Bitkom: Jeder 5. Onliner lädt Videos

Neuigkeiten zum Thema Telekommunikation und Breitband

Bitkom: Jeder 5. Onliner lädt Videos

Beitragvon News » 25.06.2012 15:21

Der Bitkom hat kürzlich in einer Umfrage ermittelt, dass momentan jeder fünfte Internetnutzer legal Videos lädt. Das geht aus einer Pressemitteilung vom 25.06.2012 hervor:

Jeder fünfte Onliner bezieht Filme aus dem Netz

- Am häufigsten werden kostenlose Streaming-Dienste genutzt
- BITKOM sieht hohes Wachstumspotenzial

Berlin, 25. Juni 2012
Insgesamt 19 Prozent aller Internetnutzer beziehen legal Videos oder Filme aus dem Web. Das geht aus einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Hightech-Verbandes BITKOM hervor. Am häufigsten werden kostenlose Streaming-Dienste wie YouTube oder Mediatheken genutzt (16 Prozent), gefolgt von Bezahlangeboten zum Ausleihen von Filmen sowie kostenpflichtigen Film-Downloads (jeweils 4 Prozent). Bei der Umfrage waren Mehrfachnennungen möglich.

Damit ist die Videonutzung noch nicht so verbreitet wie der Musikkonsum übers Internet. Zum Vergleich: Knapp jeder zweite Internetnutzer (47 Prozent) nutzt kostenfreie oder kostenpflichtige legale Musikangebote. BITKOM sieht hohes Wachstumspotenzial auch im Online-Filmbereich. „Mit immer schnelleren Internetzugängen ist nicht nur der Download von Videoclips problemlos möglich, sondern auch von kompletten Spielfilmen“, erklärt BITKOM-Präsident Prof. Dieter Kempf. „Innovative Streaming- und Verleihangebote machen stationären Videotheken zunehmend Konkurrenz.“ „Streaming“ bedeutet, dass die Dateien nicht dauerhaft auf dem PC des Nutzers gespeichert, sondern via Internet nur dort abgespielt werden.

Zur Methodik: Die Angaben basieren auf einer Erhebung des Instituts Aris im Auftrag des BITKOM. Gegenstand der Umfrage waren ausschließlich legale Video- und Filmangebote im Web. Es wurden über 1.300 Personen ab 14 Jahren in Deutschland befragt, darunter 1.000 Internetnutzer.
Benutzeravatar
News
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 457
Registriert: 07.05.2007 23:18
Wohnort: geteilt.de

Re: Bitkom: Jeder 5. Onliner lädt Videos

Beitragvon bru62 » 25.06.2012 15:27

Wie es aus Sicht des Bitkom zusammengeht, dass man hier "hohes Wachstumspotenzial" sieht und andererseits nichts dagegen hat, wenn Volumen von Internetzugängen begrenzt werden, erschließt sich mir nicht. Möchte jemand Herrn Prof. Dieter Kempf danach fragen?

Für mich ist die Umfrage ein Argument dafür, dass Internetzugänge neben der Bandbreite auch hinsichtlich Volumen und Verfügbarkeit zu betrachten sind.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Bitkom: Jeder 5. Onliner lädt Videos

Beitragvon Nenunikat » 26.06.2012 12:17

Etwas Nachdenken hätte ggf. die Umfrage überflüssig gemacht:
Wer keine ausreichend schnelle Breitbandverbindung hat (also DSL ab 16 MBit/s, VDSL, Glasfaser-Anschluss,...) wird seinen Video-Konsum entsprechend einschränken oder eben aus Bandbreiten- und Kontingent-Gründen ggf. gleich ganz darauf verzichten.
Musik benötigt im Vergleich wesentlich weniger Bandbreite und Volumen.
Somit ist es logisch, dass unter diesen Umständen der Musik-Konsum vergleichsweise umfangreicher ist.
... - erleben was verhindert.
"Grenzen gabs gestern" - heute gibts Verhinderungen.
Benutzeravatar
Nenunikat
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 584
Registriert: 24.07.2007 17:05
Wohnort: 01665 Diera-Zehren


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron