Zweitanschluss

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu A-DSL, A-DSL2, S-DSL, V-DSL, xDSL

Zweitanschluss

Beitragvon Anonymer » 19.06.2010 16:30

Wenn man schon ein ISDN Telefonanschluss besitz ist es einfach so möglich noch ein Zweiten Analogen Telefonanschluss zu beauftragen?
Wir haben vor Umzubauen und da überlege ich ob es Günstiger ist ein Zweitanschluss Telefonanschluss oder ob man alles über ein Anschluss laufen lässt. (Geräte mässig)
Wenn ja kann mann sich beim Bauherrenberatungsbüro sich vorab sich erkundigen ob das Technik möglich ist oder brauchen sie ein Auftrag dazu?
Ich habe mal ein par Foto hinzugefügt
Bild (Kabel geht direkt in die Erde zum Haus)

Bild 2 (Kabel von Draußen geht in Post kasten in Keller)

Bild 3 (Endverzweiger)
Ortsnetzkennziffer (Vorwahl): 04434 Colnrade
DSL vorhanden: JA
DSL Speed: 6000 (Ram)
geteilt.de bei Facebook
Benutzeravatar
Anonymer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 537
Registriert: 27.05.2006 23:05
Wohnort: 27243 Colnrade

Re: Zweitanschluss

Beitragvon Fehler20 » 19.06.2010 21:46

Also, ich würd einfach mal die Telefom Hotline anrufen und fragen^^. Weil ob die noch ein Adrenpaar frei haben kann man an diesen Kästen nicht sehen und du hast auch nur bedingt de Möglichkeit das selbst herauszubekommen. Bestellen musst du ja dann nicht^^.
Benutzeravatar
Fehler20
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 342
Registriert: 30.03.2010 16:04
Wohnort: ???

Re: Zweitanschluss

Beitragvon Anonymer » 19.06.2010 22:34

Ich rufe nächste Woche mal bei der Bauherrenberatungsbüro an mal gucken was ich rauskriege.
Wenn irgenwie kosten wie ein neues Kabelverlegen endsteht wer muss für die kosten aufkommen?
Ortsnetzkennziffer (Vorwahl): 04434 Colnrade
DSL vorhanden: JA
DSL Speed: 6000 (Ram)
geteilt.de bei Facebook
Benutzeravatar
Anonymer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 537
Registriert: 27.05.2006 23:05
Wohnort: 27243 Colnrade

Re: Zweitanschluss

Beitragvon Fehler20 » 19.06.2010 23:06

Du brauchst gar nicht die Bauherrenberatung anrufen, die normale 24/7 Tel: 0800 3301000 Hotline sollte es auch tun.

Zu den Kosten denke ich passt das hier: http://www.kosten-hausbau.de/baukosten- ... ss-32.html

wäre dann ja quasi wie ein Hausbau. Unter ganz schlechten Umständen könnte es passieren, dass dir die Telekom einen Muxer für den 2. Anschluss einbauen will und du damit die DSL-Verfügbarkeit (soweit vorhanden) einbüßt, also besser erst ggf. DSL bestellen (und danach vlt. wieder kündigen) und dann erst den 2. Anschluss ordern, dann können die dir keinen Muxer andrehen.

Mfg
Benutzeravatar
Fehler20
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 342
Registriert: 30.03.2010 16:04
Wohnort: ???

Re: Zweitanschluss

Beitragvon Anonymer » 19.06.2010 23:19

Fehler20 hat geschrieben:Du brauchst gar nicht die Bauherrenberatung anrufen, die normale 24/7 Tel: 0800 3301000 Hotline sollte es auch tun.

Zu den Kosten denke ich passt das hier: http://www.kosten-hausbau.de/baukosten- ... ss-32.html

wäre dann ja quasi wie ein Hausbau. Unter ganz schlechten Umständen könnte es passieren, dass dir die Telekom einen Muxer für den 2. Anschluss einbauen will und du damit die DSL-Verfügbarkeit (soweit vorhanden) einbüßt, also besser erst ggf. DSL bestellen (und danach vlt. wieder kündigen) und dann erst den 2. Anschluss ordern, dann können die dir keinen Muxer andrehen.

Mfg


Bei der Hotline bin ich vorsichtig die können das auch falsch verstehen und beauftragen ein zweiten anschluss obwohl mein gesagt hat es ist erstmal zur information
du meisst ein Muxer für den 2 Anschluss und dann soll ich den 2 Anschluss wieder kündigen?
Also auf dem 1 Anschluss läuft ISDN und habe auch DSL.
Also kann ich mit dem 1 Anschluss nicht auf ein Muxer sitzen
Ich will den 1 Anschluss behalten
Ortsnetzkennziffer (Vorwahl): 04434 Colnrade
DSL vorhanden: JA
DSL Speed: 6000 (Ram)
geteilt.de bei Facebook
Benutzeravatar
Anonymer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 537
Registriert: 27.05.2006 23:05
Wohnort: 27243 Colnrade

Re: Zweitanschluss

Beitragvon Fehler20 » 19.06.2010 23:33

Halt! War anders gemeint: Wenn die Telekom nur noch ein Adernpaar zu dir frei hätte und du nur ISDN HÄTTEST, dann hätte es passieren können, dass die dir einen Muxer eingebaut hätten, um den 2. Anschluss zu realisieren. Da du auf dem ersten Anschluss aber DSL hast, ist das egal bzw. brauchst du meinen Hinweis nicht mehr zu beachten.

Mit der Hotline: Da haste eig. recht, sollte ich inzwischen eig. gelernt haben^^.
Benutzeravatar
Fehler20
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 342
Registriert: 30.03.2010 16:04
Wohnort: ???

Re: Zweitanschluss

Beitragvon Anonymer » 24.06.2010 15:24

Ich habe heute Morgen mit den Bauherrenberatung in Bremen telefoniert und der Mitarbeiter könnte mir nicht weiterhelfen weill er keien Zugriff auf die Datenbank in der ich bin hat weill ich zur Bauherrenberatung nach Oldenburg gehöre :x
Haber der Mitarbeiter in Bremen meinte man muss sehen ob man ein Neuen Anschluss auf die Leitung draufschalten kann oder ob ein Bauvorhaben vorliegt.
Ich habe den Mitarbeiter auch auf die Kosten gefragt.
Er meinte: Das ist schon in der Bereitstellung (59,95€) drine.
Dann habe ich Heute in der Not mit Hotline telefoniert und die Dame an Telefon meinte es kann kein neuer Anschluss draufgeschalten werden es muss ein neues Kabel verlegt werden.
Außerdem hat sie geredt: das mann doch eine neu Nummer auf den Bestehen anschluss (ISDN) draufschalteten kann.
Zuerst habe ich gedacht gut zu wissen und mein zweiter gedanke dann habe ich das Problem mit dem Internet das ich neue Hardware brauche.

Wir haben ja noch nicht mit dem Umbau Zuhause bekonnnen also habe ich ja noch Zeit 8-)
Ortsnetzkennziffer (Vorwahl): 04434 Colnrade
DSL vorhanden: JA
DSL Speed: 6000 (Ram)
geteilt.de bei Facebook
Benutzeravatar
Anonymer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 537
Registriert: 27.05.2006 23:05
Wohnort: 27243 Colnrade

Re: Zweitanschluss

Beitragvon Winternightsky » 22.07.2010 14:04

Also die Sache sieht wie folgt aus:

Du hast per Grundgesetz Anspruch auf einen Telefonanschluss.... und das heißt nicht auf einen DSL-Anschluss.
Die Telekom kann und wird wenn du einen zweiten Telefonanschluss beauftragst und du bisher einen ISDNer mit DSL hattest dein DSL abschalten, den 2ten mit dem ersten auf einen Muxer packen und sagen "du wolltest es ja so"
ALSO: Anschluss 1: ISDN und DSL auf deinen Namen den 2ten auf den Namen deiner Frau oder Freundin zumindest solange bis geschalten, dann ummelden und fertig ! :)
Ortsnetzkennziffer (Vorwahl): 02827
DSL vorhanden: JA
DSL Speed: 16.000 k/bits

Hilft und kümmert sich gerne um PN-Anfragen bzw. DSL Anschaltung (wo jede Hoffnung verloren ist)...
Benutzeravatar
Winternightsky
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 348
Registriert: 12.11.2008 11:06
Wohnort: 47574 Goch - Hassum

Re: Zweitanschluss

Beitragvon HeinzHaraldF » 12.08.2010 09:02

Hi

Das ging bei mir relativ problemlos. Ich hatte mir zu meinem ISDN + 1000-er DSL einen weiteren ISDN Anschluss bestellt und auch für den DSL bestellt. Dank einem netten T-Punktler und meinem Wissen um verschiedene Bandbreiten in meiner Straße, konnte ich diesen sogar als 3000-er schalten lassen. Gekostet hat das Ganze die angesprochenen 60,-€ und geschaltet wurde über das vorhandene Kabel, es wurde nur ein anderer Leitungsweg genutzt. Die Telekom schaltete ohne großes Theater als ich angegeben hatte, dass ich eine Einliegerwohnung im Keller mit eigenem Anschluss versorgen wollte.
Klar kommt es immer auf die Umstände vor Ort an, Cuda frei, Port frei, aber ich würde mich nicht vom ersten Telekommitarbeiter abwimmeln lassen, schon gar nicht von den Hotlinern.

Mfg
HHF
Mitglied bei "geteilt.de e.V."
--------------------------------------------------------------------------------------------
Telekom Hybrid Tester mit bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up, bei Last aber nur 6 / 1
1x Call & Surf Comfort Plus IP, Annex J 8,2/2,4 Mbit/s, 25,47 dB (erweitert zu Hybrid)
1x O² DSL M, mit 0,384 Mbit/s (abgeschaltet)
Benutzeravatar
HeinzHaraldF
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1532
Registriert: 22.10.2009 23:47
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: Zweitanschluss

Beitragvon Winternightsky » 03.11.2010 20:06

Heinz Harald,

das hättest du auch ohne 60 EUR durch einen einfachen Anruf beim T-com ORKA und der netten Bitte um Schaltwegsverkürzung haben können...
Ortsnetzkennziffer (Vorwahl): 02827
DSL vorhanden: JA
DSL Speed: 16.000 k/bits

Hilft und kümmert sich gerne um PN-Anfragen bzw. DSL Anschaltung (wo jede Hoffnung verloren ist)...
Benutzeravatar
Winternightsky
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 348
Registriert: 12.11.2008 11:06
Wohnort: 47574 Goch - Hassum

Re: Zweitanschluss

Beitragvon HeinzHaraldF » 03.11.2010 20:53

Leider nicht. Der war leider bereits als Komplettanschluss zu 1&1 gewechselt, zumindest auf dem Papier (Kündigung war raus und lag bei 1&1 in der Schublade). Aufgrund mangelnder Bandbreite war eine echte Realisierung aber nicht möglich. Für den Anschluss in der Schwebe zwischen Telekom und Montabaur fühlte sich keiner mehr verantwortlich. Telekom sagte mein Asprechpartner heißt 1&1, die widerrum meinten das sie keine Möglichkeit haben etwas zu ändern, da der rosa Riese einen Auftrag auf Änderung der Leitungsführung ablehnte. Diese Spielchen lief über mehrere Jahre und hätte sich wohl auch nur zum Positiven geändert, wenn ich zu Big-T gewechselt wäre.
Auch meine regelmäßigen Besuche im T-Shop brachten keinen Erfolg, bis ich dort zufällig einen wirklichen Ansprechpartner traf. Der hatte einen guten Kontakt, der mir explizit meine kürzere Leitung buchen konnte. Eine Änderung meiner bestehenden Leitung wurde auch dort ausgeschlossen.
Also bezahle ich lieber 60,-€ und habe die dreifache Geschwindigkeit. Mit anderen besseren Kontakten ist sicherlich mehr möglich, nur die habe ich leider nicht.

Mfg
HHF
Mitglied bei "geteilt.de e.V."
--------------------------------------------------------------------------------------------
Telekom Hybrid Tester mit bis zu 100 Mbit/s Down und 40 Mbit/s Up, bei Last aber nur 6 / 1
1x Call & Surf Comfort Plus IP, Annex J 8,2/2,4 Mbit/s, 25,47 dB (erweitert zu Hybrid)
1x O² DSL M, mit 0,384 Mbit/s (abgeschaltet)
Benutzeravatar
HeinzHaraldF
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1532
Registriert: 22.10.2009 23:47
Wohnort: Hessisch Oldendorf

Re: Zweitanschluss

Beitragvon Winternightsky » 03.11.2010 20:56

Da hast du sicherlich recht ... Sowas kenne ich auch ;-)

Nur mal rein Interesse halber ... wie ist denn deine Ortsnetzvorwahl Heinz Harald ?
Ortsnetzkennziffer (Vorwahl): 02827
DSL vorhanden: JA
DSL Speed: 16.000 k/bits

Hilft und kümmert sich gerne um PN-Anfragen bzw. DSL Anschaltung (wo jede Hoffnung verloren ist)...
Benutzeravatar
Winternightsky
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 348
Registriert: 12.11.2008 11:06
Wohnort: 47574 Goch - Hassum

Re: Zweitanschluss

Beitragvon Anonymer » 24.01.2012 23:10

Jetzt ist es so weit und der Umbau von mein Bruder geht in die letzten Phase.
Er hat mein Bruder von ein Arbeitkollege gehört das er jetzt VDSL von EWETel bekommt und hat gefragt ob wir er das auch bei uns kriegen können da musste ich lachen und habe ihn das erklärt.
Ich habe zu mein Bruder gesagt er ist
1.Zu Weit von der VST weg.
2.Die db ist viel zu hoch
3.Ist Kein Breitband Netz von EWETel ausgebaut

Darauf hat mein Bruder gesagt ich soll mich mal bei EWETel erkunden das habe ich gemacht und da was erlebt.
Zu erst hat der Mitarbeiter die Adresse nicht gefunden nach einiger Zeit hat der rumgetrixt und hat doch noch was an der Adrese gefunden.
Es soll DSL bis 1600 verfügbar sein drauf habe ich gefrag was ist den bei ein Neuanschluss den realisierbar ist da musste der Mitarbeiter das System geweckseln und hat an der db die tatsätzliche DSL Bandbreite berechnet.DSL 3000 soll realisierbar sein soll und meine gegenfrage war was ist den mein db und dan hat er mir erklärt wie die db berechnet wird :roll:
Dann hat er mich gefragt ob da noch ein Anschluss besteht und bei welchen Anbieter und wolte das ich den vorhanden Anschluss Kündige und drauf habe ich gesagt das es eventuell um ein Neuananschluss auf ein Vorhanden Anschluss geht.Der Mitarbeiter hat gesagt das habe ich verstanden und hat mich außerdem gefragt ob das ein Famlienhaus ist und meine Antwort war ich habe es Schwarz auf Weiß von der Telekom das ein Anschlus auf den Vorhaden Anschlus realisierbar ist.

E-Mail Auszug von 25.01.2012 von ein Mitarbeiter der Deutsche Telekom Netzproduktion GmbH
Technische Infrastruktur Niederlassung Nordwest
zur Zeit ist dort so kein Anschluß realisierbar.
Wenn Sie bei der Telekom einen Anschluß beauftragen, würden wir unser Netz erweitern, so daß ein Anschluß möglich wird.
Das würde aber ca 4-6 Wochen dauern.
Die Geschwindigkeit wäre auch 2MBit.


Mein Nachbar hat EWETel ich meine er hatte Syn Probleme und meine Meinung ist die Telekom schaltet auch nicht mehr mehr als sie können.
Ich meine mein Nachbar hatte auch DSL 3000 von der EWETel hatte Probleme und wurde dann auf DSL 2000 runtergestuft.
Gibt es hier noch Erfahrung mit zu höhen Brandbreiten als die Telekom.
Ortsnetzkennziffer (Vorwahl): 04434 Colnrade
DSL vorhanden: JA
DSL Speed: 6000 (Ram)
geteilt.de bei Facebook
Benutzeravatar
Anonymer
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 537
Registriert: 27.05.2006 23:05
Wohnort: 27243 Colnrade

Re: Zweitanschluss

Beitragvon spokesman » 25.01.2012 11:00

Telekom hat geschrieben:Wenn Sie bei der Telekom einen Anschluß beauftragen, würden wir unser Netz erweitern, so daß ein Anschluß möglich wird.

köstlich, wir würden unser Netz erweitern, da kann man direkt mal fragen was die unter Erweiterung verstehen, sicher das gleich wie "wir geben mehrere Mrd. im Jahr für den Netzausbau aus.."
______________
spokesman
ehemals 1. Vorsitzender des Bundesverbandes Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.
aktuell Liquidator des „geteilt.de e.V.“
Benutzeravatar
spokesman
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5772
Registriert: 17.11.2007 01:48
Wohnort: 07422 Saalfelder Höhe

Re: Zweitanschluss

Beitragvon rezzler » 25.01.2012 13:22

spokesman hat geschrieben:
Telekom hat geschrieben:Wenn Sie bei der Telekom einen Anschluß beauftragen, würden wir unser Netz erweitern, so daß ein Anschluß möglich wird.

köstlich, wir würden unser Netz erweitern, da kann man direkt mal fragen was die unter Erweiterung verstehen, sicher das gleich wie "wir geben mehrere Mrd. im Jahr für den Netzausbau aus.."

Ich denke mal, hier wird eher ein oder zwei zusätzliche Kupfer-Doppeladern fürs Haus gemeint sein.
Reinhard Schneider
Vorstandsmitglied & Kassierer im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung -geteilt.de- e.V.

16.000/2.000 über WLAN von lokalem Anbieter, Telefon weiterhin über Telekom-Kupfer
Zweitwohnsitz mit VDSL25
Benutzeravatar
rezzler
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 1518
Registriert: 26.10.2009 20:20
Wohnort: 07338 Landsendorf

Nächste

Zurück zu DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste