Welche Latenzzeiten sind realistisch?

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu A-DSL, A-DSL2, S-DSL, V-DSL, xDSL

Welche Latenzzeiten sind realistisch?

Beitragvon Psychedelic Kingdom » 26.10.2009 10:13

Hallo Community,

es ist nicht so, dass ich mich über einen Ping von etwa 40 ms beschweren möchte. Aber müsste da nicht mehr drin sein? Ich habe gelesen, dass man bei Freenet & 1&1 den Router (in diesem Fall die Fritzbox) dazu zwingen kann das Telekom-Backbone anstelle des Telefonica-Backbones zu nutzen um den Ping im Idealfall auf unter 20 ms abzusenken. Das hat bei mir mit meiner Hardware jedoch nicht geklappt.

Hier die Anleitung:

http://www.computerhilfen.de/hilfen-22-219967-0.html

Weiterhin wäre es interessant, ob es Router gibt, welche mit einer höheren Bandbreite synchronisieren könnten. So schlecht sind die Leitungswerte doch nicht?

Bild (80KB)

Mfg Laurens


EDIT:

Huch, die Maximale DSLAM-Synch. scheint wie ich gelesen habe einfach von Freenet per Fixed-Profil eingestellt zu sein. Ich habe mich schon an die Technik dort gewandt, aber da deren Systeme momentan spinnen (Alle die übers Telefonica Backbone laufen) soll ich das nochmal später versuchen...
Benutzeravatar
Psychedelic Kingdom
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 26
Registriert: 17.03.2006 10:55
Wohnort: ???

Zurück zu DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 1 Gast