LTE-Speedtest

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu Mobilfunk (GPRS, EDGE, UMTS, LTE), WiMAX, WLAN, Richtfunk usw.

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon Meester Proper » 04.09.2011 21:04

Fehler20 hat geschrieben:1.) Es ist/war so, dass die Mobilfunkprovider Proxys eingesetzt haben, um z.B. Bilder auf Websites zu komprimieren oder z.B. viel angefragte Dateien von Websites vorzuhalten (Facebook Logo, Geteilt Logo usw.)
Wenn diese Technik auch bei LTE eingesetzt werden soltle (was Sinn machen würde) dann würde das die Messergebisse stark nach oben verfälschen, weil dann z.B. der Flaschenhals Anbindung an das "öffentliche Netz" z.B. nicht beachtet wird.
Sollte keine Auswirkung auf Speedtests haben (siehe Ausführung von bkt), wenn nicht, kann man diese Komprimierung auch ausschalten.

Fehler20 hat geschrieben:2.) Von wo bis wo wird der Ping gemessen. Wenn über LTE eine private NAT-Adresse zugewisen wird und der Ping vom "Speedtestserver" aus gemessen wird, dann wird der Ping bis zum Netzübergang des LTE-Providers gemessen. Also wird die schlimmste Strecke, also die Funkstrecke gar nicht gemessen.

Hoffe geholfen zu haben ;-).
Der Ping wird korrekt gemessen, vom Anwender zum Server und zurück. Weil wenn man Webseiten aufruft, fordert der Client auch Daten vom Server an und empfängt sie dann, nichts anderes wird bei einem Ping gemacht, hier wird nur zusätzlich die Zeit gemessen. Wenn der Server im Internet einen Ping zum Clienten/Anwender ausführen würde, dann würde dies tatsächlich nicht funktionieren, da dies das NAT beim Provider verhindert.
Meester Proper
 

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon rezzler » 05.09.2011 06:36

bkt hat geschrieben:Ist schlecht dokumentierbar und gibt keine Aussage über Ping und Upload.
Außerdem hat man keine Aussage über die Qualität der Anbindung. Vielleicht ist ja der Server selbst der Flaschenhals. Deshalb die schlechteren Werte.

Das ist richtig. Da mir aber der Server auch mal 1,2 MB/s geliefert hat sehe ich das Problem nicht so eng. Diese Unwägbarkeit hat man bei Speed-Checks ja auch.

Durch die 3 stark verschiedenen Werte von Speed-Checks bin ich nicht unbedingt der Freund davon.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon bkt » 05.09.2011 07:47

Bei zweifelhaften Werten muss man eben mehrmals (mit dem selben Tool) messen.

Daher habe ich verschiedene Tools getestet.
Und Platz 1 hat bei mir Speedtest.net
Hier versucht man recht erfolgreich alle störenden Einflüsse so weit wie möglich auszumerzen (Meßverfahren und Berechnungsverfahren)

Mein Platz 2 ist Speed.io
Das Ergebnis ist aber regelmäßig etwas schlechter, auf Grund des anderen Meßverfahrens. Hier wird der Durchschnitt der Messung zu drei verschiedenen Servern genommen und nicht mehrere Messung zum Schnellsten (Speedtest.net).
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon Fehler20 » 07.09.2011 10:47

die von die genannten Speedtestanbieter erreichen bei einer uns geschalteten Funkverbindung allerdings regelmäßig Werte, die physikalisch gar nicht über die Leitung übertragen werden können, da die fest eingestellte Datenrate sonst überschritten werden müsste.

Der Ping wird korrekt gemessen, vom Anwender zum Server und zurück. Weil wenn man Webseiten aufruft, fordert der Client auch Daten vom Server an und empfängt sie dann, nichts anderes wird bei einem Ping gemacht, hier wird nur zusätzlich die Zeit gemessen. Wenn der Server im Internet einen Ping zum Clienten/Anwender ausführen würde, dann würde dies tatsächlich nicht funktionieren, da dies das NAT beim Provider verhindert.


Ja, genau da sehe ich das Problem. Der Server erhällt im Regelfall von deiner Webanfrage die öffentliche IP, die du nutzt. Dann setzt der Server einen Ping auf genau diese IP ab (beobachtet bei wieistmeineip.de und speed.io). Wenn diese öffentliche IP allerdings irgendwo anders ist und man von dort in einem nicht öffentlichen (NAT) Netz weitergeleitet wird, hat man Pech.
Benutzeravatar
Fehler20
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 342
Registriert: 30.03.2010 16:04
Wohnort: ???

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon bkt » 07.09.2011 14:12

Fehler20 hat geschrieben:die von die genannten Speedtestanbieter erreichen bei einer uns geschalteten Funkverbindung allerdings regelmäßig Werte, die physikalisch gar nicht über die Leitung übertragen werden können, da die fest eingestellte Datenrate sonst überschritten werden müsste.

Der Ping wird korrekt gemessen, vom Anwender zum Server und zurück. Weil wenn man Webseiten aufruft, fordert der Client auch Daten vom Server an und empfängt sie dann, nichts anderes wird bei einem Ping gemacht, hier wird nur zusätzlich die Zeit gemessen. Wenn der Server im Internet einen Ping zum Clienten/Anwender ausführen würde, dann würde dies tatsächlich nicht funktionieren, da dies das NAT beim Provider verhindert.


Ja, genau da sehe ich das Problem. Der Server erhällt im Regelfall von deiner Webanfrage die öffentliche IP, die du nutzt. Dann setzt der Server einen Ping auf genau diese IP ab (beobachtet bei wieistmeineip.de und speed.io). Wenn diese öffentliche IP allerdings irgendwo anders ist und man von dort in einem nicht öffentlichen (NAT) Netz weitergeleitet wird, hat man Pech.


Bei Speedtest.net wird der Ping aus Richtung Client zum Zielserver hin abgesetzt. Damit sollte es diese Problem eigentlich nicht geben :?
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon Fehler20 » 20.09.2011 13:04

Bei Speedtest.net wird der Ping aus Richtung Client zum Zielserver hin abgesetzt. Damit sollte es diese Problem eigentlich nicht geben


Stimmt und zwar über das HTTP Protokoll. Damit könnte man dann sogar testen, ob der Anbieter nen Content Proxy dazwischen hat. Cooler Tipp.
Benutzeravatar
Fehler20
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 342
Registriert: 30.03.2010 16:04
Wohnort: ???

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon bkt » 21.09.2011 18:12

Fehler20 hat geschrieben: Cooler Tipp.

Immer wieder gerne ;-)
Das Denkbare diskutieren, das Machbare realisieren.
Mitarbeit im Bundesverband "Initiative gegen digitale Spaltung - geteilt.de e.V." ist machbar, seit dem 12. März 2011
-----
Alle Beiträge geben ausschliesslich die persönliche Meinung des Verfassers wieder (GG Art. 5) und sind Dritten nicht zuzurechnen
Benutzeravatar
bkt
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 2065
Registriert: 13.03.2010 21:19
Wohnort: Thüringen

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon AndreasR » 03.01.2013 19:49

Nutze LTE von Telekom mit 16 Mbits.

Bild

Kann sich eigentlich sehen lassen :D nur die 10GB sind ein Witz...

Werde nun auf die neuen Tarife mit bis zu 100 Mbit wechslen, werde dann auch nen Speedport posten. Mal schaun was da so geht :D
AndreasR
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5
Registriert: 03.01.2013 15:26
Wohnort: 93426 Roding

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon HeinzHaraldF » 22.02.2013 11:15

Hier mein Indoor Ergebnis bei mir zu Hause. Allerdings nur HSPA. Anbieter ist Vodafone.

Bild
Mitglied bei "geteilt.de e.V."
--------------------------------------------------------------------------------------------
Telekom Hybrid Tester mit bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up, bei Last aber nur 6 / 1
1x Call & Surf Comfort Plus IP, Annex J 8,2/2,4 Mbit/s, 25,47 dB (erweitert zu Hybrid)
1x O² DSL M, mit 0,384 Mbit/s (abgeschaltet)
Benutzeravatar
HeinzHaraldF
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1532
Registriert: 22.10.2009 23:47
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon spokesman » 22.02.2013 11:23

Wie sieht es Outdoor aus, das wird ja oft als Versorgungsgrad herangezogen, da diese Variante für die Unternehmen, Kompetzenzzentren und Co. messbar ist.. (meiner Meinung nach völlig schwachsinnig..)
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon HeinzHaraldF » 22.02.2013 11:42

Outdoor sieht es erwartungsgemäß ein wenig besser aus.

Bild
Mitglied bei "geteilt.de e.V."
--------------------------------------------------------------------------------------------
Telekom Hybrid Tester mit bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up, bei Last aber nur 6 / 1
1x Call & Surf Comfort Plus IP, Annex J 8,2/2,4 Mbit/s, 25,47 dB (erweitert zu Hybrid)
1x O² DSL M, mit 0,384 Mbit/s (abgeschaltet)
Benutzeravatar
HeinzHaraldF
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1532
Registriert: 22.10.2009 23:47
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon spokesman » 22.02.2013 11:47

mh aber auch ned viel besser, zumal der Zeitraum der Messung diese sehr begünstigt - ich höre aktuell immer öfters von starken Auslastungen der LTE Zellen und daraus resultierende Störungen. Deine Outdoor Werte zeigen mir eine fehlende Sichtverbindung zum LTE/UMTS Mast.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon HeinzHaraldF » 22.02.2013 11:58

Ein ungenügender Ausbau könnte aber auch Schuld sein. ;)

Bild
Mitglied bei "geteilt.de e.V."
--------------------------------------------------------------------------------------------
Telekom Hybrid Tester mit bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up, bei Last aber nur 6 / 1
1x Call & Surf Comfort Plus IP, Annex J 8,2/2,4 Mbit/s, 25,47 dB (erweitert zu Hybrid)
1x O² DSL M, mit 0,384 Mbit/s (abgeschaltet)
Benutzeravatar
HeinzHaraldF
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1532
Registriert: 22.10.2009 23:47
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon spokesman » 22.02.2013 12:14

naja Ausbau würde ich das nach der Übersicht jetzt nicht nennen. Besonders die "bis zu Werte" sind ja keine Realwerte - das bkt bei uns in Thüringen geht bei derartigen Darstellungen schon fast von einer Unterversorgung aus - in deinem Fall wäre diese Vermutung ja berechtigt.
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: LTE-Speedtest

Beitragvon Fehler20 » 22.02.2013 12:18

Kann dieser Vodafone-Locator überhaupt Werte im 3G über 3,6 MBit anzeigen? Weil selbst bei Adressen direkt neben dem Sendemast bleibt der bei den Werten.

Aber mal eine Frage zu dem ADSL Wert: ist das der für deine Adresse? Weil wenn ja, dann würde ja in der Abfrage nicht mehr der Fixed sondern der RAM Wert angezeigt (und zumindest bei 2 mir bekannten Anschlüssen ist das nicht so).
Zuletzt geändert von Fehler20 am 22.02.2013 12:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Fehler20
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 342
Registriert: 30.03.2010 16:04
Wohnort: ???

VorherigeNächste

Zurück zu Funk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste