UMTS - Saalekreis

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu Mobilfunk (GPRS, EDGE, UMTS, LTE), WiMAX, WLAN, Richtfunk usw.

UMTS - Saalekreis

Beitragvon aawom » 05.06.2008 12:07

Hallo alle zusammen,

seit letztem Sommer befinde auch ich mich außerhalb jeglicher Breitbandversorgung. Mein letzter Versuch scheiterte im September 2007 mit UMTS über das T-Mobile Netz. Allerding hatte ich aus dieser Zeit noch ein UMTS Modem (Firma: G4). Gestern habe ich zum Test meine O2-Sim Karte eingelegt und die verfügbaren Netze getestet. Ich hatte bei den UMTS Netzen folgende Ergebnisse :o :
- O2 1-2 Balken
- T-Mobile 1-2 Balken
- Vodafon praktisch fast nie Empfang

Jetzt habe ich mir bei O2 für einen Monat eine Freischaltung der UMTS Funktion geben lassen (d.h. 1 Monat kostenfrei testen mit max. 5GB downlaod). Meine Frage wäre, was ich innerhalb dieses Monats testen sollte, bevor ich mich ggf. längerfristig binde. Welches Modem/Router wäre eine bessere Alternative?

Könnte ich mit Vodafon besser fahren? Laut Versorgungskarte von Vodafon hätte ich hier sogar HSDPA? Könnte ich hier mit einer sinnvollen Karte/Router/Antenne Kombination eine Lösung versuchen (bevor ich mich an O2 binde --> kein HSDPA in Sicht)?

Vielen Dank im voraus,

Christian
Benutzeravatar
aawom
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2008 11:55
Wohnort: 06188 Braschwitz

Re: UMTS - Saalekreis

Beitragvon ThoRo » 05.06.2008 13:57

Hallo Christian,

erst einmal herzlich willkommen bei geteilt.de.

Im UMTS SBreich ist das halbe jahr seit 09/2007 eine kleine Ewigkeit - deshalb kann es nicht schaden, wenn Du noch einmal die Verfügbarkeit bei allen Anbietern testest. Die entsprechenden Links dazu sind in unserer UMTS FAQ unter "1.1 - Wo ist UMTS / HSDPA verfügbar?" aufgelistet.
Wenn die Verfügbarkeitsprüfer UMTS oder HSDPA anzeigen, dann ist es normalerweise auch tatsächlich zu bekommen. Wenn man nur geringfügig außerhalb des versorgeten Bereichs ist und keine Sichthindernisse (Berge, Wälder, Hochäuser, etc.) bestehen, kann man mit Hilfe einer Richtantenne auch noch UMTS / SDPA bekommen.

Bei o2 gibt es übrigens HSDPA - allerdings nur in einigen Ballungsgebieten (hatte ich letzter Jahr selbst für einen Monat im Einsatz, Sendeanlage knapp außerhalb Berlins war mit 1,8 MBit/s ausgerüstet).

Zum Testen würde ich empfehlen einen HSDPA USB-Stick auszuleihen und aus dem Bekanntenkreis eine Vodafone SIM. Damit kann man eine Websession buchen (so ca. 15,- Euro für einen Tag, kürzer Zeiträume entsprechend weniger) und es in Ruhe ausprobieren. Wenn die Karte tatsächlich HSDAP verspricht sollte das auch empfangbar sein.

Eine bewährte Kombination stellt z.B. der Linksys WRT54G3G Router zusammen mit einer passenden Datenkarte (bei Vodafone in die Kompatibilitätsliste schauen!) und einer an die Datenkarte passenden Antenne dar (mehr Hardware und Bezugsadressen sind in unserer UMTS FAQ zu finden).

MfG

ThoRo
Mitglied der Initiative gegen digitale Spaltung: UMTS : VERFÜGBARKEITSPRÜFER
Benutzeravatar
ThoRo
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1210
Registriert: 14.05.2006 09:17
Wohnort: 14532 Kleinmachnow

Re: UMTS - Saalekreis

Beitragvon aawom » 05.06.2008 14:45

Danke für die Antwort.

Wie oben geschrieben, habe ich gestern mit meinem vorhandenen (möglicherweise nicht sehr gutem) UMTS/GPRS Modem getestet. Die aufgeführten Werte sind also aktuell. Dabei konnte ich nahezu kein Vodafone Signal empfangen.

Die Frage noch einmal anders gestellt:

Sollte ich aufgrund der evtl. besseren Netztechnologie lieber versuchen mit einer besseren Technik ggf. ins Vodafon oder T-Mobile Netz zukommen (z.B. wg HSDPA) oder ist es eher unwahrscheinlich, dass ich da was erreiche, da ich mit meinem einfachen Modem fast keinen Empfang habe. Die Sendemasten (3 Stück) sollten laut Netzagenturkarte nicht mehr als 1-1.5km weg sein. Ich weiß allerdings nicht, welche Netze damit versorgt werden.

zu den Richtantennen: Wie genau muss man die denn Ausrichten? Ich kann nur eine grobe Richtung (Süden) anpeilen, da ich die Masten nicht sehen kann.

Danke, schon im voraus!

Christian
Benutzeravatar
aawom
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2008 11:55
Wohnort: 06188 Braschwitz

Re: UMTS - Saalekreis

Beitragvon ThoRo » 05.06.2008 15:41

Ein "G4 Modem" kenne ich leider nicht - das wird vermutlich ein etwas älteres Gerät von einem Anbieter (t-mobile ?) sein, oder? Ist da eine Antenne an-/eingebaut? Bei älteren Geräten ist meistens die Empfangsstärke nicht so gut (wobei es da natürlich auch Ausnahmen gibt).

Zum Testen ob HSDPA von Vodafone anliegt, benötigst Du ein HSDPA fähiges Gerät (Handy, USB-Datenstick, HSDPA Datenkarte) und eine Vodafone SIM.
Da man sich bei den Verträgen ja mindestens 6 Monate bindet, würde ich Dir raten den Test so gründlich und mit dem besten aufzutreibenden Equipment wie möglich zu machen.
Die Antenne richtet man, sofern es nicht auf das letzte Quentchen Empfangsstärke ankommt, im Try-and-Error Verfahren aus, also erst grob in die vermutete Richtung des Senders und dann im Viertelstundentakt ganz leicht drehen, bis man die beste Empfangsstärke erreicht hat.

MfG

ThoRo
Mitglied der Initiative gegen digitale Spaltung: UMTS : VERFÜGBARKEITSPRÜFER
Benutzeravatar
ThoRo
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1210
Registriert: 14.05.2006 09:17
Wohnort: 14532 Kleinmachnow

Re: UMTS - Saalekreis

Beitragvon aawom » 06.06.2008 06:26

Danke für die Anwort. Bei dem Modem handelt es sich um ein "4G Systems XSPlug P3 UMTS USB-Modem". Der Link zeigt das Ding:
http://shop.netcologne.de/handys/4g-sys ... chwarz.htm

Unglücklicherweise hat das Modem keinen Anschluss für eine Antenne. Ich habe an meinem Rechner leider auch keine Möglichkeit eine PCMCIA Steckkarte zu verwenden. Daher müsste ich zum Testen das gesamte Packet neu bestellen (Richtantenne, Modem/Router + ggf. PCMCIA Steckkarte) und zum Laufen bringen. Außerdem habe ich so schnell keine einfache Möglichkeit die Richtantenne aufzustellen / anzubringen. Daher die Frage, ob sich der Aufwand lohnt, zu versuchen in die Vodafon-HSDPA Versorgung zu kommen oder evtl. lieber mit einem schwachen O2-UMTS zu leben (ging beim ersten Test ja deutlich schneller als mit Modem :lol: ).

Danke.
Christian
Benutzeravatar
aawom
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 8
Registriert: 05.06.2008 11:55
Wohnort: 06188 Braschwitz

Re: UMTS - Saalekreis

Beitragvon ThoRo » 06.06.2008 09:12

4G Systems ist ein Hamburger (?) Firma, die hauptsächlich/unter anderem für t-mobile entwickelt/fertigt. Laut der technischen Beschreibung im NetCologne Shop hat das Gerät kein Branding (kann also für alle netze verwendet werden) und soll HSDPA unterstützen. Wie gut die Empfangsqualität ist - keine Ahnung?

Hast Du keinen Vodafone Shop in erreichbarer Nähe? Wenn ja, würde ich an Deiner Stelle dort einmal vorbeigehen, Dein Anliegen schildern und um Leih-/Testgeräte bitten. Wenn der Test erfolgreich ist, solltest Du dann auch Deinen vertrag in dem Shop aschließen (sonst hören irgendwann alle Shops auf, Leihgeräte herauszugeben).

Wenn Du keine Antenne leihen/kaufen willst, könntest Du noch versuchen mit einem Notebook etwas näher an die Sendeanlagen ran zu fahren und den Empfang dort zu testen.
Ich persönlich würde bevorzugt Vodafone und t-mobile testen (wegen des HSDPA Ausbaus) und erst dann o2 bzw. E-Plus. Aber das ist wie gesagt eine persönliche Vorliebe. Bis auf t-mobile habe ich alle anderen Anbieter (bzw. deren Netze) schon probiert (1,5 Jahre E-Plus UMTS Flatrate, 0,5 Jahre Vodafone/MoobiCent, 1 Monat o2 HSDPA) und war eigentlich mit allen gut zufrieden. Wobei HSDPA im Vergleich zu reinem UMTS schon eine echte Verbesserung ist.....

MfG

ThoRo
Mitglied der Initiative gegen digitale Spaltung: UMTS : VERFÜGBARKEITSPRÜFER
Benutzeravatar
ThoRo
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1210
Registriert: 14.05.2006 09:17
Wohnort: 14532 Kleinmachnow

Re: UMTS - Saalekreis

Beitragvon InsideTV » 24.08.2008 09:18

@ aawom:

Laß mich mal wissen wo du wohnst, ich kann dir dann sagen ob du überhaupt eine Chance für Vodafone HSDPA hast.

Cu
Lieber inside als outside :-)
Benutzeravatar
InsideTV
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 20
Registriert: 14.08.2006 13:14
Wohnort: 98693 Ilmenau


Zurück zu Funk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron