4G.de: LTE als Festnetzersatz kaum attraktiv

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu Mobilfunk (GPRS, EDGE, UMTS, LTE), WiMAX, WLAN, Richtfunk usw.

4G.de: LTE als Festnetzersatz kaum attraktiv

Beitragvon bru62 » 06.08.2013 15:38

"Gute Netzabdeckung ersetzt keine verbraucherfreundlichen LTE-Tarife". So lautet das Fazit eines Vergleichsberichtes, den das Portal 4G.de am 05.08.2013 veröffentlicht. Dabei werden LTE-Tarife in Deutschland, Österreich und der Schweiz verglichen. Während es in Deutschland nur volumenbegrenzte Tarife und gleich gar kein Prepaid-Angebot gibt, ist dies in den Nachbarländern durchaus üblich. So ist es auch nicht verwunderlich, wenn Tim Rohrer vom 4G-Portal konstatiert: "Soll LTE zu einem echten DSL-Ersatz werden, müssen die Datenvolumen wegfallen oder wesentlich höher ausfallen. Zwar hat Deutschland bei der LTE-Netzabdeckung noch die Nase vorn, doch hier werden Österreich und die Schweiz bald aufholen. Eine gute Abdeckung ist nicht alles. Die Verbraucher erwarten echte LTE-Flatrates und 4G-Tarife ohne Vertragsbindung von den Netzbetreibern." Recht hat er.

Gruß
______________
bru62
ehemals 2. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e. V.

Diskriminierungsfreies "Breitband für alle" wird es nur geben, wenn Menschen sich dafür engagieren.
Benutzeravatar
bru62
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5208
Registriert: 09.01.2006 06:30
Wohnort: 08058 Zwickau

Zurück zu Funk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste