LTE Versorgung in Schleswig-Holstein erfüllt

Neuigkeiten zum Thema Telekommunikation und Breitband

LTE Versorgung in Schleswig-Holstein erfüllt

Beitragvon Fehler20 » 28.12.2011 19:31

laut heise.de ist jetzt auch in Schleswig Holtstein der LTE Ausbau soweit fortgeschritten, dass die Mindestvorgaben erfüllt wurden.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 01642.html
Benutzeravatar
Fehler20
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 342
Registriert: 30.03.2010 16:04
Wohnort: ???

Re: LTE Versorgung in Schleswig-Holstein erfüllt

Beitragvon News » 29.12.2011 13:46

Hier die Original-Pressemitteilung der BNetzA vom 28.12.2011:

Versorgungsauflage im 800-MHz-Bereich jetzt auch in Schleswig-Holstein erfüllt
Kurth: "Hälfte der dreizehn Bundesländer versorgt"


Zum Jahresschluss haben die Mobilfunkunternehmen die Versorgungsauflage im 800-MHz-Bereich jetzt auch in Schleswig-Holstein erfüllt. Damit folgt Schleswig-Holstein als siebtes Bundesland Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Die drei Unternehmen, Telekom Deutschland GmbH, Vodafone D2 GmbH und Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, können die von ihnen im 800-MHz-Bereich ersteigerten Frequenzen nun auch in diesem Bundesland frei nutzen.

"Anderthalb Jahre nach der Versteigerung der 800-MHz-Frequenzen ist der Breitbandausbau so weit vorangeschritten, dass bereits in der Hälfte der insgesamt dreizehn mit Breitband unterversorgten Bundesländer die Versorgungsauflagen erfüllt sind. Ich gehe davon aus, dass die Netzbetreiber den Netzausbau auch im kommenden Jahr zur Verbesserung der Breitbandversorgung weiter vorantreiben werden", betonte Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur.

Im Frühjahr 2010 wurden Frequenzen für den drahtlosen Netzzugang in den Bereichen 800 MHz, 1,8 GHz, 2,0 GHz und 2,6 GHz versteigert. Die Zuteilungen der 800-MHz-Frequenzen sind dabei mit einer stufenweisen Aus- und Aufbauverpflichtung verbunden. Die Bundesländer hatten hierfür im Vorfeld der Versteigerung die mit Breitbandtechnologien unversorgten bzw. unterversorgten Städte und Gemeinden benannt, die entsprechend ihrer Einwohnerzahl in vier Prioritätsstufen unterteilt wurden.

Ein Netzbetreiber ist verpflichtet, in den Bundesländern bei der Nutzung der 800-MHz-Frequenzen stufenweise die Städte und Gemeinden der einzelnen Prioritätsstufen mit Breitbandanschlüssen zu versorgen. Vorrangig sollen Städte und Gemeinden mit weniger als 5.000 Einwohnern (Prioritätsstufe 1) mit mobilem Breitband versorgt werden. In den folgenden Stufen werden dann auch größere Städte erschlossen. Sobald die Versorgungsauflage erfüllt ist, können die Zuteilungsinhaber die 800-MHz Frequenzen in dem jeweiligen Bundesland frei nutzen. Bei der Beurteilung, ob die Versorgungsauflage erfüllt ist, werden alle eingesetzten Technologien (Funk, DSL, Kabel etc.) berücksichtigt.
Benutzeravatar
News
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 457
Registriert: 07.05.2007 23:18
Wohnort: geteilt.de

Re: LTE Versorgung in Schleswig-Holstein erfüllt

Beitragvon bkt » 29.12.2011 15:56

News hat geschrieben:Hier die Original-Pressemitteilung der BNetzA vom 28.12.2011:

Na da muss die Liste der gemeldeten Orte ja sehr kurz gewesen sein.

Was sagt denn das Breitbandkompetenzzentrum Schleswig-Holstein dazu?
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: LTE Versorgung in Schleswig-Holstein erfüllt

Beitragvon spokesman » 03.01.2012 20:14

nichts mehr, wurde schon aufgelöst, da das Breitbandproblem ja eben behoben wurde..

ne ich hab nichts auf der Seite dieser Stelle gefunden, jedoch ein Dokument (Vortrag) von Rainer Helle, Leiter Referat Telekommunikation, Informationswirtschaft , Post, welcher auf Folie 2 das Beihilferecht als Feind darstellt - hier könnte man ihn schnell falsch verstehen, in den weiteren Folien und besonders auf der letzten wird jedoch klar, dass die Probleme auch weiterhin bestehen werden. Da wäre es nun mal schön, wenn man mal entsprechende PMs unter das Volk bringen würde..
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe


Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 4 Gäste

cron