Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Neuigkeiten zum Thema Telekommunikation und Breitband

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon Meester Proper » 13.07.2013 21:26

bru62 hat geschrieben:Dann lies doch den Beitrag mal durch. Es sind auch Beispiele und Lösungsansätze drin.
Läuft aber immer auf kommunales Engagement hinaus, also z.B. Stadtwerke oder kommunale Gesellschaften. "Echte Wirtschaftsunternehmen" können so etwas meist nicht schultern.
Meester Proper
 

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon rezzler » 14.07.2013 16:30

Meester Proper hat geschrieben:
bru62 hat geschrieben:Dann lies doch den Beitrag mal durch. Es sind auch Beispiele und Lösungsansätze drin.
Läuft aber immer auf kommunales Engagement hinaus, also z.B. Stadtwerke oder kommunale Gesellschaften. "Echte Wirtschaftsunternehmen" können so etwas meist nicht schultern.

Nein, sie wollen nicht. Wenn mir Stadtwerke erzählen, das nach 5-10 Jahren der ganze Spaß Gewinn abwirft (ok, stadtwerketypisch eben größtenteils Städte) dann frage ich mich doch, was da die anderen Anbieter für Probleme haben. Und es zwingt niemand Firmen, einfach so alleine sich durch die Stadt zu buddeln, man kann ja abwarten, bis jemand sich auch durch die Gegend buddelt.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon Meester Proper » 14.07.2013 16:43

Stadtwerke haben andere Möglichkeiten, wie bspw. günstigere Kredite, mit längerer Laufzeit und weniger Zinsen. Wenn Stadtwerke sich verkalkulieren, zahlt im Zweifelsfall der Steuerzahl oder es wird auf andere Geschäftsbereiche umgelegt.

Kooperation beim Tiefbau gibt es zunehmend, die Koordination ist jedoch oftmals kompliziert.
Meester Proper
 

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon rezzler » 14.07.2013 16:51

Meester Proper hat geschrieben:Stadtwerke haben andere Möglichkeiten, wie bspw. günstigere Kredite, mit längerer Laufzeit und weniger Zinsen.

Wieso sollte die ein großes, privatwirtschaftliches Unternehmen wie Telekom/Vodafone/Gedöns nicht auch haben?

Meester Proper hat geschrieben:Wenn Stadtwerke sich verkalkulieren, zahlt im Zweifelsfall der Steuerzahl oder es wird auf andere Geschäftsbereiche umgelegt.

Das mit den "auf andere Geschäftsbereiche umlegen" macht ja auch die Telekom.

Meester Proper hat geschrieben:Kooperation beim Tiefbau gibt es zunehmend, die Koordination ist jedoch oftmals kompliziert.

Ja, zunehmend. Leider trotzdem nicht sehr oft. Anstelle ein Projekt wie FTTH über 5-8 Jahre laufen zu lassen bzw. aufzubauen, Stück für Stück unter Ausnutzung von Synergien, wird lieber die halbe Stadt innerhalb von 4 Monaten nur für Glasfaser umgewühlt und sich dann über die Kosten beschwert.

Das die Koordination kompliziert ist glaube ich dir aber gerne :)
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon Meester Proper » 14.07.2013 16:59

rezzler hat geschrieben:Wieso sollte die ein großes, privatwirtschaftliches Unternehmen wie Telekom/Vodafone/Gedöns nicht auch haben?
Kommunale Kredite und Kredite für Unternehmen unterscheiden sich stark. Ein Unternehmen bezahlt 5-8 % Zinsen, bei einer Laufzeit von ca 60 Monaten. Bei den Gemeindekrediten belaufen sich die Zinsen auf ca. 1,6 -1,9 %, bei einer Laufzeit von 20-30 Jahren.
Meester Proper
 

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon rezzler » 14.07.2013 17:11

Meester Proper hat geschrieben:
rezzler hat geschrieben:Wieso sollte die ein großes, privatwirtschaftliches Unternehmen wie Telekom/Vodafone/Gedöns nicht auch haben?
Kommunale Kredite und Kredite für Unternehmen unterscheiden sich stark. Ein Unternehmen bezahlt 5-8 % Zinsen, bei einer Laufzeit von ca 60 Monaten. Bei den Gemeindekrediten belaufen sich die Zinsen auf ca. 1,6 -1,9 %, bei einer Laufzeit von 20-30 Jahren.

Gemeinde okay, aber fallen da Stadtwerke als Unternehmen, wenn auch mit kommunalem Eigentümer, mit drunter? Sind ja auch nur GmbH oder ähnliches.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon Meester Proper » 14.07.2013 17:16

Die Mittel können die Kommunen natürlich für Ihre Unternehmen beschaffen.
Meester Proper
 

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon bru62 » 14.07.2013 17:32

Da kommen wir langsam in den OT. Es kann den Verbrauchern egal sein, wie und von wem die Investition vorgenommen wird. Das Entscheidende ist, dass sie vorgenommen wird. Und wenn wir feststellen, dass der Wettbewerb keines der Probleme löst, sondern durch den Preiskrieg eher das Gegenteil (siehe der von mir verlinkte Beitrag von Kaack) bewirkt, dann muss ein Umdenken einsetzen. Fragen nach der Finanzierung müssen andere beantworten. Das kann nicht unsere Aufgabe sein. Begeben wir uns auf dieses Terrain, werden wir argumentativ immer verlieren. Unsere Forderung nach einem angemessenen (auch in zehn Jahren) Zugang zum Internet ist legitim. Sie entspringt dem Menschenrecht auf Informationsfreiheit. Darum geht es doch letztlich, oder?

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon rezzler » 14.07.2013 18:52

bru62 hat geschrieben:Da kommen wir langsam in den OT. Es kann den Verbrauchern egal sein, wie und von wem die Investition vorgenommen wird.

Ja, eigentlich schon. Es könnte uns auch egal sein, ob unser Ziel (Bandbreite!) per Funk, Koax oder Glasfaser erreicht wird. Aber etwas Hintergrundwissen schadet mMn überhaupt nicht um eine "bessere" (was auch immer jeder darunter verstehen mag ;)) Lösung zu finden bzw. eine, die ernstgenommen wird, eben weil sie nicht nur eine bloße Forderung ist, sondern auch mit Wissen und Argumenten hinterlegt ist. Wie tief dieses Wissen gehen muss, darüber kann man in der Tat streiten :)
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon bru62 » 14.07.2013 19:37

Da hast du mich falsch verstanden. Ich denke, wir wissen, dass den zukünftigen Anforderungen allein FTTH genügen wird. Kein Kabel mit seiner extremen Asynchronität und auch kein Funk mit seinen schwankenden, der Zahl der Nutzer angepassten Bandbreiten und vor allem seiner engen Volumengrenzen. Was wir nicht wissen, ist in der Tat, wie die notwendigen Investitionen gestemmt werden sollen. Vorstellungen und Ideen haben wir. Aber das reicht nicht, um in dieser Ebene zu argumentieren. Allenfalls am Rande. ich würde mich allerdings nie auf ein Podium setzen und mit einem Politiker über konkrete Konzepte sprechen. Das ist auch nicht unsere Aufgabe. So wie Bürger nicht über Finanzierungen reden, wenn sie eine Umgehungsstraße fordern oder Umweltschützer, wenn es um den Naturschutz geht. Wir stellen Forderungen, die von ihrem Inhalt her gerechtfertigt sind. Die Umsetzung obliegt anderen.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon governet » 15.07.2013 21:10

Meester Proper hat geschrieben:Kommunale Kredite und Kredite für Unternehmen unterscheiden sich stark. Ein Unternehmen bezahlt 5-8 % Zinsen, bei einer Laufzeit von ca 60 Monaten.

Was möchtest du uns damit sagen, dass die Telekom nur Laufzeiten von 60 Monaten bekommt? Glaube ich dir ehrlich gesagt nicht. Und Kredite kriegt man sicherlich inzwischen auch schon für 2,5%-5%.
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon grapevine » 16.07.2013 09:33

Die Finanzierungsbedingungen der Telekom, einer Kommune und ggf. eines kleineren Unternehmens unterscheiden sich deutlich. Im Gegensatz zu jedem privatwirtschaftlichen Unternehmen haben die Gebietskörperschaften den Vorteil, dass ihre Bürger in ihrer Gesamtheit mittelbar für die Rückzahlung gerade stehen. Das senkt den Risikoaufschlag dann und wann schonmal.

Die Laufzeiten und Zinsen sind aber nicht der Kern des Problems. Ein Projekt, das sich in der Planungsphase mit 4 Prozent nicht rentiert, funktioniert auch nicht mit 3. Wer immer Geld für ein Projekt gibt, möchte möglichst hohe Gewissheit, dass er es in absehbarer Zeit zurückbekommt. Ohne seriöse Kalkulationen gibt es kein Geld, kein Projekt und keinen Ausbau.

Tragfähige Pläne für FTTH-Projekte sehe ich aber nur ganz vereinzelt. Deshalb lasse ich es in Markt Indersdorf (siehe anderer Thread) ja auch auf eine Wette ankommen.

Bei der Größe des Problems und dem vorhandenen Sachverstand finde ich es aber nicht angemessen, wenn ihr euch nur in den Verbrauchersessel zurücklehnt. Ihr ruft nach Glasfaserausbau, aber die Politik hört leider schlecht.

Es ist zum Beispiel durchaus vorstellbar, Breitbandinfrastruktur genossenschaftlich zu finanzieren und zu errichten. Das löst zwar das Problem der Kalkulation noch nicht ganz, aber es bringt Angebot und Nachfrage immerhin schon auf derselben Ebene zusammen. Habt ihr über sowas mal nachgedacht?
Benutzeravatar
grapevine
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 205
Registriert: 15.09.2010 14:13
Wohnort: 66740 Saarlouis

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon governet » 19.07.2013 21:29

grapevine hat geschrieben:Die Finanzierungsbedingungen der Telekom, einer Kommune und ggf. eines kleineren Unternehmens unterscheiden sich deutlich.

Werde konkret. Ich könnte auch gleich meine Glaskugel befragen. Zudem glaube ich des Meesters Aussage nicht, dass die Telekom nur Laufzeitverträge von 5 Jahren bekommt, außer sie strebt selbst diese Amortisationsphase an, obwohl die Abschreibungsdauer zwischen 10-20 Jahren beträgt. (Basieren dann die Wirtschaftlichkeitslückenberechnungen auf diesen Zahlen, sind die dann evtl. absichtlich falsch?).

Im übrigen stellt es doch wieder genau das Problem der Privatisierung des Telekommunikationssektors dar: Hätte der Staat es eventuell günstiger ausbauen können?
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon Meester Proper » 19.07.2013 21:32

governet hat geschrieben:Zudem glaube ich des Meesters Aussage nicht, dass die Telekom nur Laufzeitverträge von 5 Jahren bekommt
Diese Aussage war nicht auf die Telekom bezogen, diese Zahlen stammen von einem mittelständischen Unternehmen.
Meester Proper
 

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon governet » 19.07.2013 21:51

TK? Obwohl ich mir das auch nicht richtig vorstellen kann, dass ein Mittelständisches TK-Unternehmen nur 5 Jahre Kredit bekommt. Falsche Bank?
Gruß Governet
KEIN DSL - WAS NUN?
Ratgeber für DSL Initiativen
Breitband-Alternativen
Regionale Foren für mit DSL Unterversorgte Orte
Du möchtest geteilt.de verlinken? Hier gehts lang: Links zu geteilt.de
kein-dsl.de "Breitband für alle" ist kommerziell und vertritt keine Interessen, sondern nur den Mammon
Benutzeravatar
governet
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 4256
Registriert: 01.03.2006 19:14
Wohnort: ???

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste