Richtfunk access point

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu Mobilfunk (GPRS, EDGE, UMTS, LTE), WiMAX, WLAN, Richtfunk usw.

Richtfunk access point

Beitragvon Soul-blade » 08.04.2011 18:40

Also mein Vater wurde auf ein evtl angebot aufmerksam. Nicht sehr weit von uns gibt es wohl einen access point für richtfunk. Bieten auch gute Tarife an. Der Betreiber meinte man müsse einen vorvertrag ausfüllen und dann wird geschaut ob es geht.
Ich habe jetzt zwei Fragen. Woher bekommt der access point seine Bandbreite? konnte über google nichts finden.
Die andere wäre ob man irgendwie selber schauen könnte ob ein passendes signal ankommt.

Ahja noch eine frage wäre, angeblich könnte man diese bandbreite immer weiter tragen praktisch wie stillepost. Stimmt das?

http://rs-breitband.de ist der Betreiber.
"Ihr Lacht über mich weil ich anders bin, ich lache über euch weil ihr alle gleich seid" Kurt Cobain
Mein neuer blog http://sonjus.blog.de
Nach Umzug endlich raus aus der Digitalen Spaltung mit 3mbit, Nach 8 Jahren versagen des Marktes und der Regierung.
Benutzeravatar
Soul-blade
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 607
Registriert: 16.06.2006 11:15
Wohnort: 51597 Morsbach

Re: Richtfunk access point

Beitragvon WWD » 08.04.2011 18:50

Hallo,

woher die Bandbreite kommt wird nicht selten geheim gehalten...

Selbst nach einem Signal schauen kannst Du natürlich machen (UMTS, LTE, WLAN) Aber Du kannst in der Regel nicht alle Möglichkeiten prüfen weil Dir dazu ggf. die Geräte fehlen (5GHz BFWA).

Was das "Weiterleiten der Bandbreite" betrifft, ist das mit kleinen Bandbreiten kein Problem, so bis 6..8 Mbit für alle Teilnehmer. Bei großen Bandbreiten 16.000 kbit/sek je Teilnehmer bringt das Weiterleiten sehr große Verluste auch in der Qualität. Ich habe Orte mit 5 RiFus in Reihe, da sind 16.000 kbit/sek. für mehrere gleichzeitig definitiv nicht möglich.
Benutzeravatar
WWD
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 62
Registriert: 29.05.2006 14:55
Wohnort: 53783 Eitorf

Re: Richtfunk access point

Beitragvon tjobbe » 08.04.2011 20:18

RSB ist ein seriöser Laden....Die Zuführung erfolgt in der Regel via RF vom Funkturm in Birk zu den AP's und dann in der Regel im 5Ghz WLAN. Du bekommst ein Routerboard mit Antenne, die von RSB gemanaged wird. Darauf hast du eine öffentliche feste IP die dir dann ein NAT Netz auf 192.162.1.190 weiterleitet.

Bandbreiten sind bisher sehr stabil und wenig ueberbucht. Voraussetzung für eine schnelle Anschaltung ist allerdings dass du einen AP in der nähe hast. Sollte das nicht der Fall sein geht nur etwas wenn ein Ausbau für RSB Sinn macht.

Bei bedarf gerne mehr, auch per PM.

Cheers, Tjobbe
DualWAN Anbindung mit Draytek router via Funk (Neu Up:4/Down:1Mbps RS-Breitband) und neu: CS DSL 2kRAM Vollsync
Benutzeravatar
tjobbe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 127
Registriert: 12.06.2010 06:31
Wohnort: Rhein Sieg Kreis (rechtsrheinisch)


Zurück zu Funk

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron