Telekom: Neue LTE-Tarife fürs Land nicht vor 2015

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu Mobilfunk (GPRS, EDGE, UMTS, LTE), WiMAX, WLAN, Richtfunk usw.

Telekom: Neue LTE-Tarife fürs Land nicht vor 2015

Beitragvon Dino75195 » 15.04.2014 07:19

Telekom: Neue LTE-Tarife fürs Land nicht vor 2015
http://www.4g.de/news/telekom-neue-lte- ... 015-10163/

Man glaubt es kaum, Anfang 2014 wurden von der Telekom versprochen neue LTE Tarife mit mehr Volumen einzuführen,
die Einführung neuer Tarife dauert aber bis zu zwei Jahre, laut Herr Philipp Blank (Telekom Sprecher).

Neukunden bei LTE müssen also weiterhin mit 30 GB auskommen...

Bei der Klage der Verbraucherzentrale muss man sich auch noch gedulden, eine erste Anhörung gibt es erst am 14. Januar 2015.

Weiterhin Stillstand beim Theme LTE für Zuhause.

Gruß Robert
Fritz Box 7362 SL
Vodafone VDSL Vectoring mit 100 Mbit/s (Danke Telekom das es so lange gedauert hat)
Intel Xeon E3-1230V2, 4x 3.30GHz 16 GB RAM 24" TFT

Initiative für
"Schnelleres DSL in Weichs und allen Ortsteilen"
http://www.dsl-weichs.de (Webseite inzwischen abgeschalten)
DSL 16000 ist in Weichs verfügbar seit 20.6.2011
Benutzeravatar
Dino75195
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1922
Registriert: 17.09.2007 20:52
Wohnort: 85235 Odelzhausen

Re: Telekom: Neue LTE-Tarife fürs Land nicht vor 2015

Beitragvon Rudi Rock » 16.04.2014 11:10

Ist hier jemand der Ansicht, dass wir hier nicht verschaukelt werden?
Ist hier jemand der Ansicht, dass hier alles mit rechten Dingen zugeht?

Ich fasse mal zusammen. Wenn was fehlt, kann es ja ergänzt werden.

+ 04.12.2013 Abmahnung der VZ gegen über der Telekom
+ 12.12.2013 Abmahnung der VZ gegen über Vodafone
+ nach mehreren Aufschüben am 17.01.2014: Bekanntgabe der Einigung zwischen VZ und T, Ergebnis: Bestandskunden erhalten 30 GB mehr Volumen, Neukunden nicht, sollte das zusätzliche Volumen nicht ausreichen wird nachgebessert (2% Regelung), der Volumenbedarf wird ermittelt
+ 17.01.2014: die Telekom kündigt u. a. neue Tarife an (diese werden in den folgenden Wochen auch in Foren diskutiert, denn allen ist klar, die derzeitige Nachbuchpraxis kann auf Dauer nicht die Lösung sein) http://blog.telekom.com/2014/01/17/tran ... -via-funk/
+ zu der in Aussicht gestellten Nachbesserung der Volumenmenge kann es nicht kommen, denn die Telekom hat ihre Kunden nicht rechtzeitig informiert. Warum, bleibt ein Rätsel. „Danke, T.“ :x
+ Anfang März überrascht die Telekom ihre Kunden, denn bis einschließlich April erhalten plötzlich auch ihre Neukunden 30 Extra- GB an Volumen, diese Kunden werden jedoch erst gar nicht informiert (erfahren davon wenn überhaupt nur durch Zufall), eine Trennung zwischen Bestands- und Neukunden ist nicht möglich, somit wird die Volumenbedarfserfassung systematisch blockiert und die Volumenanpassung ist endgültig Geschichte. „Danke, T.“ :x
+ 05.03.2014 Klage der VZ gegen Vodafone
+ 10.03.2014 eine Mitarbeiterin vom „Telekom-hilft“- Team bestätigt nochmals das es neue Tarife geben wird, mit mehr Volumen aber weniger Speed https://forum.telekom.de/foren/read/ser ... ge=25.html
+ 01.April, kein Aprilscherz. Der erste Verhandlungstermin in der Klage VZ gegen Vodafone ist der 14.01.2015. Ja, doch schon so früh und nicht erst 2025. „Danke, V.“ :evil:
+ 10.04.2014 Telekomsprecher Philipp Blank verkündet: das es mit den neuen Tarifen bis zu 2 Jahre dauern kann, (wenn wir Glück haben, dann kann es also zu Weihnachten 2015 durchaus noch was werden, ursprünglich gingen viele vom jetzigen Zeitpunkt aus, also nach der „Schonfrist“ für Neukunden, aber denkste), die Auswirkungen des neuen Tarifportfolios auf das Netz müsse erst noch geprüft werden, das System umgestellt und schließlich die Mitarbeiter geschult werden. "Nochmals Danke T." :shock:

+ Anfang 2016: die LTE Technik hat sich im Festnetz nicht durchgesetzt, Kunden wurden vergrault, Satteliten- Internet erlangte 2015 den Durchbruch, LTE wird nur noch für reinen Mobilfunk genutzt, somit wurden letztendlich Steuermillionen für den Mobilfunknetzausbau in den Sand gesetzt weil hierfür rechtlich gesehen keine Grundlage gab, Brüssel verlangt die Gelder zurück

Habe ich noch was vergessen?
Rudi Rock
drosselfreies Hybrid, Tarif S 16 Mbit,
LTE und Hybrid sind ein guter Ersatz wenn nichts anderes geht, aber stets nur der drittbeste Zugang zu den unendlichen Weiten des World Wide Web
VDSL der zweitbeste, wird aber schlecht ausgebaut
Rudi Rock
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 74
Registriert: 30.06.2013 19:36

Re: Telekom: Neue LTE-Tarife fürs Land nicht vor 2015

Beitragvon bru62 » 17.04.2014 07:30

Rudi Rock hat geschrieben:Habe ich noch was vergessen?

Vielleicht, dass es kollektiven Gegendrucks bedarf? Man sich also zusammenschließen muss, um gemeinsam etwas zu bewirken?

In unserem Verein steckt noch viel Potenzial. Dies freizusetzen, müssen aber Menschen sich entschließen: Entweder allein kämpfen oder die Gemeinschaft stärken.

Schönes Osterfest

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Re: Telekom: Neue LTE-Tarife fürs Land nicht vor 2015

Beitragvon spokesman » 17.04.2014 16:46

@Rudi Rock
danke für diese ausführliche Aufschlüsselung der Ereignisse zu dem Thema, wenn man das alles auf einem Blick hat wirkt das auf jeden Nutzer sehr deprimierend. Die Bemühungen der Verbraucherzentralen in allen Ehren, doch befindet man sich als Verbraucherschützer bwz. Verbraucher ständig in einer Situation in der man nur reagieren kann. Die Konzerne versuchen wo es nur geht ihren Vorteil aus der Situation zu schlagen.

bru62 hat hier schon wichtige Worte in den Raum gestellt, es ist demnach quasi unmöglich als einzelne Person seinen Unmut über diese Situation bei den LTE-Tarifen zum Ausdruck zu bringen. Meiner Meinung nach gab/gibt es bei den Verbraucherzentralen einige Eingaben bzgl. der unzureichenden LTE-Tarife. Verbraucherschutzorganisationen suchen nicht nach möglichen Problemen, sie nehmen sich derer an die ihnen zugetragen werden. An der Stelle wäre die Anzahl der Eingaben natürlich sehr interessant, auch ein Vergleich mit anderen Verbraucherproblemen und wann ein Verbraucherverband den Rechtsweg bestreitet (ja das wird nicht nur Anhand der Anzahl von Eingaben gemacht..).

Als geteilt.de e.V. stellen wir uns weniger die Frage wie man die Provider nach einer Frequenzauktion zu etwas bewegen kann, das hat wenig Aussicht auf Erfolg. Wir müssen uns frühzeitiger die Frage stellen welche Bedingungen an eine Frequenzvergabe geknüpft sind. Wenn ich mir jetzt ansehe, dass man LTE augenscheinlich als Festnetzersatz für die Versorgung auf dem Land haben wollte, dann ist das zwar schön, doch wo will ich überhaupt hin? Der eigentlichen Frage nach dem funktionalen Internetzugang, nach dem Leistungsparametern die der funktionale Internetzugang mitbringen muss geht quasi keiner nach oder zumindest nicht "die Richtigen", sprich unsere Regierung.

Ich bin hier wieder sehr schnell bei der Grundsatzdiskussion, nehmen wir mal folgendes an:
Man schreibt in die LTE-Frequenznutzungsauflagen rein, dass eine Drosselung ausgeschlossen ist wenn sie keine technisch belegbaren Gründe hat. Was wird dann passieren, es wird gedrosselt, man wird Gründe finden.
Wir müssen also irgendwo festlegen, dass man als Bürger einen Anspruch auf einen Internetzugang mit bestimmten Leistungsparameter als Grundversorgung hat - die Netzneutralität mit AntiDrosselung etc. kann da gleich mit verankert werden. Am Ende wird es hier auf einen kabelgebundenen Anschluss hinauslaufen, LTE und Co. werden diesen Anschluss nur für die mobile Nutzung erweitern, können ihn aber nicht ersetzen..
Jetzt stehen wir da und haben Regionen, welche z.B. mit LTE und Hytas versorgt sind - ich höre noch die Stimmen der Landtagsabgeortneten, welch damals gesagt haben LTE ist nur eine Zwischenlösung und jetzt wird es als Festnetzersatz beworben und vom derzeitigen rechtlichen Anspruch ist es das wohl auch.

Abschließend möchte ich euch ebenfalls ein paar ruhige Feiertage wünschen, ich durchforste gerade die Protokolle der letzten Vereinssitzungen und kann nur sagen: wir brauchen mehr Leute, mehr Leute die sich in den ehrenamtlichen Dienst der Öffentlichkeit stellen, mehr Leute die für Ideale und Rechte eintreten.. (das wars dann mit den ruhigen Feiertagen ;) )
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu Funk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste