Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Neuigkeiten zum Thema Telekommunikation und Breitband

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon Fehler20 » 20.11.2013 12:02

Ist eigentlich bekannt, warum nicht von Anfang an Vectoring scharf geschaltet wird (also Bis zu 100 MBIT). Die Hardware müsste es doch eigentlich hergeben, oder?
Benutzeravatar
Fehler20
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 342
Registriert: 30.03.2010 16:04
Wohnort: ???

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon KorbanDallas » 28.11.2013 20:45

weil es noch nicht erlaubt ist, zudem mehrere Anbieter im verzweigernetz vorhanden sind und it technisch noch nicht umgesetzt
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon rezzler » 29.11.2013 09:32

KorbanDallas hat geschrieben:und it technisch noch nicht umgesetzt

Das ist der Punkt, der bei der Telekom am längsten dauert *SCNR* :)
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon Dino75195 » 29.11.2013 14:22

Hallo zusammen,

ich freu mich drauf, wenn die Kabelanbieter ihre Bandbreiten erhöhen.
Bei der Telekom wird noch fleißig an 100 Mbit/s gebastelt und die Kabelanbieter schalten dann mehr frei, und dann???
Was hat die Vectoring Aufrüstung dann gebracht?

Aber warten wir drauf, bis auch wirklich höhre Tarife auf den Kabelanbieterwebseiten stehen.
Bis jetzt sind das eher Spekulationen.

Nachlesen kann man das z.B. bei Golem.de: Kabel Deutschland wird auf über 100 MBit/s erhöhen

Was macht die Telekom wenn die Kabelanbieter auf 200 Mbit/s erhöhen? :shock: :D
Außerdem, was kosten dann 200 Mbit/s bei Kabel und was 100 Mbit/s bei der Telekom ;)
Und vermutlich wundert man sich dann, warum keiner/wenig die neuen 100 Mbit/s Anschlüsse der Telekom nimmt.
Aber schauen wir mal...

An Glasfaser bis zum Haus führt langfristig kein Weg vorbei!

Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon KorbanDallas » 29.11.2013 15:40

Das können die Kunden dann doch selbst entscheiden.
Was wäre wenn thesen bringen einen auch nicht weiter.

Der Ansturm bei der Telekom hat auf jeden Fall begonnen. Viel günstiger sind die Kabelanbieter auch nicht und werden den upload bei vdsl auch nicht erreichen. Zudem zählt für viele Kunden der Service und der ist bei der Telekom mit Sicherheit besser.
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon rezzler » 29.11.2013 16:03

KorbanDallas hat geschrieben:Das können die Kunden dann doch selbst entscheiden.
Was wäre wenn thesen bringen einen auch nicht weiter.

Richtig. Tarife mit über 100 MBit/s gibts bei Kabelanbietern ja schon länger, insofern bin ich auch verwundert, das die Telekom jetzt mit 100 MBit/s so ein Trara macht. Andererseits ist die Zahl derer, die wirklich >50 MBit/s nutzt/bestellt ja doch noch überschaubar.

Aber mit der neuen Konsolengeneration und Updates im Bereich von 1 - 5 GB (siehe XBox One) wird da sicher mehr Nachfrage kommen...

KorbanDallas hat geschrieben:Der Ansturm bei der Telekom hat auf jeden Fall begonnen. Viel günstiger sind die Kabelanbieter auch nicht und werden den upload bei vdsl auch nicht erreichen.

Definiere "Ansturm". Vectoring ist ja noch gar nicht verfügbar, also kann es der Ansturm darauf noch nicht sein.
KorbanDallas hat geschrieben:Zudem zählt für viele Kunden der Service und der ist bei der Telekom mit Sicherheit besser.

Besser, aber sicher auch noch entfernt von gut. Leider haben ja alle Anbieter Leichen im Keller.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon KorbanDallas » 29.11.2013 16:23

Die Städte die dieses Jahr ausgebaut worden sind ja teilweise schon in Berrieb. Hier ist meines Wissens ein Großteil der Kunden bereit zur Telekom zu gehen. Bekommen dann VDSL 50 oder 25 und später dann mit Vectoring mehr. Wahrscheinlich dann zum selben Preis. Heißt also, der Ausbau läuft gut und die Kunden nehmen VDSL. Gut das die Initiative gestartet wurde, auch wenn es in meinen Augen viel zu spät war.
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon Dino75195 » 29.11.2013 16:28

Viel zu spät trifft´s ganz genau.

Und genau so wird es wieder bei Glasfaser kommen.

Viel zu spät Telekom!
Und da liegt meine berechtigte Kritik, die ich immer wieder sage und auch in Zukunft sagen werde.

Wie viele andere Spezialisten die sich alle nicht mit dem Breitbandausbau auskennen. :roll:

Bitte hier nochmal nachlesen
48% gehen von mehr als 300 Mbit/s aus!
27% gehen sogar von mehr als 500 Mbit/s aus :idea:
in 5-10 Jahren!

Was genau bringt es da jetzt noch Vectoring einzusetzen?
FTTH kann man ohne Probleme auf 1000 Mbit/s erweitern und es ist auch zukunftssicher.

Und in 5-10 Jahren sagen wir dann wenn die Telekom die FTTH Ausbauoffensive ankündigt:
Viel zu spät Telekom!

Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon KorbanDallas » 29.11.2013 16:34

Es liegt nicht an der Telekom. Wenn kaum Nachfrage da ist, kann man nicht investieren was nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraums wieder eingespielt wird.
KorbanDallas
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 206
Registriert: 12.03.2013 19:43

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon Dino75195 » 29.11.2013 16:43

Vielleicht ist die Zeit zu kurz ;)

Ein Glasfasernetz rechnet sich halt nicht in 2-5 Jahren... sorry.
Aber langfristig muss man nicht dauernd wieder so viel umbauen...

Ist halt der Nachteil der AG. Gewinn, Gewinn, Gewinn.

Schönes Wochenende, ich bin weg.

Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon rezzler » 29.11.2013 16:57

KorbanDallas hat geschrieben:Gut das die Initiative gestartet wurde, auch wenn es in meinen Augen viel zu spät war.

Stimme ich zu, zudem ist noch die Auswahl der Orte mMn verbesserungswürdig.
Dino75195 hat geschrieben:Wie viele andere Spezialisten die sich alle nicht mit dem Breitbandausbau auskennen. :roll:

Die Telekom kennt sich damit schon aus, setzt aber halt andere Prioritäten als wir sie gerne hätten. Andererseits ist mMn auch blöd, wer sich nur auf die Telekom verlässt...

Dino75195 hat geschrieben:Bitte hier nochmal nachlesen
48% gehen von mehr als 300 Mbit/s aus!
27% gehen sogar von mehr als 500 Mbit/s aus :idea:
in 5-10 Jahren!

5-10 Jahre ist ein ganz schön tiefer Blick in die Glaskugel, anhand von sowas würde ich mein Geld nicht verbuddeln. Zumindest nicht in Gegenden, die jetzt schon >50 MBit/s haben.

Dino75195 hat geschrieben:Was genau bringt es da jetzt noch Vectoring einzusetzen?

Das hat sich ja wahrscheinlich in 5 Jahren schon wieder rentiert. Wenn nicht sogar schon 2mal ;)
Dino75195 hat geschrieben:FTTH kann man ohne Probleme auf 1000 Mbit/s erweitern und es ist auch zukunftssicher.

Ja, das ist eine Sache. Wobei ein "Wir bauen in Stadt/Gemeinde xy jetzt FTTH innerhalb von 4 Monaten" ganz klar ein Kostentreiber ist. Ein Stück-für-Stück, passend zu Baumaßnahmen anderer Infrastrukturbetreiber ist da mMn viel effizienter, wenn es auch natürlich einen großen Planungsaufwand (Pläne müssen in der Schublade liegen) und Organisationsaufwand/Abstimmung bedeutet. Aber vielleicht ist das auch teurer, als ich denke und die Stadt "mal eben" umwühlen lassen von Litauern kommt doch billiger als Stück-für-Stück.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon Dino75195 » 19.12.2013 23:03

Hallo zusammen,

einige neue Infos von der Telekom

Wir legen noch eine Schippe drauf: Vectoring hält Einzug!
https://feedback.telekom-hilft.de/feedb ... alt-einzug

Weiter Infos zu den ersten Ortsnetze findet man hier:
Meilenstein erreicht: Die ersten Vectoring-Städte gehen heute an den Start
http://www.telekom.com/medien/produkte- ... den/208148

2014 sollen es über 100 Ortsnetze werden.


Die Webseite zum prüfen ob ein Ausbau ansteht ist aber überlastet, zumindest geht diese bei mir nicht auf.
Vectoring Ausbau prüfen

Bitte auch "VDSL 100 Ausbau geplant" anklicken


Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon News » 28.02.2014 16:32

Die Bundesnetzagentur hat nun Rahmenbedingungen für den Vectoring-Ausbau konkretisiert. Dazu wurde am 26.02.2014 folgende Pressemitteilung veröffentlicht:

Bundesnetzagentur konkretisiert Rahmenbedingungen für Vectoring
Homann: "Vorgaben im Interesse des Breitbandausbaus schnell und umfassend umsetzen"

Die Bundesnetzagentur hat in einer jetzt bekannt gegebenen Entscheidung die Rahmenbedingungen für den Einsatz der sog. Vectoring-Technologie im Netz der Telekom Deutschland GmbH (Telekom) weiter konkretisiert. Danach muss die Telekom ihre Musterverträge, sog. Standardangebote, in denen die technischen, betrieblichen und rechtlichen Details des tatsächlichen Einsatzes von Vectoring geregelt werden sollen, binnen einen Monats gemäß den in der Entscheidung gemachten Vorgaben ändern und der Bundesnetzagentur erneut zur Prüfung vorlegen.

"Bei unserer Prüfung haben wir festgestellt, dass die von der Telekom vorgelegten Regelungen für den Vectoring-Einsatz in einigen wichtigen Punkten einer Überarbeitung bedürfen. Nur so tragen sie den rechtlichen Vorgaben des Telekommunikationsgesetzes hinreichend Rechnung", erklärte Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

Die vorgegebenen Änderungen betreffen insbesondere das von der Telekom nach Maßgabe und unter Aufsicht der Bundesnetzagentur zu führende Vectoring-Register, die sog. Vectoring-Liste. Damit soll allen Marktakteuren – Telekom und Wettbewerbern – Rechtssicherheit und Chancengleichheit für den Einsatz von Vectoring gegeben werden. Die Telekom muss in dem Mustervertrag für den Zugang zur Teilnehmeranschlussleitung (TAL) verbindliche Regelungen zum Schutz der in der Vectoring-Liste enthaltenen Erschließungspläne ihrer Wettbewerber aufnehmen, damit die eigene Netzplanung und der eigene Endkundenvertrieb nicht darauf zugreifen können. Weitere Anpassungen betreffen die konkreten Sanktionen bei missbräuchlichen Reservierungen von Kabelverzweigern (KVz) und beim Nicht-Ausbau zuvor reservierter KVz mit Vectoring sowie die Ausgestaltung eines alternativen Bitstrom-Produktes, das die Telekom Wettbewerbern als Ersatz für die beim Vectoring-Einsatz nicht mehr verfügbare KVz-TAL anbieten muss.

"Ebenso wie unsere im vergangenen Jahr ergangene Vectoring-Grundsatzentscheidung stellt auch die jetzige Entscheidung zu den Detailregelungen des Vectoring-Einsatzes einen fairen Kompromiss zwischen den unterschiedlichen Interessen der verschiedenen Marktakteure dar. Ich gehe davon aus, dass die Telekom unsere Vorgaben von sich aus vollständig umsetzen wird, damit die Vectoring-Technologie im Interesse eines zügigen Breitbandausbaus in Deutschland von allen investitionswilligen Unternehmen mit der dafür erforderlichen Planungs- und Investitionssicherheit rasch eingesetzt werden kann", betonte Homann.

Die Telekom hatte Ende 2012 bei der Bundesnetzagentur beantragt, die Zugangsmöglichkeiten für Wettbewerber zur TAL an den KVz einzuschränken, um ab dem Sommer 2014 Vectoring in ihrem Netz einsetzen zu können. Aufgrund der Ende August 2013 getroffenen Grundsatzentscheidung muss die Telekom ihren Wettbewerbern auch künftig grundsätzlich den Zugang zur TAL am KVz gewähren. Die Telekom kann den Zugang zur "letzten Meile" am KVz aber unter besonderen Bedingungen verweigern, damit sie selbst oder ein anderes Unternehmen dort Vectoring einsetzen kann. Alle Marktakteure können daher auch künftig KVz mit Glasfaser erschließen und Vectoring nutzen. Sie müssen dann jedoch im Rahmen eines offenen Netzzugangs ein angemessenes Bitstromprodukt anbieten – dies betrifft sowohl die Telekom als auch die Wettbewerber.
Benutzeravatar
News
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 457
Registriert: 07.05.2007 23:18
Wohnort: geteilt.de

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon News » 28.02.2014 16:35

Dazu hat der BREKO am selben Tag wie folgt Stellung bezogen:

Die Bundesnetzagentur (BNetzA) hat heute die Rahmenbedingungen für den Einsatz von VDSL Vectoring im Netz der Deutschen Telekom konkretisiert. Die Telekom muss die neuen Vorgaben der Regulierungsbehörde bis zum 25. März dieses Jahres umsetzen und dieser erneut zur Prüfung vorlegen.

Auch wenn die Begründung der Regulierungsbehörde hinsichtlich der Regelungen im Detail derzeit noch nicht vorliegt, begrüßt der BREKO in einer ersten Stellungnahme vor allem die Tatsache, dass die Bundesnetzagentur diverse Vorschläge und Argumente des Verbands insbesondere in puncto Vectoring-Liste aufgenommen hat. Der BREKO teilt die Auffassung von BNetzA-Präsident Jochen Homann, dass die bisher seitens der Deutschen Telekom vorlegten Regelungen für den Vectoring-Einsatz in einigen wichtigen Punkten überarbeitet werden müssen. BREKO-Geschäftsführer Dr. Stephan Albers: „Die Bundesnetzagentur hat wichtige Punkte des BREKO in ihrer nun vorgelegten Teilentscheidung berücksichtigt. Wir sind zuversichtlich, im weiteren Dialog mit der BNetzA auch bislang noch problematische Themen klären zu können.“

Der BREKO bewertet insbesondere folgende Punkte positiv:

· Die Deutsche Telekom soll dazu verpflichtet werden, eine qualifizierte Eingangsbestätigung nach einer Meldung zur Eintragung in die Vectoring-Liste zu versenden
· Die Deutsche Telekom muss ihre für den Einführungstag der Vectoring-Liste ("Day One") vorgesehenen Eintragungen einen Tag zuvor bei der BNetzA hinterlegen, damit (möglicherweise missbräuchliche) nachträgliche Anpassungen identifiziert werden können
· Die Höhe der Vertragsstrafen bei Nichtausbau eines in der Vectoring-Liste reservierten Kabelverzweigers (KVz) – beziehungsweise für die fälschliche Eintragung eines KVz als "ausgebaut" – soll angemessen erhöht werden
· Es soll ein Schadensersatzanspruch gegen die Telekom für den Fall einer sorgfaltswidrigen Führung der Vectoring-Liste bestehen

Verbesserungsbedarf sieht der BREKO bei der Ausgestaltung des sogenannten KVz-Alternativprodukts („KVz-AP“). Die Telekom muss ihren Wettbewerbern ein solches Bitstream-Produkt anbieten, wenn sie den Zugang nachträglich kündigt – etwa dann, wenn der betreffende Kabelverzweiger in einem Gebiet liegt, in dem es bereits eine zweite Festnetz-Infrastruktur (zum Beispiel ein Kabelnetz) gibt, an die mindestens 75 Prozent der Gebäude angeschlossen sind. Hinsichtlich des „KVz-AP“ kritisiert der BREKO die nicht ausreichenden Konfigurations- und Diagnosemöglichkeiten und die fehlende Einflussmöglichkeit des betroffenen Wettbewerbers auf die Produktgestaltung.
Benutzeravatar
News
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 457
Registriert: 07.05.2007 23:18
Wohnort: geteilt.de

Re: Telekom will 100MBit großflächig anbieten (Vectoring)

Beitragvon Dino75195 » 29.04.2014 11:36

Anbei ein neuer Blogeintrag der Telekom vom 28.04.2014

Die Telekom wird einfacher, besser, integrierter
http://blog.telekom.com/2014/04/28/die- ... tegrierter

Ein wichtiger Satz neben dem ganze Marketing geblubber:
Zitat Telekom: "Ab September will die Telekom mit der Vermarktung von Vectoring beginnen."



Was mich wie immer stört sind die Aussagen der Telekom:
"Bis Ende 2018 wollen wir rund zwölf Millionen Kunden an unser glasfaserbasiertes Netz anschließen."

Für mich ist Vecotoring kein Glasfaser, da die letzte Meile immer noch über Kupfer geht, also FTTC (Glasfaser bis zum Verteiler).
Aber es klingt natürlich sehr gut, wenn man das so wie die Telekom schreibt.
Was machen außerdem die anderen 28 Millionen Haushalte?

Die Digitale Spaltung geht also weiter, auch nach 2018!

Einige haben Glück und bekommen z.B. Kabel. Ander nur langsames ADSL, LTE oder Sky DSL...
Es sollten doch erst 24 Millionen Haushalte per Vectoring bis 2016 versorgt werden.
Jetzt werden es nur 12 Millionen bis 2018???

Ich hab mal einige Fragen in den Blog geschreiben ;)


Und dann noch der Schlußsatz...
Ein immenser Aufwand. „Die IP-Transormation ist eines der größten Technikprojekte der Republik“, sagte van Damme, „nur vergleichbar mit dem kompletten Austausch des Schienensystems.“
Quelle: http://blog.telekom.com/2014/04/28/die- ... tegrierter



Update 29.4.2014 16:15
Hier die Antwort auf die Frage was mit den 8 Millionen Haushalten passiert, die 2018 dann immer noch nicht versorgt sind

Zitat Telekom 29. April 2014 um 14:56
8 Millionen Haushalte, die nicht von der Telekom mit schnellem Internet über 25 Mbit/s versorgt werden. Da wir nicht der einzige Anbieter in Deutschland sind, sondern im Gegenteil in einem harten Wettbewerb stehen, können wir logischerweise auch nicht in jeden deutschen Haushalt einen Anschluss legen.
Quelle: http://blog.telekom.com/2014/04/28/die- ... egrierter/


Also das gleiche wie immer.


Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

VorherigeNächste

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron