschaften der PLZ 53919 auch nicht.
Ortsteil Weilerswist - Lommersum, Derkum, Hausweiler und Ottenheim ist teilweise in den Genuss von der 55 db Erhöhung gekommen.
Laut Atlas geht aber nichts.....
P*
Benutzeravatar
Peter7744
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 111
Registriert: 19.05.2006 16:36
Wohnort: 53919 Weilerswist-Lommersum

Beitragvon mabe » 03.09.2006 17:59

Schade, dann ist das doch nicht so aktuell wie ich dachte. Die letzte Karte war aber schon etwas älter, also die Daten werden immer mal wieder angepasst. Die Frage ist halt nur wo man die Daten bekommt und wie aktuell diese sind.
Benutzeravatar
mabe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 839
Registriert: 23.04.2006 18:22
Wohnort: ???

Beitragvon Powie » 04.09.2006 14:42

und auf diesen sinnlosen Daten basierend sagt unsere Regierung dann: Ist doch alles im grünen bereich, wir haben doch flächendeckend Breitband......
Benutzeravatar
Powie
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 228
Registriert: 30.11.2005 15:37
Wohnort: 99326 Singen

Beitragvon essig » 04.09.2006 15:28

als nächstes werden die bürger sicher mit einem schlaglochatlas beschenkt. heutzutage begnügt man sich damit die probleme zu beschreiben und zu katalogisieren anstatt sie zu lösen.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Beitragvon Soul-blade » 04.09.2006 17:48

Jo wozu probleme lösen? man wartet einfach bis man soviel hat wie man vertragen kann und dann machst boom.
Benutzeravatar
Soul-blade
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 607
Registriert: 16.06.2006 11:15
Wohnort: 51597 Morsbach

Beitragvon governet » 04.09.2006 18:39

essig hat geschrieben:als nächstes werden die bürger sicher mit einem schlaglochatlas beschenkt. heutzutage begnügt man sich damit die probleme zu beschreiben und zu katalogisieren anstatt sie zu lösen.

Der Zwangs zum Breitbandatlas kommt von der EU, sonst würde es ihn wahrscheinlich nicht geben. Leider denkt sich die EU auch nur Info-Sachen aus und nichts konkretes.
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Beitragvon silversurfer » 05.09.2006 07:42

die haben sich da bestimmt verschrieben oder ?

http://www.golem.de/0609/47589.html

Die Bundesregierung will bis zum Jahr 2008 für 98 Prozent aller Haushalte einen breitbandigen Internetzugang über Festnetz, Kabelnetz oder terrestrische Funktechnologien erreichen. Dazu soll die Breitbandentwicklung durch eine Regulierungs- und Frequenzpolitik unterstützt und die Verbreitung von Best-Practice-Lösungen über Initiativen, Foren und nicht zuletzt über den Breitbandatlas gefördert werden.
Regards
Oliver

DSL Ram 2000 seit mitte januar
Benutzeravatar
silversurfer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 40
Registriert: 18.07.2006 12:52
Wohnort: 16835 Ruethnick

Nächste

Zurück zu Sonstiges

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast

cron