Kreis investiert in Glasfaserleitungen

Kreis investiert in Glasfaserleitungen

Beitragvon bru62 » 05.07.2009 14:00

Die Lippische Wochenschau berichtet am 03.07.2009 über eine Kommunalkonferenz Breitband im Detmolder Kreishaus. Konkret ging es bei der Beratung um die Schließung der "weißen Flecken" (Versorgung unter 1 Mb/s: 12 Ortsteile und Gewerbegebiete) im Landkreis. „Breitband ist mittlerweile kein Luxus für intensive Internetjunkies, sondern wichtiger Baustein der Daseinsvorsorge, gerade im ländlichen Raum“, wird Landrat Friedel Heuwinkel im Artikel zitiert. In einem nächsten Schritt will der Landkreis nun alle Ausbauvorhaben gebündelt ausschreiben. Innerhalb eines Jahres sollen "die Kabel im Boden" sein.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Kreis investiert in Glasfaserleitungen

Beitragvon wain » 07.07.2009 10:08

Auch dieses Vorhaben zeigt, dass man auf Kreisebene den betroffenen Orten helfen kann, wenn man nur will. Bleibt zu wünschen, dass noch mehr Landkreise dem Beispiel folgen und bei der Beseitigung der "weißen Flecken" die Initiative ergreifen.
Gruß wain

Initiative "DSL für Johanngeorgenstadt"
http://www.dsl-johanngeorgenstadt.de
Benutzeravatar
wain
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 140
Registriert: 19.12.2007 12:33
Wohnort: 08349 Johanngeorgenstadt

Re: Kreis investiert in Glasfaserleitungen

Beitragvon essig » 07.07.2009 10:36

Thomas Wolf-Hegerbekermeier, Leiter des BUS hat geschrieben:In Lippe sprechen wir von Breitband, wenn der jeweilige Haushalt mit einer Übertragungsrate von 1.000 Bit pro Sekunde versorgt ist

1 kbit also? nicht das erste mal, dass man ueber die definition von breitband ziele erreichen wollte :mrgreen:

Im nächsten Schritt wird der Kreis jetzt alle Breitbandmaßnahmen gebündelt ausschreiben. „Wir rechnen damit, dass wir innerhalb eines Jahres dann die Breitbandkabel im Boden haben werden“,

das ist sehr optimistisch aber warten wir mal ab. zu wuenschen wäre es.

Mit der Vision „Breitband 80/20“ möchte der Landrat erreichen, dass bis zum Jahr 2020 mindestens 80 Prozent aller Haushalte in Lippe an das Breitbandnetz angeschlossen sind.

das klingt "leider" schon viel realistischer.
H E L F E N | I N H A L T

GETEILT.DE - WIE GEHT ES WEITER?
Benutzeravatar
essig
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 7348
Registriert: 26.10.2005 08:00
Wohnort: 99869 Mühlberg

Re: Kreis investiert in Glasfaserleitungen

Beitragvon juma » 20.09.2012 17:04

Hallo!
Ich habe aufgrund der Damaligen Meldungen vorsichtige Hoffnung geschöpft. Leider vergeblich. Heute habe ich mit einem Techniker gesprochen der an einem Telekom Kasten gearbeitet hat. Er sagte mir das er Leitungen auf 50.000 kbit/s freischaltet. Wir wohnen nur leider 500m weiter und gehören zu einem anderen Vorwahlbetirk und dürfen weiter mit einer 1000 kbit/s der Leitung mit halber Bandbreite , sprich 384 kbit/s
rumeiern. Ich bin so sauer! LTE steht auch nicht zur Verfügung, nur Surfen über T-mobile wäre möglich, aber für mich nicht akzeptabel da zu teuer.
Wann steckt die Telekom endlich das Geld in die Leitungen statt in die Werbung!
Gefrustete Grüße Juma
Benutzeravatar
juma
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2006 19:28
Wohnort: 3210 Bad Sallzuflen

Re: Kreis investiert in Glasfaserleitungen

Beitragvon Dino75195 » 21.09.2012 08:32

Hallo, 500 Meter, gibt es eine Sichtverbindung zu einem der VDSL buchen kann?
Eventuell kann man ja eine Richtfunktstrecke mit WLAN einrichten.

Die WLAN Strecke muss man aber genehmigen lassen.
Kann mir vorstellen, dass auch einige Nachbarn mitmachen, dann kann man ja die Kosten für das Equipment teilen.
Wie viele Leute sind den Betroffen mit dem lahmen DSL?

Mich würde das auch sehr nerven, aber man sieht ja, die Politik hat da kein wirkliches Interesse, das du ändern.
Selbst DSL 1000 und LTE ist nicht zukunftssicher.

Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Kreis investiert in Glasfaserleitungen

Beitragvon juma » 21.09.2012 19:47

Dino75195 hat geschrieben:Hallo, 500 Meter, gibt es eine Sichtverbindung zu einem der VDSL buchen kann?
Eventuell kann man ja eine Richtfunktstrecke mit WLAN einrichten.

Die WLAN Strecke muss man aber genehmigen lassen.
Kann mir vorstellen, dass auch einige Nachbarn mitmachen, dann kann man ja die Kosten für das Equipment teilen.
Wie viele Leute sind den Betroffen mit dem lahmen DSL?

Mich würde das auch sehr nerven, aber man sieht ja, die Politik hat da kein wirkliches Interesse, das du ändern.
Selbst DSL 1000 und LTE ist nicht zukunftssicher.

Gruß Robert


Hier bei uns leidet man lieber auf hohem Niveau als das man sich mit Nachbarn zusammen tut. Außerdem sind einige Häuser dazwischen. Ich werd wohl abwarten müssen.Ich werde auf jeden Fall mal bei der Stadt nachfragen was nun aus der schnellen Verbindung wird, wenn die das Gewerbegebiet nicht bauen.Schließlich haben wir damals extra wegen der besseren Telekomuikationsaussichten für das Projekt gestimmt.
MfG Juma
Benutzeravatar
juma
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.06.2006 19:28
Wohnort: 3210 Bad Sallzuflen


Zurück zu Lippe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast