Was soll man davon halten - Arcor DSL

Berichte, Anbieter, Erfahrungen und Fragen zu A-DSL, A-DSL2, S-DSL, V-DSL, xDSL

Beitragvon chrinstian » 15.03.2007 22:36

dachscher hat geschrieben:
mabe hat geschrieben:ich meine mal gesehen zu haben dass das modem bis 384 (oder waren es 256 kbit/s) runter gehen durfte für die minimale ATM Datenrate.

Aber das bedeutet nicht, das Arcor 384er schaltet. Warum eigentlich nicht ? Einem Kollegen von mir wurde von Arcor gesagt, das es für die nicht wirtschaftlich (?) ist. Lässt das die Technik nicht zu ? In meinen Augen ist es doch egal, ob ich jemanden einen Vollanschluss mit 2000er DSL schalte oder für den selben Preis halt nur ein 384er.


Da stimme ich Dir absolut zu. Wenn ein 384er DSL schon unwirtschaftlich ist, dann nicht für den Anbieter sondern für den User, denn der würde ja genauso viel bezahlen wie für einen großen DSL-Anschluss. Aber man muss das alles nicht verstehen... (scheinbar).

Ich habe mich jetzt mit dem Orakel noch ein bisschen gespielt und mir die Nachbargemeinden angeschaut. z.B. Vogtareuth (2800 Ew.) - Dort ist 1. der Vorwahlbereich weit kleiner als der von Rott am Inn und 2. leben in dem Bereich VIEL weniger Leute als hier. Dort gibt das Orakel aber gleich 2 HVTs aus... Wer soll das noch verstehen oder logisch begreifen ?!
chrinstian
 

Beitragvon mabe » 16.03.2007 10:01

Vermittlungsstellen wurden gebaut als noch keiner an DSL oder ISDN bzw an dem Modembetrieb dachte. Das sieht man auch heute an den teilweise recht unsinnigen Anbindungen.

Damals war es aber total egal wie lange ein Kabel ist und welche Vermittlungsstelle genutzt wurde. Die Vermittlungsstelle legte damals nur die Vorwahl und die Ortskennziffer (ich hoffe die heist so) fest. Das wäre dann z.B. sowas:


02134-2 Stadt
02134-3 Ortsteil A
02134-9 Ortsteil B

Wenn damals nur eine Vermittlungsstelle gebaut wurde war eventuell die größe der heutigen Stadt noch nicht absehbar. Ähnlich verhält es sich ja auch in Regionen wo viele Muxer sind, da war niemals eingeplant dass das Gebiet so groß wird.
Benutzeravatar
mabe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 839
Registriert: 23.04.2006 18:22
Wohnort: ???

Beitragvon chrinstian » 16.03.2007 10:21

Jetzt verstehe ich. Die Telekom hat es verschlafen rechtzeitig auszubauen bzw. das alte Netz der Post zu erweitern. Rein theoretisch könnte man im Bereich Vogtareuth den zweiten Verteiler abreißen und in Schechen einbauen. Die Einwohnerentwicklung ist nämlich wegen der verkehrsgünstigeren Lage in Schechen viel höher als im Bereich Vogtareuth. Noch dazu ist das Gebiet unserer Vorwahl (08039) großflächiger als das der 08038. Jetzt warte ich mal ab was Arcor sagt, wenn auch die es nicht schaffen, gibt es für uns wirklich nur die Hoffnung auf Cablenet.
chrinstian
 

Beitragvon mabe » 16.03.2007 10:50

chrinstian hat geschrieben:Jetzt verstehe ich. Die Telekom hat es verschlafen rechtzeitig auszubauen bzw. das alte Netz der Post zu erweitern.

Nö warum? Du hast doch einen Telefonanschluss oder? ;) - Die Grundversorgung mit einem Telefonanschluss ist doch weiterhin gegeben. - Hier wurde auch nie eine neuen Vermittlungsstelle gebaut die gibt es schon seit über 40 Jahren.

Jetzt warte ich mal ab was Arcor sagt, wenn auch die es nicht schaffen, gibt es für uns wirklich nur die Hoffnung auf Cablenet.

Wenn Arcor ISDN verfügbar ist könntest du noch die ARCOR ISDN Flat buchen.

Zu DSL384, das heist ja nicht das Arcor DSL 384 vermarktet! Alle Arcorprodukte sind dynamsiche Bandbreiten, d.h. man kauft DSL 6000, die Bandbreite ist aber nicht wie bei T-Com fest vorgegeben, sondern es kann durchaus passieren dass man nur 5 oder 4 Mbit/s bekommt.

Wenn Arcor nur DSL 2000 oder 1000 anbietet aber Bandbreiten nicht nach unten beschränkt ist das ja das selbe wie mit den DSL 6000. Das Modem kann halt bis zu 384 runter gehen wenn nötig.

Was nicht "wirtschaftlich" wäre und wo ich Arcor auch recht gebe wäre einen Tarif für DSL 384 raus zu bringen. Also DSL 384 für x Euro. T-Com macht das ja auch nicht, da zahlt man ja auch für DSL 1000. So dürfte die Auskunft von Arcor einzustufen sein.
Benutzeravatar
mabe
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 839
Registriert: 23.04.2006 18:22
Wohnort: ???

Beitragvon dachscher » 16.03.2007 23:56

mabe hat geschrieben:Was nicht "wirtschaftlich" wäre und wo ich Arcor auch recht gebe wäre einen Tarif für DSL 384 raus zu bringen. Also DSL 384 für x Euro. T-Com macht das ja auch nicht, da zahlt man ja auch für DSL 1000.

Nein so meinte ich das ja auch nicht. Warum schaltet Arcor kein 384er, ohne dafür einen extra Tarif herauszubringen? Ich meine, bei der T-Com zahle ich doch auch für meinen 384er Anschluss dasselbe wie jemand mit einer 1000er Leitung. Und Arcor hat doch in seinen AGB´s , das z.B. ein 6000er Anschluss eine Spanne von 1 Byte über dem 2000er bis zum 6000er hat. So könnte man doch auch bei einem 2000er von 384 bis 2000 festhalten je nachdem was die Leitung hergibt.
Das meinte ich, warum ich nicht verstehe, was daran nicht wirtschaftlich ist. Man bekommt dasselbe Geld für weniger Leistung. Ist doch aus Sicht des Unternehmens klasse.
Breitbandinitiative DSL für Dachwig - Wir haben es geschafft !
_______________________________________________________________________________________________________________

Werdet Mitglied im Bundesverband Initiative gegen digitale Spaltung geteilt.de
Benutzeravatar
dachscher
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 3873
Registriert: 26.01.2006 16:48
Wohnort: 99100 Dachwig

Beitragvon chrinstian » 22.03.2007 21:25

Von Acror habe ich bis jetzt noch nichts gehört, die sind wohl noch am messen bzw. sich die Augen reiben wie ich mit meinen 90dB Dämpfung in den Bestellvorgang kommen konnte :shock:

Aber mal eine andere Frage: Ich habe bei Downloads oft Geschwindigkeiten von 20 - 40 KB/s, das wären ja umgerechnet über 300 kbps ? Wie kann das sein bei ISDN ???
chrinstian
 

Beitragvon chrinstian » 26.03.2007 11:22

Also dank Andreas weiß ich jetzt auch meine Leitungsdämpfung. Nicht über 90dB wie mir das Orakel weiß machen wollte, sondern "nur" 61,62dB. Aber auch damit werde ich bei Arcor keine Chance haben. Bin mal gespannt wann die Absage kommt bzw. ob sich Arcor überhaupt meldet.

:evil:
chrinstian
 

re!!!

Beitragvon mitredender_OWL » 08.04.2007 11:27

meiner meinung das benutzen des Online von arcor anstatt telecom lohnend...(man muss da einfach abwiegen undund)
aber machen sie ihe eigenen erfahrungen!....
leistung dämpfen..wie gibts denn sowas !!!!!

tja aber ISDN - merkmal von Arcor(aber das ist eben eine andere geschichte)ena werden hier im kreis höxter nich angeboten= aber
s.. egal!
Benutzeravatar
mitredender_OWL
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.04.2007 10:55
Wohnort: ???

Beitragvon Only » 08.04.2007 13:07

ah,endlich den topic wiedergefunden,deshalb hier nochmal mein post:
dumme frage:

bisher ging arcor nicht...
nicht mal die isdn flat,nun,ka seit wann,wird dsl verfügbarkeit angezeigt...


habs mit mehreren hausnummern in der straße probiert Wink


einzig&allein anders ist,dass früher,neben der vorwahl,auch die eigentliche rufnummer erfragt wurde..


wieder ein "bug" in der arcor datenbank oder was ist da los?
vorallem weil der tcom check sagt:geht nicht :shock:
Benutzeravatar
Only
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 87
Registriert: 14.07.2006 10:02
Wohnort: 34414 Warburg-Hohenwepel

Beitragvon chrinstian » 08.04.2007 13:41

@Only

Ich glaube wirklich an einen Bug, denn ich hab es jetzt noch einmal probiert und nun komme ich nicht mehr zum Bestellvorgang. Nur Arcor Preselect verfügbar, welches aber niemand will. Eigene Leitungen hat Arcor nicht in unserem Vorwahlbereich, jedoch sollen angeblich Arcor-Leitungen neben der Bahnstrecke liegen - Aber auch hier ist es wohl die fehlende Wirtschaftlichkeit für das Unternehmen. Der 1200-Einwohner zählende Hauport liegt direkt an dieser Bahnstrecke.

Meine Arcor-Bestellung liegt nun schon sehr lange zurück (14.03.2007). Am 15.03.2007 habe ich dann bestätigt bekommen, dass in wenigen Tagen die Unterlagen und die Gerätschaften kommen. Naja heute ist der 08.04. und es kam weder eine Absage noch eine Zusage. Auf eine zwischenzeitliche E-Mail hat mir Arcor nicht geantwortet, was vielleicht auch daran lag dass ich eine kostenpflichtige Nummer anrufen sollte um den Auftragsstatus zu erfragen.

Da Arcor hier die vorhandene T-Com Leitung nutzten wird, wäre der 61,62dB Dämpfungswert entscheident und daher sehe ich schwarz. Wer's in sieben Jahren nicht schafft DSL zu ermöglichen muss eben zusehen wie die Kunden abwandern. Sobald bei uns Cablenet verfügbar ist, möchte ich mit der Telekom nichts mehr zu tun haben - Jedes Mal Probleme !!!
chrinstian
 

Beitragvon Only » 08.04.2007 15:37

hm,es gibt aber ne kostenlose arcor hotline
--> 0800-10 70 990

----------
naja,zu meinem thema,1&1 sagt nun auch,dass es generell geht,nur eine genauere prüfung sei von nöten...

dazu kommt,dass ich mitbekommen habe,dass arcor hier wirklich was planen soll(das ging im dorf rum...),ob da aber was wahres dran ist,kann ich nicht sagen...
Benutzeravatar
Only
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 87
Registriert: 14.07.2006 10:02
Wohnort: 34414 Warburg-Hohenwepel

Beitragvon chrinstian » 08.04.2007 17:54

Only hat geschrieben:hm,es gibt aber ne kostenlose arcor hotline
--> 0800-10 70 990

----------
naja,zu meinem thema,1&1 sagt nun auch,dass es generell geht,nur eine genauere prüfung sei von nöten...

dazu kommt,dass ich mitbekommen habe,dass arcor hier wirklich was planen soll(das ging im dorf rum...),ob da aber was wahres dran ist,kann ich nicht sagen...


Zu Arcor: Bei der kostenlosen Nummer kann man den Status nicht abfragen. Mir wurde eine 0180... Nummer mitgeteilt.

Zu 1&1: Das ist bei mir auch immer das Gleiche: T-Com geht nicht, 1&1 sagt dass es funktioniert aber noch weiter geprüft werden müsse. Kann man vergessen, auch von dort ist die Absage sicher!
chrinstian
 

Beitragvon mitredender_OWL » 08.04.2007 18:07

chrinstian hat geschrieben:
Only hat geschrieben:hm,es gibt aber ne kostenlose arcor hotline
--> 0800-10 70 990

----------
naja,zu meinem thema,1&1 sagt nun auch,dass es generell geht,nur eine genauere prüfung sei von nöten...

dazu kommt,dass ich mitbekommen habe,dass arcor hier wirklich was planen soll(das ging im dorf rum...),ob da aber was wahres dran ist,kann ich nicht sagen...


Zu Arcor: Bei der kostenlosen Nummer kann man den Status nicht abfragen. Mir wurde eine 0180... Nummer mitgeteilt.

Zu 1&1: Das ist bei mir auch immer das Gleiche: T-Com geht nicht, 1&1 sagt dass es funktioniert aber noch weiter geprüft werden müsse. Kann man vergessen, auch von dort ist die Absage sicher!

jaaa das ist auch blöd dann ,wenn man bei der arcor hotline keinen dsl-status abfragen kann .und ärgerlich..
Benutzeravatar
mitredender_OWL
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 5
Registriert: 08.04.2007 10:55
Wohnort: ???

Beitragvon Only » 08.04.2007 18:35

chrinstian hat geschrieben:
Only hat geschrieben:hm,es gibt aber ne kostenlose arcor hotline
--> 0800-10 70 990

----------
naja,zu meinem thema,1&1 sagt nun auch,dass es generell geht,nur eine genauere prüfung sei von nöten...

dazu kommt,dass ich mitbekommen habe,dass arcor hier wirklich was planen soll(das ging im dorf rum...),ob da aber was wahres dran ist,kann ich nicht sagen...


Zu Arcor: Bei der kostenlosen Nummer kann man den Status nicht abfragen. Mir wurde eine 0180... Nummer mitgeteilt.

Zu 1&1: Das ist bei mir auch immer das Gleiche: T-Com geht nicht, 1&1 sagt dass es funktioniert aber noch weiter geprüft werden müsse. Kann man vergessen, auch von dort ist die Absage sicher!


is doch kacke....

leider find ich die kontakt mail adresse nicht mehr,hatte vor paar jahren arcor schonmal geschrieben und auch prompt antwort bekommen bzgl dsl verfügbarkeit ;)
Benutzeravatar
Only
Mitstreiter
Mitstreiter
 
Beiträge: 87
Registriert: 14.07.2006 10:02
Wohnort: 34414 Warburg-Hohenwepel

Beitragvon chrinstian » 10.04.2007 10:37

Also ich habe mich jetzt noch einmal darum gekümmert. Es kam eine Mail vom Shop dort teile man mir eine Telefonnummer mit 0180 (24 Ct./Min) wo ich meinen Auftragsstatus erfragen könnte. Online ist das auch möglich, jedoch wird dazu eine Kundennummer benötigt, die ich aber noch nicht habe.

Nun habe ich dort angerufen und wurde mit einem automatischen Herren verbunden, der mich ebenfalls nach Kundennummer oder Telefonnummer fragte. Erst als ich zweimal eine falsche Nummer eingegeben habe, gings weiter. Musst zweimal die 1 drücken und dann meine Auftragsnummer eintippen. Die Ansage lautete:

Für Ihre Auftragsnummer ARCxxxxxx wurde folgender Auftragsstatus ermittelt: Der Auftrag für das Produkt Arcor DSL wurde geprüft und ist vollständig. Das gewünschte Produkt ist verfügbar, wir ermitteln nun den geplanten Anschalttermin.

Die Frage ist nur -> Warum dauert das so verdammt lange ? Bald ist ein Monat vergangen und ich habe weder ein Schreiben noch das Modem bekommen. Am Ende ist das Ganze nur ein Standard-Spruch

:evil:
chrinstian
 

VorherigeNächste

Zurück zu DSL

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron